Willkommen Gast
 
StartseiteMitgliederSuchenAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 Gebäude 7, Wohneinheit 1 [Flt Lt Jaik Hoffman]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Gebäude 7, Wohneinheit 1 [Flt Lt Jaik Hoffman]   Di 27 Nov 2018 - 13:19
 
Birdbrain schien Jasons Halbwahrheit zumindest vorerst zu schlucken. Nach einem kurzen Kommentar zu Jaiks Sozialkompetenz verabschiedete sich das neugierige Vögelchen zum Glück recht schnell, allerdings nicht ohne Jaik vorher mit Nachdruck in seine Wohnung zu schieben. Jason atmete hörbar aus, als Jaik endlich die Tür geschlossen hatte und sich um die Taschen und den Verstärker kümmerte.
Sicherheitshalber trat Jason einen Schritt an die Tür heran und drehte die Türsicherung zu, damit sie auch ja nicht gestört werden konnten. Er lachte als Jaik anmerkte, dass sie bei Kontakt mit außerirdischen Lebensformen besser Jason vorschickten. Als Jason sich daraufhin umdrehte, stand Jaik plötzlich direkt vor ihm. Erst als Jaiks Hände schon in seinen Nacken gewandert waren, registrierte Jason was Jaik vorhatte. Ein leichtes Lächeln konnte er sich nicht verkneifen, selbst als sich ihre Lippen im nächsten Moment berührten. Es sprach nichts gegen einen kleinen Kuss, jetzt wo sie wirklich nichts mehr stören konnte.
Was Jason jedoch weniger erwartet hatte war Jaiks Tatendrang sobald der erste, eher zaghafte Kuss vorüber war. Allerdings hieß er das doch sehr willkommen und freute sich darüber, dass es Jaik offenbar so gut gefiel ihn zu küssen - ja sogar mit einem kleinen Wink seiner Zunge. Jason ließ sich nicht zweimal bitten, schlang seine Arme um Jaiks Taille und zog den gut gebauten Piloten näher zu sich hin, um ihm seine leidenschaftliche Antwort zu geben.
Nach ein paar Sekunden löste sich Jaik jedoch wieder von ihm, um ihn indirekt zu bitten sich nicht für immer vor allen zu verstecken. Scheinbar war es Jaik doch wichtig auch vor anderen ihn als seinen Partner bezeichnen zu können. Es gab keinen Grund zu Eifersucht oder Besitzergreifung, weshalb Jason vermutete, dass Jaik eher aus positiven Gründen offen sein wollte.
"Nein, nicht ewig.", antwortete Jason mit ruhiger Stimme und legte seine Stirn an die von Jaik, um ihm direkt in die golden schimmernden Augen zu blicken, "Wahrscheinlich nicht mal ein Jahr oder ein halbes. Ich will es auch nicht leugnen, sollte jemand uns direkt fragen, aber... fürs Erste vielleicht. Nur bis es sich etwas gefestigt hat, okay? Ich habe nicht vor mich deswegen zu rechtfertigen und erst recht nicht zu verstecken, das verspreche ich dir."
Jason versuchte sich an einem aufmunternden Lächeln, ehe er seine Kopf wieder zurück nahm, um gleich darauf einen liebevollen Kuss auf Jaiks Lippen zu legen.


I don't know how you feel, but all I want is you.
You can be my steering wheel, I'm holding onto you.

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Jetpilot, studiert Luft- und Raumfahrttechnik

Größe :
1,80 m

Stimme :
mitteltief, ruhig, neigt allerdings dazu sich zu überschlagen wenn er sich in Rage redet

Auffallende Merkmale :
Goldablagerungen auf den Iriden, schmaler Körperbau, dennoch sichtbar trainiert

Ruf in der Stadt :
besserwisserischer Spitzenpilot

avatar
per ardua ad astra

BeitragThema - Re: Gebäude 7, Wohneinheit 1 [Flt Lt Jaik Hoffman]   Di 27 Nov 2018 - 20:17
 
Jaiks Mimik waren vor Schock erstarrt. Nicht einmal Jasons Lippen schafften es nun seinen Kopf frei zu bekommen. In seinen Gedanken rotierte eine einzige Information. Ein halbes Jahr. Vielleicht früher. Mit Glück. Der Zeitraum den die Erde brauchte um die Sonne halb zu umrunden. In dieser Zeit war es möglich eine Sonde bis zur Venus zu schicken. Das waren verdammt viele Erdrotationen in denen er nicht zu sich selbst und Jason stehen konnte. Er war es schon nach einer Begegnung satt sich Ausreden einfallen zu lassen. Natürlich wollte auch er erst mal seine Ruhe. Doch der von Jason angepeilte Wert war meilenweit von Jaiks Vorstellungen entfernt. Als würde man den Weg zum nächsten Supermarkt mit der Entfernung zur Sonne in Relation setzen.
Jaik drückte sachte gegen Jasons Schulter um ihn ein wenig auf Distanz zu bringen. Er wollte seinen Blick sehen wenn er sich versicherte das er sich nicht verhört hatte. Inzwischen war er zumindest wieder ruhig. Es war die gefasste und gespenstige Ruhe aus den Momenten in denen er ein ins Taumeln geratenes Flugzeug wieder hochreißen musste. Genauso fühlte Jaik sich gerade in seinem Inneren.
Wahrscheinlich nicht mal ein Jahr oder ein halbes?“ ,wiederholte Jaik ungläubig. „Von was für Maßeinheiten reden wir hier? Ich hatte gehofft das es nur um ein paar Wochen geht.
Bist du dir bewusst was wir uns damit aufhalsen? Wir müssen ständig unsere Freunde, Kommilitonen und Kameraden anlügen. Wir müssen jedes Mal einkalkulieren wenn wir etwas unternehmen ob wir gesehen werden könnten. Ich kann nicht einmal deine Hand auf dem Flugplatz halten. Ganz zu schweigen davon das Birdbrain viel eher Ruhe gibt wenn sie weiß was los ist und sie wird garantiert nicht locker lassen bis sie es weiß. Wir werden ständig Rücksicht auf andere nehmen müssen, dabei dachte ich eigentlich das du nicht mehr willst das etwas zwischen uns kommt.
“ Dieser Plan widersprach so vielen von Jaiks Idealen. Er wusste nicht wie lange er das mit seinem Stolz vereinbaren konnte. Denn letztendlich tat Jason genau das was er nicht tun wollte, er leugnete ihn und er verlangte von Jaik das gleiche zu tun.
Ich bin kein Freund von halben Sachen und ich habe mein Leben damit zugebracht für die Dinge gerade zu stehen die mir wichtig sind. Natürlich hat mir das nicht nur Freunde eingebracht, aber auf diese Leute kann ich auch gerne in meinem Leben verzichten. Hauptsache ich lasse mich nicht von ihnen einschränken. Es widerstrebt mir einfach etwas zu vertuschen auf das ich eigentlich stolz bin.“ Diese ganze Situation war neu und auch lange Zeit sehr beängstigend gewesen, aber jetzt wusste er das sie sie zusammen meistern konnten. Wenn sie beide dahinter standen. Monatelang etwas anderes zu erzählen würde sie dabei sicher nicht voran bringen.
Jay, ich möchte das du dich wohl fühlst, aber ich verstehe es einfach nicht. Das ist die nächste bekloppte Begrenzung die wir uns auferlegen. Wovor hast du Angst?


The Stargazer
I'm searching far and wide to find a planet to orbit
Far and wide, I wanna scan and explore it
Far and wide, you're my new planet to orbit
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4567-jaik-hoffman#81221 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4639-jaik-s-beziehungen#81555 http://moon-academy.forumieren.com/t4821-jaik-kleidung#84109 https://www.youtube.com/watch?v=QX91fKvF1f0&list=PLauMTygfhXlJqRMQSpOxShzPXhlcb0kGc&index=5&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Gebäude 7, Wohneinheit 1 [Flt Lt Jaik Hoffman]   Di 27 Nov 2018 - 21:12
 
Plötzlich drückte Jaik ihn weg von sich und schaute ihn ungläubig, ja fast schon entsetzt an. Was folgte war eine offene Anklage gegen Jasons Vorschlag vielleicht bis zu einem halben Jahr zu warten. Jaik beließ es auch nicht dabei es einfach abzuwerten, sondern erklärte klar ersichtlich und ausführlich, was er von der Sache hielt. Jasons Augen wurden mit jedem Satz immer größer, vor allem aber in den Momenten, als Jaik zum einen klar stellte, dass er stolz auf ihre jetzige Beziehung war und zuletzt als er Jason direkt fragte, aus welcher Angst heraus er diese Begrenzung vorgeschlagen hatte.
Das schlimmste an der ganzen Sache war nicht sich selbst einzugestehen Angst zu haben, sondern Jaiks Gesichtsausdruck in diesem Moment zu sehen. Dieser Anblick erzeugte eine viel schlimmere Angst in Jason als das mögliche Gespött einiger Idioten oder möglicher Fehler, die er begehen könnte. Noch bevor er sich überhaupt auch nur einen Satz als Antwort zurecht gelegt hatte, schnellten Jasons Hände nach vorne und hielten Jaik an den Oberarmen fest. Er durfte nicht einmal eine Sekunde daran denken ihn zu verlassen. Allein der Gedanke daran ließ Jasons Herz vor Angst zittern.
Angestrengt ein und ausatmend starrte Jason Jaik direkt an und suchte nach einer Erklärung, die Jaik zufrieden stellen würde. Aber ihm fiel nichts gewichtiges ein und schließlich musste er resignierend den Blick senken und zugeben, dass er nicht ganz im Recht war. Jasons Angst vor dem nächsten Schritt und dessen möglichen Folgen war bisher nur geringfügig aufgetreten, doch nun stand er an einem Scheideweg und die Angst unbekleidet in aller Größe vor ihm.
"Seit ich 18 war versuchte ich jemanden für mich zu gewinnen. Ich war bereit ein gemeinsames Leben zu führen und alles für diese eine Person zu sein und zu tun, egal was die anderen dazu sagen. Das war ein so fester Teil meiner Persönlichkeit, dass ich es nie wirklich hinterfragt habe, aber nach der Sache mit Rune wurde mir klar, dass die ganze Sache nichts mit meiner Persönlichkeit zu tun hat. Es war nur ein jugendliches Hirngespinst. Ich meine, wie hätte ich jemals wirklich sagen können, dass ich jemanden liebe, wenn ich mich ja nicht einmal selbst kenne, geschweige denn liebe? Jetzt habe ich so langsam eine Ahnung davon wer ich sein könnte, aber noch kein festes Bild.", erklärte Jason mit etwas zittriger Stimme, bevor er schließlich etwas entschlossener den Blick zu Jaik hob und ihn fast schon bittend ansah, "Wie könnte ich also vor der ganzen Welt beschwören, dass ich dich liebe ohne eine Halbwahrheit zu sprechen? Ich habe Angst, dass ich nicht so bleibe, wie ich jetzt bin und dass mit dem jetzigen Ich auch meine tieferen Gefühle für dich verschwinden könnten. Ich habe so lange gebraucht, um mich überhaupt wieder einigermaßen in den Griff zu bekommen, aber um wirklich herauszufinden, wer ich sein will und wer ich bin, das dauert nunmal keine Woche. Ich will nicht lügen, aber ich will das mit uns auch nicht leugnen. Ich will aber vor allem nicht dich verlieren".
Daraufhin senkte Jason seinen Blick wieder und ließ seine Hände wieder von Jaiks Oberarmen herab sinken. Sein Gesichtsausdruck verriet, dass er mit sich kämpfte, doch vor einer Sache gänzlich kapitulierte.
"Wenn du es von mir verlangst, dann tue ich, was du sagst, aber bitte verlass mich nicht nur weil ich noch etwas Zeit brauche. Denk nicht, ich liebe dich nicht, weil es mir Angst macht es anderen zu sagen. Ich habe nur das Gefühl, dass es schlimme Folgen haben könnte, wenn wir es einfach öffentlich machen ohne es selbst gänzlich verstanden zu haben. Ich meine, ja, wie sind ein Paar und wollen auch die Dinge teilen, die Liebende teilen, aber da ist immer noch... eine Art blinder Fleck. O-Oder nenne es Zweifel, ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass ich im Moment nicht bereit dazu bin, denn wenn ich es wäre, hätte ich keine Angst davor es jedem direkt ins Gesicht zu sagen. Ob es jetzt Birdbrain oder deine Eltern wären.", fügte Jason kleinlaut hinzu und behielt die ganze Zeit über seinen gequälten Blick gesenkt.


I don't know how you feel, but all I want is you.
You can be my steering wheel, I'm holding onto you.

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Jetpilot, studiert Luft- und Raumfahrttechnik

Größe :
1,80 m

Stimme :
mitteltief, ruhig, neigt allerdings dazu sich zu überschlagen wenn er sich in Rage redet

Auffallende Merkmale :
Goldablagerungen auf den Iriden, schmaler Körperbau, dennoch sichtbar trainiert

Ruf in der Stadt :
besserwisserischer Spitzenpilot

avatar
per ardua ad astra

BeitragThema - Re: Gebäude 7, Wohneinheit 1 [Flt Lt Jaik Hoffman]   Di 27 Nov 2018 - 22:40
 
Es tat Jaik ungeheuer leid Jason so aufgelöst zu sehen. Fast bereute er seine Worte. Allerdings wusste er auch das man meistens etwas rütteln musste bevor man eine Veränderung bewirkte. Jasons Worte bestärkten ihn sogar noch darin. Anscheinend hatte er viel zu lange als leere Blaupause gelebt die darauf wartete bedruckt zu werden. Eine traurige Vorstellung die überhaupt nicht zu dem passte wie er Jason sah. Er verstand seine Zweifel, doch ihm missfiel seine Vorgehensweise. Fast so sehr wie die unsinnige Vermutung die er aufstellte und die Jaik direkt als erstes bereinigen musste.
Er seufzte tief als Jason endete, statt Worten legte er zuallererst seine Arme um seinen Liebsten und drückte ihn fest an sich. „Ich habe nie auch nur ein Wort darüber verloren dich zu verlassen.“ ,murmelte Jaik in Jasons Schulter. „Und ich verlange überhaupt nichts von dir. Ich will es nur verstehen, weil ich den gesetzten Zeitraum ziemlich übertrieben finde. Das finde ich übrigens immer noch.“ Er hob den Kopf wieder, seine Arme verweilten jedoch an Ort und Stelle. „So wie ich das sehe ist es von nur zwei Faktoren abhängig ob das hier funktioniert. Zu einem ob ich es will und zum anderen ob du es willst. Solange das gegeben ist, finden wir einen Weg zusammen zu sein. Niemand anderes hat damit etwas zu tun. Ich weiß das ich es will. Ich habe lange genug gegen meine Gefühle für dich angekämpft um zu wissen wie stark sie sind. Also werde allenfalls ich von dir verlassen. Was ich definitiv nicht möchte, aber darum geht es hier nicht. Du wirst nicht eines Tages eine Epiphanie haben und eine komplett andere Persönlichkeit mit anderen Werten sein. Ich hoffe auch ehrlich gesagt nicht das du jemals wissen wirst wer du bist, damit nimmst du dir nämlich jegliche Chance dich weiter zu entwickeln. Ich denke das was dich aufhält ist das du viel zu viel darüber grübelst wer du bist, anstatt es einfach zu sein. Ich für meinen Teil habe mich noch nie gefragt wer ich bin und damit bin ich bisher ganz gut gefahren. Genauso wenig möchte genau wissen was das zwischen uns ist, das würde nämlich heißen das wir alle Möglichkeiten ausgeschöpft haben. Gewisse Dinge lassen sich nur in der Praxis heraus finden. Ängste verschwinden nur indem man sie angeht. Ich erwarte nicht das du sofort alle Zweifel fallen lässt, aber können wir uns bitte darauf einigen das ein halbes Jahr ein vollkommen übertriebener Zeitrahmen ist? Die Dinge auf die du wartest werden nicht eintreten. Wir machen uns alles nur komplizierter und schwerer, anstatt es einfach zu genießen. Selbst wenn du irgendwann entscheidest das...“ das erste Mal stockte Jaik kurz, fing sich jedoch sofort wieder. Er wusste das diese Möglichkeit bestand und sie bereitete ihm Bauchschmerzen, das hielt ihn aber nicht davon ab diese Beziehung vernünftig anzugehen. „...das du uns nicht mehr willst. Warum auch immer. Was macht es dann für einen Unterschied das Andere Bescheid wissen? Man bereut am Ende nie was man getan hat, sondern was man nicht getan hat. Ich zwinge dich zu nichts. Lass dir deine Zeit. Aber das ändert nichts daran das ich diese Strategie alles unter Verschluss zu halten als bekloppt und unnötig empfinde. Wir hindern uns nur daran Erfahrungen zu sammeln.


The Stargazer
I'm searching far and wide to find a planet to orbit
Far and wide, I wanna scan and explore it
Far and wide, you're my new planet to orbit
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4567-jaik-hoffman#81221 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4639-jaik-s-beziehungen#81555 http://moon-academy.forumieren.com/t4821-jaik-kleidung#84109 https://www.youtube.com/watch?v=QX91fKvF1f0&list=PLauMTygfhXlJqRMQSpOxShzPXhlcb0kGc&index=5&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Gebäude 7, Wohneinheit 1 [Flt Lt Jaik Hoffman]   Di 27 Nov 2018 - 23:06
 
Nach Jaiks hörbarem Seufzen erwartete Jason schon eine Art Standpauke 2.0, doch letztendlich tat Jaik genau das Richtige, das was Jason jetzt brauchte. Er hatte sich nicht ohne Grund getraut diesen Schritt mit Jaik zu tun und während Jason sich an Jaik kuschelte und ihm zuhörte, was er zu dem ganzen zu sagen hatte, wurde ihm auch klar, dass er es niemals bereuen würde. Als Jaik in Betracht zog, dass Jason ihre Beziehung vielleicht eines Tages nicht mehr wollen würde, zog Jason seinen Kopf erschrocken zurück und starrte Jaik geschockt an. Dabei war es wirklich gar nicht so abwegig und allein, dass die Chance dazu bestand, machte Jason wieder traurig.
Er vergrub sein Gesicht wieder in Jaiks Halsbeuge und verstärkte seine Umarmung, während er krampfhaft versuchte nicht in Tränen auszubrechen. Dieses Gespräch ließ sein Herz schwer werden und seine Gedanken trübe. Am liebsten würde er es jetzt einfach beenden und nie wieder darüber sprechen, ja sogar vergessen jemals mit Jaik darüber gesprochen zu haben. Er fühlte sich wie ein feiger Schwächling, der sich weder für dies noch jenes voll und ganz entscheiden konnte. Was er jedoch definitiv für sich entschieden hatte war, dass er Jaik nie mehr wieder loslassen wollte und zwar nicht nur im physischen Sinne. Er wollte auch stolz auf ihre Beziehung sein, aber auch auf Jaik und auch sich selbst. Aber bis dahin schien noch ein langer Weg zu sein, allerdings keiner, den Jason nach Jaiks Aussage alleine gehen musste.
"Ich... ich will jemand sein, der dir kein Klotz am Bein ist, sondern eine Hilfe. Jemand, der neben dir genauso voller Stärke steht und dich stützt wie du immer neben mir. Vielleicht kannst du es mich lehren, damit es nicht monatelang dauert bis ich mich traue vor allen Leuten einfach deine Hand zu nehmen.", murmelte Jason an Jaiks Schulter und schluckte ein paar Tränen herunter, "Oder zwinge mich ruhig. Vielleicht helfen mir am besten Arschtritte voran zu kommen. Ich konnte auch erst anfangen mit mir aufzuräumen, nachdem mich dieser Hippie sitzen gelassen hat. Scheinbar helfen mir Ratschläge nicht sonderlich, wahrscheinlich weil ich sehr wohl weiß, was das Problem ist und wie man es lösen könnte, aber nicht wage es umzusetzen. Ich dachte bis vor kurzem ich hätte nach dem ganzen Mist endlich mich und meinen Mut gefunden, aber... vor dem hier und allem folgenden habe ich trotzdem noch Angst. Verdammt, in den letzten Wochen hast du mir so gut geholfen mich zusammen zu reißen und mein Leben wieder in die Hand zu nehmen und jetzt stehe ich wie der Idiot von früher vor dir und rede nur von Angst."
Langsam löste sich Jason wieder von Jaik, jedoch nur mit dem Oberkörper. Seine Arme blieben um Jaik geschlungen. Immer noch traurig hob er den Blick zu Jaik.
"Bitte hilf mir. Ich will keine Angst mehr haben, vor allem nicht vor dem hier. Ich will ein genauso starker Teil davon sein wie du.", bat er Jaik mit brüchiger Stimme.


I don't know how you feel, but all I want is you.
You can be my steering wheel, I'm holding onto you.

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Jetpilot, studiert Luft- und Raumfahrttechnik

Größe :
1,80 m

Stimme :
mitteltief, ruhig, neigt allerdings dazu sich zu überschlagen wenn er sich in Rage redet

Auffallende Merkmale :
Goldablagerungen auf den Iriden, schmaler Körperbau, dennoch sichtbar trainiert

Ruf in der Stadt :
besserwisserischer Spitzenpilot

avatar
per ardua ad astra

BeitragThema - Re: Gebäude 7, Wohneinheit 1 [Flt Lt Jaik Hoffman]   Mi 28 Nov 2018 - 2:09
 
Jaik konnte deutlich hören wie Jasons Stimme bröckelte. Offenbar lag die Ursache für seine Angst sehr tief begraben. Jaik verstärkte seinen Griff so einige Male. Unter anderem hörte er davon das er sich ausgerechnet in einen Hippie verliebt hatte. Dieses Spezies war eine richtige Parasitenplage die sich immer wieder in den Hangar einschlich. Jason hatte etwas besseres verdient. Vor allem hatte er allerdings verdient von sich selbst besser behandelt zu werden. Jaik war bereit dazu für seinen Freund in die Bresche zu springen, auch vor sich selbst.
Den einzigen effektiven Arschtritt kannst nur du dir selbst geben. Das wird die Zeit nicht für dich regeln, das musst du schon selbst beschließen. Du kannst es immer wieder nach hinten schieben und auf eine Erleuchtung warten, oder du kannst es selbst in die Hand nehmen. Der einzige der dir dabei im Weg stehst bist du selbst. Ich würde dich nicht dazu auffordern, wenn ich nicht wüsste das du das kannst.“ Der flehende Ausdruck in Jaiks Augen zeigte das es sich hierbei nicht um einen Vorschlag, sondern eine Bitte handelte.
Du bist mir kein Klotz am Bein und du stützt mich mehr als du denkst. Du bist die erste Basis die mein Funksignal empfangen hat. Ich habe auch Angst, aber ich werde bestimmt nicht zulassen das die Angst größer wird als der Wunsch mit dir zusammen zu sein. Zusammen können wir das schaffen, wenn du es auch willst. Ich werde dich bestimmt nicht dazu zwingen, aber ich würde es sehr begrüßen wenn du es selbst tun würdest. Nicht nur für mich, sondern vor allem für dich selbst.“ Jaik löste seine Hände von Jasons Rücken um mit ihnen sein Gesicht einzurahmen. Mit sehnsüchtigen Blick suchte er nach Hoffnung darin. „Du schaffst das. Ich bin bei dir.“ Ansonsten müsste er tatsächlich ein bisschen nachhelfen und davor würde er bei dem was auf dem Spiel stand sicherlich nicht zurück schrecken. „Aber mach dir keine Sorgen. Sollte ich diese Heimlichtuerei irgendwann nicht mehr aushalten werde ich Birdbrain gegenüber „aus Versehen“ erwähnen das wir zusammen sind und darauf hoffen das du nicht zu lange sauer auf mich bist, weil du dann merkst wie viel einfacher das alles macht.“ Eigentlich hatte Jason schon alleine dank dieser Aussage einen Grund um sauer zu sein. Jaik würde allerdings nicht ewig dabei mitmachen das er ihrer Beziehung unnötige Hindernisse in den Weg legte. Er wusste das Jason das nicht mit böser Absicht tat, aber wahrscheinlich brauchte er auch einen Schubs um sich zu überwinden. Die eben genannten Erkenntnisse hatte Jaik schließlich auch nicht ohne Hilfe erlangt. Vielleicht war es an der Zeit Jason mit seinen alten Lehrmeistern bekannt zu machen, die ihn von einem verletzten, abgewiesenen Kind zu einem angehenden Astronauten gemacht hatten. Es war sein wertvollster Besitz, abgesehen von dem neu gefundenen Schatz den er gerade in seinen Händen hielt. „Soll ich dir zeigen was mich dazu inspiriert hat meinen Weg zu gehen?


The Stargazer
I'm searching far and wide to find a planet to orbit
Far and wide, I wanna scan and explore it
Far and wide, you're my new planet to orbit
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4567-jaik-hoffman#81221 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4639-jaik-s-beziehungen#81555 http://moon-academy.forumieren.com/t4821-jaik-kleidung#84109 https://www.youtube.com/watch?v=QX91fKvF1f0&list=PLauMTygfhXlJqRMQSpOxShzPXhlcb0kGc&index=5&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Gebäude 7, Wohneinheit 1 [Flt Lt Jaik Hoffman]   Mi 28 Nov 2018 - 13:36
 
Jaik schien die ganze Problematik eher anders zu sehen als Jason. Er erklärte, dass nur Jason selbst sich helfen könnte sich dahingehend weiter zu entwickeln, auch wenn er gleich darauf von Zusammenarbeit sprach. Jasons Stirn legte sich langsam in Falten. Ihm kam das Ganze nicht so plausibel vor. Es klang eher so, als würde Jaik zwar mit ihm zusammen arbeiten und leben wollen, aber bei seinem Problem wollte er ihm nicht helfen, aus dem Grund dass er glaubte nur Jason allein könnte da etwas bewirken. Da stimmten auch Jaiks ermunternd gemeinte Worte ihn nicht gerade besser.
Jasons Blick blieb auch weiterhin traurig. Irgendwie hatte er sich das doch anders vorgestellt. Obwohl Jaik stolz auf seine Beziehung zu ihm sein konnte und ihn schätzte, schien Jason mit seinen Problemen auch weiterhin recht alleine zu sein. Es wirkte fast so, als könnte er von Jaik keine direkte Unterstützung erwarten. Dieses Gefühl war irgendwie seltsam. Auf Jaiks Anmerkung hin, dass er schon wusste, was er tun würde, sollte ihm die Heimlichtuerei zu lange dauern, wurde Jasons unbegeisterter Blick fast schon ungläubig vor Empörung. Jaiks Vorschlag ihm seine Vorbilder zu zeigen, überhörte Jason schlichtweg, dafür hing er dem eben Gesagten gedanklich nach.
Sein Blick hatte sich nachdenklich und ernst auf den Boden gesenkt. Er wirkte bedrückt und sogar ein wenig wütend. Vor allem seine geballten Fäuste sprachen davon, dass er im Moment nicht gut zu sprechen war. Ein gefährlicher Satz säuselte durch Jasons Gehirnwindungen und versetzte ihn teilweise in Entsetzen, teilweise in Angst. Doch er konnte es trotzdem nicht einfach vergessen und akzeptieren und Jaik hatte ihn sogar darum gebeten offen zu ihm zu sein also...
"Verstehe. Wenn das so ist, werde ich dich damit nicht weiter behelligen.", entgegnete Jason und hob nun trotzig seinen Blick, "Wahrscheinlich auch besser so..."
Kurz senkte sich Jasons Blick wieder und ein kurzer Kampf gegen ein paar Tränen fand statt, den er jedoch nach ein paar Sekunden mit Erfolg gewinnen konnte, ehe er wieder aufblickte. Was hatte er nur erwartet? Fast hätte er sich dieser süßen Illusion hingegeben, dass es so werden könnte, wie ausgemalt, aber so war es nicht. Jaik war einfach Jaik und Jason musste sich langsam damit abfinden, dass er von ihm nicht das verlangen konnte, was er sich wünschte. Jetzt war er fast froh noch nichts versprochen zu haben. Lediglich die eine Nennung der berühmten drei Worte lag ihm im Moment etwas schwer im Magen. Wenn man es weiter trieb, dann... Aber vielleicht wartete er damit noch bis er sich wirklich sicher war, dass er mit seiner Vermutung Recht hatte.
"Wollen wir dann mal essen, ich bin sehr hungrig und auch ein bisschen fertig.", gab Jason zu und seufzte hörbar, "Brauchst du Hilfe in der Küche oder kann ich derweil eine warme Dusche nehmen? Irgendwie hat der Regen mich doch ein bisschen ausgekühlt."


I don't know how you feel, but all I want is you.
You can be my steering wheel, I'm holding onto you.

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Jetpilot, studiert Luft- und Raumfahrttechnik

Größe :
1,80 m

Stimme :
mitteltief, ruhig, neigt allerdings dazu sich zu überschlagen wenn er sich in Rage redet

Auffallende Merkmale :
Goldablagerungen auf den Iriden, schmaler Körperbau, dennoch sichtbar trainiert

Ruf in der Stadt :
besserwisserischer Spitzenpilot

avatar
per ardua ad astra

BeitragThema - Re: Gebäude 7, Wohneinheit 1 [Flt Lt Jaik Hoffman]   Mi 28 Nov 2018 - 18:53
 
Was als ermunternder Schubs gemeint war schlug vollkommen fehl. Stattdessen schien Jason zu resignieren. Vielleicht hatte er ihm doch ein bisschen viel zugemutet, auch wenn Jaik weiterhin davon überzeugt war das Jason sich über seine Zweifel erheben konnte. Fieberhaft überlegte er nach einem neuen Ansatz, denn als Jason ihm mitteilte das er nicht mehr mit ihm über die Thematik reden würde fing Jaik allmählich an selbst Panik zu bekommen. Er hatte genau das Gegenteil von seinem Ziel erreicht. Jason suchte sogar schon nach Ausflüchtungen. Aber das konnte er nicht so stehen lassen. Dafür war es viel zu wichtig. „Moment! Genau das tun wir nicht!“ Jaik wandte kurz den Kopf zur Seite um seine Anspannung auszuatmen. Ein paar Sekunden reichten zwar nicht aus um vollständig zur Ruhe zu kommen, aber immerhin kehrte er wieder mit Entschlossenheit zurück. Er weigerte sich Jason los zulassen. Um sicher zu gehen das er sich nicht aus dem Staub machte zog er ihn kurzentschlossen zurück in seine Arme. „Wir haben uns darauf geeinigt offen miteinander zu reden. Ich möchte mit allem behelligt werden was dich beschäftigt. Aber ich will nicht nur neben dir sitzen und dir tröstend die Hand halten während du dich selbst fertig machst. Dafür bist du mir zu wichtig. Ich will dir helfen deine Zweifel zu überwinden. Du hast mich gerade selbst um einen Arschtritt gebeten. Ich habe nur versucht deine Anweisung zu befolgen. War... das zu harsch? Tut mir leid, das war nicht meine Absicht." Aus einer Maßnahme um eine Flucht zu verhindern wurde nun langsam wieder eine zärtliche Geste. Während Jaik fortfuhr gruben sich seine Finger von hinten in Jasons Shirt. Er war wütend auf Jason und gleichzeitig wollte er ihn beschützen. Ihm missfiel wie er mit sich selbst umging. Aber Jaik war auch enttäuscht von sich selbst, denn er hatte gerade offenbar einen großen Fehler gemacht. Umso wichtiger war es ihm nun zu verstehen, anstatt im Schweigen auseinander zu gehen.
Ich will dass das hier funktioniert, aber ich schaffe das nicht alleine. Das können wir nur gemeinsam. Ich will dir helfen und ich brauche dafür deine Hilfe. Ich...weiß das ich noch eine Menge lernen muss.
Aber ich gebe uns bestimmt nicht auf und ich weigere mich zuzulassen das du das tust. Wenn wir nicht reden tust du genau das. Dann sind wir wieder Einzelkämpfer. Deine Probleme sind jetzt meine Probleme und Probleme gehe ich an anstatt sie auf später zu verschieben.
Jay...wenn es mich verletzt das du unsere Beziehung vor jemanden mit Lügen vertuscht der mir näher steht als meine Schwester, dann teile ich dir das mit. Ich weiß du wolltest das nicht und du tust das nicht in böser Absicht, deswegen akzeptiere ich es. Aber nicht ohne dich wissen zu lassen was ich davon halte. Weil ich es andersherum genau so wissen wollen würde wenn ich dich aus Versehen verletze. Ich will nicht nur ein paar schöne Wochen in denen wir uns etwas vorheucheln verbringen, ich will dass das hier Bestand hat.
Ich weiß selbst das ich kein idealer Kandidat für so ein Konstrukt bin. Ich bin ein Stümper ohne Praxis-Erfahrung im sozialen Bereich. Aber ich möchte es lernen. Für dich!
“ Jaik beendete den Satz mit einem Seufzen. Nun erhielt die Traurigkeit auch in seinen Zügen Einzug. Auch bei ihm war das frisch geöffnete Loch nun einmal viel tiefer als er zugab. „Ich mag es nicht wenn du dich selbst so darstellst wie alle Anderen mich früher gesehen haben. Du hast etwas besseres verdient.


The Stargazer
I'm searching far and wide to find a planet to orbit
Far and wide, I wanna scan and explore it
Far and wide, you're my new planet to orbit
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4567-jaik-hoffman#81221 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4639-jaik-s-beziehungen#81555 http://moon-academy.forumieren.com/t4821-jaik-kleidung#84109 https://www.youtube.com/watch?v=QX91fKvF1f0&list=PLauMTygfhXlJqRMQSpOxShzPXhlcb0kGc&index=5&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Gebäude 7, Wohneinheit 1 [Flt Lt Jaik Hoffman]   Fr 30 Nov 2018 - 0:45
 
Jason legte verwirrt die Stirn in Falten als Jaik plötzlich ausrief, dass sie genau das nicht tun würden. Er beharrte auf ihrer Abmachung immer offen zueinander zu sein, merkte allerdings auch an, dass er kein Ansprechpartner für Trost war. Jaik versuchte Jason klar zu machen, was er eigentlich gemeint hatte, doch für Jason klang das alles trotzdem noch nicht wirklich überzeugend, auch wenn er Jaik jetzt nichts mehr schlimmes unterstellen konnte. Das klang alles so schön und gut, aber Jaik schien eine maßgebliche Sache wohl einfach nicht zu verstehen.
"Moment mal, Jaik!", wies Jason Jaik schließlich an mal die Luft anzuhalten, "Ich habe nichts von aufgeben gesagt oder dass du mich durch irgendwas verletzt. Ich wollte lediglich, dass du mir aktiv hilfst voran zu kommen, damit ich nicht ewig brauche, um stark genug für das hier zu sein. Aber so wie du es gerade gesagt hast, willst du mir nicht helfen, eher willst du begünstigen, dass ich mir selbst helfe. Ich frage mich wie das gehen soll. Durch Ratschläge, die auf einer Weisheit begründen, die du durch deine bisherigen Erfahrungen gesammelt hast? Du tust gerade so, als wäre das alles eine Lektion, die ich einfach lernen müsste und du müsstest mir nur beibringen genauso wie du alleine damit fertig zu werden. Das funktioniert doch gleich dreimal nicht! Erstens habe ich nicht das gleiche erlebt wie du, zweitens funktioniere ich nicht so wie du und drittens kann ich nicht einfach deinen Weg gehen! Ich steh nicht einfach auf und löse das Problem mit einem Fingerschnippen und genauso wenig verschiebe ich es irgendwohin. Bei dir klingt es fast so, als gäbe es nur diese zwei Wege. Das mag vielleicht bei dir richtig klingen, aber das ist es definitiv nicht. Ich kann das nicht einfach, meine Gefühle und Erinnerungen fein säuberlich von einander abtrennen, kategorisieren und dann damit arbeiten ohne davon berührt zu werden. Keiner sagt, dass du es nicht auch schwer hattest und es gut ist, dass du diesen Weg gegangen bist, aber das ist kein Allgemeinrezept, das auch bei mir wirkt. Ja, ich weiß, dass ich selbst die ganzen Dinge verarbeiten muss, aber ich dachte du hilfst mir dabei und schwingst nicht nur schlaue Reden wie mein Therapeut."
Damit löste sich Jason von Jaik und trat einen Schritt zurück, um ihn ernst anzuschauen.
"Deswegen lass es besser. Wenn ich einen Ratschlag von dir brauche, frage ich dich schon."


I don't know how you feel, but all I want is you.
You can be my steering wheel, I'm holding onto you.

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Jetpilot, studiert Luft- und Raumfahrttechnik

Größe :
1,80 m

Stimme :
mitteltief, ruhig, neigt allerdings dazu sich zu überschlagen wenn er sich in Rage redet

Auffallende Merkmale :
Goldablagerungen auf den Iriden, schmaler Körperbau, dennoch sichtbar trainiert

Ruf in der Stadt :
besserwisserischer Spitzenpilot

avatar
per ardua ad astra

BeitragThema - Re: Gebäude 7, Wohneinheit 1 [Flt Lt Jaik Hoffman]   Fr 30 Nov 2018 - 1:49
 
Allmählich wich Jaik jegliche Farbe aus dem Gesicht. Einzig seine in Entsetzen geweiteten Augen, die wie große goldene Dubplaten schimmerten, behielten in ihrem ursprünglichen Ton. Er realisierte das er im Begriff war die erste selbstverschuldete Bruchlandung seines Lebens hinzulegen.
Tut...tut mir leid. Ich dachte nur...” ,stammelte er hilflos. „Ich möchte dir helfen. Ich möchte dich unterstützen. Ich möchte deine Ängste mit dir zusammen angehen. Wirklich! Das ist alles neu für mich. Das war die effektivste Methode die ich kenne, da dachte ich... Für mich gab es immer nur diese zwei Möglichkeiten, von daher... schien es einfach nahe liegend... Das war wohl ziemlich unsensibel und... kleingeistig von mir. Auf alle Fälle zu radikal formuliert. So wollte ich das nicht! Es war nicht einen Moment lang meine Absicht dich damit alleine zu lassen. Ich habe nur versucht... dich anzuspornen. Weil das bei mir immer funktioniert. Aber du hast ja Recht. Du bist nicht ich. Ich habe die Situation falsch eingeschätzt.
Wie kann ich dir helfen? Bitte Jay! Ich kann es lernen.
” Ratlos blickte Jaik auf seine nun leeren Hände die er immer noch erhoben hatte in der Hoffnung das diese Leere darin keinen Bestand haben würde. Er wünschte sich Jasons Nähe zurück. Er hatte das ekelhafte Gefühl des Versagens schon immer gehasst. Insbesondere wenn es sich um einen einzigen Versuch handelte. In Kombination mit Jasons Blick war es noch viel schlimmer. Er machte sich keine Hoffnungen das er alleine auf eine Lösung kommen würde. Das war gerade schief gegangen. Er brauchte Jason um diese Situation zu retten. Aus seinen bisherigen Erfahrungen konnte er keine Schlüsse ziehen. Dafür waren darin zu wenige Personen vorhanden mit denen er sie sammeln konnte. Mit Jason konnte das besser werden, das spürte er. Er brauchte nur einen Ansatz mit dem er arbeiten konnte.  
Wenn eine Strategie nicht funktioniert versuchen wir eine andere, erinnerst du dich? Wir können das zusammen schaffen. Du bist der einzige Experte für deine Gefühle. Wenn du mir den Einblick verweigerst bin ich machtlos. Ich will dich damit aber nicht alleine lassen. Bitte. Gib mir die Chance es noch einmal zu versuchen. Keine Ratschläge mehr, Roger. Aber was kann ich dann tun?” Jaik hob seine Arme ein kleines Stück höher, auf der Suche nach Anleitung und einem Zeichen das Jason sich noch nicht vollkommen vor ihm verschlossen hatte. „Bitte sag mir was du brauchst, damit ich es zukünftig besser machen kann!


The Stargazer
I'm searching far and wide to find a planet to orbit
Far and wide, I wanna scan and explore it
Far and wide, you're my new planet to orbit
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4567-jaik-hoffman#81221 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4639-jaik-s-beziehungen#81555 http://moon-academy.forumieren.com/t4821-jaik-kleidung#84109 https://www.youtube.com/watch?v=QX91fKvF1f0&list=PLauMTygfhXlJqRMQSpOxShzPXhlcb0kGc&index=5&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Gebäude 7, Wohneinheit 1 [Flt Lt Jaik Hoffman]   Fr 30 Nov 2018 - 22:14
 
Jason konnte regelrecht sehen wie die Farbe aus Jaiks Körper wich. So geschockt wie er drein blickte, bereute Jason jetzt fast so barsch gewesen zu sein. Jaik reagierte jedoch nicht empört, sondern ruderte eher sogar zurück und entschuldigte sich auf solche Weise, dass Jason sich einfach nur noch unglaublich mies fühlte und vor Scham im Boden versank. Jetzt war er am Ende doch tatsächlich zum Arschloch mutiert und hatte Jaik Unrecht getan, obwohl dieser großherzig alles versuchen wollte, um ihm zu helfen.
Als Jaik schließlich endete, war Jason fast schon den Tränen nahe. Jaiks Bitte stellte Jason ziemlich unter Druck, denn er wollte Jaik zwar verständlich machen, was er meinte, andererseits wollte er Jaik wieder glücklich machen. Das größte Problem war jedoch, dass es keine eindeutige Antwort auf diese Frage gab.
"Ich... ich weiß es nicht!", rief Jason schließlich und vergrub sein Gesicht mit einem resignierenden Seufzen in seinen Händen, "Es helfen weder Wegweiser, noch gute Ratschläge und dergleichen. Wahrscheinlich kannst du mir gar nicht helfen, aber... aber ich wünschte du würdest. Ich weiß nicht wie genau, vielleicht einfach dadurch, dass du für mich da bist, wenn etwas schief läuft, oder dass du mich dazu animierst weiter zu machen. Ich weiß, dass du mir helfen willst und ich will es ja auch, aber... das geht nicht so einfach. Ich fühle mich einfach nur so hilflos, als könnte ich das ganze nicht kontrollieren, sondern es einfach über mich hinweg rollen lassen. Ich habe einfach Angst, sowohl davor wieder so zu werden wie früher als auch zu etwas zu werden, das dich vielleicht nicht mehr braucht. Ich weiß nicht, was ich tun soll."
Ehe Jason eine Träne über die Wange laufen konnte, trat er einen halben Schritt nach vorne, schlang seine Arme um Jaiks Schultern und drückte den Piloten eng an sich.
"Ich weiß nur, dass ich bei dir bleiben will und wenn ich mich dafür ändern muss, dann ... naja muss ich das irgendwie schaffen. Aber es soll nicht etwas aus mir machen, was ich nicht wirklich bin. Ach, ich weiß auch nicht, wie ich das erklären soll.", jammerte Jason und atmete hörbar aus.


I don't know how you feel, but all I want is you.
You can be my steering wheel, I'm holding onto you.

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Jetpilot, studiert Luft- und Raumfahrttechnik

Größe :
1,80 m

Stimme :
mitteltief, ruhig, neigt allerdings dazu sich zu überschlagen wenn er sich in Rage redet

Auffallende Merkmale :
Goldablagerungen auf den Iriden, schmaler Körperbau, dennoch sichtbar trainiert

Ruf in der Stadt :
besserwisserischer Spitzenpilot

avatar
per ardua ad astra

BeitragThema - Re: Gebäude 7, Wohneinheit 1 [Flt Lt Jaik Hoffman]   Fr 30 Nov 2018 - 23:25
 
Spätestens jetzt rechnete Jaik mit einem Absturz. Anstatt ihm zu helfen schien er Jason an den Rand der Verzweiflung gebracht zu haben. Jaik zuckte zusammen als Jason die Stimme erhob. Trotzdem wollte er nichts lieber als auf ihn zugehen und überprüfen ob in den Trümmern noch etwas zu retten war. Aber Jason hatte ihn von sich gestoßen, er war ohnmächtig.
Doch als Jaik hörte das seine Hilfe nach wie vor erwünscht hatte horchte er auf. Er hatte doch noch eine Chance. Er konnte das Ding immer noch hoch reißen. Ganz von selbst näherte sie seine Hand Stück für Stück Jason, doch bevor er ihn erreichte flog er auch schon in seine Arme. Mit zittrigen Atem zog Jaik gierig die Luft ein. Es kam ihn so vor als könnte er Jasons Angst förmlich riechen. Trotzdem war Jaik erleichtert ihn zurück zu haben. Er drückte seine Lippen rasch auf Jasons Schläfe und legte seine Arme um ihn. Der eine umschlang seine Taille mit festem griff, die andere Hand wanderte an seinen Hinterkopf. Er wollte maximalen Körperkontakt aufbauen damit Jason merkte das er wirklich da war und seine Aufgabe dieses Mal besser ausführen würde.
Du musst dich überhaupt nicht verändern. Deine Ängste sind nicht Teil deines Wesens. Es ging von Anfang an nur darum dich über deine Zweifel zu erheben. Wenn bis du an den Punkt kommst an du mich nicht mehr brauchst, werde ich dir schon noch genügend Gründe gegeben haben das du trotzdem bei mir bleiben willst.“ ,nuschelte er in Jasons Haare und platzierte einen weiteren Kuss knapp über seinem Ohr. „Ich bin bei dir und ich gebe nicht auf bis ich etwas gefunden habe das dir hilft. Allerdings...wird das hier mit Sicherheit nicht der letzte Fehler sein den ich dabei mache. Aber ich kann dir genauso garantieren das ich einen Fehler niemals zweimal machen werde. Ich nehme lieber ein paar Rückschläge in Kauf, als dich alleine zu lassen. Zumindest daran kannst du dich festhalten.
Jaik nahm seinen Kopf ein wenig zurück um Jasons Gesicht zu betrachten. Als er feststellte das seine Wange feucht war huschte seinen Hand schnell aus Jasons Haaren hervor um sie trocken zu wischen. „We've never lost an American in space; we're sure as hell not going to lose one on my watch. Failure is not an option.“ ,verkündete der Flight Lieutenant entschlossen. Vielleicht waren Filmzitate ja das ersehnte Wundermittel.


The Stargazer
I'm searching far and wide to find a planet to orbit
Far and wide, I wanna scan and explore it
Far and wide, you're my new planet to orbit
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4567-jaik-hoffman#81221 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4639-jaik-s-beziehungen#81555 http://moon-academy.forumieren.com/t4821-jaik-kleidung#84109 https://www.youtube.com/watch?v=QX91fKvF1f0&list=PLauMTygfhXlJqRMQSpOxShzPXhlcb0kGc&index=5&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Gebäude 7, Wohneinheit 1 [Flt Lt Jaik Hoffman]   Sa 1 Dez 2018 - 0:08
 
Jason spürte deutlich Jaiks Erwiderung seiner engen Umarmung und allein das half ihm schon sein chaotisches Inneres langsam zu beruhigen. Jaik begann daraufhin nicht nur seine Worte, sondern auch ein paar Küsse gekonnt zu platzieren, sodass Jason sich am Ende geschlagen geben musste. Er klammerte sich regelrecht an Jaik und hörte mit geschlossenen Augen aufmerksam zu. Jasons Atem ging angestrengt und seine mit Tränen gefüllten Augen waren selbst dann noch beschämt gesenkt, als Jaik sich ein kleines Stück von ihm löste, um ihm ins Gesicht zu sehen. Jason kam sich wie ein dummes Kind vor, dass Jaik nach diesem unnötigen Gezanke trösten musste, weil seine Gefühle mit ihm durchgegangen waren. Was war er nur für ein Weichei.
"Bleib... einfach bei mir.", murmelte Jason mit zittriger Stimme, schloss seine Augen wieder und senkte seinen Kopf so weit bis seine Stirn auf die von Jaik traf, "Dann schaffe ich es vielleicht sogar irgendwann dich so zu lieben, wie du es verdient hast."


I don't know how you feel, but all I want is you.
You can be my steering wheel, I'm holding onto you.

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Jetpilot, studiert Luft- und Raumfahrttechnik

Größe :
1,80 m

Stimme :
mitteltief, ruhig, neigt allerdings dazu sich zu überschlagen wenn er sich in Rage redet

Auffallende Merkmale :
Goldablagerungen auf den Iriden, schmaler Körperbau, dennoch sichtbar trainiert

Ruf in der Stadt :
besserwisserischer Spitzenpilot

avatar
per ardua ad astra

BeitragThema - Re: Gebäude 7, Wohneinheit 1 [Flt Lt Jaik Hoffman]   Sa 1 Dez 2018 - 2:48
 
Filmzitate waren also nicht das Patentrezept. Wie schade. Jasons Mundwinkel schienen nach wie vor eher auf eine Tiefseemission aus als auf einen Höhenflug. Das war noch viel
bedauernswerter. Aber immerhin konnte Jaik jetzt wieder so etwas ähnliches wie Hoffnung aus seinen Worten heraus hören, das beflügelte seinen Tatendrang.
Oh, darauf kannst du dich verlassen! Ich bliebe definitiv bei dir.“ ,beschwor er zusammen mit dem gewagten Versuch die trübe Stimmung mit einem zaghaften Lächeln aufzulösen. „Dafür habe ich noch viel zu viel vor mit dir.“ Er blieb schließlich nicht an Jasons Seite weil er das Bestreben hatte eine Wohlfahrt für traurige Lichtwesen zu werden. Er wollte mit Jason zusammen sein und nahm dafür die weniger schönen Momente in Kauf. Er konnte sich auch nicht vorstellen das es in Jasons Sinne wäre wenn er ihm nur aus Mitleid half. Fakt war nun einmal das er ihn verdammt gerne hatte und seine Nähe unheimlich genoss. Er hatte so lange auf seinen Boten von den Sternen gewartet, so leicht würde er ihn nicht ziehen lassen. Er sah der Heimlichtuerei weiterhin mit wenig Begeisterung entgegen, aber das musste er wohl in Kauf nehmen. Womöglich waren es ja wirklich nur ein paar Wochen.
Ich weiß nicht was ich verdiene. Darum mach ich mir keine Gedanken. Ich möchte nur bei dir sein. Mir ist es viel wichtiger das du dich irgendwann so behandeln kannst wie du es verdienst. Aber das schaffen wir, wenn du mir ein paar Fehlzündungen verzeihst. Ich bin manchmal ein ziemlicher Stümper wenn ich verzweifelt versuche dich aufzumuntern.“ ,gab Jaik ein wenig beschämt zu. Er plante natürlich nicht mutwillig Fehler zu machen, aber er war nun einmal Realist. Oft war der Blick auf seine Optionen der Treibstoff für seinen Optimismus. „Aber immerhin schlage ich nicht mehr vor Sandburgen einzubetonieren.“ Im Vergleich dazu konnte er die Situation gerade durchaus als Erfolg verbuchen.
Jaiks Finger wanderten in Jasons Nacken. Seine Daumen strichen liebevoll über seine Wangen. Er lächelte in der Hoffnung darauf einen ähnlichen Ausdruck gleich bei Jason zu finden. „Siehst du? Wir haben geredet und jetzt verstehe ich dich besser. Dabei haben wir nicht einmal Übung mit solchen Gesprächen. Wir sind ein gutes Team!


The Stargazer
I'm searching far and wide to find a planet to orbit
Far and wide, I wanna scan and explore it
Far and wide, you're my new planet to orbit
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4567-jaik-hoffman#81221 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4639-jaik-s-beziehungen#81555 http://moon-academy.forumieren.com/t4821-jaik-kleidung#84109 https://www.youtube.com/watch?v=QX91fKvF1f0&list=PLauMTygfhXlJqRMQSpOxShzPXhlcb0kGc&index=5&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Gebäude 7, Wohneinheit 1 [Flt Lt Jaik Hoffman]   Sa 1 Dez 2018 - 12:37
 
Jaik zögerte nicht, sondern versicherte Jason sogleich, dass er definitiv bei ihm bleiben würde, denn immerhin hatten sie ja noch einiges vor. Zwar sah es Jason nicht gerne, wenn Jaik sein Licht indirekt unter den Scheffel stellte. Jason reagierte darauf sofort, indem er den Kopf schüttelte und sich ein Stückchen von Jaik löste, um ihm in die Augen zu sehen.
"Red nicht so einen Quatsch.", meinte Jason und lachte leicht, "Du bist kein Stümper. Du hast es bisher meistens ziemlich gut geschafft mich aufzumuntern. Besser als jeder vor dir."
Jason lachte abermals als Jaik daraufhin die betonierte Sandburg vom Beginn ihrer Bekanntschaft erwähnte. Heute konnte er darüber lachen, denn jetzt wusste er wie Jaik tickte, aber damals war ihm das einfach nur komisch vorgekommen. Langsam wagten es Jaiks Hände sich wieder an ihren angestammten Platz zu bewegen, um dann mit den Daumen zärtlich über Jasons Wangen zu streichen. Die waren immer noch gerötet von den Tränen, doch zumindest flossen keine mehr. Jaiks Lächeln half dabei sogar noch mehr als jedes der schönen Worte, die folgten. Jasons aufgewühlte Gefühle beruhigten sich allmählich wieder und er schaffte es sogar bei seinem Lächeln zu bleiben.
"Ich hoffe nur, dass es nicht jedes Mal zu so emotionalen Ausbrüchen kommt, wenn wir uns aussprechen.", gab Jason schließlich zu und hob etwas beschämt den Blick.


I don't know how you feel, but all I want is you.
You can be my steering wheel, I'm holding onto you.

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
 
Gebäude 7, Wohneinheit 1 [Flt Lt Jaik Hoffman]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Alternative Heilmethoden
» Kampf um Kunden
» Risikobetrachtungen
» Frage 135
» "Ehre wem Ehre gebührt!" Die Schlacht um Khitomer

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Moon Academy :: Cadysa :: Das Industriegebiet :: Militärbasis-
Gehe zu: