Willkommen Gast
 
StartseiteMitgliederSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Lillehammer, Norwegen [Gegenwart]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Gespielt von :
dem MA-Team

Beruf :
Teamaccount. Bitte keine PNs an diesen Account! Eure Ansprechpartner stehen oben auf der Teamseite des Sliders.

avatar
Team Account

BeitragThema - Lillehammer, Norwegen [Gegenwart]   Sa 17 März 2018 - 19:43
 

Lillehammer
Norwegen
Benutzerprofil anzeigen
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,77 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Lillehammer, Norwegen [Gegenwart]   Sa 17 März 2018 - 19:55
 

Rune & Nemesis
23. Juni | Nachmittag | Sonnig

In den Tälern florierte das Leben und auf den riesigen, tiefblauen Seen schimmerte das Sonnenlicht. Endlose, grüne Wälder standen mitten im Leben während hoch oben über den schroffen Klippen der hohen Gebirge noch Schnee glitzerte. Norwegen im Sommer war wunderschön. Wie ein grünes Gemälde das von blauen und weißen Akzenten durchzogen war.
Doch je mehr Rune seine Heimat erkannte umso zog enger sich der Knoten in seiner Brust zu. Angst. Nervosität. Seit Tagen versuchte er dagegen anzukämpfen, es zu unterdrücken und herunter zu spielen. Er freute sich auf diesen Ausflug, darauf seine Familie wieder zu sehen und trotzdem verkrampfte sich seine Hand zunehmend und griff in den rauen Stoff seiner Jeans während unter seinen Augen die Landschaft vorbei zog. Er redete sich ein das es keinen Unterschied machen würde falls sein Vater es nicht gutheißen sollte wen er mitbrachte. Wen er zu dem Mann an seiner Seite erwählt hatte. Es würde sich an seinen Gefühlen nichts ändern sollte sein Vater die Augen verdrehen oder vielleicht sogar seine Enttäuschung durchschimmern lassen.
Doch als die grünen Wälder immer mehr in graue Gebäudekomplexe übergingen wurde Rune immer bewusster dass Øystein und Jespers die einzige externe Meinung war die ihm wichtig war. Gleich würde sich heraus stellen ob sein Vater den Weg den er für seine Zukunft gewählt hatte gut hieß und ob er hinter ihm stand. Es war einfach Jespers Reaktion zu erahnen, sein Bruder würde es verstehen, das wusste Rune. Aber woher sollte er wissen wie sein Vater, der undurchschaubare Sturkopf reagieren würde?
Langsam krochen Runes Finger über Richards Schoss und suchten Halt in seiner Hand. Dabei bemerkte der Cyborg das seine Haut feucht war. Mist, jetzt schwitzte er auch noch! Die Stadt zeichnete sich inzwischen deutlich von der Umgebung ab. Oslo, der Ort mit der nächsten Fluglandbahn in der Nähe von Lillehammer. Jetzt bereute er es seinem Vater nur gesagt zu haben das er jemanden mitbrachte. Er hatte sich vorgenommen es ihm gerade  heraus ins Gesicht sagen. Er liebte einen Mann. Inzwischen wünschte Rune sich allerdings das er feige gewesen wäre und es einfach am Telefon gesagt hätte. Einen Unterschied hätte es wohl nicht gemacht, aber er hätte  Øysteins erste Reaktion nicht miterleben müssen. Woher hätte er denn auch wissen sollen das die ihn derartig aus der Fassung brachte?
Du gehörst zu meiner Familie, ganz egal wie mein Vater gleich reagiert.“ ,versicherte Rune Richard und erschrak dabei selbst darüber wie leise seine Stimme war. Starr waren seine Augen auf die ineinander verfochtenen Hände gerichtet, dahinter lauerte die Sorge. Im Endeffekt war es ihm wohl doch ziemlich wichtig das es keine missgünstigen Blicke gab wenn die Leute die ihm alles auf dieser Welt bedeuteten aufeinander trafen.



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Lillehammer, Norwegen [Gegenwart]   Sa 17 März 2018 - 22:31
 
Neugierig wanderten Richards Augen über die grüne Landschaft unter ihnen. Die Berge hier waren deutlich höher als in England und hier lag sogar noch Schnee darauf. In dem vielen Grün gab es kaum Städte, ein paar kleinere Dörfer, doch sie flogen eine ganze Weile bis sie Oslo, die Hauptstadt erreichten. Als die Stadt langsam in Sicht kam spürte Richard auf einmal eine Hand auf seinem Oberschenkel und dann seiner Hand.
Etwas überrascht wandte er sich zu seinem Liebsten, der ziemlich nervös zu sein schien statt erfreut. Richards Blick wurde etwas besorgt. Irgendetwas nagte doch an dem Cyborg, das war ihm deutlich anzusehen. Zum Glück erklärte er sich bald darauf selbst, auch wenn es mit so leiser Stimme war, dass Richards Sorge nicht wich. Es schien ihn tatsächlich nervös zu machen, dass sein Vater Richard vielleicht nicht akzeptieren würde.
Tatsächlich hatte der Weißhaarige bis dato noch gar nicht daran gedacht, dass das vielleicht sogar möglich wäre. Er war sich seiner Sache so gewiss gewesen und so darauf konzentriert Rune mit diesem Familienbesuch eine Freude zu machen, dass er gar nicht daran gedacht hatte, dass er bei diesem Besuch auch als Runes fester Freund dabei war und dementsprechend wahrscheinlich auch vorgestellt und von allen Familienmitgliedern beäugt wurde.
Jetzt wurde er selbst etwas nervös, versuchte sich allerdings nichts anmerken zu lassen. Rune konnte das jetzt wirklich nicht gebrauchen, wenigstens einer von ihnen musste seine Fassung behalten. Trotzdem machte es Richards Herz schwer ihn so zu sehen, also musste er seine eigenen Gefühle herunter schlucken und es für sie beide tun.
"Das wird schon.", antwortete Richard, beugte sich zu Rune hinüber und gab ihm einen Kuss auf die Schläfe, bevor er ihm ein ermutigendes Lächeln schenkte, "Wenn er ganz blöd drein schaut, sagst du einfach, dass es ein Witz war und wir einfach nur gute Freunde sind. Mich stört das nicht. Immerhin bitte ich ihn ja nicht um deine Hand, daher keine Panik."
Kaum hatte er geendet wurde mit einem Ping das Zeichen zum Anschnallen aktiviert, als der Pilot langsam zum letzten Schwenker über dem Flughafen ausholte, um dann bald zu landen. Richard legte sofort seinen Gurt an und nach einer etwas scharfen Kurve ging das Flugzeug langsam in den Sinkflug. Mit einem leichten Ruckeln setzte die kleine Maschine auf dem Rollfeld auf und wurde dann immer langsamer bis sie nur noch wenige km/h voran Richtung Hangar und Flugzeugabstellplatz zuckelte.
Als die Motoren langsam herunter fuhren, kam auch schon der Co-Pilot nach hinten und öffnete für die beiden einzigen Passagiere die Tür. Richard schnallte sich wieder ab und ging dann kurz auf den Co-Pilot zu, um ihn daran zu erinnern sie morgen wieder hier abzuholen, bevor dieser wieder in der Kabine vorne verschwand. Dann wandte sich Richard mit einem Lächeln zu Rune und reichte ihm die Hand.
"Bereit?"




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,77 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Lillehammer, Norwegen [Gegenwart]   So 18 März 2018 - 0:22
 
Rune schloss die Augen und ließ Richards Kuss auf sich wirken. Leider beruhigte es ihm nicht im Geringsten. Schön war es trotzdem. „Nein!“ ,lehnte Rune den Vorschlag entschieden ab und schlug die Augen wieder auf um Richard entschlossen anzusehen. „Ich will das er die Wahrheit weiß, egal ob er damit einverstanden ist oder nicht.“ Er musste schon oft genug den besten Freund spielen, er wollte das nicht vor seiner Familie tun. Richard war sein Partner und daran würde sich nichts ändern. Das musste sein Vater akzeptieren, auch wenn er mit seiner Sexualität nicht einverstanden war. Rune hoffte nur dass das Zusammentreffen ohne Frustration vonstatten gehen würde.
Rune drückte Richards Hand als das Flugzeug zur Landung ansetzte und mit jeden Zentimeter dem sie sich dem Boden näherten sackte sein Herz mehr in seine Hose. Er ärgerte sich darüber das er sich so viele Sorgen machte. Bisher hatte er es doch so gut verdrängen können!
Mit schwitzigen Händen wartete Rune darauf das Richard sein Gespräch mit dem Co-Piloten beendete. Sein Blick streifte durch den geöffnete Tür über den Flughafen. Auf den ganzen Anzeigetafeln konnte er seine Sprache lesen. Er hatte die Strecke zwischen Wales und Norwegen noch nie so schnell zurück gelegt. Vor ein paar Stunden waren sie noch in Cadysa gewesen, jetzt hier zu sein, in seiner Heimat, fühlte sich surreal an.
Zaghaft erwiderte er Richards Lächeln und nahm seine Hand. Während des ganzen Fluges hatte er sich nicht so wenig bereit gefühlt wie in diesem Moment. Aber es nützte nichts. Er wollte es hinter sich bringen.
Das Klima war merklich kühler als in Großbritannien und Rune fröstelte leicht in seinem T-Shirt. Immer wieder suchten seine unruhigen Augen nach Richards Blick, seinem Fels. Als er in der Ferne einen dunkelhaarigen Brillenträger und einen kleinen blonden Jungen entdeckte der aufgeregt auf der Stelle trat wurde Runes Gang augenblicklich aufrechter. Auch der Griff mit der er Richards Hand festhielt wurde fester. Sie waren ein Paar, sein Vater sollte das ruhig sofort erkennen.
Doch sie hatten kaum das Gate passiert da wurde Rune von einer hellen Stimme abgelenkt die freudig seinen Namen rief. „Rune!“ Sofort entschädigte die Freude den kurze Moment in dem ihm die Luft wegblieb weil der Junge ihm in die Arme flog und inbrünstig druckte. Um die Umarmung  erwidern zu können ließ er sogar kurz Richards Hand los und begab in die Hocke. „Jesper.“ Er hatte den kleinen Kerl vermisst. Er war kräftiger geworden seitdem sie sich das letzte Mal gesehen hatten, noch ein paar Jahre und er würde ihm die Rippen brechen wenn sie sich wieder trafen. Rune grinste. Sie fragten nicht nach ihrem gegenseitigen Befinden. Das war überhaupt nicht nötig. Rune wusste wie es Jesper ging und was ihn bewegte. Sie sprachen jeden Tag miteinander. Diese Wiedersehensfreude brauchte keine Worte. Für einen Moment vergaß Rune sogar seinen Vater, der mit verschränkten Armen an sie heran getreten war und mit forschenden, grauen Augen Richard musterte. In seinem Gesicht war kaum eine Regung zu erkennen, nur wissenschaftliches Interesse. Jesper hingegen zog es vor sich weiterhin an Runes Hüfte zu hängen als der sich mit einem breiten Grinsen wieder aufrichtete. Aber auch seine mandelförmigen, blauen Augen waren jetzt auf Richard gerichtet. Neugierig und schüchtern blickte er an seinem großen Bruder vorbei. In seinem Nacken glänzte eine Stahlplatte als einziger Hinweis darauf das er ebenso ein Cyborg war wie Rune.
Hej Rune.“ Øystein hatte einen kurzen Blick für seinen Sohn übrig, ehe er mit seiner Analyse fortfuhr. Das war Rune nicht entgangen und es ärgerte ihn. Musste er immer alles angehen als wäre es ein Projekt? Wusste er nicht wie unangenehm es war wenn man einfach angestarrt wurde? Aber nun war der Moment der Wahrheit gekommen. Rune straffte sein Kreuz, jetzt würde er zu seinen Gefühlen stehen. Je eher umso besser. „Hallo Pappa.“ Er atmete tief ein und strafte sein Kreuz, bereit für sein großes Outing. „Das ist Richard, mein...“ „...Dein Freund, ich weiß“ Rune erstarrte, er blinzelte ungläubig. Hatte er sich gerade verhört? Gut, möglich denn bei dem beiläufigen Tonfall den sein Vater anschlug musste man ja meinen das er über das Wetter redete! Er hatte gerade seinen ganzen Mut für diese Ankündigung zusammen genommen, wo sollte er jetzt hin damit hin? „Wie...woher?“ „Junge, es ist mein Beruf dich zu analysieren. Meinst du ich wusste nicht das du auf Kerle stehst?“ Ein Seitenblick reichte dem Wissenschaftler um heraus zu finden wer gerade den sinnvolleren Gesprächspartner darstellte. Er hatte immerhin nur seinen stotternden, total fassungslosen Sohn oder der Typ den er angeschleppt hatte zur Auswahl.
Dr. Øystein Fjell.“ ,stellte sich der Neurochirurg vor und reichte Richard seine Hand. Rune konnte den schalkhaften Funken hinter seiner Brille auch in seiner Fassungslosigkeit erkennen. Unglaublich, sein Vater hatte auch noch Spaß an der Situation! „Ich habe mir immer ziemlich große Sorgen gemacht das Rune eines Tages einen langhaarigen Herumtreiber anschleppt der ihn dazu bringt sich einer Hippiekommune anzuschließen.“ Er ignorierte Runes genervtes Aufstöhnen vollkommen und plauderte nonchalant weiter. „Du siehst nicht aus als würdest du einer Kommune angehören, vielleicht einer Sekte?“ „Pappa!“ Rune japste entsetzt nach Luft und lief knallrot an. Er war vollkommen empört über das Verhalten seines Vaters. Empört und vor dem Kopf gestoßen. Er hatte doch gewusst das es unmöglich war den alten Sturkopf einzuschätzen, aber das er sich auch noch extra bemühte einen schlechten ersten Eindruck zu vermitteln? Wahrscheinlich durfte Rune auch noch gleich Jesper erklären was eine Kommune war!



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Lillehammer, Norwegen [Gegenwart]   So 18 März 2018 - 1:11
 
Richard ließ Rune vorgehen und folgte ihm. Sein fester werdender Griff beruhigte Richard komischerweise und er lächelte sogar leicht. Aber als Rune schneller wurde und Richard in der Ferne zwei Personen erkannte, verschwand sein Lächeln und Angst begann in ihm hoch zu steigen. Vor allem als Rune ihn auf einmal losließ, um seinen kleinen Bruder freudig zu umarmen, während sein Vater dahinter Richard mit forschenden Augen musterte, verstärkte sich die Angst. Richard schluckte und stand für einen Moment etwa dumm da, aber zumindest hielt er dem Blick des bebrillten Wissenschaftlers stand, wenn auch mit geweiteten Augen.
Als Rune sich wieder aufrichtete und daraufhin an seinen Vater wandte, wagte Richard es erst den Blick wieder von dem Mann vor sich zu nehmen und ihn zu Rune hinüber schweifen zu lassen. Kurz blinzelte Richard perplex, als Rune ihn vorstellen wollte und sein Vater ihm das einfach vorweg nahm. Für einen Moment starrten sie Oystein beide überrascht an, doch auf seinen lockeren Satz hin, dass er Rune schon lange durchschaut hatte weil es immerhin sein Beruf war, schlich sich ein leichtes Lächeln auf Richards Lippen.
Einen Augenblick später wurde es wieder schwächer, als Oystein sich ihm vorstellte, allerdings nur kurz.
"Richard Graves.", stellte Richard sich ebenfalls vor und drückte kurz die Hand des Wissenschaftlers.
Von einem schalkhaften Funkten in Oysteins Augen bekam Richard nicht die Bohne mit. Darum konnte er ein völlig natürliches Auflachen nicht unterdrücken, als Oystein erzählte, dass er eher einen Hippie als Runes Partner erwartet hätte, aber Richard nicht danach aussah. Als er jedoch offen ließ, ob Richard vielleicht einer Sekte angehörte, wurde Richards Lächeln sehr ungläubig.
Noch bevor Richard etwas sagen konnte, schaltete sich Rune dazwischen, um seinen Vater empört anzuklagen, während er rot anlief. Sofort wurde Richards schiefes Lächeln sehr schwach, als er Rune so peinlich berührt sah und als er sich wieder Oystein zuwandte, wirkte er fast etwas ernst. Allerdings nur für einen kurzen Moment, dann zeichnete sich ein selbstbewusstes Lächeln auf seine Lippen, dessen Bedeutung allerdings nur innerhalb der Familie Graves bekannt war. Mit derartigem Verhalten war der Weißhaarige nämlich nicht zum ersten Mal konfrontiert.
"Äußerst brillant. Nein, wirklich.", antwortete Richard mit charmanter Stimme, "Aber leider muss ich Sie enttäuschen. Ich bin weder das, was Sie sagen, noch das, was Sie denken und wenn Sie darauf anspielen, dass Rune wegen irgendsolcher Dinge mein Partner ist, muss ich Sie ebenfalls enttäuschen. Aber ich glaube Ihr Sohn erklärt Ihnen das alles sehr gerne ausführlicher, außer Sie haben noch etwas, das Sie mir sagen wollen, bevor wir fortfahren."
Damit hob Richard seine Augenbrauen leicht und warf Oystein einen fast schon herausfordernden Blick zu. Dass Richard innerlich auf absolut höchster Gefechtsbereitschaft stand und tief drinnen zitterte, davon merkte man äußerlich kein Stück.




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,77 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Lillehammer, Norwegen [Gegenwart]   So 18 März 2018 - 2:58
 
Stille...eine Stille die Rune unendlich lange vorkam während sein Blick zwischen seinem Liebsten und seinem Vater hin und her huschte. Seine Finger gruben sich in Jespers Haare der genauso scheu drein blickte. Rune hatte nicht das Gefühl das dieses Aufeinandertreffen besonders gut lief. Er bereitete sich darauf vor zu erklären das er an Richards Seite bleiben würde weil er ihn liebte, weil seine bessere Hälfte war und das sich nichts daran ändern würde.
Sein Vater hingegen musterte Richard lange, er sah so aus als würde er jedes Wort auf die Waagschale legen während er sich ein Urteil bildete. Rune hasste diesen Blick einfach, genauso ausdruckslos sah er ihn an wenn er ihm etwas über alternative Energien erzählte. Dann bahnte sich langsam ein Glucksen aus der Kehle des Wissenschaftlers. Mit einem Mal sah er ziemlich zufrieden aus. „Ich fürchte der würde im Moment keine Erklärung zu Stande bringen ohne über seine eigenen Worte zu stolpern. Auch wenn er sich in seinem Kopf bestimmt bereits ein Plädoyer für seine unerschütterliche Liebe überlegt hat.“ Ertappt weiteten sich Runes Augen. Verdammt, er hatte gerade etwas sagen wollen! Da sein Vater ihn ja sowieso nicht zu Wort kommen lassen wollte wandte er sich an Richard, sein Blick bettelte um Verzeihung. „Mess seinen Worten am besten nicht zu viel Bedeutung bei. Er ist nur ein trauriger, alter Mann dessen einzige Freude darin besteht seinen Sohn zu blamieren.“ ,versuchte Rune das peinliche Verhalten seines Vaters zu erklären, der fiel ihm allerdings sofort wieder ins Wort. War das zu glauben? Er grinste dabei sogar noch breiter als zuvor! „Ich erfülle nur meine väterliche Pflicht! Das werdet ihr verstehen wenn ihr mal selbst Kinder habt.“ Und schon brachte er das nächste Thema auf den Tisch mit dem er sich bestimmt nicht mit seinem Vater unterhalten wollte. Genervt fasste Rune sich an die Stirn. Arbeitete er eine Liste ab um ihn systematisch im Boden versinken zu lassen, oder was? Worauf hatte er sich nur eingelassen? Die ganze Sache am Telefon zu klären hörte sich auf einmal nur noch wundervoll an.
Øystein nutzte den Moment in dem Rune mit seinem Schicksal haderte um Richard kurz auf die Schulter zu klopfen. Es war eine abgehackte, schroffe Geste die er nur an diejenigen verteilte die seine Anerkennung erlangt hatten. „Ich bin einfach nur froh das Rune sich auf keinen Psychopathen eingelassen hat. Hat er dir schon von seiner Ex-Freundin erzählt? Schreckliches Mädchen.“ „Musst du das ständig erwähnen? Ich war 15!“ ,lamentierte Rune. Doch dieses Mal war es Øystein der unterbrochen wurde bevor er Rune die nächste Peinlichkeit an den Kopf klatschen konnte. Ein zartes Stimmchen hatte plötzlich den Mut gefunden zu sprechen. „Hallo!“ ,fiepte Jesper der Richard die ganze Zeit auf sicherer Entfernung beobachtet hatte. Augenblick verstummten Rune und Øystein und sahen den Zehnjährigen erstaunt an. Beide reagierten in der gleichen Sekunde. Rune legte Jesper eine Hand auf den Rücken und ermutigte den schüchternen Jungen dazu sich selbst vorzustellen während Øystein ein kleines Buch aus seiner Tasche kramte und es ihm reichte. Unschlüssig klammerte Jesper sich an dem abgegriffenen Einband fest. Er suchte Runes Blick, der ihm ein ermutigendes Nicken schenkte. Kommunikationsschwierigkeiten hatten ihn unsicher werden lassen, besonders mit Fremden. Rune hatte ihn versucht darauf vorzubereiten das er Englisch sprechen musste damit Richard ihn verstand. Eine Sprache die er nur benutzen konnte weil eine Stimme in seinem Kopf ihm die Worte vorsprach. Er wandte sich wieder an Richard. In seinen runden Augen lagen unzählige Fragen. „Kannst du....kannst du in mein Freundebuch schreiben?



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Lillehammer, Norwegen [Gegenwart]   So 18 März 2018 - 3:21
 
Zuerst starrten sich die beiden Männer einfach gegenseitig an, während Richard versuchte aus Oysteins Miene zu lesen, was nun kommen könnte. Anstatt allerdings auf Richard los zu gehen, lachte der alte Herr und meinte, dass Rune im Augenblick wohl keinen anständigen Satz zustande bringen würde. Richards selbstbewusstes Lächeln verschwand und nun blickte er Oystein mit dem gleichen ernsten forschenden Blick an, wie er ihn zuvor.
Dann begann ein kurzer Schlagabtausch zwischen Vater und Sohn, den Richard wortlos mitverfolgte. Nein, tatsächlich hatte er noch nichts von einem Mädchen... Moment, Rune war mal mit einem Mädchen zusammen? Hatte er ihm davon schonmal erzählt und er hatte es vergessen oder war das etwas, das er ihm bisher verschwiegen hatte? Richards Augenbrauen wanderten immer höher, während Rune sich rechtfertigte.
Richard wollte schon ein leicht genervtes Seufzen von sich geben, da verstummten alle, um die Stimme des kleinen, blonden Jungen hören zu lassen. Etwas überrascht senkte sich Richards Blick auf Runes Bruder, der plötzlich von allen Seiten dazu ermutigt wurde sich mit einem kleinen Büchlein an Richard zu wenden. Immer noch überrascht schaute Richard zu dem kleinen Jungen hinunter, der ihn nun mit großen Augen ansah und ihn dann tatsächlich bat in sein Freundebuch zu schreiben.
"Ähm...", entfuhr es Richard halblaut, während er mehrmals perplex blinzelte und dann merkte, dass sich seine Augen mit Tränen füllten.
Als ihm das bewusst wurde, reagierte er sofort, wandte sich mit einem hervorgequetschten "Entschuldigung" ab und lief ein paar Meter weg, um sich dann der Wand zuzuwenden und mit zusammengekniffenen Augen zu versuchen seine bescheuerten Tränen zurück zu drängen, allerdings ohne Erfolg.
Er biss sich fest auf die Unterlippe, während ein Zittern begann seinen Körper zu erfassen, gefolgt von dicken Tränen, die ihm unerlaubt über die Wangen kullerten. Dass er sich dabei vorkam wie eine verdammte Heulsuse und dass er dem armen Jungen mit seinem Abgang wahrscheinlich gerade Angst gemacht hatte, machte das nicht gerade besser. Verdammt, er war so ein Weichei!




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,77 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Lillehammer, Norwegen [Gegenwart]   So 18 März 2018 - 3:51
 
Rune und Jesper zuckten gleichermaßen zusammen als Richard sich auf einmal entschuldigte und davon stürzte. Nur Øystein hob die Augenbrauen, wissend als wäre ihm gerade eine Erleuchtung gekommen.
Rune hingegen war im Aufruhr. Was war jetzt passiert? Er war hin und her gerissen zwischen seinen Bruder der ihn mit höchster Verwirrung anblickte und dem Wunsch seinem Liebsten beizustehen. Er überlegte allerdings nicht lange. „Das hast du gut gemacht.“ ,versuchte er Jesper zu ermuntern während seine Stimme selbst zitterte. Eine Erklärung würde er sich später noch einfallen lassen, erst einmal brauchte er selbst eine. Es war nicht das erste Mal das der Junge die Welt um sich herum nicht verstand, das wusste Rune nur zu gut und es schmerzte ihm jedes Mal sofort aufs Neue. In Momenten wie diesen war es allerdings wie ein Schutzschild das ihn davon abschirmte sich selbst Vorwürfe zu machen. Sofort hockte Øystein sich herunter um sich um Jesper zu kümmern, denn er wusste wo es Rune hinzog. Mit einem Nicken bestätigte er ihm das es in Ordnung war diesem Wunsch zu folgen. Absprachen hatten in dieser Familie noch nie funktioniert weswegen sie einfach irgendwann dazu übergegangen waren ohne zu funktionieren. Das klappte in der Regel reibungslos.
Sofort erhob sich Rune um mit sorgenvoll verzogener Stirn auf Richard zu zugehen. „Måneskin?“ ,murmelte er sanft und ließ zärtlich seine Hand über Richards Schulter gleiten. Hatte Jesper aus Versehen einen wunden Punkt getroffen? Er suchte in Richards Augen nach Antworten, aber er fand dort nur Tränen. Rune schluckte als ihn eine leichte Panik ergriff, dicht gefolgt von dem Wunsch Richard die Last von den Schultern zu nehmen. Denn die musste enorm sein. „Was ist los?



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Lillehammer, Norwegen [Gegenwart]   So 18 März 2018 - 4:04
 
Plötzlich spürte Richard eine allzu bekannte Hand auf seiner Schulter und Runes ruhige Stimme versuchte zu ihm durchzudringen. Er fragte Richard, was los mit ihm sei, doch der bekam kein Wort heraus, sondern vergrub sein Gesicht lieber in Runes Halsbeuge und klammerte sich an ihn wie ein Ertrinkender an ein Stück Treibholz.
"Es tut mir Leid.", bekam er schließlich heraus, als er sich etwa eine Minute lang ausgeweint hatte und wischte sich mit dem Ärmel seines Jacketts die Tränen weg, "Ich ... ich wollte nicht... es tut mir Leid, aber... ich musste an James denken und..."
Neue Tränen hielten ihn davon ab weiter zu sprechen, doch dieses Mal waren es nur ein paar und nicht begleitet von haltlosem Schluchzen wie zuvor. Aber plötzlich nahm er seinen Kopf wieder zurück, lockerte seinen Griff und fuhr sich dann mit den Händen übers Gesicht, während dieses innerhalb kürzester Zeit wieder versuchte gefasst zu wirken. Seine geröteten Augen und Wangen verrieten ihn natürlich immer noch, ebenso wie die feinen Tröpfchen zwischen seinen grauen Wimpern.
"Ich... ich wollte dich nicht blamieren, es tut mir Leid. Ich... ich schreibe in sein Buch, ich... ich hatte nichts dagegen, ich war nur...", stammelte er und schüttelte dann den Kopf.
Er hob noch einmal seinen Ärmel und versuchte auch die letzten Spuren weg zu wischen, während sein Gesichtsausdruck ernst wurde und als er zu Rune aufsah war tatsächlich wieder etwas Selbstbewusstsein in seinem Blick zu sehen.
"Ich krieg das hin. Geht schon. Ich habs wieder."




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,77 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Lillehammer, Norwegen [Gegenwart]   So 18 März 2018 - 5:32
 
Rune legte seine Arme um Richard. Ein kurzes Gefühl der Erleichterung stellte sich ein. Richard hatte seine Nähe zugelassen, jetzt konnte er ihm beistehen. Doch diese Erleichterung machte sofort dem Schmerz Platz. Schmerz der mit jedem Zittern das er von dem Körper den er in seinem Armen hielt groesser wurde. Bei jedem Schlurzen von Richard wurde Runes Griff fester. Dieser Laut traf ihm jedes Mal direkt in die Seele.
Es dauerte bis er eine Erklärung erhielt, aber dann schlug ihm die Erkenntnis so hart ins Gesicht das er sich wunderte weshalb er nicht früher darauf gekommen war. James. Sein Bruder. Er musste ihn unheimlich vermissen. Rune blinzelte die aufsteigende Feuchtigkeit in seinen Augen weg. Er selbst hielt kaum einen Tag aus ohne mit Jesper zu sprechen, wie musste sich dieses Schweigen über Jahre anfühlen? Vor allem weil er wusste das Richard die alleinige Schuld für diesen Zustand bei sich selbst suchte. Rune wusste ganz genau wo sie der nächste Besuch hinführen würde. Das konnte er nicht mehr mitansehen. Richard litt und er dieser Schmerz durfte nicht länger als nötig anhalten.
Ssh, hör auf dich zu entschuldigen. Du vermisst jemanden der dir sehr wichtig ist. Mir würde es nicht anders gehen.“ Sorgsam entfernte Rune die letzten feuchten Spuren aus Richards Gesicht. Nur an die Tränen auf seinen Wimpern traute er sich nicht mit seinen Fingern heran. Er stellte sich lieber auf seine Zehenspitzen und küsste sie sanft weg. Damit fuhr er so lange fort bis er zufrieden mit dem Ergebnis war. Richard sollte gar nicht erst denken das er sich jetzt hinter einer Maske verstecken konnte.
Mein Vater ist hier der einzige der mich blamiert und der macht das mit Absicht.“ Trotzdem wusste er das er sich darauf verlassen konnte das Øystein die ganze Zeit den Blick abgewendet hatte. Jesper hingegen konnte unmöglich verstehen was Taktgefühl war. Deswegen wusste Rune auch um den traurigen Blick seines Bruders der sich an seinen Rücken geheftet hatte.
Soll ich es Jesper erklären oder willst du das lieber machen?“ ,harkte Rune unsicher nach. Jesper brauchte eine Erklärung, eine einfache damit er es verstehen konnte. Nichts weiter als die glatte Tatsache, alles andere würde ihn nur durcheinander bringen. Manchmal fiel Rune erst auf wie einfach ein Problem zu lösen war wenn er versuchte es Jesper verständlich zu machen. „Ich kann auch mit James reden wenn du das möchtest.“ ,schlug Rune einem reinen Impuls folgend vor. Dieser Zustand, dieses Schweigen war nicht mehr tragbar und er wollte das nicht länger hinnehmen. Er wusste das er mit diesem Satz neue Tränen beschwören könnte. Tränen die endlich raus mussten. Vielleicht war ein Flughafen in Oslo nicht der idealste Ort dafür, aber wer wusste schon wann sich wieder die Gelegenheit bieten würde.



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Lillehammer, Norwegen [Gegenwart]   So 18 März 2018 - 19:34
 
„Ssh, hör auf dich zu entschuldigen. Du vermisst jemanden der dir sehr wichtig ist. Mir würde es nicht anders gehen.“, sprach Rune und wischte dem leicht schniefenden Richard die letzten Tränen vom Gesicht.
Er versuchte Richard zu trösten und das ließ er auch zu, doch er schämte sich gleichzeitig auch unfassbar und als Rune fragte wer von ihnen beiden es Jesper erklären sollte, stand es völlig außer Frage, dass er das machen musste.
"Ich mach das schon, sonst denkt dein Vater am Ende noch ich hätte nichtmal die Eier einem Jungen zu erklären, warum seine Frage mir so ans Herz gegangen ist.", brummte Richard und schniefte ein letztes Mal, bevor er ein Taschentuch hervor holte und sich schnäuzte.
Er hielt überrascht inne, als Rune auf einmal aus dem Nichts vorschlug mal mit James zu reden. Zuerst starrte Richard den Cyborg etwas perplex an, bevor er betrübt den Blick senkte.
"Ich ähm... ich weiß nicht, ob das so gut wäre. Käme das nicht etwas komisch rüber, wenn du ihn in meinem Namen fragst, ob wir uns mal sehen können? Ich meine... schlimmer wäre es, wenn ich einfach bei ihm auftauchen würde, aber...", meinte Richard und hob nun wieder seinen Blick, "...denkst du das kommt nicht zu aufdringlich rüber? Ich würde nicht wollen, dass er sich gedrängt fühlt, aber ... so als Einladung? Vielleicht zum Essen oder so..."
Richards Blick senkte sich kurz wieder, dann wurde er ernst, schüttelte den Kopf und blickte wieder zu Rune auf. Er legte die Hände auf Runes Wangen und drückte ihm einen Kuss auf die Stirn.
"Danke, Schatz, aber ich schaffe das schon.", sprach er mit gesenkter Stimme, lächelte ihm kurz zu und nahm dann seine Hände wieder von Runes Wangen, um sich wieder auf den Weg zurück zur Gruppe zu machen.
Zuerst warf er Oystein einen neutral ernsten Blick zu und entschuldigte sich für die kurze Auszeit, bevor er sich an Jesper wandte und sein Gesichtsausdruck sich wieder etwas entspannte, sodass er sogar leicht lächeln konnte.
"Hey, ähm... Jesper richtig?", sprach er den blonden Jungen mit freundlicher Stimme an und ging in die Hocke, "Entschuldige dafür, das war nicht deine Schuld, okay? Du hast mich nur sehr an jemanden erinnert, den ich ... früher sehr gern gehabt habe und den ich sehr vermisse."
Richards Lächeln wurde breiter und vorsichtig streckte er den Arm aus, um Jesper seine Hand zu reichen.
"Ich schreibe sehr gerne in dein Freundebuch, wenn du möchtest."




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,77 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Lillehammer, Norwegen [Gegenwart]   So 18 März 2018 - 23:09
 
Wenn es nach Rune ging konnte sein Vater jetzt gerne sonst etwas denken. Die Befürchtungen die er noch vor einer Stunde an sein Urteil geknüpft hatte hatten sich in dem Moment verflüchtigt indem er Richard beistehen musste.
Genauso wenig kümmerte es ihn ob es komisch sein würde wenn er für Richard den verlorenen Kontakt aufnehmen würde. Denn das wäre es, das stand völlig außer Frage. Aber bei solchen Dingen, den Dingen die wirklich wichtig waren, war das egal. Der Stein musste ins Rollen gebracht werden, wenn er damit bewirken konnte das Richards Leid schneller ein Ende nehmen würde nahm er es gerne in Kauf das der Lösungsansatz vielleicht ein bisschen komisch war. Das Ergebnis war das was zählte. „Ich glaube das er bereits darauf wartet.“ murmelte Rune. Aber Richards Vorschläge waren gut, weswegen er ihn mit einem schnellen Nicken darin bestärkte. Seine Augen hängten allerdings noch eine Bitte an. „Hauptsache du wartest nicht zu lange damit sie umzusetzen.
Erst nachdem Richard ihn geküsst hatte lächelte der Cyborg wieder. Zärtlich strich er über Richards Wange und freute sich darüber das er ihn schon wieder Schatz genannt hatte. Das wurde langsam zur Gewohnheit. Schatz... das fühlte sich an wie morgens mit einer Tasse schwarzen Tee geweckt zu werden die bereits genau nach seinem Geschmack gesüßt war. Es erinnerte ihn daran das sie ihre Leben ganz langsam und allmählich synchronisierten. Rune liebte es. Dieses kleine Wort hatte die düsteren Wolken in seinem Blick vertrieben.
Auch Øystein winkte Richards Entschuldigung einfach ab. Er hielt seine Neugierde also im Zaum was Rune ungemein freute. Allerdings hielt das nur so lange vor bis Richard sich an Jesper wandte, denn just in diesem Moment spürte Rune den stechenden, analytischen Blick auf sich. Er zog es also vor in seinem Verhalten nach Antworten zu suchen. Typisch! Aber immerhin verschonte er Richard damit.
Jespers Augen hingegen folgten dem Fremden immer noch mit Verwirrung. In seinem Blick lag keine Angst, keine Sorge, nur Skepsis. Er verstand die Welt nicht mehr. Der Zehnjährige nickte eifrig als er endlich einem Faden fand dem er folgen konnte, selbst wenn es zunächst nur die Frage nach seinem Namen war.
Dann brachten Richards Worte die Erleuchtung. Die Erkenntnis und der Triumpf endlich zu verstehen was passiert war hellten Jespers Gesicht auf. „Achso!“ ,sagte er mit der Inbrunst eines Mathematikers der gerade ein schwieriges Problem gelöst hatte. „Ich vermisse Rune auch immer sehr wenn er nicht da ist.“ ,schlug er eine Brücke zu einem Gefühl das er kannte und nachvollziehen konnte. Er schüttelte schnell die ihm angebotene Hand und machte sich sofort daran eine sorgsam markierte Seite in dem Buch aufzuschlagen. „Ich habe diese Seite für dich frei gehalten.“ ,erklärte Jesper während er Richard das Buch in die Hand drückte. Rune runzelte die Stirn. Hatte er Richard wirklich so oft in seinen Telefonaten erwähnt das es Jesper dazu veranlasst hatte eine Seite in seinem Freundebuch für ihn zu reservieren? Er schien ja bereits bestens darüber informiert zu sein wie wichtig Richard für ihn war wenn er ihn bereits fest in seinen Freundeskreis eingeplant hatte noch bevor er ihn überhaupt getroffen hatte. Runes rote Wangen lösten ein belustigtes Schmunzeln bei dem Wissenschaftler an seiner Seite aus. „Du wirst gerade sentimental oder?“ ,amüsierte Øystein sich, bot ihm im gleichen Atemzug aber auch einen Ausweg. „Kommt! Rune kann es bestimmt gar nicht abwarten über mein neues Auto herzuziehen.“ Er klopfte seinem älteren Sohn auf die Schulter und machte sich auf den Weg. Rune verdrehte die Augen und hielt Richard seine Hand hin. Jesper zögerte, es war ihm anzusehen das er noch Fragen hatte, schloss allerdings lieber schnell zu seinem Bruder auf. Der nahm ihn in Empfang indem er seine freie Hand auf die schmale Schulter legte.
Sie hatten kaum das Gebäude verlassen, da erhielt der blanke Horror in Runes Gesicht Einzug als er die alte Benzinschleuder sah auf die sein Vater zusteuerte. Das Ding hatte doch garantiert einen Motor der bereits ein paar Jahrzehnte alt war! Wie viele Ressourcen mussten nur verschwendet worden sein um das Ding am Leben zu erhalten?
Sag mal, Pappa. Wie kommst du eigentlich mit deinem Projekt zur Bevölkerung anderer Planeten voran?“ „Ich weiß nicht wovon du redest, ich bin Neurochirurg, kein Raketenwissenschaftler.“ Vergnügt öffnete Øystein die Tür, nahm auf dem Fahrersitz Platz und hatte große Mühe damit sich ein Grinsen zu verkneifen. „Weil wir bald einen neuen Planeten als Heimat brauchen werden wenn du weiterhin die Atmosphäre mit deiner Ignoranz verpestest!“ Rune atmete schwer. War das zu fassen? Er fühlte sich von seinem eigenen Vater hintergangen und der tat diesen Verrat auch noch mit einem Zwinkern ab. „Ihr könnt mir mal lieber erzählen wie ihr euch überhaupt kennen gelernt habt.“ Meinte er ernsthaft das sich das Thema so einfach erledigt hatte? Grummelnd ließ Rune sich von Jesper auf den Rücksitz der Monstrosität ziehen. Leider hatte die Frage durchaus ihre Berechtigung...und war ziemlich schwer zu beantworten. Immerhin musste er über seine erste Begegnung mit Richard Stillschweigen bewahren. Jesper kannte die Geschichte zwar, aber seinem Vater gegenüber hatte er nie ein Wort erwähnt, wie abgesprochen. Øystein hatte keine Ahnung das er gerade dem Boss einer Verbrechensbekämpfer-Liga Einlass in sein Heim gewährte.
Unschlüssig griff Rune sich in den Nacken und blickte durch die geöffnete Tür zurück auf den Flughafen als würde er dort irgendwo eine Geschichte finden die er präsentieren konnte. „Wir...ähm...haben uns in einer Bar kennen gelernt.“ Runes Kopf arbeitete auf Hochtouren. Wie lernte man normalerweise Leute kennen? Er hatte nicht den leisesten Schimmer. Es half natürlich auch überhaupt nicht das Øystein ihn mit seinem neugierigen Blick löcherte.



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Lillehammer, Norwegen [Gegenwart]   Mo 19 März 2018 - 0:31
 
Zum Glück nahm Oystein die ganze Sache ziemlich locker und auch Jesper zeigte sich sehr schnell kooperativ. Als er Richard sein Freundebuch mit den Worten in die Hand drückte, dass er extra eine Seite darin frei gehalten hätte für ihn, lächelte Richard freudig und nahm das Büchlein entgegen.
"Oh danke.", antwortete Richard und warf einen Blick auf die noch leere Seite.
Er überflog die Zeilen und zögerte kurz mit nachdenklichem Gesichtsausdruck, bevor er sich wieder an Jesper wandte.
"Wie wär's, wenn wir es zusammen ausfüllen, ich bin nämlich noch nicht so gut in Norwegisch. Übersetzt du für mich?", schlug Richard vor und reichte Jesper wieder das Buch.
Als Oystein sich dann allerdings zu Wort meldete, wandte Richard seinen Blick wieder zu den Erwachsenen.
"Wir machen das später, okay?", vertröstete er Jesper und nahm dann etwas zögerlich die von Rune angebotene Hand und ließ sich Richtung Ausgang führen.
Draußen entstand abermals ein kurzer Schlagabtausch zwischen Rune und seinem Vater, dieses mal allerdings über dessen altes Auto. Richard konnte sich nur schwer ein Lachen verkneifen. Lustigerweise beschwerte Rune sich auch über seinen Wagen, obwohl der ein Hybrid war und extrem wenig Benzin verheizte. Aber er sah eben auf den ersten Blick aus wie ein Rennwagen mit 15-20
Liter Verbrauch. Etwas unschlüssig blieb Richard neben dem Wagen stehen, als Jesper seinen Bruder mit auf den Rücksitz zog. Sollte er jetzt etwa neben dem alten Herrn vorne mitfahren? Na super, das hieß bestimmt Quizrunde mit dem Thema "Runes und Richards Beziehungsleben".
Resignierend seufzend ging Richard um den Wagen herum und nahm dann auf dem Beifahrersitz Platz. Kaum saß er wurde auch schon wie erwartet die erste der Quizfragen gestellt. Innerlich loggte Richard die Frage mit dem Wert 50 Punkte ein und erhielt dann eine Antwort von Rune als Vorschlag, die man so einfach nicht stehen lassen konnte. Vor allem, weil er sie vortrug als wäre das nicht das Red Death Masquerade gewesen sondern die Schwulendisko die Straße runter.
"Das Red Death Masquerade ist keine Bar, sondern eine Art Edeldiskothek und ehrlich gesagt haben wir uns dort nicht an der Bar kennen gelernt, während wir zwei feiern waren, sondern ich habe ihn dahin eingeladen, nachdem einer meiner Mitarbeiter ihm eine Knarre an den Kopf gehalten hat und ich das wieder ausbügeln musste. Der Kerl hat zwar nicht alle Tassen im Schrank, aber ein sehr fähiger Mitarbeiter und als sein Boss bin ich verantwortlich für den Mist, den er verzapft. Es war also die Frage riskiere ich eine Klage oder versuche das diplomatisch außergerichtlich zu lösen.", erklärte Richard und lächelte dann geschäftsmännisch.




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,77 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Lillehammer, Norwegen [Gegenwart]   Mo 19 März 2018 - 2:14
 
Als Jesper zum zweiten so schnell nickte wie es seine Nackenmuskulatur zuließ, war die Bewegung wesentlich fließender und unbeschwerter. Deutliche Freude brachte sein junges Gesicht zum Strahlen. Nicht nur weil er sich freute helfen zu können, sondern weil er wusste das er den Fremden der Rune so viel bedeutete dann für einen Moment ganz für sich haben würde um ihm seine Fragen zu stellen. Ware Rune in diesem Augenblick nicht von dem unnötigen Kommentar seines Vaters abgelenkt gewesen wäre ihm wohl bei diesem Anblick tatsächlich das Herz geschmolzen. Aber Øystein musste ihn mit seiner furchtbaren Wahl beim Autokauf ihn ja ablenken. Rune vermutete hinter dem Kauf sogar eine bewusste Provokation.
Darauf zielte zweifellos auch die Frage ab die darauf folgte und die Rune ins Schwitzen brachte. Er hoffte das sein eloquenterer Partner die Beantwortung eleganter lösen würde als er. Die Antwort versetzte jedoch zwei der anwesenden Personen einen Schlag in die Magengegend. Zwei Augenpaare wandten sich in Zeitlupe Richard zu, fassungslos als müssten sie sich jeden Zentimeter erst abringen. Einzig Jesper beschäftigte sich mit seinem Anschnallgurt und sah dann aus dem Fenster. Er kannte die Geschichte nämlich bereits. Rune zwar auch, aber er hatte nicht damit gerechnet sie jetzt zu hören. Er konnte aus den Augenwinkel förmlich sehen wie sein Vater die Informationen „der Freund von meinem Sohn hat Angestellte die mit Waffen Amok laufen“ und „mein Sohn geht auch noch zu so einem Treffen hin“ abspeicherte. Das schlimmste war jedoch das sich ihre Blicke für den Bruchteil einer Sekunde trafen und er väterliche Sorge in den grauen Augen erkennen konnte. Zum Kotzen!
Char....mant.“ ,begann Øystein skeptisch und richtete seine Konzentration darauf den Motor zu starten. „Ich nehme an der es hat ganz gut funktioniert das außergerichtlich zu klären?“ „Das ist in Cadysa gar nicht so ungewöhnlich!“ ,verteidigte Rune kurzentschlossen den Abend an dem er völlig überraschenderweise seinen Seelenverwandten kennen gelernt hatte. „Wir haben uns ziemlich gut verstanden und als ich ihn das nächste Mal gesehen habe musste aufpassen das dieser Dickkopf hier nicht mit einem verstauchten Fuß durch die Gegend hüpft.“ Rune sprach diesen Titel mit unheimlich viel Zärtlichkeit aus. Seine Fingerspitzen krochen über die Lehne des Beifahrersitzes auf Richards Schulter. „Wir waren lange Freunde bevor mehr passiert ist.“ Der Cyborg errötete ein bisschen als er klar stellte das ihre Beziehung nicht auf einer Kurzschlusshandlung im Adrenalinrausch gründete. Richard hatte sich seelisch vor ihm entblößt bevor er es physisch getan hatte. Für einen Moment hatte Rune sogar seine Scham vergessen. „Ich habe seine Seele gesehen und mich darin erkannt. Natürlich habe ich mich dann mit der Zeit in ihn verliebt.
Rune merkte nicht das dieses Geständnis Øystein zum Schmunzeln brachte, er war für einen herrlichen Augenblick in seiner eigenen Welt versunken. Der Ankunft in der Realität war hart. „Soviel zu dem Blickwinkel von jemanden der bei Kinderfilmen in Tränen ausbricht...“ „Pappa!“ Den entsetzten Aufschrei auf der Rückbank ignorierend wandte Øystein sich an Richard. Der Forscherdrang war zurück. „Und was meinst du? Haben sich die Verhandlungen gelohnt?



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Lillehammer, Norwegen [Gegenwart]   Mo 19 März 2018 - 6:17
 
Oystein starrte Richard etwas geschockt an, doch der lächelte und zuckte nur mit den Schultern. Als Rune sich einschaltete brachte er genau die Erklärung, die Richard jetzt auch gebracht hätte. Das war eben Cadysa, nicht Lillehammer. Als Rune dann allerdings über irgendeinen Dickkopf mit verstauchtem Fuß sprach, wandte Richard sich völlig überrascht zu seinem Liebsten um und fragte verwirrt:
"Hä? Wie wo was?"
Dann ging ihm erst ein Licht auf.
"Achso, ja Rune denkt verstaucht heißt fünffach gebrochen.", witzelte Richard und grinste frech.
Rune erzählte weiter und Richard ließ ihn erstmal reden, während er dabei vor sich hin lächelte. Das Lächeln verschwand jedoch sofort und er lief knallrot an, als Rune meinte, dass er seine Seele gesehen und sich darin wieder erkannt hätte. Mit großen Augen voller positiver Überraschung und Rührung blickte Richard über seine Schulter zu seinem Liebsten, der auch etwas errötet war. Wie gerne hätte er ihn jetzt dafür geküsst, aber das war erstens physisch gar nicht möglich und zweitens waren Kinder anwesend und drittens der alte Herr. Aber er formulierte ein "Jeg elsker deg." mit seinen Lippen, bevor sie von Oystein wieder unterbrochen wurden.
Richard lachte zwar über das Kommentar mit den Kinderfilmen, aber das Lächeln wurde recht bald darauf verlegen, immerhin durfte Richard da überhaupt nichts sagen. Er selbst hatte auch schon bei unzähligen Filmen geheult, aber das hatte zum Glück niemand gesehen. Als Oystein sich dann plötzlich wieder an Richard wandte, lachte dieser wieder amüsiert. Sein Blick blieb allerdings nachdenklich auf die vorbeiziehenden Wohnblocks und Bäume gerichtet.
"Naja, am Ende, aber wir haben uns viel mehr Ärger produziert als eigentlich nötig. Aber so ist das nun mal, wenn man gezwungen ist sich selbst zu überdenken. Erst wehrt man sich vehement und merkt dann im Nachhinein erst, dass alles viel leichter gegangen wäre, wenn man einfach offen und ehrlich zu sich selbst und auch allen anderen gewesen wäre. Aber ich schätze das kennen Sie. Einzelgänger und Exzentriker sehen es nicht ein sich für andere zu ändern. Schlimm ist es dann, wenn beides zusammen kommt und man dann erst nach langem hin und her und einem Anschiss sich traut mit der Wahrheit raus zu rücken. Also ja, ja, es hat sich gelohnt. Es lohnt sich immer über den Tellerrand hinaus zu schauen und für Rune war ich gezwungen das zu tun und ich habe es keine Minute bereut.", antwortete Richard und lächelte dann, während er seine Hand hob und auf Runes Hand an seiner Schulter legte.




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gesponserte Inhalte

BeitragThema - Re: Lillehammer, Norwegen [Gegenwart]   
 
 
Lillehammer, Norwegen [Gegenwart]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 8Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Sichtung über Norwegen
» SETI und die Himmelsspirale über Norwegen
» PharaonenShow Braunschweig-erstaunliches aus Vergangenheit + Gegenwart

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Moon Acadeny :: Shadowmist :: Das Portal :: Andere Orte-
Gehe zu: