Willkommen Gast
 
StartseiteMitgliederSuchenAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 Jasons Wohnung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,75 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
ständig schlecht gelaunter Öko-Apostel

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Jasons Wohnung   Fr 13 Jul 2018 - 23:23
 
Rune ging lieber nicht darauf ein ob es wirklich besser wäre seine Energie aus einer Steckdose zu beziehen. Sicher der Aufwand war nicht so groß wie bei einer immensen Nahrungsbeschaffung wie Jason sie scheinbar brauchte, schließlich zahlte den Preis nicht er. Den zahlte dieser Planet, die Gletscher, das Ökosystem und alle kommenden Generationen. Da würde er den Preis viel lieber selbst zahlen und dafür ein unkomfortableres Leben in Kauf nehmen. Doch er hatte so eine Ahnung das Jason das nicht verstehen würde und nun war ohnehin nicht der geeignete Zeitpunkt für so eine Diskussion. Erst einmal musste er den Blonden wieder auf die Beine bringen.
Er wollte eigentlich auch gar nichts mehr über Jasons Leid hören, ihm war etwas für das er sich begeistern konnte lieber. Immerhin schien der Junge musikalisch zu sein. Das ließ Rune verhalten lächeln. Das war etwas mit dem er sich gut identifizieren konnte. Besonders was die Übung anging.
Mundharmonika.“ ,antworte Rune prompt als er gefragt wurde was er für Instrumente spielte. Das war nach wie vor sein Lieblingsinstrument und bisher das einzige bei dem er wagte zu behaupten das er es wirklich beherrschte. „Ansonsten bekomme ich auch was halbwegs Anständiges mit der Gitarre, Okarina, den meisten Flöten und seit neusten Dudelsack auf die Reihe. Musik bedeutet für mich Freiheit. Ich bin nicht nur für ein einziges Instrument geschrieben. Nicht jedes passt immer perfekt, deswegen probiere ich gerne verschiedene aus. Je nachdem wonach mir gerade ist und was gerade zur Verfügung steht.



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Jasons Wohnung   Sa 14 Jul 2018 - 0:54
 
„Mundharmonika.“ ,antworte Rune und begann dann einen kurzen Abriss über sein musikalisch-künstlerisches Leben, dass Jason nicht anders konnte als ihn mit großen Augen anzustarren.
Allerdings war es ein fasziniertes Starren, immerhin war das ein sehr seltenes Instrument und auch seine Neigung dazu sich nicht speziell auf ein Instrument festzulegen, war nicht gerade gewöhnlich. Gewöhnlich war wohl allgemein ein Wort, das in Runes Wortschatz entweder nicht vorkam oder schlichtweg unfähig war zu beschreiben, was diesen Kerl alles ausmachte. Zumindest empfand Jason das langsam so und dieses Gefühl gefiel ihm sehr gut.
"Ich dachte schon ich wäre sprunghaft, weil ich mir nicht vorstellen kann mich zwischen Gitarre und Klavier zu entscheiden.", gab Jason leicht verlegen lachend zu, "Ich meine, im Gegensatz zu dir bin ich richtig langweilig bei meiner Auswahl. Flöte habe ich ehrlich gesagt noch nie probiert, dabei ist es ja eigentlich eines der ersten Instrumente der Menschheit. Vielleicht Panflöte..."
Jason senkte kurz nachdenklich den Blick. Jetzt, wo er genau darüber nachdachte, hatte er Musik auch immer als eine Art Befreiung gesehen und doch war es nicht nur das, nicht einmal im Kern. Ja, es gab ihm das Gefühl freier atmen zu können und es half ihm manchmal zu vergessen, wie schlecht es ihm ging, aber trotzdem war das nicht der zentrale Punkt.
"Ich mag vor allem die Möglichkeit etwas zu erschaffen, die Kontrolle zu haben über etwas, das entsteht und wächst und vor allem muss ich mich dabei lediglich an eine Regel halten und die ist in der Musik so simpel. Man muss eigentlich nur diesem... ich weiß nicht, manche nennen es Äther, ich würde es eine Art Energiefluss, einen Flow, bezeichnen, der durch alles was lebt hindurch fließt. Musik, Kunst, Wissenschaft, all das sind nur Bruchstücke davon, wie eine einzige Schliere aus einem riesigen Nordlicht. Es fühlt sich einfach sehr gut an diesem Flow zu folgen und ihn zu erforschen und zu mehren. Hat etwas von Frieden.", gab Jason zu und lachte verlegen, "Naja, jeder hat eben seine Art die Dinge anzugehen, das ist meiner."
Bevor Jason noch etwas bescheuertes plappern konnte, zuckte er mit den Schultern und wandte sich dann ab, um die Straße lang Richtung Imbiss zu gehen. Dabei wandte er sich immer wieder mit dem Kopf leicht zur Seite, um einen Blick über die Schulter zu Rune zu werfen. Allerdings immer nur kurz.

tbc: Hauptstraße


Close my eyes, hold me tight and bury me deep inside your heart,
'cuz all I ever wanted is you, my love...

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,75 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
ständig schlecht gelaunter Öko-Apostel

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Jasons Wohnung   So 15 Jul 2018 - 16:05
 
Na, so gefiel der Feenjunge Rune schon wesentlich besser. Während er über seine Liebe zur Musik berichtete wirkte er gleich ein paar Zentimeter größer. In vielen was er erzählte fand Rune sich wieder. Zu selten nahm er sich die Zeit für seine Instrumente weil der Schichtdienst, Naturschutz und zahlreiche andere Pflichten seine Tage zumauerten. Oft ging er einfach nur nach draußen wenn sich mal ein wenig Zeit erübrigen ließ, die Musik wurde dabei öfter vernachlässigt als ihm lieb war.
Das Schöne ist ja das man sich im Prinzip überhaupt nicht entscheiden muss. Warum sollte man sich darauf beschränken ein Instrument perfekt zu meistern wenn man so viele zur Auswahl hat? Ein Maler beschränkt sich ja auch nicht nur auf zwei, drei Farben sondern nutzt die Palette die gerade passt. Bei der Musik ist es genauso.
Zu viel Perfektionismus und das strenge Einhalten von Noten machen genau diesen Flow kaputt. Man hat dann vielleicht irgendwann ein perfektes Ergebnis, aber das ist nicht lebendig. Das Leben hat Höhen und Tiefen, wieso sollte also eine schiefe Note das Gesamtwerk zerstören? Ein perfekt gespieltes Stück wäre mir viel zu statisch. Ich strebe nicht nach Vollkommenheit sondern nach Befreiung und Ausdruck.
“ Wem nützte es etwas wenn er es schaffte Muddy Waters auf einem Instrument zu kopieren? Niemanden, nicht einmal ihm selbst weil er sich auf den Weg dorthin die Freude am Spielen möglicherweise schon kaputt gemacht hatte. Nein, er liebte freie, ehrliche Musik die direkt aus der Seele kam und die beinhaltete nun einmal auch hin und wieder eine schiefe Note.
Der Cyborg blickte zur Seite und lächelte Jason kurz aufmunternd entgegen. „Ich habe noch nie Unterricht genommen. Ich kann nicht einmal Noten lesen. Mach dir also keine Gedanken um die fehlende Übung sondern spiel einfach. Mir ist bewusst dass sich das nicht auf alles im Leben anwenden lässt, aber die Musik kann das. Nutze das!

→ Die Hauptstraße



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Jetpilot, studiert Luft- und Raumfahrttechnik

Größe :
1,80 m

Stimme :
mitteltief, ruhig, neigt allerdings dazu sich zu überschlagen wenn er sich in Rage redet

Auffallende Merkmale :
Goldablagerungen auf den Iriden

Ruf in der Stadt :
besserwisserischer Spitzenpilot

avatar
per ardua ad astra

BeitragThema - Re: Jasons Wohnung   Di 21 Aug 2018 - 0:28
 

Jaik & Jason
21. August | Frühe Nacht | ungewöhnlich klar, lau, kein Wind

Das Band aus abermillionen Sternen war selbst von der Stadt aus zu sehen. Zuerst hatte Jaik seinen eigenen Augen nicht glauben können als er das dünne Band am nächtlichen Himmel gesehen hatte. Vor ein paar Tagen, bei Neumond, hätte er damit gerechnet, aber nicht heute. Manchmal entzog sich der Sternenhimmel einfach jeglicher Berechnungen und überraschte mit einer derartig klaren Nacht wie dieser in der sogar die Milchstraße zu sehen war.
Von seiner Wohnung aus gesehen war es nur eine milchige Schliere am Horizont, aber er wusste das ihn weit außerhalb der Lichter der Stadt der atemberaubende Anblick auf die Essenz dieser Galaxie erwartete.
Die Utensilien für eine Übernachtung weitab der Zivilisation waren schnell zusammen gepackt gewesen. Jetzt fehlte Jaik nur noch eine Sache bevor er aufbrechen konnte. Deswegen parkte sein mintgrüner Audi nun auf einer schlecht asphaltierten Strasse direkt vor einem grauen Betonriesen. Ohne Rücksicht auf die Bewohner zu nehmen knallte die Tür laut als der aufgeregte Fahrer sie zuschlug. Hastig verriegelte Jaik den Wagen und eilte zu der Haustür. Er scannte die zahlreichen Klingelschilder nach dem richtigen Namen. Jede Minute die sie verloren war eine in der sie das Spektakel verpassten. Vor ein paar Tagen hatte Jaik Jason noch einen eventuellen Blick auf die Milchstraße in Aussicht gestellt. Doch leider war es dazu nicht gekommen. Jason musste bitter enttäuscht gewesen sein! Das konnte Jaik jetzt wieder gut machen. Dieses Mal konnte er ihm eine Garantie geben. Er konnte es kaum abwarten seine Begeisterung zu sehen.
Jason war nach wie vor ein unergründetes Rätsel für Jaik. Es kam immer wieder zu Situationen in denen er sein Verhalten nicht nachvollziehen konnte. Aber er ließ sich begeistern, nicht immer, aber dafür intensiv. Das weckte Jaiks Ehrgeiz. Außerdem war er von allen Aliens die er kannte immer noch derjenige den er am ehesten verstand. Wahrscheinlich weil er nicht einer unterentwickelten Kultur entsprang.
Als er den weißen Schleier gesehen hatte war Jaiks erster Gedanke gewesen das er das unbedingt Jason zeigen musste. Deswegen war er hier. Ihm war schon bewusst das es schon ziemlich spät war, aber so etwas hatte doch keine Wertigkeit wenn es um ein derartig wichtiges Ereignis ging. Er selbst wäre schwer beleidigt wenn man ihn dieses Phänomen vorenthalten würde!
Endlich wurde Jaik fündig. Er drückte den Klingelknopf. Keine Reaktion... Also lieber noch einmal klingeln. Nach dem dritten Mal schaffe er es endlich seine Aufregung in den Griff zu bekommen und sich zusammen zu reißen um einen Moment zu warten. Er lehnte sich mit den Ellenbogen gegen den Türrahmen und tippte ungeduldig gegen seine Schläfe. Sein Verstand fing wieder an zu arbeiten. Humane Verhaltensweisen ergründen zählte definitiv nicht zu seinen Stärken. Zum Glück gab es einige Faktoren an denen er sich orientieren konnte.
Vielleicht war Jason gar nicht Zuhause und war noch mit Lernen beschäftigt. Er hatte gesagt das er dafür manchmal in den Park ging. Dort würde Jaik als Nächstes nach schauen. Verdammt, sie waren dabei so viel wertvolle Zeit einzubüßen!


The Stargazer
don't tell me the sky is the limit when there are footprints on the moon
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Rune · Pavel
Jaik Hoffman
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4567-jaik-hoffman#81221 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4639-jaik-s-beziehungen#81555 http://moon-academy.forumieren.com/t4821-jaik-kleidung#84109 https://www.youtube.com/watch?v=QX91fKvF1f0&list=PLauMTygfhXlJqRMQSpOxShzPXhlcb0kGc&index=5&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Jasons Wohnung   Di 21 Aug 2018 - 1:01
 
Mit einem lauten Geräusch der Erleichterung ließ sich Jason der Länge nach aufs Bett plumpsen. Er streckte alle Viere von sich und genoss nach über sieben Stunden zocken die wohlige Ruhe vor einem gemütlichen Schläfchen. Von draußen schien schwach das Licht der Sterne und einer Laterne unten an der Straße herein, begleitet von der kühlen, frisch duftenden Nachtluft. Gut, eigentlich roch es nach langsam erkaltendem Asphalt, Zigaretten und Rückständen von Bier und Kohle, aber das waren eben die nächtlichen Gerüche einer Stadt für Jason seit jeher. Irgendwie entspannte es auch, es hatte eine gewisse Vertrautheit. Ein wenig störend war jedoch noch die Hitze, die erst langsam aus seiner Wohnung wich. Um sich etwas schneller abzukühlen, entledigte er sich kurzerhand seinem Shirt und der Jogginghose, um sich dann wieder flach hinzulegen und entspannt ein und aus zu atmen. Er wusste jetzt schon, dass er am nächsten Morgen sehr erholt aufwachen würde, wenn er jetzt...
Ein fast schon ohrenbetäubender und gewaltsam in Jasons Gehörgängen wiederhallendes Geräusch zerstörte diesen wunderbaren Moment. Jason riss entrüstet die Augen auf und runzelte dann erbost seine Stirn. Sein Blick ging leicht zur Seite Richtung Flur. Das war doch gerade hoffentlich nur ein Versehen, verdrückt, kann passieren, geht sehr schnell. Im Halbdunkeln wartete Jason und tatsächlich folgte zuerst kein zweites Klingeln. Er wollte sich schon wieder abwenden und mit geschlossenen Augen den Kopf wieder auf sein Kissen betten, da klingelte es abermals. Okay, das war kein Versehen mehr. Das war entweder ein Klingelstreich oder da wollte irgendein dummer Idiot tatsächlich zu ihm.
Mit einem bösen Grummeln raffte Jason sich auf und blieb einen Moment sitzen. Er horchte in die Stille des Wohnkomplexes. Ja, es war tatsächlich mal richtig ruhig. Jasons Blick ging auf die Uhr. Es war fast zehn Uhr, also eigentlich viel zu spät für einen Klingelstreich. Oder war es vielleicht doch verdrückt? Ein drittes Klingeln unterbrach Jasons Spekulationen und ließ ihn endgültig entnervt aufstehen und zum Flur gehen. Er zog die Wohnungstür einen Spalt auf, lehnte sich dann zur Seite und drückte auf den Türöffner, der sich gleich darauf schnarrend löste, um den Störenfried herein zu lassen.
Wie ein böses Monster, das durch den Spalt im Kleiderschrank darauf wartete, das seine Opfer endlich schliefen, lugte Jason mit bitterbösem Gesichtsausdruck durch den Spalt seiner im Dunkeln liegenden Wohnung die beleuchtete Treppe hinunter und erwartete das arme Schwein, das gleich seine Bekanntschaft machen würde. Mittlerweile hatte der angehende Arzt nämlich keinen Rückhalt mehr und legte sich auch gelegentlich mit seinen Nachbarn, aber auch Fremden an, die meinten seine persönlichen Rechte nicht achten zu müssen. Warum auch nicht? Zu verlieren gab es herzlich wenig.


Close my eyes, hold me tight and bury me deep inside your heart,
'cuz all I ever wanted is you, my love...

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Jetpilot, studiert Luft- und Raumfahrttechnik

Größe :
1,80 m

Stimme :
mitteltief, ruhig, neigt allerdings dazu sich zu überschlagen wenn er sich in Rage redet

Auffallende Merkmale :
Goldablagerungen auf den Iriden

Ruf in der Stadt :
besserwisserischer Spitzenpilot

avatar
per ardua ad astra

BeitragThema - Re: Jasons Wohnung   Di 21 Aug 2018 - 2:08
 
Nach einer gefühlten Ewigkeit wurde die schwere Haustür endlich entriegelt. Das Klicken klang in Jaiks Gehörgängen fast so schön wie das ohrenbetäubende Brausen einer startenden Gasturbine. Na endlich! Er würde also nicht die halbe Nacht mit Suchen verschwenden.
Zwei Stufen auf einmal nehmend polterte Jaik das Treppenhaus hinauf. Dabei dachte er an die ganzen Sternensysteme die sie heute Nacht sehen würden. All diese Weggefährten die mit ihrer Sonne durch das Weltall reisten. Es waren Anblicke wie dieser die ihn daran erinnerten das er nicht auf diesem Planeten gefangen war, sondern ein Teil ein riesigen, wundervollen Komplexes war den es zu ergründen galt.
Erfreulicherweise erwartete ihn im richtigen Stockwerk bereits eine geöffnete Tür. Sie war streng genommen mehr geschlossen als geöffnet, aber das bremste Jaiks Enthusiasmus nicht im Geringsten.
Als er Jasons türkises Auge hinter der Tür erblickte wurden seine Wangen sofort von einem breitem Grinsen vereinnahmt. „Heute sehen wir die Milchstraße, versprochen!“ ,platzte Jaik sofort mit seinem Anliegen heraus. Weitere Erklärungen sparte er sich. Es ging hier schließlich um die Milchstraße! Selbst nach Jahren in denen er sich leidenschaftlich der Astronomie gewidmet hatte war das immer noch ein seltenes Vergnügen. Es gehörte eben immer auch ein wenig Glück dazu und das hatten sie heute. Sicherlich würde Jason das auch erkennen. „Wir können sofort los fahren. Ich habe dir eine extra Zahnbürste eingepackt!
Decken hatte er immer reichlich dabei. Der Sternenhimmel nahm keine Rücksicht auf die Temperaturen der Erde. Es konnte nachts manchmal ziemlich kalt im Zelt werden. Jaiks Campingequipment ließ sich also ohne Probleme für eine weitere Person erweitern. Ihrem Ausflug stand nichts mehr im Wege. Er musste nur noch Jason in seinen Wagen verfrachten.


The Stargazer
don't tell me the sky is the limit when there are footprints on the moon
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Rune · Pavel
Jaik Hoffman
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4567-jaik-hoffman#81221 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4639-jaik-s-beziehungen#81555 http://moon-academy.forumieren.com/t4821-jaik-kleidung#84109 https://www.youtube.com/watch?v=QX91fKvF1f0&list=PLauMTygfhXlJqRMQSpOxShzPXhlcb0kGc&index=5&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Jasons Wohnung   Di 21 Aug 2018 - 18:46
 
Es war schonmal kein besoffener Nachbar, der da die Treppen herauf kam, dafür waren die Schritte auf den Treppen viel zu schnell, sogar fast etwas zu schnell für Jasons Geschmack. Wer klingelte um diese Uhrzeit bei ihm, um dann die Treppen regelrecht herauf zu hasten? Jasons forschend schmaler gewordene Augen entspannten sich wieder und wurden fast etwas gelangweilt, als er den Blondschopf zu Gesicht bekam. Er zog die Tür nun doch ganz auf und lehnte sich aus dem Türrahmen, um seinem unangekündigten Besuch mit leicht entnervter Miene zuzusehen, wie er die letzten Treppen bis zu ihm herauf nahm, als wäre eine Horde Zombies hinter ihm her. Naja, oder als hätte er viel zu viel Freude daran Jason mitten in der Nacht heraus zu klingeln, denn sein breites Grinsen zeigte keinen Hauch einer Entschuldigung, dafür aber viel zu viel von Vorfreude.
"Ich hoffe es ist dringend.", moserte Jason und zog erwartungsvoll die Augenbrauen hoch.
Natürlich war es nicht dringend, aber wichtig, zumindest für Jaik, der es sich in den Kopf gesetzt hatte Jason heute zu entführen, um mit ihm die Milchstraße anzusehen. Jasons Augenbrauen wanderten noch etwas höher. Er hatte die Liebe dieses Kerls zu den Sternen maßlos unterschätzt und dabei lag er bereits davor jenseits jeglicher Normalität. Schön und gut, wenn jemand seinen Job liebte und seinen Traum verfolgte, den man glücklicherweise auch als Hobby erweitern konnte, aber irgendwo war auch mal Grenze. Das dachte sich Jason jedenfalls, doch was Motivation anging war Jaik das absolute Musterbeispiel im Vergleich zu ihm. Eigentlich könnte er sich schon einmal etwas aufs nächste Semester vorbereiten, doch Jason beschäftigte sich seit Tagen nur noch mit den schier unendlichen Welten des wohl bekanntesten MMOs schlechthin. So viel Ehrgeiz machte ihm dann fast ein schlechtes Gewissen. Vor allem grinste Jaik so voller Glück und Freude, dass Jason sich nicht entscheiden konnte, ob er genervt oder eifersüchtig sein sollte. Wahrscheinlich war es beides. Ein hörbares Seufzen entfuhr dem angehenden Arzt und er wollte schon seine Hand vors Gesicht schlagen, da ergänzte Jaik seine Einladung. Moment, wie bitte? Jason nahm seine Hand wieder herunter und starrte Jaik überrascht und perplex blinzelnd an. Hatte er gerade gesagt er hätte eine Zahnbürste für ihn eingepackt? Hieß das etwa er wollte, dass sie zusammen übernachteten? Ein winzig kleines Stimmchen in Jasons Hinterkopf wagte es Luft zu holen, um eine unverholene Vermutung auszusprechen, doch ehe es dazu kam, überrollte Jason sie mit dem einzig plausiblen Grund, wieso Jaik das machen wollte. Eigentlich waren sie nur geplante Projektpartner, aber die Tatsache, dass er jetzt hier stand und ihn einlud mit ihm die Sterne anzuschauen und irgendwo zu übernachten, musste wohl heißen, dass der Pilot scheinbar über das Projekt hinaus Interesse entwickelt hatte etwas mit Jason zu unternehmen. Langsam besänftigten sich Jasons Gesichtszüge wieder und sein Blick begann nachdenklich hin und her zu huschen.
"Ähm...", begann Jason und überlegte dann, ob etwas dagegen sprechen könnte jetzt einfach mit Jaik ins Auto zu steigen und raus zu fahren, um die Sterne anzusehen, doch ihm fiel jetzt nicht direkt etwas ein, "Ok?"
Er wirkte etwas unentschlossen, musste dann aber zustimmend nicken, auch wenn er mit den Schultern zuckte. Erst dann warf er einen Blick an sich herunter und bemerkte, dass er nur in Shorts vor Jaik stand. Erschrocken weiteten sich seine Augen kurz, dann zog er die Tür wieder soweit zu, dass man nur noch sein Gesicht sehen konnte. Jaik war zwar auch ein Kerl und sicher gab es da nichts Neues zu sehen, aber ein wenig schamhaft war Jason dann doch, immerhin kannten sie sich noch nicht so lange.
"Ich ähm.. ich zieh mir nur schnell was an.", verkündete er und schlug dann die Tür zu, um sich etwas anzuziehen.
Für eine Nacht würde die Kleidung eigentlich genügen. Sicherheitshalber zog er sich statt dem heutigen ein frisches Shirt und frische Socken an, bevor er sich noch seine Jacke für alle Fälle schnappte und dann die Tür wieder aufriss.
"Ich nehme mal an Decken oder Schlafsack hast du dabei?", fragte er, während er die Tür hinter sich zuzog und abschloss.


Close my eyes, hold me tight and bury me deep inside your heart,
'cuz all I ever wanted is you, my love...

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Jetpilot, studiert Luft- und Raumfahrttechnik

Größe :
1,80 m

Stimme :
mitteltief, ruhig, neigt allerdings dazu sich zu überschlagen wenn er sich in Rage redet

Auffallende Merkmale :
Goldablagerungen auf den Iriden

Ruf in der Stadt :
besserwisserischer Spitzenpilot

avatar
per ardua ad astra

BeitragThema - Re: Jasons Wohnung   Di 21 Aug 2018 - 22:45
 
Jason hatte also tatsächlich noch nicht zum Himmel gesehen. Ausgezeichnet! Ansonsten würde er schließlich nicht nachfragen ob es etwas dringendes gab. So etwas Dringendes hatte es seit der letzten Mondfinsternis nicht mehr gegeben!
Doch die Freude über die Nachricht blieb zunächst aus. Seltsam... Irgendwie konnte Jaik das allerdings nachvollziehen. Er hätte es ja selbst nicht geglaubt wenn er es nicht mit eigenen Augen gesehen hätte. Solche Gelegenheiten waren selten, sogar bei Neumond wenn keine erdnahen Lichter den Himmel zu stark beleuchteten. Er konnte es sich nur damit erklären das die Atmosphäre ungewöhnlich klar war. Ein richtiger Glücksgriff!
Jaik freute sich schon unheimlich darauf Jasons Zweifel zu zerschlagen. Während er auf Jasons Startschuss wartete fiel ihm der Mangel an verhüllender Oberbekleidung an seinem neuen Freund auf. Sofort wurden Jaiks Blick und Nacken steif. Auch er war gewissen gesellschaftlichen Zwängen unterlegen, diesem ganz besonders. Jetzt wo er es einmal bemerkt hatte konnte er es nicht mehr ungesehen machen und konzentrierte sich krampfhaft darauf den Blick auf Jasons Gesicht zu fokussieren um unangenehme Situationen zu vermeiden. Ihm war durchaus die Überfluessigkeit dieser Beklommenheit bewusst. Aber er konnte sie beim besten Willen nicht abschalten.
Offenbar fiel Jason diese Misere selbst auf, denn nachdem er sein Einverständnis gegeben hatte verschwand er wieder hinter der Tür und Jaik konnte sich entspannen. Sein eingefrorenes Lächeln taute wieder auf und er wagte es seinen Augen wieder zu bewegen da sie nun nicht mehr in eine Richtung driften konnten die falsch interpretiert werden konnte.
Alleine hatte Jaik genug Zeit um seine Vorfreude wieder zusammen zu sammeln. Natürlich hatte Jason eingewilligt. Etwas anderes hätte er nicht erwartet. Außerdem musste er ihm nicht erklären was er überhaupt vorhatte, der Medizinstudent war also in der Lage es aus dem Kontext herzuleiten. Das mochte er an ihm, er dachte mit. Das war ziemlich angenehm.
Es dauerte auch überhaupt nicht lange bis Jason zurück kam und bereit zum Aufbruch war. Jaiks strahlte schon wieder in alter Freude. Er wurde lediglich gefragt ob alle Utensilien vorhanden waren. „Natürlich, du hast freie Auswahl!“ Jaik hatte schon die Hälfte der ersten Treppe hinter sich gebracht. Er würde ihm sogar Decken als auch Schlafsack alleine überlassen damit sie endlich los konnten. „Außerdem habe ich Proviant dabei. Sollte für die Nacht reichen. Zum Frühstücken gehen wir irgendwo hin wenn wir wieder in der Stadt sind.“ Ein paar Chips Tüten würden sie schon über die Nacht bringen. Viel mehr hatte Jaiks Vorrat an nicht verderblichen Lebensmitteln nicht hergegeben, er musste ja auch einberechnen das Jason einen wesentlich höheren Kalorienbedarf hatte als er.
Heute kann man sie sogar von der Stadt aus sehen! Wenn wir erstmal da sind können wir garantiert sogar Globule sehen. Das sind die Nebel in denen Sterne entstehen.“ ,verkündete Jaik der bereits den Fuß der Treppe erreicht hatte und zu Jason hoch grinste. Es war das erste Mal das er so einen Trip mit Gesellschaft unternahm. Normalerweise machte er sich immer alleine auf den Weg.


The Stargazer
don't tell me the sky is the limit when there are footprints on the moon
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Rune · Pavel
Jaik Hoffman
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4567-jaik-hoffman#81221 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4639-jaik-s-beziehungen#81555 http://moon-academy.forumieren.com/t4821-jaik-kleidung#84109 https://www.youtube.com/watch?v=QX91fKvF1f0&list=PLauMTygfhXlJqRMQSpOxShzPXhlcb0kGc&index=5&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Jasons Wohnung   Di 21 Aug 2018 - 23:18
 
Natürlich, wiederholte Jason Jaiks Antwort im Kopf, wobei er etwas verächtlich die Augenbrauen hochzog. Der Kerl wollte verdammt nochmal ins All, da musste man gut organisiert sein und dazu zählte bei einer Übernachtung nicht nur eine Zahnbürste, sondern vor allem etwas, worauf man dann übernachten konnte. Jaik war schon fast die Treppe hinunter gehupft, zumindest sah es für Jason aus, so freudig, wie er hinunter ging, da stand Jason noch am oberen Absatz. Heute hatte es Jaik ja richtig eilig, Jason fragte sich wieso. Sie würden immerhin nichts neues sehen und die Sterne liefen ihnen schon nicht weg, oder? Oder war es vielleicht eher die Vorfreude darauf diese recht normalen Dinge mit ihm anzusehen?
Jaiks Bemerkung zur Verpflegung rauschte an Jason nur so vorbei, der sich etwas schneller bewegen musste, um Jaik hinterher zu kommen. Seine Gedanken waren teilweise schon beim Thema Schlafen und der Rest versuchte auszumachen, ob es wirklich eine freundschaftliche Absicht hinter Jaiks Einladung gab. Tatsächlich war das sogar ziemlich wahrscheinlich, immerhin war doch Jason sicher nicht der einzige in ganz Cadysa, der sich dazu anbot mit ihm die Sterne zu betrachten, oder? Jemand wie Jaik musste doch massig Freunde an der Uni haben, die wahrscheinlich sogar zusammen in einem Club oder sowas waren. Warum dann gerade er? Vielleicht wollte Jaik ja unbedingt noch mehr über ihn erfahren, obwohl Jason schon letztens alles erzählt hatte, was er von seiner Herkunft wusste. Oder wollte er vielleicht lediglich dafür sorgen, dass das einzige Mitalien, das er in Cadysa außer seiner Familie kannte sich gut mit ihm stellte, vor allem, weil Jason ihm vielleicht einen baldigen Flug durchs All ermöglichen konnte? Alles schien möglich und wahrscheinlich, auch wenn ein kleiner Teil von Jason zu hoffen wagte, dass es nicht seine Herkunft, seine Rasse oder die Aussicht auf einen Flug durchs All, die Jaik dazu gebracht hatte mitten in der Nacht vor seiner Tür zu erscheinen.
Unten angekommen folgte Jason dem Blonden zum Wagen, während dieser ihm mal wieder etwas neues über das Leben im All erzählte. Gut, das unbelebte Leben, aber die Geburt von Sternen zählte Jason mal zum Aspekt Leben. Leise wiederholte er das für ihn neue Wort, zog dann die Augenbrauen hoch und begann über das Wort zu sinnieren. Neben dem Wagen blieb er stehen und schaute über das niedrige Dach zu Jaik hinüber, der ihn breit angrinste, als würde gleich Weihnachtsbescherung sein. Obwohl diese Freude noch nicht auf Jason übergesprungen war, entspannten sich seine Gesichtszüge sichtbar, auch wenn für ihn kaum merklich, da er in Gedanken woanders war. Dann wanderte sein Blick nach oben zum sternenbesetzten Himmel, bevor er wieder zu Jaik ging.
"Also eigentlich habe ich nichts dagegen mit dir die Sterne anzuschauen, aber kannst du mich das nächste Mal vorwarnen? Ich meine im Sinne von vorher anrufen oder schreiben.", sprach Jason nun doch das an, was ihn an der ganzen Sache ein klein wenig störte, "Ich geb dir gern meine Handynummer oder Mailadresse, ich würde dir auch einen Zweitschlüssel geben, wenn ich einen hätte, wenn das dafür sorgt, dass du nie wieder nachts um diese Uhrzeit kurz bevor ich schlafen will mich raus klingelst. Meinetwegen kletter über die Balkone die Außenfassade hoch zu mir, ist mir alles lieber als von dieser ekelhaften Klingel geweckt zu werden."
Jason schüttelte sich, machte ein Gesicht, wie wenn er auf eine Zitrone gebissen hätte und öffnete dann die Beifahrertüre um einzusteigen.


Close my eyes, hold me tight and bury me deep inside your heart,
'cuz all I ever wanted is you, my love...

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Jetpilot, studiert Luft- und Raumfahrttechnik

Größe :
1,80 m

Stimme :
mitteltief, ruhig, neigt allerdings dazu sich zu überschlagen wenn er sich in Rage redet

Auffallende Merkmale :
Goldablagerungen auf den Iriden

Ruf in der Stadt :
besserwisserischer Spitzenpilot

avatar
per ardua ad astra

BeitragThema - Re: Jasons Wohnung   Mi 22 Aug 2018 - 1:03
 
Achso, Jason hatte also schon fast geschlafen. Da war seine Begeisterung also abgeblieben. Aber die würde schon wieder kommen wenn sie erst einmal die Zivilisation hinter sich gelassen hatten, da war Jaik sich ziemlich sicher.
Aber das war nicht das einzige das ihm auf dem Herzen lag. Jaik legte seine Oberarme auf seinen Wagen um Jason zuzuhören bevor er einstieg. Sein Zeigefinger tippelte dabei ungeduldig auf dem Dach des Audis. Diese Unruhe konnte allerdings nicht sein Lächeln infizieren.
Roger. Keine Klingel. Wilco.“ ,nickte er die Anweisung ab. Anrufen hatte er für einen unnötigen Arbeitsschritt gehalten, er hätte schließlich nicht ahnen können wie sehr Jason seine Klingel hasste. Diese Abneigung musste wirklich immens sein wenn er sogar einen Schlüssel zu seinen Besitztümern hergab um ihrem Klang zu entkommen. „Ich kann dir bei Zeiten eine neue Klingel installieren wenn die dich so nervt. In meiner Wohnung nutze ich dafür übrigens das Startgeräusch der TARDIS.“ ,schlug Jaik eine Lösung für Jasons Problem vor. „Bis dahin rufe ich an.“ Er hatte bei dieser Aussage vor allem eines raus gehört: Jason wollte gerne noch öfter mit ihm zum Campen um die Sterne zu beobachten. Den Gefallen tat Jaik ihm natürlich gerne. Heute war es eine spontane Eingebung gewesen. Er hatte die Milchstraße gesehen und wollte sie Jason zeigen. Das daraus ein regelmäßiges Vorhaben werden könnte hatte er nicht einkalkuliert, er hatte allerdings auch nichts dagegen.
Jaik drängte mit einem munteren Klopfen auf das silbergrüne Blech unter seinen Fingern zum Aufbruch, ehe er selbst auf der Fahrerseite abtauchte. Dieses Mal würde David Bowie sie begleiten. Vielen Künstlern wurde nachgesagt das ihre Musik nicht von diesem Planeten stammte, Bowie war derjenige dem er das am ehesten abkaufen würde. Seine veträumte, geradezu minimalistische Musik vermittelte mehr als es ein Orchester jemals schaffen könnte.
Heute wollte ich keine Zeit mit Anrufen verschwenden. Mir tat es so leid das wir die Milchstrasse beim letzten Mal nicht gesehen haben. Aber wer hätte den ahnen können das sich ein paar Tage später die perfekte Gelegenheit bietet? Das ist eines der Phänomene das sich Berechnungen fast vollständig entzieht.
Jetzt kann ich es dir zusichern. Ich kenne den perfekten Platz. Das wird skeptakulär!
“ ,versprach Jaik während er sich anschnallte. „Wir gucken uns nicht einfach nur Sterne an, sondern die elementaren Bestandteile dieser Galaxie!


The Stargazer
don't tell me the sky is the limit when there are footprints on the moon
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Rune · Pavel
Jaik Hoffman
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4567-jaik-hoffman#81221 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4639-jaik-s-beziehungen#81555 http://moon-academy.forumieren.com/t4821-jaik-kleidung#84109 https://www.youtube.com/watch?v=QX91fKvF1f0&list=PLauMTygfhXlJqRMQSpOxShzPXhlcb0kGc&index=5&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Jasons Wohnung   Mi 22 Aug 2018 - 14:14
 
Jaik bestätigte, dass die Klingel nicht nochmal zu hören sein würde. Natürlich in Flieger- bzw. Astronautenslang, wie es sich gehörte. Den Roger kannte Jason, der Wilco war ihm neu, weswegen er einen Moment lang kurz skeptisch die Augenbrauen hochzog, es dann aber dabei beließ. Die Idee mit der neuen Klingel klang tatsächlich ziemlich gut und nach kurzem Überlegen willigte Jason ein. Seinetwegen konnte Jaik auch den Sound der Tardis einbauen, alles war ihm lieber als dieses Gequäke einer sterbenden Gans, das man wohl früher in den 70ern ultra trendy gefunden hatte.
Jaik startete den Motor und sofort sprang das Radio an, lustigerweise um genau den Künstler zu spielen, der bei Jason immer gleich ein Lächeln aufs Gesicht zauberte, wenn er seine Songs hörte. Jason lachte leicht, vor allem als ihm klar wurde, dass es kein Radio war sondern Kassette. Da hatte also jemand Musikgeschmack, nicht schlecht.
"Ha, Bowie.", warf er kurz ein und sofort legte sein innerer Plattenspieler Space Oddity auf.
Es passte einfach.
Jaik sprach munter weiter, während sie sich anschnallten. Das letzte Mal hatten sie die Milchstraße leider nicht sehen können, auch wenn es dafür genug anderes zu sehen gegeben hatte. Aber Jaik wollte es sich offenbar nicht nehmen lassen Jason dieses Wunder am Himmel zu zeigen. Während er weiter Versprechungen über die Qualität des heutigen Erlebnisses machte, wurde Jasons Lächeln immer breiter, auch wenn er dabei leicht den Kopf schüttelte.
"Ja, ich habe schon verstanden.", lachte Jason und wollte damit andeuten, dass Jaik endlich losfahren sollte.
Dieser Enthusiasmus ist echt beispiellos, dachte er sich und begann darüber nachzudenken, wann er denn das letzte mal so überzeugt von einer Sache gewesen war, dass er dafür so viel Energie raus gehauen hatte. Wahrscheinlich selten bis nie, denn seit er sich nicht mehr im Waisenheim durchfressen konnte, war er stetig auf Sparflamme gelaufen, etwas das er erst jetzt nach einigen Jahren wieder umkehren konnte. Eigentlich könnte er sich doch eine Beschäftigung suchen, die sein Interesse so weckte wie die Sterne für Jaik, immerhin hatte er jetzt einen Weg gefunden sich genügend Energie rein zu schaufeln, um dieses Level halten zu können. Die Frage war nur, was könnte es werden. Sein Studium sicher nicht, auch wenn er es zu Ende durchziehen würde, wirklich Passion steckte da nicht mehr viel drin. Was gab es denn sonst noch?


Close my eyes, hold me tight and bury me deep inside your heart,
'cuz all I ever wanted is you, my love...

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Jetpilot, studiert Luft- und Raumfahrttechnik

Größe :
1,80 m

Stimme :
mitteltief, ruhig, neigt allerdings dazu sich zu überschlagen wenn er sich in Rage redet

Auffallende Merkmale :
Goldablagerungen auf den Iriden

Ruf in der Stadt :
besserwisserischer Spitzenpilot

avatar
per ardua ad astra

BeitragThema - Re: Jasons Wohnung   Mi 22 Aug 2018 - 23:25
 
Endlich zeigte Jason die Reaktionen mit denen Jaik gerechnet hatte. Jetzt wo sie auch seine Motivation an Bord hatten konnte er den Motor starten. Immerhin wartete da draußen schon ein Platz an einem See auf sein Zelt.
Mit Freude bemerkte er das Jason den Interpreten erkannt hatte der sie gerade aus dem leicht blechern klingenden Audiosystem mit seiner Musik beglückte. „Wusstet du das Bowies Space Oddity der erste Song war zu dem ein Musikvideo außerhalb der Erde aufgenommen wurde? Chris Hadfield hat ihn bei einer Mission auf der ISS eingesungen. Im Hintergrund sieht man durch das Fenster die Erde, davor schwebt er mit seiner Gitarre. Es ist großartig. Es unterstreicht den Song perfekt.
Wenn eines Tages Außerirdische Schallwellen von diesem Planeten aufspüren hoffe ich das sie eine Radiofrequenz erwischen auf der Bowie gespielt wird. Damit wäre ein guter erster Eindruck schon einmal gewährt.
Da Musik auch auf der Erde eine universelle Sprache ist bin ich zuversichtlich das es bei extraterrestrischen Lebensformen nicht anders ist.
“ Sie beide waren schließlich der lebende Beweis dafür. Auch wenn sie sich streng genommen auf der Erde in dieser Form entwickelt hatten, stammten sie doch aus einem anderem System. Deswegen mochte Jaik Jasons Anwesenheit. Er war wie er. Bei ihm machte er sich wenig Sorgen darüber das er sich in Schwierigkeiten brachte weil er einige humane Verhaltensweisen nicht nachvollziehen konnte. Jason musste das Gefühl ein stetiger Gast zu sein selbst kennen.
Das ließ auch Jaiks Hemmschwelle sinken. Es war fast so einfach wie alleine zu sein. Deswegen ließ er sich von Bowies Gesangstalent nicht einschüchtern. Als dieser zum Refrain des aktuellen Songs ansetzte, stimmte Jaik mit einem breiten Grinsen ein. „There's a starman, waiting in the sky.“ Seine Stimme scheiterte hoffnungslos an den hohen, lang gezogenen Tönen, aber das machte er mit viel Enthusiasmus wieder wett. Abgerundet wurde die musikalische Verschandelung des Songs dadurch das er kaum ein Lachen zurück halten konnte. „He'd like to come and meet us, but he thinks he'd blow our minds.“ Mit dieser Darbietung hätte garantiert niemand Kontakt zu diesem Starman aufgenommen, aber das störte Jaik nicht. Die vorbeiziehenden Fußgänger konnten seinen Gesang durch die Scheibe schließlich nicht hören und sein Alienkumpane würde schon nicht flüchten. Er hatte ihm immerhin ermöglicht an einer außergewöhnlichen Nacht teil zu nehmen!


The Stargazer
don't tell me the sky is the limit when there are footprints on the moon
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Rune · Pavel
Jaik Hoffman
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4567-jaik-hoffman#81221 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4639-jaik-s-beziehungen#81555 http://moon-academy.forumieren.com/t4821-jaik-kleidung#84109 https://www.youtube.com/watch?v=QX91fKvF1f0&list=PLauMTygfhXlJqRMQSpOxShzPXhlcb0kGc&index=5&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Jasons Wohnung   Do 23 Aug 2018 - 0:49
 
Etwas entgeistert huschte Jasons Blick zu Jaik, als er genau den Song thematisierte, den Jason schon seit Sekunden in seinem Kopf spielte. Mit jedem weiteren Detail zum Musikvideo von Space Oddity hoben sich Jasons Mundwinkel immer weiter bis er breit und freudig grinste, während seine Augen zu leuchten begannen. Er lachte, als Jaik meinte, dass er hoffte, wenn Aliens in die Nähe der Erde kommen würden, würden sie wenn dann zuerst genau dieses Lied aufschnappen.
"Das wäre natürlich perfekt, vor allem weil es nicht nur musikalisches Talent darstellen würde, sondern auch wie klein und neu wir im All sind, aber schon lange davon träumen nach den Sternen zu greifen. Es ist irgendwie... verletzlich, aber auch mutig. Ein Zeichen dafür, dass wir zwar schwach sind, aber durch unsere Träume und unseren Erfindungsgeist sind wir dazu fähig weit aufzusteigen, solange wir uns nur trauen. Zutiefst menschlich finde ich.", plauderte Jason freudig vor sich hin, bevor er schließlich schwieg, um den Song zu genießen.
Plötzlich begann der blonde Alien neben ihm in Bowies Gesang einzustimmen, was Jason erst amüsiert Lachen ließ, allein ob der Tatsache, dass Jaik tatsächlich einfach mitsang. Dann lachte er etwas leichter, aber immer noch, denn das Talent des Piloten war eher mittelwertig, dafür aber umso enthusiastischer, was einfach amüsant war. Es hatte allerdings auch einen unvergleichlichen Charme, der Jason schließlich dazu animierte dem Beispiel zu folgen und laut mitzusingen, allerdings mit deutlich mehr Treffsicherheit. Obwohl seine letzte Gesangsübung schon lange her war, klang es ganz gut, was sogar Jason eine Sekunde lang überraschte, dann aber freute. Singen und Musik per se war einfach etwas, das sein Herz mit Freude erfüllte bis ins letzte Eck. Wahrscheinlich sogar genauso sehr wie...
Jason hielt inne und hörte auf zu singen. Sein Blick wanderte nachdenklich beiseite, während sein Lächeln langsam verschwand. Es dauerte einige Sekunden, in denen in ihm eine gewagte Idee begann zu sprießen wie ein kleiner Setzling. Seine Augen wurden groß und die anfängliche Verwirrung wich einer Art Erkenntnis.


Close my eyes, hold me tight and bury me deep inside your heart,
'cuz all I ever wanted is you, my love...

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Jetpilot, studiert Luft- und Raumfahrttechnik

Größe :
1,80 m

Stimme :
mitteltief, ruhig, neigt allerdings dazu sich zu überschlagen wenn er sich in Rage redet

Auffallende Merkmale :
Goldablagerungen auf den Iriden

Ruf in der Stadt :
besserwisserischer Spitzenpilot

avatar
per ardua ad astra

BeitragThema - Re: Jasons Wohnung   Do 23 Aug 2018 - 2:19
 
Wie es sich für einen guten Co-Piloten gehörte rettete Jason mit seinem Gesang Jaik vor einer musikalischen Bruchlandung. Der kam nicht umhin zu bemerken das seine Stimme dem verstorbenen Künstler viel eher gerecht wurde. Grinsend blickte er zur Seite und ließ für einen Moment sogar die Fahrbahn völlig außer acht. Nicht schlecht. Mit dem ließ sich ein Aufenthalt im All sicher gut aushalten.
In diesem Terzett war er unleugbar das schwache Glied, aber das störte Jaik nicht im Geringsten. Er, Jason und Bowie. Drei Leute die definitiv nicht von diesem Stern stammten. Das war schon eine amüsante Feststellung. Mit der wachsenden Hingabe die Jaik in seine Stimme steckte litt auch die Qualität erheblich.
Er vollendete die Performance allerdings alleine, trommelte die letzten Takte auf dem Lederlenkrad und schloss mit einem ausgelassenen Lachen. Dabei fiel sein Blick wieder auf Jason. Der wirkte allerdings gar nicht mehr so fröhlich wie gerade eben noch, sondern....verwirrt? Geschockt? Beschämt? Oh nein, er schämte sich doch wohl hoffentlich nicht.
Einen Moment lang schaute Jaik ihn mit ebenso großen Augen an. Doch dann versuchte er ihn mit einem Grinsen wieder zum Lächeln zu motivieren. Sie hatten Spaß, er sollte sich jetzt nicht schämen!
Schließlich musste Jaik sich allerdings doch wieder der Straße widmen. Der fröhliche Ausdruck blieb. Inzwischen ließen sie die Stadt langsam hinter sich und näherten sich rasch dem Nationalpark.
Jaik beschleunigte ein wenig über die zugelassene Geschwindigkeit hinaus, kurbelte ein Fenster herunter, legte seinen Arm auf dem Rahmen ab und steuerte den Wagen einhändig. Der kühle Fahrtwind durchwirbelte seine blonden Haare. Er liebte das Gefühl von Geschwindigkeit. Das war Freiheit.
Eigentlich ist dieser Planet gar nicht so schlecht.“ ,griff er Jasons Aussage wieder auf. „Nicht nur wegen der Musik. Auch wegen dem von dir erwähnten Erfindergeist. Die Erde ist eine solide Grundbasis.“ Doch ein schwermütiges Seufzen kündigte an das es ein „aber“ gab. „Wenn es doch nur mehr Raumschiffe gäbe...“ Lange hielt dieser Kummer allerdings nicht an. Vielsagend lächelte Jaik zu seinem Beifahrer hinüber. „Aber wenn ich ehrlich bin, bin ich ganz froh hier gelandet zu sein.“ Auf den Planeten seiner Vorfahren hätte ihn mit Sicherheit nur Langeweile erwartet und nicht so schöne Ausflüge wie diesen hier.


The Stargazer
don't tell me the sky is the limit when there are footprints on the moon
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Rune · Pavel
Jaik Hoffman
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4567-jaik-hoffman#81221 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4639-jaik-s-beziehungen#81555 http://moon-academy.forumieren.com/t4821-jaik-kleidung#84109 https://www.youtube.com/watch?v=QX91fKvF1f0&list=PLauMTygfhXlJqRMQSpOxShzPXhlcb0kGc&index=5&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Medizinstudent, Küchenhilfe

Größe :
1,85

Stimme :
mittelhoch, leicht gebrochen (Tom Holland)

Auffallende Merkmale :
sehr schlank, leuchtend türkise Augen

Ruf in der Stadt :
unbekannt

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Jasons Wohnung   Do 23 Aug 2018 - 18:10
 
Nachdem der Song endete, herrschte kurze Stille, in der Jaik sich fragte, was den nachdenklichen Jason dazu gebracht hatte mit seinem schönen Gesang aufzuhören. Als Jaik schließlich die Stille brach und verkündete, dass dieser Planet doch nicht so schlecht war, vor allem wegen der Musik und anderen Dingen, entsprungen aus dem Erfindergeist der Menschheit, schreckte Jason aus seinen Gedanken hoch und wandte sich Jaik wieder zu. Es dauerte nicht lange und sein Lächeln kehrte zurück.
"Stimmt.", willigte er in Jaiks Meinung ein und lachte daraufhin, als Jaik anfügte, dass es dafür aber leider zu wenige Raumschiffe gab.
Letztendlich hatte Jaik jedoch ziemlich Recht mit der Aussage, dass die Erde eine gute Basis für ein lockeres Leben bot und dass man doch froh sein konnte hier leben zu können. Jasons breites Lächeln wurde etwas schwächer, blieb aber, auch während sein Blick wieder etwas abschweifte.
"Eigentlich hast du Recht, wir sollten beide ziemlich froh darüber sein hier leben zu dürfen. Ich weiß ich klinge vielleicht manchmal etwas undankbar, wenn ich darüber spreche von hier weg zu wollen. Vielleicht ist es wirklich ein bisschen übertrieben gleich einen anderen Planeten finden zu wollen, anstatt einfach umzuziehen, irgendwohin wo man sich wohler fühlt und vielleicht auch ohne den Planeten verlassen zu müssen neu anfangen kann. Ich habe eigentlich nicht mal auf der Erde alles gesehen und da soll es wirklich grandiose Orte geben.", meinte Jason und lachte dann leicht, allerdings mit einem etwas traurigen Unterton, "Vielleicht habe ich wirklich ein wenig ... radikal gedacht. Es ist nur... ich war so unfassbar wütend, so ... verletzt und enttäuscht. Nicht nur von meinem Freund, sondern von allen irgendwie. Bis auf Edward, einer der Jungs von damals, er ist heute Betreuer in dem Waisenheim, wo wir aufwuchsen, hat es einfach niemanden interessiert. Zumindest kam es mir so vor. Es war einfach scheiß egal, dass es mir dreckig ging, es schien keiner sehen zu wollen und helfen erst recht nicht. Nach der Sache schien alles zusammen zu brechen und wenn ich nicht zum Psychiater gegangen wäre, ich weiß nicht, ob ich dann jetzt hier sitzen und Space Oddity mit dir singen könnte."
Er warf Jaik ein freudiges Lächeln zu, doch in seinen Augen war klar erkennbar, dass er um bis hierher zu kommen einigen Schmerz durchlebt hatte.


Close my eyes, hold me tight and bury me deep inside your heart,
'cuz all I ever wanted is you, my love...

Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4804-jason-mourn-adarion#83884 http://moon-academy.forumieren.com/t4806-jasons-beziehungen#83886 http://moon-academy.forumieren.com/t4805-jasons-tagebuch https://www.youtube.com/watch?v=MtQuaXqir4M
 
Jasons Wohnung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Hartz-IV-Empfänger haben Recht auf eigene Wohnung
» Hartz-IV-Empfänger haben Recht auf eigene Wohnung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Moon Academy :: Cadysa :: Das Wohngebiet-
Gehe zu: