Willkommen Gast
 
StartseiteMitgliederSuchenAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 Fliegerhorst der "Wyvern Pioneers"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Fliegerhorst der "Wyvern Pioneers"   Do 11 Okt 2018 - 0:45
 
„Vor allem kann man ihn essen ohne sich vollzukleckern und bei den letzten Bissen nur noch labbriges Brötchen übrig zu haben.“, erklärte Jaik den Hintergrund seines besonderen Burgers, während er sich langsam nach unten begab, um dann noch ein letztes Mal um den Himmelsreiter herum zu gehen.
"Das hat mich schon immer gestört bei Burgern. Entweder man muss dann weniger auf den Burger tun, was ich sehr schade finde, aber egal, was man mit dem Brötchen anstellt und auch welches Brötchen es ist: das Ergebnis ist immer eine Sauerei.", stimmte Jason seinem Freund zu, der nun wieder zu ihm zurück kam, "Du sagst also, du hast eine perfekte Lösung dafür gefunden?"
Nachdem das Flugzeug nun endgültig abgegeben war, verließen sie zusammen den Hangar Richtung Kaserne, während Jaik noch eine interessante Info über Flugzeuge und Flughöhe erzählte. Jasons Augen weiteten sich kurz, als er 100 km Höhe hörte und schluckte dann. Seine Reaktion, allerdings deutlich heftiger, wiederholte sich gleich darauf noch einmal, als Jaik plötzlich meinte, er wäre bereit von Jason umgehauen zu werden, um gleich darauf zu fragen, wie Jason vorgehen wollte. Etwas perplex blinzelnd war Jason kurz stehen geblieben, bevor er dann mit ein zwei schnellen Schritten schnell zu Jaik aufholte.
"Ähm...", kam es von Jason und plötzlich fanden es seine Gedanken interessanter sich um Jaiks vorletzten und nicht letzten Satz zu kümmern.
Hatte er gerade ernsthaft vergessen, was er sagen wollte? Was hatte Jaik eigentlich nochmal gefragt? Er hatte gesagt, dass er von Jason umgehauen werden wollte, was eine leichte Verwirrung bei ihm hervorrief, auch wenn er wusste, dass nicht er, sondern sein Flug damit gemeint war. Ach ja, der Flug.
"Hm, also ähm... Flügel ausbreiten und starten? Du hast gesagt, du würdest gerne Sonnenauf- und -untergang sehen, also wäre es wahrscheinlich organisatorisch am besten, wenn wir irgendwo zusammen übernachten und abends und wenn du dich traust morgens nochmal zu fliegen. Allerdings...", antwortete Jason schließlich auf die Frage und stockte kurz, um zu überlegen, "Wir bräuchten ziemlich viel Energie also Essen für mich, sonst geht mir zwischendrin der Sprit aus und ich bin nicht scharf darauf abzustürzen. Irgendwie ist mir dieser Körper dann doch recht wichtig. Wäre schade ihn zu verlieren. Also... wir bräuchten die Ausrüstung von dir und dein Zelt und ich sorge für ein Büfett. Oder wir machen ein Feuer und du machst deine Spezialburger bis ich platze."


I don't know how you feel, but all I want is you.
You can be my steering wheel, I'm holding onto you.

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Jetpilot, studiert Luft- und Raumfahrttechnik

Größe :
1,80 m

Stimme :
mitteltief, ruhig, neigt allerdings dazu sich zu überschlagen wenn er sich in Rage redet

Auffallende Merkmale :
Goldablagerungen auf den Iriden

Ruf in der Stadt :
besserwisserischer Spitzenpilot

avatar
per ardua ad astra

BeitragThema - Re: Fliegerhorst der "Wyvern Pioneers"   So 14 Okt 2018 - 23:20
 
Aha! Jason war also ein Leidensgenosse. Machte sich den niemand sonst auf diesem Planeten Gedanken um eine Lösung für dieses Problem? Ignorierten die Terrestrier es einfach und fanden sich damit ab das sie sich nach dem Essen umziehen mussten? „Ich habe sogar mehrere Lösungsansätze in einem vereint!“ ,prahlte Jaik mit geschwollener Brust. Der Schlüssel war präzises Arbeiten und akkurate Vorbereitung, ein paar kleine Tricks sicherten das Ergebnis zusätzlich ab. Perfekt war also nicht einmal ein weit hergeholter Begriff. Er war guter Dinge das Jasons Horizont ausreichte um die unverkennbaren Vorteile zu erkennen, nicht so wie einige Frittenbudenbesitzer in dieser Stadt. Außerdem hatte sein Alienfreund nach all den Chancen die er ihm bot schließlich nur das Beste verdient.
Jaik registrierte das seine Begleitung ins Stocken geriet und wies in die Richtung einer Reihe von Mehrparteinhäsern die mit dem Meer im Hintergrund fast den Anschein einer kleinen Strandsiedlung erwecken. Allerdings aus einem sehr alten Schwarz-Weiß Film denn die Holzfassaden waren allesamt grau gestrichen und penibel genormt.
Er musste lachen als Jason seinen Plan für ihren nächsten gemeinsamen Flug erklärte. Wenn er sich traute? Solange Jason nicht auf die Idee kam mit Wachs und Federn in Ikarus Fußstapfen zu treten wüsste er nichts was ihn beunruhigen könnte. Abstürzen wollte er natürlich auch nicht. Im Gegensatz zu Jason brauchte er diesen Körper zum Überleben. Doch die Energieversorgung bereitete ihm dabei keinerlei Kopfzerbrechen. Im Gegensatz zu seinen Stahlvögeln die für einen Flug tausende Liter von Kerosin verbrannten war Jason schließlich ein richtiges Sparmodell.
Wenn du mich ohne Flugzeug durch die Wolken bringst versorge ich dich bis an dein Lebensende mit Pizza und Burgern.“ Jaik liebte seine Maschinen. Doch er war noch nie geflogen ohne durch Stahl und Glas von der Außenwelt abgeschirmt zu sein. Es war ein völlig neues Level der Atmosphärenerkundung das sie in Angriff nahmen. „Mir ging es eigentlich eher darum wie du gedenkst mich hoch zu kriegen, das müssen wir einkalkulieren wenn wir die Ausrüstung organisieren.“ Komplett getrennt voneinander zu fliegen hörte sich sehr nach doppelten Energieaufwand an. Nachdenklich schürzte Jaik die Lippen, runzelte die Stirn und musterte Jason. Es gab doch bestimmt noch effektivere Möglichkeiten. „Inwieweit bist du an die Flügelform gebunden?


The Stargazer
don't tell me the sky is the limit when there are footprints on the moon
i want do my walkin' down the roads less traveled
sow my dreams where they won't unravel
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4567-jaik-hoffman#81221 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4639-jaik-s-beziehungen#81555 http://moon-academy.forumieren.com/t4821-jaik-kleidung#84109 https://www.youtube.com/watch?v=QX91fKvF1f0&list=PLauMTygfhXlJqRMQSpOxShzPXhlcb0kGc&index=5&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Fliegerhorst der "Wyvern Pioneers"   So 14 Okt 2018 - 23:32
 
Jaik stellte mit stolz geschwellter Brust klar, dass er nicht nur einen, sondern sogar mehrere Lösungsansätze für das Burgerproblem hatte. Dabei wirkte der Pilot mal wieder so von sich überzeugt, dass Jason gar nicht anders konnte, als in sich hinein zu lachen. Was den Flug mit Jason anging, da gab es noch ein zwei Dinge zu klären und auch, wenn Jaik vor Freude versprach Jason bis ans Lebensende zu verköstigen, wenn er ihn ohne Flugzeug über die Wolken brachte, hatte Jason so manche Bedenken und er glaubte auch Jaik war nicht gänzlich hin und weg, sondern durchdachte die Sache schon auch. Während Jason noch über Jaiks witzige Anmerkung lachte, sprach dieser weiter über den genauen Plan ihres Ausflugs. Die Frage war tatsächlich gar nicht so schlecht: Wie genau gedachte er Jaik bis über die Wolken zu bringen?
"Also... am einfachsten wäre es natürlich, wenn ich dich festhalte und dann hoch fliege, aber man könnte auch...", begann Jason und hielt dann kurz nachdenklich inne, was Jaik nutzte, um ihn nochmal über seine Flügel zu befragen, "Meinst du, welche Form meine Flügel annehmen? Die Form bestimme ich selbst, es ist halt am einfachsten etwas zu nehmen, das mir klar im Kopf ist, aber an sich könnten die Fühler alle Formen annehmen. Denke ich. Ehrlich gesagt habe ich damit noch nicht so viel experimentiert. Ich wette ich kann sie auch ganz dünn machen und eine Art Kugel um dich schließen, damit du vor Kälte und Druck geschützt bist, aber ich habe das noch nie ausprobiert. Vielleicht sollten wir zuerst das herauskriegen, bevor wir den Flug wagen."


I don't know how you feel, but all I want is you.
You can be my steering wheel, I'm holding onto you.

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Jetpilot, studiert Luft- und Raumfahrttechnik

Größe :
1,80 m

Stimme :
mitteltief, ruhig, neigt allerdings dazu sich zu überschlagen wenn er sich in Rage redet

Auffallende Merkmale :
Goldablagerungen auf den Iriden

Ruf in der Stadt :
besserwisserischer Spitzenpilot

avatar
per ardua ad astra

BeitragThema - Re: Fliegerhorst der "Wyvern Pioneers"   Mo 15 Okt 2018 - 0:12
 
Vor dem zweiten Haus blieb Jaik stehen und fing an in den unzähligen Overalltaschen nach seinem Haustürschlüssel zu tasten. Er hätte Jasons Flügel natürlich gerne in Aktion gesehen, allerdings zeugte es von ziemlich kurzsichtigem Handeln wenn sie sich auf eine Methode versteiften. Zwei Personen waren nun einmal schwerer zu transportieren als eine.
Auf überlebenssichernde Maßnahmen zu verzichten wäre natürlich himmlisch. Alleine die Vorstellung reichte schon aus um Jaik aufgeregt auf die Unterlippe beißen zu lassen. Aber sie mussten unbedingt realistisch bleiben. „Wir sollten deine Ressourcen optimal nutzen. Wenn du einen erdähnlichen Druck, Sauerstoffgehalt und Temperatur aufrecht erhalten musst damit ich überleben kann, geht das zwangsläufig auf unsere Flughöhe.“ Endlich wurde Jaik fündig, ohne die Augen von Jason abzuwenden steckte er den Schlüssel ins Schloss und schob die dunkelgraue Tür auf.

→ Gebäude 7, Wohneinheit 1 [Flt Lt Jaik Hoffman]


The Stargazer
don't tell me the sky is the limit when there are footprints on the moon
i want do my walkin' down the roads less traveled
sow my dreams where they won't unravel
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4567-jaik-hoffman#81221 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4639-jaik-s-beziehungen#81555 http://moon-academy.forumieren.com/t4821-jaik-kleidung#84109 https://www.youtube.com/watch?v=QX91fKvF1f0&list=PLauMTygfhXlJqRMQSpOxShzPXhlcb0kGc&index=5&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Fliegerhorst der "Wyvern Pioneers"   Di 6 Nov 2018 - 22:49
 
Jaik & Jason
30. September | nachmittags | klarer Himmel, warm

Jason atmete die frische Luft des goldenen Herbstes tief ein und aus. Es war ein seltsames Gefühl wieder hier zu sein. Nicht, weil er diesen Ort nicht mochte, sondern weil er heute nicht wegen seinem Freund und dessen Burger oder Spiele hier war, obwohl er sonst nie wegen etwas anderem hier war. Mit einem hörbaren Seufzen sammelte Jason das bisschen Mut, das nötig war, und passierte das Eingangstor der Kaserne. Er ging ein paar Meter über den Platz und schaute sich dann nach einem bestimmten Gesicht um, das er zum Glück bereits nach wenigen herum schweifenden Blicken fand. Mit einem Lächeln und Winken machte Jason auf sich aufmerksam und kam dann auf den jungen Piloten zu.
"Hey, da bin ich.", kündigte Jason sich an und blieb vor dem Angesprochenen stehen, der sich nun zu ihm wandte.
"Bereit?", fragte Torch und grinste Jason so freudig an, dass dieser eher entmutigt, statt ermutigt wurde.
Das sah nämlich verdächtig nach Schadenfreude aus. Torch wusste nämlich nur zu gut, dass es dem angehenden Mediziner vor diesem und allen folgenden Flügen grauste. Einer der Gründe, wieso Jason ihn letztens überhaupt angesprochen hatte. Daran erinnert zu werden ließ ihn wieder seufzen.
"Ja, muss wohl.", antwortete er und zuckte wenig begeistert mit den Schultern.
"Na dann, rein in den Anzug, ich check nochmal alles durch. Kommst dann einfach rüber in den Hangar, okay?"
"Jawohl.", bestätigte Jason etwas gekünstelt steif und verschwand dann, um sich fertig zu machen, während der Pilot Richtung Hangar verschwand.


I don't know how you feel, but all I want is you.
You can be my steering wheel, I'm holding onto you.

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Jetpilot, studiert Luft- und Raumfahrttechnik

Größe :
1,80 m

Stimme :
mitteltief, ruhig, neigt allerdings dazu sich zu überschlagen wenn er sich in Rage redet

Auffallende Merkmale :
Goldablagerungen auf den Iriden

Ruf in der Stadt :
besserwisserischer Spitzenpilot

avatar
per ardua ad astra

BeitragThema - Re: Fliegerhorst der "Wyvern Pioneers"   Mi 7 Nov 2018 - 1:00
 

Jaik & Jason
[size=47]30. September | Nachmittag | klar, warm[/size]

Jaik lag beinahe mit der Stirn auf dem vor ihm ausgebreitetem Papier um einen winzigen Punkt mit einer Zahl zu versehen. Vor ihm lag die Karte des Sonnensystems die normalerweise gerahmt über seinem Bett hing. Sie war schon seit über einem Jahrzehnt in seinem Besitz. Er brachte es einfach nicht übers Herz sich eine neue zu besorgen die nicht den Pluto zeigte. Um die Abbildung des 2006 zu einem Zwergplaneten erklärten Objekts auf dem Papier weiterhin zu rechtfertigen hatte er sich kurzerhand entschlossen einfach alle andere Zwergplaneten und ihre Umlaufbahnen einzutragen. Bald waren auch die neuentdeckten Monde dazu gekommen und so war es seit Jahren ein persönliches Ritual die Karte immer wieder zu aktualisieren. Die zahlreichen, ständig korrigierten Bleistiftspuren gaben ihm das Gefühl an der Entdeckung des Himmels teilzuhaben. Neben ihm lag ein Papier das die gerade erst entdeckten Jupiter Monde auflistete. Allerdings wurde es mit 79 Monden inzwischen ziemlich eng um den Jupiter herum, weswegen diese Aufgabe Jaik einiges an Konzentration abverlangte.
Das letzte was er jetzt gebrauchen konnte war ein lautes Poltern an der Tür und eine viel zu fröhliche, zwitschernde Stimme. „Buuuuck, ich habe Neuigkeiten!“ Mit einem Augenrollen versuchte Jaik sich wweiterhin den Monden zu widmen. „Ich möchte nicht wissen was die Wolkenformation draußen ähnelt.“ Er kannte Birdbrains Verständnis von „wichtigen“ Neuigkeiten bereits. Er verließ seine Wohnung bestimmt nicht mehr um in Aerosol-Ansammlungen nach dreibeinigen Pferden zu suchen.
Nein, noch wichtiger! Ich glaube Torch ist endlich bereit sich nach seiner Frau auf etwas neues einzulassen.“ „Wie erfreulich für ihn, interessiert mich trotzdem nicht!“ Das Beziehungsleben seiner Kameraden kümmerte ihn sogar noch weniger als Wolkenformationen. „Dooooch, ich glaube schon. Immerhin geht er mit deinem blonden Kumpel aus.Knack! Über Jupiter LXIX brach die Spitze des Bleistifts ab und übersäte Jaiks akribische Einzeichnungen mit feinem, schwarzem Staub. Der hatte allerdings nur noch Augen für die geschlossene Tür hinter ihm. Blonder Kumpel? Jason? Nein, das war absurd! Warum sollte Jason mit Torch ausgehen? Schnell stürzte Jaik durch den kurzen Flur um die Wohnungstür aufzureißen. Er wurde von Birdbrains quirligen Grinsen begrüßt. „Wie kommst du darauf?“ Er musste es einfach wissen, erst danach konnte er sich eine Meinung zu dem Gehörten bilden. „Sie treffen sich gerade beim Hangar. Wundert mich das er dir nicht Bescheid gesagt hat. Aber es ist bestimmt nicht das erste Mal, ich habe die beiden in letzter Zeit oft quatschen sehen.
Jaik hoffte dass das mulmige, zermahlende Gefühl in seiner Magengegend von der Wut auf Birdbarin rührte weil sie solche Vermutungen anstellte. Warum sollte Jason sich mit Torch treffen? Alles was er ihm bieten konnte, konnte Jaik übertreffen. Er war der bessere Pilot. Doch die Wahrheit war nun einmal das er den freundliche Austausch zwischen den Beiden schon immer mit Argwohn betrachtet hatte. Er wusste wie sehr Jason sich eine Beziehung wünschte. War es das? Das was Torch ihm geben konnte? Würde er bald lieber seine Zeit mit ihm verbringen? Ihn ersetzen?
Birdbrain beugte sich ein gutes Stück herunter um Jaiks auf den Boden gefallen Blick aufzusammeln. „Wenn du mir nicht glaubst, überzeug' dich selbst!“ Schlagartig stand Jaik kerzengerade, das war tatsächlich eine ausgezeichnete Idee! Bevor er sich in Vermutungen verlor musste er erst einmal die Fakten überprüfen. Er bekam kaum mit das Carrot ihm im Vorbeigehen auf die Schulter klopfte und „Na los, Tiger!“ gluckste ehe er die Hand seiner Freundin abklatschte.
Sicherlich gab es eine logische Erklärung für Birdbrains Beobachtungen. Eine die ihm vielleicht sogar gefiel.
Noch nie war er so unglücklich gewesen seinen blonden Freund zu sehen wie in dem Moment als er ihn auf dem Flugplatz entdeckte. So fühlte sich also ein emotionaler Schlag in den Magen an. Dieser Teil der Geschichte stimmte leider, aber das musste ja nicht auf den Rest zutreffen. Mit schnellen Schritten eilte Jaik auf Socken über den Platz. „Hey!“ ,fiepte er und tippte Jason auf die Schulter damit er sich zu ihm umdrehte. Jaiks Haare waren noch zerrauft von Kartenzeichnen und seine Stirn zierte Bleistiftstaub, am deutlichsten stach jedoch das große Fragezeichen in seinem Gesicht heraus. „Was machst du hier?


The Stargazer
don't tell me the sky is the limit when there are footprints on the moon
i want do my walkin' down the roads less traveled
sow my dreams where they won't unravel
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4567-jaik-hoffman#81221 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4639-jaik-s-beziehungen#81555 http://moon-academy.forumieren.com/t4821-jaik-kleidung#84109 https://www.youtube.com/watch?v=QX91fKvF1f0&list=PLauMTygfhXlJqRMQSpOxShzPXhlcb0kGc&index=5&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Fliegerhorst der "Wyvern Pioneers"   Mi 7 Nov 2018 - 19:34
 
Jason bog um die Ecke Richtung Versorgungslager, um sich da einen der Fluganzüge auszuleihen, da tippte ihm plötzlich jemand von hinten auf die Schulter. Irritiert wandte Jason sich um und schaute direkt in zwei große, traurig erschrockene Goldaugen. Schon nach Jaiks erstem Hey, schoss Jason ein bestürztes "Oh Scheiße." durch den Kopf. Dann fiel sein Blick auf Jaiks mehr als sonst zerwühlte Haare, den Bleistiftstaub darunter auf seiner Stirn und... trug er etwas tatsächlich keine Schuhe? Jasons Augen weiteten sich entsetzt. Plötzlich sah es so aus, als hätte er seinem lieben lieben Freund etwas unfassbar Schreckliches angetan. Zumindest schaute Jaik so drein. Als hätte er gerade ihre Freundschaft gekündigt. Aber aus welchem Grund sollte er? Trotzdem musste es irgendeine Erklärung dafür geben, dass ein zerwühlter, strümpfiger Jaik jetzt vor ihm stand und ihn mit großen Augen anschaute wie ein Hundewelpe.
"Ähm... ich...", begann Jason und überlegte sich, wie er seine Absicht soweit tarnen konnte, dass Jaik es nicht sofort als Lüge enttarnte bzw. als das, was es in Wirklichkeit war, "Torch hat mir einen Flug mit der ... Hawk oder so versprochen. Naja, um ein bisschen zu trainieren, sollten wir das Schiff wirklich reparieren können."


I don't know how you feel, but all I want is you.
You can be my steering wheel, I'm holding onto you.

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Jetpilot, studiert Luft- und Raumfahrttechnik

Größe :
1,80 m

Stimme :
mitteltief, ruhig, neigt allerdings dazu sich zu überschlagen wenn er sich in Rage redet

Auffallende Merkmale :
Goldablagerungen auf den Iriden

Ruf in der Stadt :
besserwisserischer Spitzenpilot

avatar
per ardua ad astra

BeitragThema - Re: Fliegerhorst der "Wyvern Pioneers"   Mi 7 Nov 2018 - 20:07
 
Was?“ ,kam die leise, ungläubige Antwort von Jaik. Es war sogar nicht schlimmer als angenommen. Torch machte ihm nicht nur seinen Posten als Jasons Lieblingsperson streitig, sondern auch als sein Pilot. Wie lange ging das schon so? Solange wie er darauf wartete das Jason ihn endlich um einen weiteren Flug fragte? Doch stattdessen wandte er sich an seinen Kameraden. Er wollte keine unerwünschten Eindringlinge in diesem Projekt und erst recht nicht Torch. Was brachte er schon mit was Jaik nicht hatte? Naja, außer Sozialkompetenz natürlich und wenn er ehrlich mit sich war machte gerade die Jaik Angst. Hatte der Weltkriegssoldat seinen besten Freund mit seinem Charme um den Finger gewickelt? In einer anderen Zeit hatte er schließlich schon einmal eine Beziehung bis zur Hochzeit gebracht. Er hatte Erfahrung, das gab ihm allerdings kein Recht in sein Fachgebiet einzudringen. Wusste Torch etwa schon von dem Raumschiff?
Aber...ich wollte dir den Himmel zeigen.“ ,murmelte Jaik geknickt. Er hatte doch alles getan was in seiner Macht stand um Jasons ersten Flug zu einem außerordentlichen Erlebnis zu machen.
Jaik zwang sich zur Ruhe. Er hatte immer noch nicht die Fakten gecheckt. Allerdings präsentierten sich ihm die voreiligen Schlüsse gerade so imposant das er Mühe hatte sich nicht von ihnen leiten zu lassen.  
Du weißt, das du mich jederzeit fragen konntest?“ Jaik schluckte und hob den Blick wieder, prüfend. Da er aber Angst vor der Antwort hatte ließ er sofort eine weitere Frage folgen. Eigentlich wollte er nicht hören das Jason zwar wusste das er die Möglichkeit hatte mit ihm zu fliegen, aber Torch schlicht den Vorzug gab.  „Weiß Torch von...allem?


The Stargazer
don't tell me the sky is the limit when there are footprints on the moon
i want do my walkin' down the roads less traveled
sow my dreams where they won't unravel
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4567-jaik-hoffman#81221 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4639-jaik-s-beziehungen#81555 http://moon-academy.forumieren.com/t4821-jaik-kleidung#84109 https://www.youtube.com/watch?v=QX91fKvF1f0&list=PLauMTygfhXlJqRMQSpOxShzPXhlcb0kGc&index=5&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Fliegerhorst der "Wyvern Pioneers"   Mi 7 Nov 2018 - 22:29
 
Ein leises Was kam aus Jaiks Mund, das allein schon bei seinem Klang Jason das Herz schwer machte. Der nächste Satz von Jaik verschlimmerte dieses Gefühl sogar noch. Jason wurde richtig übel und er musste sich zusammen reißen, um sich nicht mit einer Hand an den Oberkörper zu fassen. Verdammt, dachte er sich und biss sich zerknirscht auf die Unterlippe. Er wollte Jaik nicht einfach so die gesamte Peinlichkeit erzählen, stattdessen wollte er weiterhin cool wirken, aber wenn er Jaik so sah wie jetzt, erzeugte das bei ihm so ein schlechtes Gewissen, dass er sich langsam wirklich überlegen musste, was ihm am Ende wichtiger war.
Allerdings zuckten Jasons Augenbrauen etwas misstrauisch nach oben, als Jaik plötzlich nachfragte, ob Torch von allem Bescheid wusste. Jason dämmerte langsam etwas. Zuerst konnte er es noch nicht gänzlich erklären, doch diese ungute Vermutung kannte er bereits. Das Gefühl, dass da irgendetwas nicht stimmte bei Jaik und auch zwischen ihnen. Dieses ungute Gefühl weckte allmählich Jasons Argwohn und Jaiks Verhalten seinen Zorn.
"M-Moment. Bist du deswegen ohne Schuhe über den ganzen Platz hierher getapst? Weil du Angst hast ich würde dich irgendwann einfach fallen lassen und durch Torch ersetzen?", fragte Jason richtig empört nach und schaute seinen Freund entrüstet an, "Werde erwachsen, Jaik. Torch ist für mich nichts weiter als ein Lehrer und selbst wenn nicht, ich verstehe nicht, was dich so daran stört. Du könntest jederzeit einen weiteren Stratosphärenflug mit mir starten, das heißt aber trotzdem nicht, dass ich deswegen nicht auch mit Torch fliegen kann."


I don't know how you feel, but all I want is you.
You can be my steering wheel, I'm holding onto you.

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Jetpilot, studiert Luft- und Raumfahrttechnik

Größe :
1,80 m

Stimme :
mitteltief, ruhig, neigt allerdings dazu sich zu überschlagen wenn er sich in Rage redet

Auffallende Merkmale :
Goldablagerungen auf den Iriden

Ruf in der Stadt :
besserwisserischer Spitzenpilot

avatar
per ardua ad astra

BeitragThema - Re: Fliegerhorst der "Wyvern Pioneers"   Mi 7 Nov 2018 - 23:21
 
Jaik antwortete nicht auf Jasons Fragen. Für ihn waren es nicht einmal Fragen. Jason listete offensichtliche Fakten auf. Ja, er war gerade im Herbst auf Socken über den kompletten Flugplatz gelaufen und ja, er hatte Angst gehabt...bis gerade eben. „Ich habe keine Angst das du mich durch Torch ersetzt....“ ,grummelte er. Jaik hatte Jason seine Welt zeigen wollen, eine Welt auf die er unheimlich stolz war, aber er hatte sich lieber jemand anderes gesucht. „...das tust du bereits.“ Damit das er Torch als seinen Lehrer betitelte hatte Jason sich selbst verraten. Jaik war der bessere Pilot, das sagte sein Kamerad selbst. Der Grund für die Bevorzugung war also ein anderer, das wovor Jaik sich auf dem Weg hierher bereits gefürchtet hatte. „Das war...unser Ding!“ So wie viele andere Sachen auch und Jaik war nicht bereit auch nur eines davon herzugeben.
Selbst wenn Jason nun in Torch das gefunden hatte was er die ganze Zeit gesucht hatte. Jaik sollte sich für ihn freuen. Doch das tat er nicht. Im Gegenteil. „Aber als Piloten brauchst du mich schließlich nicht mehr und für etwas anderes ziehst du mich anscheinend überhaupt nicht in Betracht.“ Jaik blickte wieder auf, seine Stimme war viel fester geworden. Verletzter Stolz richtete sein Rückgrat auf. Der gleiche Stolz der ihn und seine Familie auseinander getrieben hatte. Langsam sollte er sich daran gewöhnen fremde Lebensformen zu enttäuschen. Er war den Kall nicht gut genug, bei den Djakninn musste er sich erst gar keine Mühe geben und auch Jasons Spezies reichten seine Bemühungen scheinbar nicht aus. Dabei hatte er sich für ihn wirklich ins Zeug gelegt. Doch was er getan hatte konnte anscheinend nicht mit dem mithalten was Torch ihm geben konnte. Was Jaik nun wurmte war das er nicht einmal die Chance erhalten hatte es zu versuchen. Vielleicht konnte auch er Jason das geben was er wollte. Möglicherweise sogar besser als Torch. Vielleicht wollte er das sogar.
Ich verstehe nicht weshalb du ihn überhaupt brauchst, alles was er dir bieten kann, kann ich dir auch geben!“ Irgendwie musste er Jason doch davon überzeugen können das er gerade ein unheimlich dumme Entscheidung traf und das er, Jaik, eine Chance verdiente zu beweisen das er durchaus in der Lage war ein unbekanntes Feld zu erschließen.


The Stargazer
don't tell me the sky is the limit when there are footprints on the moon
i want do my walkin' down the roads less traveled
sow my dreams where they won't unravel
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4567-jaik-hoffman#81221 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4639-jaik-s-beziehungen#81555 http://moon-academy.forumieren.com/t4821-jaik-kleidung#84109 https://www.youtube.com/watch?v=QX91fKvF1f0&list=PLauMTygfhXlJqRMQSpOxShzPXhlcb0kGc&index=5&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Fliegerhorst der "Wyvern Pioneers"   Do 8 Nov 2018 - 0:20
 
„Ich habe keine Angst das du mich durch Torch ersetzt...das tust du bereits.“, grummelte Jaik und wirkte eingeschnappt wie ein kleines Kind, dass Jason gar nicht anders konnte als seinen Freund fassungslos und enttäuscht anzustarren.
Dann riss er im nächsten Moment aber wieder die Augen auf und blinzelte perplex, als Jaik klar stellte, dass das Fliegen und so weiter eine Sache nur zwischen ihnen war. Etwas besonderes, das man nicht einfach so mit irgendjemandem z.B. Torch teilte. Jason begann verwirrt die Stirn zu runzeln. Er wollte vehement Prostest einlegen, aber er war von Jaiks Verhalten so baff, im negativen Sinne, dass er gar keinen Satz zustande bekam. Währenddessen redete Jaik sich immer tiefer in irgendetwas, das Jason erst beim dritten Nachdenken darüber langsam entschlüsseln konnte. Aber es war absolut alles Einbildung, zu hundert Prozent und er selbst merkte es noch nicht einmal, sondern drehte den Teufelskreis weiterhin herunter bis zum endgültigen Tiefpunkt.
Jasons Mimik erstarrte im ersten Moment, als er hörte, was Jaik ihm alles unterstellte. Zuerst war der angehende Mediziner fassungslos, doch dann folgte der letzte Nebensatz und sein erster Schock wich Traurigkeit. Langsam senkte sich Jasons Blick betrübt und während seine vorher vom Zorn angespannten Glieder sich entspannten, verhärtete sich alles in seiner Brust. Auf einmal wirkte er bedrückt, als hätte man ihn getreten oder eine schlechte Botschaft überbracht. Er schloss sogar für einen Moment die Augen und atmete konzentriert ein und aus. Verdammt, fluchte er innerlich und sein Kopf senkte sich nach vorne. So konnte das nicht weiter gehen. Jason war nicht dumm und selbst wenn Jaik noch nicht selbst Bescheid wusste, Jason tat es. Das hier war keine Frage mehr von Interpretation und garantiert nicht mehr weg zu lügen. Seltsamerweise fühlte er sich in diesem Moment genauso wie in jenen, als er Sitzen gelassen worden war, nur dass er hier dieses Mal derjenige war, der jemanden zurück wies. Die Erinnerung an diese schmerzlichen Erlebnisse erzeugte bei Jason jedoch nicht nur Trauer, sondern ließ auch seine Selbstverteidigung hochfahren, die sich in Form von Wut in seinem Gesichtsausdruck zeigte. Sein Blick blieb immer noch gesenkt und überwiegend betrübt, doch als Jaik dann auch noch hinzufügte, dass er Jason genau das gleiche bieten konnte wie Torch, hob er ihn zügig. Nun war deutlich mehr Wut als Trauer zu sehen.
"Hör auf damit, Jaik!", fuhr Jason seinen Freund plötzlich an und packte ihn an den Oberarmen, um ihn ganz leicht zu schütteln, "Hör auf, bitte! Schon schlimm genug, dass du mir sowas zutraust, dass du glaubst ich könnte das hier einfach mit irgendeinem x-beliebigen Menschen haben! Du weißt ganz genau, dass mir der Rest der Welt buchstäblich am Arsch vorbei geht außer dir. Da können sie noch so nett zu mir sein und mir helfen, aber verstehen tust nur du mich richtig! Und genau deswegen habe ich gesagt ich brauche dich, weil ich es eben nicht mit irgendjemand anderem außer dir haben kann, weil mir keiner von denen helfen kann, weil sie nicht so sind wie ich und du! Aber damit war nicht gemeint, dass ich nur mit dir rede und Dinge unternehme. Ich gehöre weder dir, noch sonstwem, nur mir und wenn du klug bist, dann... kettest du dich besser auch nicht an irgendwen."
Damit senkte sich Jasons Blick wieder und ebenso seine Hände.
"Vor allem nicht an mich.", fügte er mit gesenkter Stimme hinzu, "Mach nicht die gleichen Fehler wie ich, bitte. Ich ertrage es nicht noch einen Freund zu verlieren. Vor allem nicht dich."


I don't know how you feel, but all I want is you.
You can be my steering wheel, I'm holding onto you.

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Jetpilot, studiert Luft- und Raumfahrttechnik

Größe :
1,80 m

Stimme :
mitteltief, ruhig, neigt allerdings dazu sich zu überschlagen wenn er sich in Rage redet

Auffallende Merkmale :
Goldablagerungen auf den Iriden

Ruf in der Stadt :
besserwisserischer Spitzenpilot

avatar
per ardua ad astra

BeitragThema - Re: Fliegerhorst der "Wyvern Pioneers"   Do 8 Nov 2018 - 1:36
 
Jasons Wut kam so plötzlich das Jaik zusammen zuckte als er auf einmal handgreiflich wurde. Aus reinem Reflex wollte er Jasons Hände abschütteln, doch Glück lenkte ihn seine Ansprache schnell ab. Es dauerte sich nicht allzu lange bis Jaik sich fragte wo Jason sich vor ihm verteidigte oder vor ihm selbst. Er kannte den Schmerz der hinter diesen Worten schon, doch dieses Mal hörte er sie mit anderen Ohren. Mit den Ohren von jemanden der immer wieder gegen eine Wand rannte weil irgendein Tölpel so dämlich gewesen war die Tür zu demolieren. Er hatte es satt, ständig zu hören wie Jason sich als kaputte Persönlichkeit, ja sogar als Bürde, darstellte. Das war er einfach nicht! Wahrscheinlich war er der einzige der das so sah und Jaik würde seinem Beispiel garantiert nicht folgen.
Du unterschätzt also nicht nur meine Fähigkeiten als Pilot, sondern auch mein Urteilsvermögen.“ ,zischte er. Er hasste es angezweifelt zu werden, er konnte seine eigenen Entscheidungen treffen und war in der Lage seine eigenen Erfahrungen zu machen. „Ich will nicht mehr hören das du dich selbst als Störfaktor darstellst. Ist dir jemals in den Sinn gekommen das die anderen komplette Idioten waren? Nimm andere Faktoren wenn du ein Ergebnis willst! Du warst Teil eines Problems, aber du bist nicht das Problem!“ Jetzt war er wirklich wütend. Er hatte immer noch keine Antworten auf die Fragen die ihn quälten erhalten. Außerdem war er zu aufgewühlt um rational zu denken. Jaik hasste dieses Gefühl die Kontrolle über seinen Verstand zu verlieren. Er hasste es das Jason ihn in diese Situation gebracht hatte. Doch am meisten hasste er das er auch noch anfing sich selbst klein zu reden. Das duldete er weder bei ihm, noch bei sich selbst.
Du gibst so einen Nonsense von dir! Ich kette mich nicht an dich und ich will dich auch bestimmt nicht besitzen. Ich brauche dich nicht einmal. Ich möchte bei dir sein. Aus freiem Willen. Aus dem Grund habe mich darauf gefreut mit dir den Himmel zu erkunden, das war mir wichtig...und ich dachte das wäre es dir auch.“ Jaik schluckte, einen kurzen Augenblick wirkte sein Blick verloren ehe er sich wieder verhärtete. Das war der Kern des Problems, doch er musste sich nichts vormachen. Er wusste das dahinter noch viel mehr steckte. Ein Stück weit hatte Jason ja Recht, er wusste nicht worauf er sich einließ. Er wusste nicht einmal was mit ihm passierte. Aber resignieren passte einfach nicht zu ihm. Er brauchte Klarheit und Antworten, jetzt!
Warum, Jay? Ich verstehe es einfach nicht. Macht es dir mehr Spaß mit Torch zu fliegen?“ Autsch, diese Vermutung tat mehr weh als vermutet, allerdings nicht so sehr wie das was noch folgen würde. Jaik biss sich auf die Unterlippe. „Oder steckt da mehr hinter?


The Stargazer
don't tell me the sky is the limit when there are footprints on the moon
i want do my walkin' down the roads less traveled
sow my dreams where they won't unravel
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4567-jaik-hoffman#81221 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4639-jaik-s-beziehungen#81555 http://moon-academy.forumieren.com/t4821-jaik-kleidung#84109 https://www.youtube.com/watch?v=QX91fKvF1f0&list=PLauMTygfhXlJqRMQSpOxShzPXhlcb0kGc&index=5&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Fliegerhorst der "Wyvern Pioneers"   Do 8 Nov 2018 - 2:52
 
Jason hätte nun einiges von Jaik erwartet. Wut, Tränen, Resignation, aber das, was Jaik ihm nach seiner Ansprache entgegnete, hätte er nie erwartet. Langsam hob er seinen Blick zu Jaik und jegliche Wut und Trauer wich aus seinem Gesicht. Zurück blieb nur Erstaunen und die Frage in seinen Augen, ob Jaik das alles wirklich ernst meinte. Ein unverschämter Teil von ihm wagte zu glauben Jaik hätte Recht und dass das gesamte Problem lediglich vorhanden war, weil es eine Frage der Perspektive war. War er wirklich nicht das Problem, sondern nur die anderen?
Immer noch erstaunt und etwas unsicher ließ Jason Jaiks Worte über sich ergehen. Tatsächlich gab Jaik sogar an, dass er nicht vorhatte sich an ihn zu ketten oder ihn zu besitzen, ja ihn sogar nicht einmal brauchte. Trotzdem wollte er bei ihm sein und zwar weil es sein freier Wille war. Er wollte mit ihm dem Himmel erkunden und das war ihm so wichtig. Jetzt verstand Jason erst so richtig, weshalb Jaik ihn mitgenommen hatte. Es war nicht nur gewesen, um ihm seine Flugkünste zu zeigen oder wie hoch es eine Erfindung der Menschen bereits brachte, sondern es war nur darum gegangen mit ihm zusammen hinauf in die Stratosphäre zu schießen. Das war der einzige Grund. Nach dieser Erkenntnis trafen Jason die letzten Fragen seines Freundes wie scharfe Dolche, doch der letzte war nicht nur scharf, sondern auch noch vergiftet.
"Was? Wie? Nein. Ich meine...", überschlugen sich Jasons Worte fast und plötzlich stieg eine komische Angst in ihm auf, die sein Herz fest in ihrem Griff hielt.
Sein Atem beschleunigte sich und warmes Blut schoss ihm in jede Extremität, während seine Hände begannen leicht schwitzig zu werden.
"So ist das nicht! Er erklärt mir nur alles, das war es auch schon. Ich sagte doch schon er ist mein Lehrer. Das hat nichts mit Spaß zu tun, eher mit Arbeit.", rechtfertigte Jason sich und wirkte schon etwas selbstbewusster, "Und was meinst du mit dahinter stecken? Denkst du ich komme nach allem was passiert ist hierher und fange was mit einem deiner Arbeitskollegen an? Das wäre nicht nur total bescheuert, weil meine letzte Trennung noch nicht so lange her ist und obendrein wäre es dir gegenüber die gemeinste Nummer schlechthin. Also hör jetzt endlich auf mit diesem unsinnigen Mist. Du bist hier derjenige, der Nonsense redet. Mein Ziel ist das Schiff zum Laufen zu bringen und heraus zu finden wer ich bin und woher ich komme, um dann dorthin zu fliegen. Alles andere, alles hier, Birdbrain, Carrot, Torch und der Rest von Cadysa interessiert mich lediglich in einem Punkt: Wie nützt mir diese Person oder dieser Gegenstand für mein Ziel? Alles andere hält mich nur auf oder ist unnötig und ich habe mich lange genug ausbremsen lassen von allem und jedem. Ich will dieses verdammte Schiff flugfähig kriegen und ich will es fliegen können für alle Fälle, aber steuern wirst du es, klar? Nur du und jetzt hör auf hier wegen meiner verflixten Nachhilfestunden so einen Terz zu machen."
Jason gab ein genervtes Seufzen von sich und strich sich durch die Haare.
"Wenn ich das jedes Mal machen würde, wenn du mit Birdbrain fliegst, wären wir in einer Woche keine Freunde mehr.", witzelte Jason und lachte wenig begeistert.


I don't know how you feel, but all I want is you.
You can be my steering wheel, I'm holding onto you.

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Jetpilot, studiert Luft- und Raumfahrttechnik

Größe :
1,80 m

Stimme :
mitteltief, ruhig, neigt allerdings dazu sich zu überschlagen wenn er sich in Rage redet

Auffallende Merkmale :
Goldablagerungen auf den Iriden

Ruf in der Stadt :
besserwisserischer Spitzenpilot

avatar
per ardua ad astra

BeitragThema - Re: Fliegerhorst der "Wyvern Pioneers"   Do 8 Nov 2018 - 3:26
 
Reflexartig atmete Jaik aus. Es fühlte sich an als hätte er seit dem Verlassen der Wohnung die Luft angehalten. Einen Moment starrte er die vorbeiziehenden Wolken an. Nun wünschte er sich das Birdbrain ihn wirklich nur zum Enträtseln von Wolkenformationen vor die Tür gelockt hätte. Der Sturm in seinem Kopf legte sich langsam und ließ wieder klare Gedanken zu. Jason war also nicht romantisch mit Torch involviert, das war...gut. Er war erleichtert.
Allerdings gab es noch eine andere Sache die ihm schwer im Magen hing. Es ging nicht darum das Jason seinen Aufenthalt hier offenbar nur als Mittel zum Zweck sah. Das kaufte er ihm nicht ab. Er hatte seine Blicke beim Betrachten des Saturns gesehen. Wenn er wirklich glaubte nicht mit zumindest ein wenig Leidenschaft dahinter zu stehen machte er sich selbst etwas vor.
Nein, es ging immer noch darum das Jason sich einen anderen Lehrer gesucht hatte. Das war mit seiner Zusammenarbeit mit Birdbrain überhaupt nicht zu vergleichen. Jason hatte die Wahl gehabt und er hatte Torch gewählt. Jaik wusste immer noch nicht warum.
Du weißt dass das Fliegen für mich viel mehr ist als ein Hobby oder Arbeit ist und ich wollte dir das nahe bringen. Ich wollte dir alles zeigen und dabei sein wenn du dich traust das Steuer das erste Mal selbst in die Hand zu nehmen. Wenn du merkst was für ein großartiges Gefühl es ist Feuer und Stahl durch die Luft zu lenken.“ Langsam senkte Jaik den Blick wieder in Jasons Richtung. Er versuchte in dieser aufgeheizten Situation gar nicht erst etwas zu vertuschen, er konnte deutlich an Jason sehen wie schlecht ihm das gelang. Jaik war ruhig... und enttäuscht, aber das war nicht die erste Enttäuschung in seinem Leben. „Also ja, du hast Recht. Es ist sentimentaler Blödsinn und von daher können wir es gerne vergessen.“ Am besten machte er in dem Zug gleich eine Ecke für die ganzen Emotionen frei die ihn heute durchgeschüttelt hatten. Was die anging hatte Jason seinen Standpunkt mehr als deutlich gemacht.
Doch zuvor musste er noch eines wissen. „Warum hast du Torch gefragt und nicht mich?“ Jaik zögerte kurz und überlegte ob das was er noch anfügen wollte überhaupt noch Gehalt besaß. Vermutlich, damit Jason nachvollziehen konnte weshalb es ihn so sehr störte. „Ich hätte dir sehr gerne Flugstunden gegeben.


The Stargazer
don't tell me the sky is the limit when there are footprints on the moon
i want do my walkin' down the roads less traveled
sow my dreams where they won't unravel
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4567-jaik-hoffman#81221 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4639-jaik-s-beziehungen#81555 http://moon-academy.forumieren.com/t4821-jaik-kleidung#84109 https://www.youtube.com/watch?v=QX91fKvF1f0&list=PLauMTygfhXlJqRMQSpOxShzPXhlcb0kGc&index=5&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Fliegerhorst der "Wyvern Pioneers"   Do 8 Nov 2018 - 14:48
 
Jaik schien immer noch nicht zufrieden, auch wenn er jetzt schon etwas ruhiger wirkte. Das, was ihn jedoch wirklich störte, war seiner Meinung nach aber immer noch nicht geklärt. Er beharrte darauf, dass Jason all das genauso mit ihm hätte machen können und dass diese Sache nicht wie für Torch eine bloße Arbeit war, sondern eine Leidenschaft, die er persönlich Jason vermitteln hatte wollen. Jason verstand Jaik durchaus, aber da gab es noch eine kleine Sache, die ihn trotzdem auf seinem Standpunkt beharren ließ. Hörbar seufzte Jason einmal, ehe er Jaik versuchte klar zu machen, dass seine Entscheidung sich an Torch zu wenden überhaupt nichts mit Vorzug zu tun hatte, sondern mit purer Berechnung.
"Warum? Genau wegen dem, was du gerade gesagt hast! Fliegen ist nicht nur eine Arbeit für dich oder ein Hobby, in das du einfach jemanden einführen kannst. Während du dort oben voll in deinem Element bist, stehe ich Todesangst aus, selbst wenn ich weiß, dass mein wahrer Körper theoretisch nie sterben würde. Und deswegen, nur deswegen habe ich Torch um Tipps gebeten, worauf er mir angeboten hat mir alles beizubringen. Kleinschrittig und ausführlich wie in einem Studium, damit ich eben nicht mehr Angst habe mit dir zu fliegen, sondern es genießen kann, weil ich weiß, was ich tun kann, wenn alles schief läuft.", argumentierte Jason und senkte nun beschämt den Blick, "Ich dachte ich könnte dich mit meinen Kräften dann retten, aber du hast ja gesehen wie wenig Kontrolle ich darüber habe. Ich könnte wahrscheinlich nicht mal mich selbst retten bei der Höhe. Also sitze ich in einem buchstäblichen Sarg mit Kanone unter dem Hintern und soll dann ruhig bleiben. Im Extremfall würde ich überleben, aber ich könnte nicht mit dem Wissen weiter leben, dass ich dich nicht retten konnte. Weil du wärst dann für immer weg."


I don't know how you feel, but all I want is you.
You can be my steering wheel, I'm holding onto you.

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
 
Fliegerhorst der "Wyvern Pioneers"
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Der Fliegerhorst Braunschweig-Broitzem

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Moon Academy :: Cadysa :: Das Industriegebiet :: Militärbasis-
Gehe zu: