Willkommen Gast
 
StartseiteMitgliederSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der Strand

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Der Strand   Sa 27 Jan 2018 - 0:59
 
Zuerst schien Rune nicht besonders begeistert von der Aufforderung zu sein oder er fühlte sich nicht bereit. Zumindest schien es zuerst so. Deshalb blieb Richard die Luft weg, als er auf einmal wieder an seiner Krawatte nach vorne gezogen wurde bis sein Gesicht dem von Rune ganz nah war. Obendrein packte Rune nach seiner Hand und ließ sie dann über die Beule in seiner Hose streichen.
„Ist dir das männlich genug?“, raunte Rune in sein Ohr, dass Richards angestrengter Atem begann regelrecht zu vibrieren.
Als er ihm dann auch noch übers Gesicht leckte, reckte Richard den Hals nach oben und entließ die Luft aus seinen Lungen mit einem abgehackten Keuchen. Runes angeregtes Murmeln ließ Richard schließlich endgültig dahin schmelzen. Seine Knie wurden weich und er musste sich mit seiner anderen Hand, die gerade nicht damit beschäftigt war über den Stoff über Runes prallem Glied zu streichen, an Runes Hemd fest krallen, um nicht auf die Knie zu sinken.
Richard erwartete als nächstes einen liebevollen Kuss oder eine ähnliche für Rune typische Geste, doch das was folgte ließ ihn innerlich brennen und zugleich zittern vom Scheitel bis zur Sohle. Runes Zunge und Lippen auf seinem Hals und daraufhin auch auf seiner Brust fühlte sich unfassbar gut an. So gut, dass Richard sich selbst ermahnen musste ihnen beiden jetzt nicht einfach die Kleider vom Leib zu reißen und Rune hier und jetzt auf der Mauer zu nehmen. Er war viel zu geil und der Schmerz in seinem Schritt half da nicht, sondern verstärkte dieses Gefühl sogar noch.
Als Richards Oberbekleidung bis auf die Krawatte auf den Boden fiel, spürte er erst wie kühl es tatsächlich war. Es war noch mild, aber ganz ohne Kleidung doch ein wenig frisch. Eine leichte Gänsehaut begann sich über seinen Oberkörper, vor allem seine Arme zu ziehen. Noch stärker wurde das durch Runes Berührungen von dessen Zunge auf Richards nackter Haut. Jeder Atemzug von Richard wurde zu einem Keuchen umgewandelt, jedenfalls bis Rune von seiner Haut abließ und ihn mit sich Richtung Treppen zog. Seine Begründung: er wollte nicht, dass Richard sich die Knie aufschürfte.
Knie aufschürfen? Richard fragte sich was Rune jetzt vorhatte. Er versuchte in Runes Blick Hinweise auf seinen Plan zu erhaschen, doch dort schien sich nur Aufregung, leichte Unsicherheit und doch eine gute Portion Selbstbewusstsein gegeneinander zu kämpfen. Ein leichtes Lächeln zeichnete sich auf Richards Lippen. Er wusste zwar nicht, was Rune vorhatte, aber offenbar hatte er es geschafft Rune dazu zu animieren die Kontrolle zu übernehmen. Innerlich hoffte er natürlich, dass er es wirklich durchhalten würde. Noch schärfer auf Rune war er nämlich auf diese atemraubende Version von Rune, bei welcher er sicher schon allein durch einen Blick von ihm sofort steif wurde.
Bei der Treppe angekommen übermannte Richard dann doch seine Neugier und er fragte mit raunender Stimme:
"Und was jetzt?"




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,77 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Der Strand   Sa 27 Jan 2018 - 15:38
 
Rune hatte zwar immer noch keinen Plan für sein weiteres Vorgehen ersonnen, aber das machte nichts. Es schien schließlich trotzdem alles ganz wunderbar zu funktionieren. Richards Keuchen und das Zittern unter Runes Zunge war eine deutliche Bestätigung dafür. Dennoch war er immer noch ein Anfänger in diesem Spiel mit dem Feuer. Er hatte vielleicht schon ziemlich oft von Momenten wie diesen phantasiert, aber ihm fehlte eine Menge Erfahrung. Von dieser Erfahrungslosigkeit wollte er sich allerdings auf keinen Fall lähmen lassen. Er beschloss es einfach auf sich zukommen zu lassen. Was konnte bei der knisternden Spannung zwischen ihnen schon schief gehen?
Als er sich auf den Weg zur Treppe machte wollte Richard es allerdings konkret wissen, der erregte Unterton der in seiner Stimme mitschwang ließ Rune grinsen. Er tat einen raschen Schritt auf seinen Liebsten zu und legte seine Hand an seine Wange. Er hatte sichtlich Spaß daran nichts zu verraten und das nicht nur alleine aus dem Grund das er überhaupt keinen Plan hatte. „Du bist ganz schön ungeduldig, hm?“ Runes Daumen strich Richards Unterlippe entlang. Ja, war er denn so ungeduldig das er nicht einmal abwarten konnte bis sie die Treppe hinter sich gelassen hatten? Dieser Gedanke gefiel Rune ausgesprochen gut, sodass er das Fortsetzen seines Weges noch einen Moment heraus zögerte. Doch je länger er seinen Blick schweifen ließ umso mehr fiel ihm das freche Lächeln aus dem Gesicht bis seine Zunge mit seinen Lippen spielte während er Richard immer lüsterner anblickte. Okay genug gewartet! Jetzt wollte auch Rune endlich zur Tat schreiten und wandte sich ruckartig um um mit Richard an seiner Hand die Treppe herunterzueilen.
Seine Schuhe sanken leicht im feinen Sand ein als sie den Grund erreichten. Das war genauso wie in seinen Träumen, wunderbar. Im Schatten der Mauer drehte er sich zum Protagonisten dieser Wunschvorstellungen um.
Die einzige Lichtquelle war der Mond der sein Leuchten auf den seichten Wellen und in den Augen seines Liebsten spiegelte. Dieser Moment war zu schön um ihn durch stürmische Lust zu beschleunigen. Richard hatte selbst Schuld, dachte Rune sich noch flüchtig, er hatte immerhin einen Romantiker gewollt! Trotzdem war er immer noch ein Mann und hatte Bedürfnisse die ihn dazu drängen Richard an seiner Krawatte auf seine Augenhöhe herunterzuziehen. Als er ihn dort hatte wo er ihn haben wollte grinste Rune und legte seine Stirn an die seines Geliebten. Allerdings nicht um intensive Blicke auszutauschen (das passierte immerhin zwangsläufig sowieso) sondern um ihn mit sanfter Bestimmtheit zu Boden zu drängen. Dabei zuckten seine Lippen nur einen Hauch von ihrem Gegenstück entfernt berührten sie aber erst als sie auf dem Boden angekommen waren und Rune seine Hände neben seinem Liebsten in den weichen Sand platzierte.
Als sich ihre Lippen berührten war es mit der Zurückhaltung vorbei. Wie ein Mann der kurz vorm Verdursten war fiel Rune über Richards Lippen her. Es war als würde jedes Streicheln, jeder Atemzug und jedes Knabbern ihm die Erlösung bringen. Alles schien auf einmal leicht zu sein.
Wir sind gerade im Begriff ein Verbrechen zu begehen.“ ,murmelte Rune auf Richards Lippen. Ein übermütiges Kichern zeigte das es ihm deutlich amüsierte obwohl er als Gesetzeshüter genau wusste welche Strafen auf die Erregung öffentlichen Ärgernisses standen. Nur Menschen konnten auf die Idee kommen etwas so wunderschönes als Straftat zu bezeichnen. Das bremste Rune deswegen nicht im Geringsten, es spornte ihn sogar dazu an seine Küsse Richards Hals und seinen Oberkörper herunter wandern zu lassen. „Und damit meine ich nicht nur die Tatsache das ich dich der Frauenwelt gestohlen habe.“ ,raunte er lachend in die Küsse hinein. Das war eine Straftat die er sich nur allzu gerne eingestand, von Reue fehlte allerdings jede Spur.



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Der Strand   Sa 27 Jan 2018 - 22:42
 
Richard Lächeln verschwand und er schaute Rune mit großen, erwartungsvollen Augen an, als dieser auf einmal einen Schritt auf ihn zumachte und ihn fragte, ob wirklich so ungeduldig war. Allerdings in einem Tonfall, der Richards Lächeln augenblicklich zurück brachte. Jedoch nur für eine Sekunde, denn als Rune begann über seine Unterlippe zu streichen, bekam sein Gesicht wieder diesen erregt, gelösten Ausdruck. Vor allem Runes immer erregter werdenden Gesichtsausdruck ließ Richards Atem schwerer werden.
Mit umso mehr Freude folgte Richard seinem Liebsten hinunter zum Strand, wo sie einen kurzen Moment stehen blieben, um die Szenerie bei Nacht zu bewundern. Das Mondlicht schimmerte atemberaubend auf Runes Stahlteilen. Wie wunderschön sein Liebster in diesem Licht an diesem Ort tatsächlich war, fiel ihm erst in ganzem Ausmaß auf, als er ihn an der vermaledeiten Krawatte zu sich zog und dann seine Stirn auf Richards Stirn legte. Dieser Anblick war filmreif, dachte sich Richard und folgte gehorsam den nach unten laufenden Bewegungen.
Er ließ sich von Rune zu Boden dirigieren, wo er brav liegen blieb, während Rune sich über ihn beugte. Richard war in diesem Moment unfassbar aufgeregt. Seine Augen blieben auf Runes Augen geheftet. Dann senkte Rune seine Lippen auf Richards Mund und sofort packte ihn wieder die Lust, die eben für einen kurzen Moment abgeschwächt worden war. Rune schien es genauso zu gehen, denn seine Küsse wurden sofort leidenschaftlicher und fordernder. Als Rune sich auf einmal von ihm löste, ging Richard ein paar Zentimeter mit, um zu versuchen den Kuss bloß nicht enden zu lassen. Letztendlich gab er aber auf, legte seinen Kopf wieder zurück auf den Sand und schaute Rune bittend an.
„Wir sind gerade im Begriff ein Verbrechen zu begehen.“, murmelte Rune und kicherte.
So war das also. Um das zu sagen verzieh Richard ihm sogar, dass er es gewagt hatte diesen Kuss zu unterbrechen. Amüsiert und erregt grinste er etwas schelmisch und biss sich leicht auf die Unterlippe. Er ließ sie allerdings sofort wieder frei um erregt zu keuchen, als Runes Lippen sich auf seine nackte Haut senkten und immer weiter an ihm herunter wanderten.
„Und damit meine ich nicht nur die Tatsache, dass ich dich der Frauenwelt gestohlen habe.“, raunte Rune zwischen den Küssen und lachte leicht.
Allein dieser Satz, in dieser Intonation und mit diesem Lachen dazu, ließ Richard knallhart werden. Er legte den Kopf immer weiter in den Nacken und lachte, während er vor Lust keuchte. Es klang erregend aber auch ein wenig böse. Das Lachen wurde zunehmend vom stärker werdenden Keuchen abgelöst. Richard vergrub die Hände im Sand, doch dort gab es keinen rechten Halt. Jedenfalls nicht genug für ihn, der von seiner Lust übermannt wurde.
Doch desto stärker die wurde, desto größer wurden auch die Schmerzen in seinen Lenden. Es brannte so höllisch, Richard wünschte sich so sehnlichst Rune würde ihn endlich erlösen oder er würde es gleich selbst tun. Allerdings bewies er noch ein bisschen Geduld, immerhin wollte er Rune nicht ins Handwerk pfuschen, dafür war er eigentlich auf viel zu gespannt darauf, was gleich passieren würde. Trotzdem konnte er nicht umhin in einem leicht bittenden Ton "Rune." zu keuchen.




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,77 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Der Strand   So 28 Jan 2018 - 20:02
 
Richards raues Lachen ließ Rune immer wieder den Kopf von seiner Brust heben und grinsen. Es dauerte aber natürlich nie lange bis sich seine Zunge wieder seiner Haut widmete. Es war ein unheimliches erregendes Gefühl die Kraft in Richards Brustkorb zu spüren als dieser vom Lachen zum Beben gebracht wurde. Erstrecht als dieses von einem Keuchen abgelöst wurde und schließlich darin ausuferte das Richard fast bettelnd seinen Namen ausstieß. Rune hatte ihn dort wo er ihn haben wollte. Die Spannung näherte sich ihrem Höhepunkt, weswegen der Cyborg in nicht länger auf die Folter spannen wollte.
Als Runes Lippen Richards Hose erreichten legte er eine Hand auf die Innenseite seines Oberschenkels und drängte ihn dazu Platz zwischen seinen Beinen für ihn zu machen. Während er seinen Platz eroberte strichen Runes Hände andächtig an Richards Seiten entlang und hoben schließlich sein Becken an. Bei dem was er vorhatte war es besser wenn nicht allzu viel Sand im Spiel war. Rune senkte seine Lippen auf Richards Hosenbund um den Knopf mit seinen Zähnen zu öffnen. Das stellte sich allerdings nicht so einfach heraus wie er es sich immer in seinen Träumen vorgestellt hatte. Dennoch fackelte Rune nicht lange und nahm recht schnell seine Hand zur Hilfe. Er hatte ein Ziel vor Augen und sah es absolut nicht ein das durch eventuelle Hindernisse zu gefährden.
Gleichzeitig waren seine Sinne geschärft und ließen die Umgebung nicht außer Acht. Die Gefahr entdeckt zu werden war immer noch präsent. Als er er hörte wie ein Ast beim Parkplatz zerbrach hob er den Kopf von Richards geöffneten Hosenverschluss und aktivierte mit einer raschen Bewegung seine Infrarotkamera. Die Szenerie wurde in ein feuriges, orangenes Licht getaucht als sein bionisches Auge aufleuchtete und er wachsam den oberen Teil der Mauer taxierte. Schnell stellte er fest das es nur ein Dachs war. Während Rune seinen Augenwinkel erneut berührte richtete er seinen Blick wieder auf seinen Liebsten. Dabei biss er sich übermütig auf die Unterlippe. Helvete, war das aufregend!
Allmählich ließ seine innere Hitze die frische Nachtluft fast verlockend wirken, deswegen streifte er sich schnell sein Hemd und seine Weste von den Schultern und löste seine Krawatte. Achtlos landeten die Stoffe im weichen Sand während er sein befreites Kreuz durchdrückte und sich wieder ans Werk machte. Die kühle Nachtluft traf auf seine von einem leichten Schweißfilm überzogene Haut. So fühlte sich Freiheit an, schoss Rune in den Kopf. Das noch ein anderes Körperteil um Erlösung bettelte versuchte er erst einmal zurückzustecken. Zuerst musste er sich schließlich um seinen Geliebten kümmern.
Der Blick mit dem Rune Richard ansah als er ihn von Hose und Unterwäsche befreite machte jedes Wort überflüssig. Vorfreudig leckte der Cyborg sich über seine grinsenden Lippen ehe seine Zunge sich daran machte unter Beweis zu stellen was zahlreiche Trainingsstunden mit der Mundharmonika bewirken konnten.

**********



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Der Strand   So 28 Jan 2018 - 20:48
 
Richards Aufregung erreichte ihren Höhepunkt als Runes Lippen seinen Hosenbund erreichten und er mit einer Hand seine Beine auseinander drängte, um sich dazwischen zu platzieren. Sein Keuchen flaute ein wenig ab, während Rune versuchte mit dem Mund den Knopf seiner Hose zu öffnen. Wenn er nicht so erregt gewesen wäre und Runes Hände an seinen Seiten ihn nicht so abgelenkt hätten, hätte er nun sicher über diesen Versuch gelacht. Rune wurde wohl auch langsam klar, dass das so nicht funktionierte und behalf sich nun doch mit einer Hand.
Scharf zog Richard die Luft ein, als Runes Hände sein Becken anhoben und... Beide schreckten zusammen, als sie ein Geräusch weiter oben am Hang hörten. Ihre Köpfe wandten sich sofort zur Treppe und der Mauer und erwarteten, dass sich gleich jemand darüber lehnen würde. Rune schaltete sogar seine Infrarotkamera ein, um den Störenfried zu identifizieren. Als das orange Licht allerdings wieder verschwand und sich Rune wieder mit dem erregten Gesichtsausdruck von eben zu seinem Liebsten wandte, schienen sie wohl doch außer Gefahr zu sein.
Trotzdem warf Richard noch einen skeptischen Blick nach oben. Dort blieb er allerdings nicht lange, denn als er wieder zu Rune sah, hatte der sich gerade von seiner Oberbekleidung befreit und bot einen einzigartigen Anblick für Richard. Das kühle Mondlicht auf Runes heller Haut ließ ihn wirklich wie eine griechisch antike Heldenstatue aussehen, der ein gewagter Künstler einen Touch Moderne aufgeprägt hatte. Das Bild vom Gott der Zukunft kam Richard wieder in den Sinn, aber dieses Mal musste er ein wenig grinsen über diesen verrückten Einfall.
Allerdings musste er dieses Kunstwerk einfach berühren, dafür war es viel zu schön. Allerdings erreichte er nur Runes linken Arm und strich mit den Fingerspitzen darüber, während sich Runes Hände um den letzten Rest von Richards Kleidung kümmerte. Die Befreiung kombiniert mit der plötzlichen Kühle auf seiner wärmsten Körperstelle ließ Richard vor Erleichterung erregt seufzen und leicht keuchen zugleich. Richards Körper bebete bei jedem Atemzug vor Erregung, seine Hände krallten sich tiefer in den Sand, während sein erregter Blick voller Erwartung auf Runes Gesicht lag. Rune leckte sich über die grinsenden Lippen, und wie lasziv, Richard hätte ihn jetzt am liebsten geküsst. Dieser Wunsch war jedoch schnell passé, denn Rune fand einen besseren Platz für seine Zunge.

**************************

Suchend blickte Richard sich um und hätte fast fälschlicherweise nach Runes Hemd gegriffen, wäre ihm nicht im nächsten Augenblick die dabei liegende, hellblaue Krawatte aufgefallen. Schließlich griff er doch nach dem Stoff, befreite ihn von ein paar Sandkörnern und reichte ihn Rune, während er sich weiter umsah. Dabei wirkte er zunehmend ernster. Hatten sie etwa sein Hemd samt Jackett und Weste vergraben? Die Krawatte hatte er nämlich hier gefunden.
"Bin ich bescheuert oder...", begann er grüblerisch, während er den Reißverschluss seiner Hose hochzog und sich dabei weiter umsah, "Ach so."
Ihm war wieder eingefallen wo der Rest seiner Sachen lag und auf einmal schien es gar nicht mehr so wichtig sie zu holen und anzuziehen. Aus seinen Haaren am Hinterkopf rieb sich Richard etwas Sand und auch den aus seiner Hose konnte er durch ein Schütteln seiner Beine los werden. Ganz verschont war er am Ende dann jedoch nicht geblieben, duschen würde er trotzdem müssen, wenn sie... wenn er wieder daheim war.
Sein Blick schweifte zu Rune hinüber und auf einmal hatte er das Gefühl, dass dieses Abenteuer jetzt nicht einfach damit enden durfte, dass sie in den Wagen stiegen und er Rune nach Hause fuhr, bevor er sich selbst auf den Heimweg machte. Irgendwie wollte er viel lieber hier bleiben, seinetwegen sogar hier übernachten. Er kam die zwei Schritte auf Rune zu und legte seine Arme von hinten um den schlanken Oberkörper des Cyborgs, während er seine Lippen auf dessen menschliche Schulter senkte. Auf einmal kam er sich eigentlich ungewollt wieder als der eher dominante Part in dieser Beziehung vor, dabei hatte er gerade eben ziemlich plastisch bewiesen, dass er sehr gerne der devote Part war, vor allem wenn sie Sex hatten. Die Erinnerung ließ ihn aber sein komisches Gefühl sofort wieder vergessen und stattdessen lächeln, während er Runes Schulter küsste.
"Das sollten wir öfter machen.", murmelte er an Runes Schulter und ließ seinen Mund hoch zu seinem Ohr wandern, "Du solltest es öfter mit mir an solchen schönen Orten treiben - am besten bei Nacht. Also... ich meine: du ... mich... ach, du weißt, was ich meine."
Richard seufzte. Er wollte es jetzt so direkt auch wieder nicht sagen, aber wie sollte er Rune sonst verständlich machen, dass er es durchaus gerne öfter von Rune besorgt bekam, vor allem wenn sie es an einem so schönen Ort machten. Ihm kam eine gewagte Idee, aber den Vorschlag behielt er für sich und lachte einfach leise über seine Idee, während er leicht den Kopf schüttelte und dann seufzte.
Der Ausblick war einfach wunderschön. Das Meer, die Küste und der Mond der darauf schien mit seinem kühlen Licht und weiter drüben die Küste entlang die schillernden Lichter der Millionenstadt. So nah und doch waren sie hier ganz alleine und ungestört. Richard senkte seine Lippen wieder auf Runes Haut, dieses Mal knapp unter seinem Ohr und küsste sich von dort aus zärtlich über den stahlummantelten Hals bis zu seiner menschlichen Schulter, wo er verharrte.




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,77 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Der Strand   Mo 29 Jan 2018 - 22:32
 
Ab und zu entwich Rune ein glückliches Seufzen während er dabei war sich jedes Teil des Bildes einprägte das sich ihm gerade bot. Er war so darin versunken seinen nackten Liebhaber beim Suchen zu bewundern das er überhaupt nicht auf die Idee kam ihm zu helfen. Es wäre ein Verbrechen seine Aufmerksamkeit auf etwas anderes zu lenken als auf das kräftige Rauschen des Meeres, die reine Schönheit des hellen Sandes, die Frische des Nachtwindes der von irgendeinem fernen Land her wehte, das mystische Licht das der Mond von den mächtigen Flammenbergen der Sonne reflektierte und vorallem diese Mann gewordene Manifestation dieser ganzen Wunder.
Dass er dieses Meisterwerk der Natur gerade in der Kälte alleine nach seiner Kleidung suchen ließ merkte Rune erst als sich ihre Blicke trafen und Richard ihm sein Hemd reichte. Nun viel ihm auch auf das er völlig entkleidet an einem Strand stand und grenzdebil lächelte. Langsam bemerkte er auch den Sand der an seiner schweißnassen Haut klebte und das schwächelnde Gefühl in seinen Beinen, all das bremste den seligen Glückstaumel nicht in dem Rune sich gerade befand. Er zog sich dennoch das Hemd über die Schultern, allerdings ohne es zuzuknöpfen und suchte nach seiner Unterwäsche und seiner Hose.
Es war doch ziemlich kühl inzwischen, seine Schuhe ließ Rune trotzdem dort wo sie waren. Das Gefühl des weichen Sandes unter seinen Füßen war einfach zu angenehm.
Aber natürlich bei Weitem nicht so schön wie das Gefühl der starken Arme die ihn auf einmal umfingen und das kribbelige Gefühl das seinen Körper durchströmte als Richard vorschlug das eben Erlebte öfters zu wiederholen und zwar nicht nur weil die nächtliche Umgebung so atemberaubend war. Der Cyborg errötete bei diesen Worten. Er wandte leicht den Kopf sodass er Richards warmen Atem auf seinen Lippen spürte. „Du lässt dich anscheinend ziemlich gerne von mir verwöhnen.“ ,stellte er grinsend fest. Interessant, das hätte er nicht gedacht. Umso besser das dieses Privileg alleine ihm gebürhte. „Zu dem Angebot sage ich bestimmt nicht nein. Du fühlst dich viel zu gut an um dem widerstehen zu können.“ Zumindest in Augenblicken wie diesen in denen Selbstzweifel quasi überhaupt nicht existent waren. Er seufzte als er Richards Lippen an der besonderen Stelle an seinem Hals spürte und kurz darauf an seiner Schulter. Während er sanft Richards gesenktes Haupt küsste wurde ihm das ganze Ausmaß des eben Erlebten überhaupt erst bewusst und sein Gesicht wurde noch eine ganze Spur dunkler, es grenzte an ein Wunder das sich das nicht auf die Standhaftigkeit seiner Beine auswirkte. Sie hatten sich gerade mitten am Strand ihren Gefühlen hingegeben und beim Fortschreiten ihres Liebesspiels hatte Rune nicht einmal mehr auf eventuelle Zeugen geachtet. Stattdessen hatte er...Richard...und anscheinend hatte er dabei auch noch eine passable Show abgeliefert. Runes Herz fing in verspäteter Panik an zu rasen. „Ich meine...ich...hatte schließlich einen guten Lehrmeister.“ Rune lächelte immer noch, jetzt allerdings wesentlich schüchterner.
Er legte seine Hände auf Richards Arme und ließ sich von seiner Präsenz beruhigen. Entspannt schloss der Cyborg die Augen. Dieser Moment war so aufregend und schön, er sollte noch nicht enden. Er sollte aber auch nicht zu einer sommerlichen Erkältung führen. Ein wenig Sorge hatte es gewagt sich in Runes Gefühlswelt einzuschleichen als er über Richards nackte Arme strich. „Sollen wir schnell deine Sachen holen? Ich würde gerne noch hier bleiben.



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Der Strand   Mo 29 Jan 2018 - 23:29
 
Rune wandte seinen Kopf leicht zu Richard und mutmaßte, dass Richard sich gerne von ihm verwöhnen ließ. Die Antwort von Richard war nur ein zustimmendes und doch etwas verschlagen klingendes Lachen, zu welchem er noch nicht mal seine Lippen von Runes Haut hob. Er stoppte seine wandernden Küsse erst, als Rune hinzufügte, dass er sich viel zu gut anfühlte, als dass Rune ihm widerstehen könnte. Richard hob seinen Kopf etwas und biss sich leicht auf die Unterlippe. Seine Nase führte er zu Runes schwarzem Lockenkopf und vergrub sie darin, um einen tiefen Atemzug von Runes Geruch aufzunehmen.
Schließlich legte Richard seine Wange an Runes Kopf und verstärkte seine Umarmung ein wenig. Rune legte daraufhin seine Hände auf Richards Arme und sprach dann davon, dass er einen guten Lehrmeister, womit sicher Richard gemeint war, gehabt hätte. Leise lachte Richard in Runes Locken hinein und seufzte dann glücklich und etwas verträumt. Runes Berührung seiner Arme schien den Cyborg gleich wieder in Sorgen zu stürzen, denn er dachte wohl Richard würde frieren oder sich vielleicht eine Erkältung holen. Dabei war es eigentlich ganz mild, nicht warm, aber Richard war sowieso ziemlich schnell warm und im Moment glich er einem offenen Herd.
"Wenn es dich beruhigt, hole ich sie schnell, aber für mich ist es ganz angenehm. Ich schwitze sowieso immer ziemlich schnell.", antwortete Richard mit recht normaler Stimme, doch dann lächelte er und seine Stimme senkte sich, "Außerdem fühlt es sich ziemlich sexy an ohne Kleidung herum zu laufen. Sag mir nicht dir ist daheim nicht schon einmal die Versuchung gekommen."
Richard lachte leise mit einem Raunen in der Stimme, das ihn wie einen gemeinen Schurken klingen ließ. Dann ließ er seinen Kopf seitlich an dem von Rune herunter wandern bis sein Mund nah an Runes Ohr war und er ihm zuflüstern konnte:
"Ich laufe daheim ganz gerne mal nur in Shorts oder sogar ganz nackt herum. Einfach nur, weil es sich so gut anfühlt."
Es folgte ein weiteres leises, aber freches Lachen, wobei Richard sich auf die Unterlippe biss.




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,77 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Der Strand   Di 30 Jan 2018 - 18:57
 
Das Richard schnell schwitze wunderte Rune überhaupt nicht. Irgendwie musste so ein heißer Körper ja schließlich damit umgehen. Das dieser Gedanke überhaupt keinen Sinn machte, fiel dem Cyborg erst nach einigen Minuten auf und sein Liebster hatte inzwischen schon mit seiner Aussage dafür gesorgt das auch Runes Kälteempfindung passé war. Sein Gehirn war sich unschlüssig ob es sein Blut in seine Wangen oder in seine Lenden schicken sollte. Diese Art in der Richard betonte das wie gerne er nackt war und dann noch dieses tiefe, raue Lachen dazu...Argh! Ehe er sich versah hatte sein Gesicht den Kampf um sein Blut gewonnen.
Natürlich bewegte Rune sich auch gerne unbekleidet in seiner Wohnung, allerdings aus reiner Bequemlichkeit und weil er häufig zu faul war um sich etwas überzuziehen. Das war aber auch sein geschütztes Terrain in dem er sich keine Gedanken machen musste das jemand mit dem Finger auf seinen entstellten Cyborg-Körper zeigte. Verhüllende Kleidung war eine eigentlich unnötige Eigenart der Zivilisation die er doch sehr schätzte.
Andererseits...und bei dem folgenden Gedanken errötete Rune noch mehr...hatte er gerade an einem öffentlichen Strand Liebe gemacht und sich dabei überhaupt nicht geniert. Helvete, wieder einmal fragte er sich was Richard eigentlich mit ihm machte.
Die Vorstellung davon das Richard zuhause gerne so herum lief wie die Natur ihn geschaffen hatte hatte durchaus etwas Faszinierendes und schnell stellte Rune fest das sie ihm ziemlich gefiel. „Da habe ich garantiert nichts gegen einzuwenden.“ ,nuschelte der plötzlich wieder ganz schüchterne Norweger. Nackt sah Richard immer noch am besten aus und wahrscheinlich würde er sich ihm sogar anschließen. Aus irgendeinem Grund schien er ja ziemlich auf seine von Technik verschandelte Gestalt zu stehen.
Solange ich der Einzige bin der dich so sehen darf.“ Dann fiel Rune allerdings auch ein wie viele Leute bei Richard ein und aus gingen und auf einmal war er überhaupt nicht mehr schüchtern. Mit einem entschlossenen Funkeln in den Augen drehte Rune sich in Richards Armen um und legte besitzergreifend seine Unterarme auf seine Schultern. „Ich teile deinen Hintern mit niemanden!“ ,stellte er klar und schob seine Unterlippe im Trotz vor.



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Der Strand   Di 30 Jan 2018 - 20:32
 
„Da habe ich garantiert nichts gegen einzuwenden.“, nuschelte Rune zur Antwort und als Richard seinen Kopf leicht von Runes Kopf weg nahm, um ihn von der Seite anzusehen, konnte er erkennen wie der Cyborg knallrot anlief.
Das ließ den Weißhaarigen natürlich nur noch breiter grinsen.
„Solange ich der Einzige bin der dich so sehen darf.", fügte Rune schnell hinzu und Richards freches Grinsen wurde zu einem liebevollen Lächeln.
Er schlang seine Arme fest um Rune und drückte seine Wange seitlich an Runes Kopf, sodass er ihm einen leichten Kuss auf die Wangenknochen hauchen konnte. Dazu kam es allerdings nicht, denn Rune wandte sich abrupt zu ihm um. Ein wenig überrascht schaute Richard zu Rune hinunter und lockerte seine Umarmung. Das nutzt Rune um seine Arme zu heben und sie um seinen Hals zu legen.
„Ich teile deinen Hintern mit niemanden!“, konstatierte Rune und wirkte dabei eher trotzig als wirklich ernst.
Richard konnte nicht anders als in sich hinein zu lachen und leicht rot anzulaufen, während er sich auf die Unterlippe biss. Er gab ein glückliches Seufzen von sich und legte dann seine Stirn an die von Rune, seine Hände folgten sogleich und legten sich auf Runes Wangen. So dicht Gesicht an Gesicht schaute er seinem Liebsten mit einem verträumten Lächeln tief in die Augen.
"Und der soll auch nur dir gehören.", antwortete Richard mit sanfter, fast geflüsterter Stimme, "Alles von mir."
...für immer, fügte er noch in Gedanken hinzu, behielt das jedoch noch für sich. Immerhin war noch etwas abzuwarten, ob das wirklich passieren würde. Das für immer würde er nicht vor... Richard lief knallrot an, als ihm dieser Gedanke kam. Nicht, weil er so abwegig oder so träumerisch war, sondern weil die Wahrscheinlichkeit für ihn gesehen ziemlich hoch war, dass es wirklich dazu kommen könnte. Für Richard war das keine Frage des ob, sondern nur des wann. Aber sie waren doch kaum eine Woche zusammen, also musste er sich noch etwas mit seinen gewagten Träumen zurück halten. Nur eines war absolut sicher: Er würde Rune immer lieben, selbst wenn sie nicht einmal diesen Monat schaffen würden.
Richard löste seine Stirn von Rune, blieb allerdings ganz in der Nähe und schaute seinem Liebsten für fast eine ganze Minute einfach nur glücklich verträumt und doch irgendwie fasziniert in die Augen, bevor er sich leicht nach vorne lehnte und Rune einen liebevoll zärtlichen Kuss auf die Lippen presste.




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,77 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Der Strand   Mi 31 Jan 2018 - 19:50
 
Es dauerte nicht lange bis Rune selbst überrascht über seine plötzlich ziemlich freche Zunge war. Der Schock darüber war allerdings schnell überwunden weil er von Richard mit zuckersüßen Worten belohnt wurde. Und nicht nur das. Richard sollte bloß nicht glauben das er mit seinem intensiven Blick von seinen roten Wangen ablenken konnte. Herregud, wie konnte ein Mann nur so niedlich und erregend zu gleich sein? Rune hätte überhaupt nie eine Chance gehabt sich nicht in seinem Blick zu verlieren!
Tatsächlich war die Stimmung gerade verdammt romantisch, das warme Knistern zwischen ihren Blicken war fast in der Luft zu spüren. Obwohl Richard ihm eigentlich gerade nur versicherte das seine attraktive Kehrseite wirklich nur für Runes Augen, Hände...und noch mehr bestimmt war, schien hinter diesen Worten viel mehr Bedeutung mitzuschwingen.
Seufzend atmete Rune aus während er in Richards Augen blickte und sein Lächeln erwiderte. Er war sich in diesem Moment sicher das er der glücklichste Cyborg auf der ganzen Welt war. Denn die Art ihn der Richard ihn ansah offenbarte das nicht nur sein Körper ihm gehörte.
Es gab nur eine Art auf die diese magische Stille gebrochen werden durfte, durch einen liebevollen Kuss. Dieser Kuss war wie warme Schokolade, flackerndes Kerzenlicht und die befriedigende Gewissheit einen Umweltverschmutzer in seine Schranken gewiesen zu haben. Alles gleichzeitig und noch viel mehr. Er würde eine Ewigkeit brauchen um die Magie die hinter dieser Berührung steckte zu ergründen und eine Ewigkeit hatte er zur Verfügung, zumindest das wusste Rune. „Mit Chance 70 Jahre“ ,dachte er als sie sich grinsend voneinander lösten. „Ich wüsste nichts was mich glücklicher machen könnte.“ ,säuselte der Norweger schwärmerisch. „Und mir fällt auch nichts Anderes ein wofür ich mein Herz und meinen Verstand hergeben würde.“ ,fügte er mit einem hellen, verlegenen Kichern hinzu während seine Finger mit den Haaren in Richards Nacken spielten.
Erneut schloss Rune die Augen, legte den Kopf leicht schief und hauchte Richard zärtlich das Wort „Måneskin“ auf die Lippen. Dann ließ er ihre Lippen kurz zueinander finden. Ein sanftes Streicheln und sein neckisches Lächeln kehrte zurück. „Ich gehöre nur dir.“ Nie wieder sollte ein anderes Lippenpaar ihn so zärtlich berühren und andere Hände ihn so sanft streicheln. Nicht das es viele gab die daüberhaupt ein Interesse dran hatten, aber das kümmerte ihn nicht mehr. Zum Glück litt sein liebster Richard an einer körperlichen Geschmacksverirrung, dachte Rune mit einem Schmunzeln. „Zumindest die 85% die noch von mir übrig sind.“ ,fügte er scherzhaft hinzu. Zum ersten Mal sprach er vollkommen frei von Bitterkeit von diesem Thema.



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Der Strand   Mi 31 Jan 2018 - 21:24
 
„Ich wüsste nichts was mich glücklicher machen könnte. Und mir fällt auch nichts Anderes ein wofür ich mein Herz und meinen Verstand hergeben würde.“, antwortete Rune mit sanfter Stimme, während seine Finger in Richards Nacken durch seine Haare fuhr.
Richards Blick wurde ganz sanft, doch nicht halb so sanft wie die unglaublich zärtliche Berührung von Runes Lippen an seinen, als er ihm ein norwegisches Wort darauf hauchte. Am liebsten hätte Richard ihn jetzt wieder in einen engen Kuss gezogen, doch Runes Lächeln ließ ihn dann doch inne halten. Zum Glück, denn Rune hatte noch ein paar äußerst wichtige und für Richard am wertvollsten Worte übrig. Richards verliebtes Lächeln verschwand, als er diese Worte hörte, allerdings nur, weil er gänzlich in seiner Hingabe zu diesem Mann versank.
Sein Herz schlug ihm mit voller Kraft bis zum Hals hoch und ließ seinen Atem ein wenig angestrengt werden. Stünde er nicht Arm in Arm mit Rune hier und würde ihn nicht alles zu dessen Lippen hinziehen, wäre er in diesem Augenblick wahrscheinlich auf die Knie gesunken und hätte sich ergebend vor seinem neuen Ein und Alles verbeugt. Aber er war nicht nur überwältigt von diesem Mann und fühlte sich nicht nur wie ein Gläubiger vor seinem Gott, sondern gleichzeitig auch erhoben, gestärkt, vielleicht sogar ebenso unsterblich und göttlich wie sein Gegenüber und doch noch im Hier und Jetzt.
Richard legte seine Arme wieder enger um Rune und zog ihn in den folgenden, langen, liebevollen Kuss. Ein noch stärkeres Ich liebe dich schien es für diesen Augenblick auf der ganzen Welt nicht zu geben. Der Weißhaarige zog den Cyborg zu sich hin bis sich ihre Körper aneinander schmiegten. Dieses Mal blieb Richards Körper jedoch ausschließlich auf diesen Kuss konzentriert. Auf diesen langen und intensiven Kuss mit diesem liebevollen Kerl, dessen Wärme ihn umfing und dessen waldiger Duft ihm wie ein sanfter Zauber in die Nase stieg.
Als sich ihre Lippen wieder trennten, blieb Richards Gesicht ganz dicht vor dem von Rune, sodass er immer noch dessen warmen Atem auf seiner Haut spüren konnte. Verträumt glitt sein Blick von Runes Lippen hinauf über seine Nase bis zu seinem menschlichen Auge, kaum fünf Zentimeter von seinen eisblauen Augen entfernt.
„Zumindest die 85% die noch von mir übrig sind.“, brach Rune die Stille und zauberte sofort wieder ein Lächeln auf Richards Lippen.
"Das sind auch meine Lieblingsprozente.", raunte er Rune zu und biss sich leicht auf die Unterlippe, bevor er sie wieder los ließ und Rune noch einen liebevollen Kuss aufdrückte.
Nach diesem eher kurzen Kuss im Vergleich zum vorigen, wurde Richards Lächeln wieder schwächer, sein Blick dafür umso verliebter. Wieder wummerte sein Herz wie wild von innen gegen seine Rippen. So stark, dass es ihm praktisch mit jedem Schlag immer mehr von seinem Lächeln aus dem Gesicht wischte, dafür aber eine sanfte Röte auf seinen Wangen hinterließ.
"Bleib heute Nacht bei mir. Bitte.", flüsterte er Rune zu und wirkte fast etwas zu ernst für diesen romantischen Moment, "Ich lasse auch die Finger von dir. Bitte. Ich will bei dir sein, wenn ich einschlafe."




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,77 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Der Strand   Do 1 Feb 2018 - 0:54
 
Rune musste kurz überlegen was er so ungewöhnliches gesagt hatte das es das warme, liebevolle Lodern in Richards Augen derart verstärkte. Wie hatte er bei diesem Anblick nur jemals an Gletscher denken können? Der Anblick der sich ihm nun bot war so warm das ihm die Hitze die sich auf seinen eigenen Wangen sammelte überhaupt nicht auffiel.
Dabei hatte er doch nur die Wahrheit gesagt. Seitdem er Richard das erste Mal lächeln gesehen hatte war er ihm immer mehr verfallen. Dass er inzwischen alles für ihn bedeutete war das zwangsläufige Ergebnis davon gewesen und inzwischen war er von ihm so bezaubert das ihn das auch überhaupt nicht mehr störte.
Runes anfängliche Verwunderung hellte bald zu einem strahlenden Lächeln auf. Zumindest solannge bis er in einem leidenschaftlichen Kuss gezogen wurde der vor Hingabe glühte. Rune bekam das Gefühl das Richard ihm entweder nie wieder los lassen oder ihm die Rippen brechen wollte. Letzteres nahm er gerne in Kauf und das Erstgenannte wurde allmählich zu seiner Hoffnung. Hier in Richards Armen und unter seinen entflammten Lippen fühlte Rune sich so wohl wie noch nie in seinem Leben.
Als sich ihre Lippen voneinander lösten war die Verwirrung von seinem Gesicht gewaschen. Zurück blieb nur reine Glückseligkeit und der holprige Versuch einer spaßigen Anmerkung. Diese wurde von Richard wieder einmal vollkommen entschärft indem er etwas unheimlich berührendes darauf antwortete. Seine Lieblingsprozente, das heißt der Teil seines Körpers der sich nicht von der Masse wog höher für ihn als die ungewöhnliche Komponente. Für Rune bedeutete dieser kleine Nebensatz eine ungeheure Versicherung, er hatte sogar das Gefühl langsam zu verstehen was Richard in ihm sah. Gewissheit fand er in dem Kuss der darauf folgte, aber leider viel zu kurz war.
Richards Bitte ließ hingegen die Verwunderung schlagartig zurück kehren. Für einen langen Moment war das einzige was sich in dem Cyborg regte sein wummerndes Herz das sich noch immer von der Aufregung erholte und seine fragend blinzelnden Augenlider. Richard formulierte das so als wäre das keine feststehende Tatsache. „Ich hatte sowieso vor bei dir zu übernachten, das ist meine erste freie Nacht seit vier Tagen. Die will ich mit dir verbringen.“ Er war sogar so vorrausschaunderweise sein Stromkabel in seine Jackentasche gepackt als er zum Treffpunkt aufgebrochen war.
Seine Verwunderung schmolz zu einem freudestrahlenden Lächeln. „Dass ist die Motivation die mich seit Donnerstag auf den Beinen hält.“ Noch nie waren ihm die Nachtdienste so unbeschwert vorgekommen und gleichzeitig waren sie einer Folter gleichgekommen, weil er genau wusste was nach diesen Nächten auf ihn wartete.
Vorsichtig löste Rune seine linke Hand aus Richards Nacken und strich zärtlich seine Haarlinie entlang. Dabei kümmerte sich die sanftmütige Bewunderung in seinem verbleibenden Auge um den Rest von Richards Antlitz „Diese Nacht und die vielen, vielen die darauf noch folgen werden.“ ,in seiner Stimme schwang eine deutliche Vorfreude mit.
Er wusste nicht weshalb Richard ihm beteuerte das er die Finger von ihm lassen würde. Denn das wollte Rune garantiert nicht. Es ging ihm aber auch nicht nur darum, es zog es vor es einfach auf sich zukommen zu lassen. Von Bedeutung war dabei sowieso nur eine einzige Sache. „Mir ist egal wozu das führt, mir ist nur wichtig bei dir zu sein.



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Der Strand   Do 1 Feb 2018 - 1:09
 
Rune schien über diese Bitte überrascht und Richard bekam für einen kurzen Augenblick Angst er würde zu viel verlangen, aber wie so oft verrechnete er sich bei Rune um Meilen.
„Ich hatte sowieso vor bei dir zu übernachten, das ist meine erste freie Nacht seit vier Tagen. Die will ich mit dir verbringen. Dass ist die Motivation die mich seit Donnerstag auf den Beinen hält.“, antwortete Rune mit einem breiten Lächeln und Richard fiel sichtbar ein Stein vorm Herzen.
Sofort lächelte er auch, lachte sogar leicht, schloss kurz die Augen und lehnte seinen Kopf dann seitlich an den von Rune. Seinem Atem war anzuhören, dass er ziemlich erleichtert war und seinem leichten Lachen, dass ihn diese Antwort positiv überrascht und absolut glücklich gemacht hatte. Er drückte Rune für einen Moment an sich, bevor er sich wieder ein Stückchen von ihm löste, um ihm freudig lächelnd in die Augen zu schauen.
„Diese Nacht und die vielen, vielen die darauf noch folgen werden. Mir ist egal wozu das führt, mir ist nur wichtig bei dir zu sein.", fügte Rune mit vor Freude klingender Stimme hinzu und ließ seine Finger an Richards Haarlinie entlang fahren, während er ihn mit ebenso viel Hingabe anblickte wie Richard.
Vielen, vielen... wiederholte Richard wie ein Mantra in Gedanken und klammerte sich an jede Silbe dieser Worte als würden sie ihn vor etwas beschützen. Richards vor Glück breites Lächeln wurde wieder sanfter. Er schloss die Augen wieder, legte seine Stirn an die von Rune und legte seine Hände seitlich an Runes Kieferknochen.
"Ich ... ich lie...", begann er mit sanfter Stimme, hielt dann jedoch inne, weil sein extrem stark schlagendes Herz im regelrecht die Luft abschnürte, da es offensichtlich der Meinung war diese Worte gaben nicht ansatzweise wieder, was es innerlich schon seit Minuten schrie, "Jeg elsker deg."




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,77 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Der Strand   Do 1 Feb 2018 - 19:17
 
Runes sowieso schon stark überstrapaziertes Herz tat einen freudigen Sprung und seine Unterlippe verschwand zwischen seinen Zähnen als er hörte die Richard versuchte ein Liebesgeständnis auszusprechen das so emotional war das er es kaum über die Lippen brachte. Stotterte er etwa? Wegen ihm? Rune liebte diese Momente in denen die perfekte Fassade die Richard der Außenwelt zeigte komplett abbröckelte und sein wunderschönes, wahres Selbst zum Glänzen brachte. Das Grinsen verging Rune allerdings als er die magischen, norwegischen Worte hörte. Ja, das war definitiv ein anderes Kaliber und jedes Mal wenn er diese Silben aus Richards Mund hörte hatte er das Gefühl das sein Herz stehen blieb und das auch noch auf eine verdammt angenehme Art und Weise.
Mit großen Augen verstärkte Rune den Griff in Richards Nacken. Seine Zehenspitzen versanken leicht im Sand als er sein komplettes Gewicht darauf verlagerte um mit seinen Lippen Richards Gesicht zu erreichen und darauf einen Schwall stürmischer Küsse zu verteilen. Von seiner Kieferlinie bis zu seinen Wangenknochen versuchte er keine Stelle auszulassen. Erst als Richard ein Stück herunter gezogen hatte um seine Stirn zu erreichen fand er einen Zeitpunkt um „Jeg elsker deg også“ zu hauchen während seine Stimme vor Euphorie zitterte.
Richard schaffte es doch immer wieder ihn vollkommen aus dem Konzept zu werfen! Wo sollte das nur hinführen? Wie sollte er seine Lippen jemals wieder von diesem Gesicht fern halten? Wie lange würde es dauern bis er vollständig den Verstand verloren hatte?
Rune startete den verzweifelten Versuch Richard das irgendwie begreiflich zu machen und mit einem überglücklichen Lächeln wies er mit seinem linken Arm auf das Meer zu ihrer Seite während seine Stimme sich vor Aufregung überschlug. „Versuch die Wellen zu zählen, dann weißt du wie ich mich gerade fühle!“ Machte das Sinn? Machten seine Gedanken gerade überhaupt noch Sinn? Es war zumindest das Erste was ihm in den Sinn kam. Er versuchte etwas zu begreifen dessen Ausmaße er überhaupt nicht erfassen konnte und trotzdem war es ein unglaublich bereicherndes Gefühl den Wellen zuzusehen. Genauso fühlte Rune sich gerade.
Der Cyborg seufzte gelöst, das tat seinem bescheuerten Lächeln natürlich keinen Abbruch. „So müssen sich die Schweinswale ständig fühlen.“ ,säuselte er als er an die hässlichen, beneidenswerten Wesen dachte die sie beobachtet hatten als sie das erste Mal zusammen hier gewesen war. In diesem Moment meinte Rune die vollkommene Zufriedenheit mit ihrer bloßen Existenz und das Freiheitsgefühl dieser Tiere tatsächlich nachvollziehen zu können.



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Der Strand   Do 1 Feb 2018 - 20:20
 
Kaum hatte Richard diese Worte ausgesprochen, stellte Rune sich auf die Zehenspitzen und begann sein Gesicht mit unzähligen Küssen zu bedecken. Amüsiert und doch mit dem Gefühl vollends geliebt zu werden ließ sich Richard von diesen Küssen verwöhnen, ließ seine Augenlider sinken und lächelte vor Glück trunken. Richard gab freiwillig nach, als Rune ihn ein Stückchen zu sich hinunter zog und sein Liebesgeständnis von eben erwiderte.
Seine Hände wanderten langsam an Runes Hals hinab bis zu seinen Schultern, wo sie liegen blieben. Auf einmal wandte sich Rune leicht zur Seite und zeigte auf das Meer. Richards Lächeln verschwand, als er begann darüber nachzudenken, was Rune mit seinen Worten genau meinte. Dann glaubte er zu begreifen, was er meinte. Er fühlte sich unendlich? Stark? Runes Seufzen bestätigte Richard in seiner Annahme und seine folgenden Worte erst recht.
"Erinnerst du dich noch an dieses Lied?", fragte Richard bei der Gelegenheit und wurde wieder ein wenig rot bei dem Gedanken an ihren letzten Besuch hier.
Sein Blick ging kurz nachdenklich zur Seite, dann sah er wieder zu Rune. Seine rechte Hand wanderte wieder zu Runes Gesicht hinauf, wo er nun eine der vom Wind aus der vorher noch so klar definierten Frisur gelockerten Strähne zurück strich. Dann ließ er seine Finger an Runes Wange hinab streichen bis zu seinem Kinn. Dort drehte er seine Hand um und Strich mit dem Rücken seiner Finger sanft über Runes Wange.
"In the sea, the fish have learned to fly, on a moonlit night, on wings of silver, as the enchantes stars sail serenely by.", sang er leise das zauberhafte Lied, welches er mit einem Kuss auf Runes Stirn beendete.




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gesponserte Inhalte

BeitragThema - Re: Der Strand   
 
 
Der Strand
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Moon Academy :: Shadowmist :: Die Küste-
Gehe zu: