Willkommen Gast
 
StartseiteMitgliederSuchenAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 Richards & Runes Penthouse

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 27, 28, 29 ... 34 ... 40  Weiter
AutorNachricht
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Di 15 Mai 2018 - 0:19
 
Richard lachte auf Runes vehementes Bestehen hin, dass er hier der Glückspilz von ihnen beiden war. Das Lachen verstummte jedoch bald, als eine Reporterin scheinbar eine alte Geschichte von Rune auszugraben versuchte. Wer, wie, was? Welcher Exfreund? Und vor allem woher wusste die Reporterin das? War das etwa was gewesen, das vor ein paar Jahren durch die Käseblätter gegangen war? Richards Inneres zog sich unangenehm zusammen. Er hatte immer gedacht bis auf die Sache mit seinen Modifikationen wäre Rune ein unbeschriebenes Blatt, doch so wie es die Reporterin schilderte, klang das eher so, als hätte sein Liebster doch eine gewisse Vergangenheit. Hatte er etwa schon ein paar Geschichten in Cadysa gehabt und alle wussten darüber Bescheid nur er nicht? Er hatte es immerhin völligst unterlassen nach Rune zu googlen oder anderweitig nachzuforschen.
Als Rune ihn dann auch noch beiseite nahm, um der Reporterin aus dem Weg zu gehen, war das Unangenehme endgültig zu Angst geworden. Was hatte das zu bedeuten? Langsam wurde Richards Gesicht von ängstlich zu ernst. Was hatte Rune ihm verschwiegen? Vielleicht war es nicht mit Absicht gewesen, doch er selbst hatte schon ein paar Mal über seine Verflossenen erzählt, während Rune nicht einmal groß über diese Tiril oder wie sie hieß geredet hatte.
"Rune?", erklang Richards anklagende Stimme und er zog misstrauisch die Augenbrauen hoch.
Runes Entschuldigung machte das Ganze nicht gerade besser, eher schlimmer. Dachte er etwa Richard wäre sauer auf die Reporterin, dass sie das enthüllt hatte? Eher war er sauer auf ihn, weil er es erst von ihr erfahren musste und nicht von seinem Liebsten, seinem Ein und Alles! Richards Augen wurden forschend zu Schlitzen.
"Wird das jetzt immer so weiter gehen, bis ich von zich Personen alles über fünf Ecken erfahre oder erzählst du mir endlich mal die Wahrheit?", fragte Richard recht ernst und blickte Rune direkt an, "Die Sache mit deiner ersten Beziehung hast du mir auch nur beiläufig im Nebensatz erzählt und nicht so ausführlich wie eigentlich nötig. Ich hab nach Norwegen nur einfach nicht mehr gefragt, weil ich dachte du erzählst es mir schon irgendwann, aber vergessen habe ich es nicht. Mir ist das nämlich nicht egal."




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,75 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
ständig schlecht gelaunter Öko-Apostel

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Di 15 Mai 2018 - 1:44
 
Rune riss erschrocken die Augen auf. Oh, oh, die Art wie Richard seinen Namen betonte klang nach Ärger. Nach richtigen Ärger. Der Cyborg blinzelte verwirrt und wartete darauf das eine Standpauke Klarheit bringen würde. Was hatte er denn nun verbrochen? Verstieß es gegen irgendeine ihm unbekannte Gesellschaftsnorm einen Typen den man mal gedatet hatte, als Alkoholiker zu bezeichnen obwohl es ohne Zweifel stimmte?
Die Erkenntnis traf Rune direkt in die Magengegend. Er schluckte beklommen. Richard wusste nicht von dem peinlichen Video von ihm, das vor kurzem die Runde gemacht hatte. Rune hatte immer angenommen das er darüber schwieg, um ihm die Schmach zu ersparen. Aus diesem Grund hatte er ihm auch nie davon erzählt. Weil er nicht an einen bekloppten Finnen dachte, wenn er mit seinem Liebsten zusammen war und der sollte dann bestimmt auch nicht Gesprächsthema werden. Aber was hatte Tiril damit zu tun? Auch an diese Geschichte dachte er nicht gerne zurück, allerdings wegen seinen eigenen Schuldgefühlen. Richard hatte nie danach gefragt und Rune war ganz froh nicht über das Trümmerfeld, das sein Beziehungsleben vor ihm gewesen war zu sprechen. Jetzt wirkte sein Liebster fast wütend weil er dem Thema ausgewichen war. Oder war womöglich gar nicht wütend? Betreten senkte Rune den Blick zu Boden. War er vielleicht sogar enttäuscht? „Ich hatte im März ein Date mit einem Finnen. Totale Enttäuschung, ein Abend voller falscher Versprechen und unehrlicher Blicke. Hat mich nie zurückgerufen. Ich habe erst später erfahren was für ein Mistkerl er eigentlich ist.“ Hinter Runes schmollender Lippe versteckte sich ein trüber Ausdruck. Das alles schien inzwischen so lange her, als würde es zu einem anderen Leben gehören. Zu einem anderen Rune. Der blonde Idiot war die letzte von vielen Enttäuschungen gewesen. Hätte er damals gewusst für wen seine Zurückweisung die Bahn frei machen würde hätte er sich mit Kusshand bei ihm bedankt...wenn diese Hände nicht aktiv an der Zerstörung der Umwelt beteiligt wären natürlich. An diesen Abend dachte er trotzdem natürlich nicht gerne zurück. „Wir waren beim Karaoke. Mattock hat ein Video von dem Abend gefunden und es vor ein paar Wochen aufbereitet. Er hat das Scheißding immer noch als Klingelton und reibt es mir bei jeder Gelegenheit unter die Nase. Ich glaube die ganze Stadt hat es inzwischen gesehen. Das wäre allerdings nur halb so wild wenn der Idiot nicht einer der größten Umweltsünder der Stadt wäre. Ich würde ihm sogar zutrauen das er hinter dem Waldbrand steckt, um Platz für eines seiner bescheuerten Bauprojekte zu machen.“ Eine deutliche Note von Zorn hatte sich in sein mürrisches Gemurmel gemischt. Als Rune den Blick hob war er jedoch voller Unsicherheit und er sah Richard wie eine geschlagene Katze an. „Ich wollte dir das nicht verschweigen, ich...denke da nur nicht allzu gerne dran.“ Nun wich das eingeschnappte völlig aus seinen ungleichen Augen und machte der Traurigkeit Platz. „Genauso wie an Tiril...“ Doch diese Geschichte schmerzte noch viel mehr, weil er der Arsch gewesen war. Er hatte keinen bösen Absichten gehabt wie der dämliche Ingenieur, aber das sprach ihn nicht von seinen Taten frei. Rune biss sich unentschlossen auf die Unterlippe und seine Augen versuchten auf dem Fußboden aufzuweichen, er musste sich zwingen den Blick erhoben zu halten. „Ich hatte gehofft, dass das sowieso keine Relevanz hat...



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Di 15 Mai 2018 - 19:57
 
Runes weit aufgerissene Augen sprachen Bände, selbst als er sie daraufhin beschämt zu Boden richtete. Er schien sichtlich ungerne darüber sprechen zu wollen, allerdings hatte Richard in diesem Punkt keinerlei Gnade. Rune begann zu erzählen, wie er vor gar nicht all zu langen Zeit "sitzen gelassen" worden war. In Richards Ohren klang das nicht gerade wie eine ernst zu nehmende, dramatische Liebesgeschichte. Eher nach ein paar Bierchen zuviel und netter Gesellschaft. Als Rune das Karaoke erwähnte, hätte Richard fast prustend gelacht, konnte sich aber gerade noch so zurückhalten und räusperte sich stattdessen. Während Rune weitersprach sauste ein Gedanke durch seinen Kopf:
"Notiz an mich selbst: unbedingt dieses Video besorgen."
Rune schloss damit, dass er es ihm nicht verheimlichen wollte, sondern einfach nur ungerne darüber sprach, weil es ihm unangenehm war und - das dachte sich jetzt aber Richard nur dazu - dass es vielleicht ein schlechtes Licht auf ihn werfen könnte. Wer wusste denn, was an jenem Abend wirklich passiert war? Richard konnte sich bei Runes Talent sehr gut vorstellen, dass er nicht halb so unschuldig an dem Desaster war. Trotzdem... allein die Information über die Details dieses kurzen Flirts entschuldigte für Richard alles, sogar dass er es ihm nicht erzählt hatte, obwohl wahrscheinlich die Hälfte der Stadt das Video kannte. Allerdings gab es da noch eine Sache, die ihm immer noch im Magen lag.
"Ja, naja... also... sowas wie dieser Abend sind wirklich nicht sonderlich relevant.", gab Richard zu und konnte sich ein Lachen wieder nur knapp verkneifen, wurde dann jedoch etwas ernster, "Aber soweit ich das von deinem Vater mitbekommen habe, hast du immer noch Kontakt zu dieser Exfreundin und ich finde sowas ist sehr wohl relevant. Ich verlange ja nicht, dass du mir jeden kleinen Flirt oder so auflistest, aber so ein paar prägnante Infos ... ich weiß nicht. Stell dir vor ich kriege das irgendwann heraus ohne dass du es mir gesagt hast. Das sieht dann so aus, als wolltest du es geheimhalten, obwohl dem nicht der Fall ist. Warum erzählst du mir sowas nicht? Ich meine... ich dachte wir haben jetzt ein gemeinsames Leben, da finde ich sollte ich sowas wissen."




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,75 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
ständig schlecht gelaunter Öko-Apostel

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Di 15 Mai 2018 - 21:22
 
Zuckten etwa Richards Mundwinkel während er erzählte? Rune presste gekränkt seine Lippen aufeinander. Na wunderbar, genau diese Reaktion hatte er befürchtet. Die Erinnerung an diesen Abend war schon peinlich genug. Die falschen Hoffnungen und später die Schmach zu wissen was für ein Unmensch sich hinter den Lippen verbarg der sie ausgesprochen hatte. Es war schlimm genug dieses Ereignis immer wieder vor Augen geführt zu bekommen und er wäre froh wenn er seinen Partner nicht zu den Leuten zählen müsste die sich über sein Leid amüsierten.
Im ersten Moment war Rune sogar froh das Richard ernster wurde und das Gespräch auf Tiril umlenkte. Aber auch diese Freude verging schnell. Von Richards Lippen klangen die Worte beinahe anklagend, vorwurfsvoll. Ja, natürlich wollte er ein gemeinsames Leben mit Richard. Aber musste dieser Part unbedingt dazu gehören? Wann würde ihn sein alter Fehler nicht mehr verfolgen?
Rune atmete tief ein und aus. Er schloss die Augen und senkte die Stimme zu einem leisen Murmeln. „Warum hast du mir nicht erzählt das du nicht sterben kannst? Wahrscheinlich aus dem gleichen Grund. Ein Stimmungsaufheller ist das nun wirklich nicht.“ Fragend hob Rune eine Augenbraue. Er seufzte laut und ihm wurde klar das er das nur tat um Zeit zu schinden. Wenn er nicht ein anderes Mal die Stimmung in den Keller reißen wollte musste die Wahrheit jetzt raus. „Willst du wirklich wissen das mein erster Schwarm mich monatelang im Unklaren gelassen hat um sich am Ende mit seiner Nachbarin zu verloben? Das mich mal ein Typ geschlagen und als Perversling beschimpft hat nur weil ich seine Hand berührt habe?“ Der Cyborg lachte freudlos auf. Manche Kerle reagierten wirklich eigenartig wenn sie von einem anderen Mann angeflirtet wurden. Seltsamerweise schmerzte allerdings keine dieser Geschichten so sehr wie die mit Tiril. „Ich habe Tiril als wir vier waren auf dem Spielplatz kennen gelernt. Sie hat mir eine Schaufel über den Kopf gezogen und behauptet bis heute das sie einfach nicht wusste wie sie mich sonst ansprechen sollte.  Ich war nie im Kindergarten und bin erst mit zehn auf eine Privatschule gekommen. Tiril war aber immer da, es war... irgendwie immer beschlossene Sache das wir zusammen bleiben und später heiraten.“ Leicht belustigt, aber vor allem ziemlich traurig schüttelte Rune den Kopf. Die Vorstellungen von Kindern waren so einfach, zu einfach um sie in der Realität umzusetzen. „Sie war so glücklich mit dieser Vorstellung und mich hat es glücklich gemacht sie so zu sehen. Ich glaube deswegen hat es funktioniert, auch wenn sie zu küssen sich nicht anders anfühlt hat als den Arm um sie zu legen. Ich hielt das ganze Drumherum immer für ein verklärtes Bild der Medien. Was sprach also dagegen? Wir waren Teenager und dachten wir würden die Welt verstehen. Das ich die ganze Zeit versucht habe eine Kombination zusammen zu drücken die einfach nicht zusammen passt habe ich erst gemerkt als ich Eskil kennen gelernt habe.“ Merkwürdig, an seinen ersten Schwarm konnte er inzwischen ohne Gefühle des Bedauerns zurück denken. Jeder Funke von Mitgefühl in seinem Blick galt nun Tiril. „Als mir bewusst geworden ist das ich nie so für sie empfinden werde wusste ich das ich ihr etwas vormache und das wollte ich nicht. Du weißt selbst das es möglich ist Liebe mit Freundschaft zu verwechseln. Andersherum geht es genauso. Sie war am Boden zerstört als ich ihr davon erzählt habe, wir haben monatelang nicht miteinander geredet. Jetzt trampt sie mit ihrer Gitarre und ihrer Harfe durch die Weltgeschichte. Manchmal schreibt sie mir. Ich schätze wenn sie betrunken ist. Sie hatte inzwischen ein paar andere Freunde und ich habe immer wieder gehofft das wir die alte Geschichte einfach begraben können, aber sie hört nicht auf sich Hoffnungen zu machen.“ die Wahrheit war das auch er Tiril vermisste, nicht ständig, nicht einmal regelmäßig, aber hin und wieder. Es war die Art von Wehmut mit der man an einen alten Freund zurück dachte. Sie hatte ihn durch seine Kindheit begleitet, durch ein Missverständnis war sie nun nichts weiter als seine Ex-Freundin und würde wohl auch nie wieder mehr als das sein. Das hatte er sich selbst zuzuschreiben. Rune versuchte die alte Geschichte herunter zu schlucken und als er endlich wieder den Blick zu Richard hob sah er ihn fast bittend an. „Aber das war meine Vergangenheit. Du bist meine Gegenwart“ Ein weiterer tiefer Luftzug brachte einen Hauch von Röte auf seine Wangen. Seine Stimme war inzwischen kaum lauter als sein Atem, als wäre sie der Wichtigkeit seiner Worte nicht gewachsen. „Und meine Zukunft.



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Di 15 Mai 2018 - 22:09
 
Etwas missmutig senkte Richard den Blick, als Rune es damit begründete, dass Richard ihm aus dem selben Grund nicht verraten hatte, dass er unsterblich war. Das war eigentlich absolut nicht das gleiche, aber Richard wollte sich jetzt nicht vor allen mit Rune darüber streiten. Es schauten jetzt schon viel zu viele zu ihnen herüber. Richards eisblaue Augen hoben sich erschrocken als Rune von seinen Erfahrungen erzählte. Rune sprach weiter über seine Bekanntschaft und Beziehung mit Tiril und Richard ertappte sich dabei den Blick immer weiter zu senken mit jedem Satz bis Rune die mögliche Zukunft der beiden ansprach und er gar nicht mehr anders konnte, als den Blick gänzlich abzuwenden. Obwohl das Vergangenheit war, schmerzte es Richard seltsamerweise das zu hören. Ab da hörte er nur noch mit halbem Ohr zu und kaum horchte er wieder hin kam eine neue Schreckensbotschaft. Als Rune endete fühlte Richard sich einfach nur noch schrecklich. Natürlich tat es ihm leid, dass Rune all das hatte durchmachen müssen, aber er konnte im Moment seinem Herzen nicht einfach sagen, dass alles okay war und es keinen Grund gab etwas anderes als glücklich zu sein. Aber das konnte er nunmal einfach nicht. Jetzt verstand Richard warum Rune es ihm nicht erzählen wollte. Genau aus diesem Grund! Weil er jetzt nicht mehr aufhören konnte daran zu denken!
Nachdenklich und betrübt blickte Richard hinunter auf die sprudelnde Flüssigkeit in seinem Champagnerglas. Er wusste nicht recht, was er jetzt sagen sollte. Runes romantischer Abschluss bzw. der Versuch das ganze noch zu retten hatte nicht den erwünschten Effekt erzielt. Richard starrte immer noch hinunter auf sein Glas und hing eher dem davor gesagten hinterher, als dem zuletzt. Nach über einer Minute des Schweigens atmete er tief ein und aus und hob dann den Blick wieder, allerdings nicht, um Rune direkt in die Augen zu sehen.
"Lass uns später darüber reden, wenn das hier vorbei ist.", schlug er vor und rang sich sogar ein recht gut geschauspielertes Lächeln ab.




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,75 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
ständig schlecht gelaunter Öko-Apostel

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Di 15 Mai 2018 - 23:01
 
Hatte Rune sich nicht gerade eben noch vor Richards Spott gefürchtet? Jetzt wünschte er sich diesen sehnlichst zurück. Denn der war um Welten besser als der gequälte Ausdruck den sein Liebster jetzt versuchte vor ihm zu verstecken. War Rune nun zu offen gewesen? Warum war es nur so verdammt schwer einen Mittelpfad zu treffen? Als Richards Augen sich ihm endlich wieder zu wanden sahen sie zuversichtlich aus, aber etwas stimmte an dem Bild nicht. Das konnte Rune spüren. Das war nicht Richards glückliches Lächeln, das war etwas anderes.
Der Cyborg hatte wesentlich mehr Schwierigkeiten damit seine Unsicherheit zu verstecken. Sein Lächeln war kaum mehr als eine müde Bewegung seiner Mundwinkel. Machte Richard sich etwa Sorgen das er irgendwann doch auf Tirils Bitten eingehen könnte? Genauso wie Rune sich sorgte das er irgendwann einer Frau den Vorzug geben könnte? Sie gehörten doch zusammen, warum war das immer noch so verdammt kompliziert?
Er nickte geknnickt. Vermutlich war es wirklich besser später darüber zu reden. Auch wenn Rune gehofft hatte das sich das Thema nun erledigt hätte. Nun fühlte es sich allerdings an als hätte er es gerade erst los getreten. Er wollte mit diesen frustrierenden Stationen seines Lebens einfach nur abschließen.
Wusstest du eigentlich das du der erste Mann bist den ich geküsst habe?“ ,fiel Rune urplötzlich ein. Er verfluchte seine Finger dafür das sie leicht zitterten als sie sich sanft an Richards Wange legte und um sacht seinen Blick auf sich zu lenken. Er wollte damit nicht nur die Aufmerksamkeit seiner Augen erregen, sondern auch seiner Seele. Ein schüchternes Lächeln schmuggelte sich durch die Unsicherheit. „Und das ich sofort wusste das ich nie wieder jemand anderes küssen möchte?“ Es war naiv, das wusste Rune. Er konnte nicht wissen wie er in zehn Jahren darüber dachte und doch war diese Sicherheit einfach da. Wenn er jetzt an seine Zukunft dachte konnte er sich die einfach nicht mehr ohne überteuerte Luxuskarren und den morgendlichen Gestank von Kaffee vorstellen. Weil das einfach zu Richard gehörte und damit auch zu ihm. „Dich zu küssen war wie ein verlorenes Stück von mir selbst wieder zu finden.“ ,überlegte er laut. Dieser Satz gab das was er fühlte perfekt wieder und dennoch klang es nach dem verträumten Gesäusel eines Romantikers. Von sich selbst genervt stöhnte der Cyborg auf und senkte seine schwarzen Augenbrauen. „Und dieser Teil hat anscheinend große Probleme damit sich zu artikulieren. Missen will ich ihn trotzdem nicht.“ Ironischerweise konnte er Tirils Verhalten jetzt besser nachvollziehen als jemals zuvor. Tiril glaubte das in ihm zu sehen was er in Richard sah. Rune hoffte wirklich das sie irgendwann jemanden finden würde der diese Gefühle erwidern konnte und sie glücklich machen würde.



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Mi 16 Mai 2018 - 18:51
 
Irgendwie hatte das Thema die bisher noch recht illustre Veranstaltung zu einem drögen Sammelsurium von sensationsgeilen Gaffern für Richard gemacht. Eigentlich wollte er jetzt lieber etwas an die frische Luft gehen, anstatt nun schon die dritte Reporterin abzuwimmeln, damit Rune und er unter sich bleiben konnten. Das eben beendete Gespräch hatte eine unangenehme Stille zwischen ihnen erschaffen, die Richard zwar unangenehm war, doch gleichzeitig wusste er nicht, wie er sie vertreiben sollte. Ein blöder Witz hätte jetzt sicher den Effekt, dass Rune denken würde, er würde das ganze nicht ernst nehmen und gar nichts sagen würde vielleicht ein schlechtes Gewissen bei seinem Liebsten erzeugen, dass er so offen alles erzählt hatte, was wiederum schlecht war, denn dann würde er vielleicht beim nächsten Mal nicht so offen sein.
Etwas hin und her gerissen hob Richard den Blick und versuchte irgendwelche passenden Worte zu finden, doch ihm fiel nichts geschicktes ein. Er hatte seinen Blick kaum wieder gesenkt, da spürte er Runes Finger an seinen Wangen und als er dann auch noch seine Stimme vernahm, die ihm verriet, dass er der allererste Mann gewesen war, den er geküsst hatte, hob der Weißhaarige erstaunt den Blick und starrte Rune an. Perplex blinzelte Richard ein paar Mal und wollte dann schon etwas antworten, da führte Rune seine Rede weiter aus und jetzt bekam Richard ein richtig schlechtes Gewissen. Vor Rührung nach diesen Worten wurden seine Augen sogar ein bisschen feucht. Rune wollte im Anschluss daran gleich wieder sein Licht unter den Scheffel stellen, doch dieses Mal intervenierte Richard sofort. Er stellte sein Sektglas auf den Tisch neben sie und griff nun nach Runes Hände, um sie in seine zu nehmen und fest zu halten, während er ihm entschlossen direkt in die Augen schaute.
"Nein, das stimmt schon. So hat es sich für mich auch angefühlt. Davor habe ich das noch nie bei jemandem so stark gespürt und jeder Kuss von dir macht mich glücklich, ich könnte immerzu grinsen. Niemand anders könnte mich so küssen wie du und niemand würde diese Gefühle in mir anregen.", plädierte Richard und näherte sich Rune bis auf wenige Zentimeter.
Sein Blick wirkte besorgt und hoffend, vielleicht sogar etwas um Verzeihung bittend. Einen langen Moment standen sie einfach dort, die Hände ineinander gelegt, bevor Richard eine von ihnen löste, um sanft über Runes Wange zu streichen.
"Entschuldige, ich wollte nicht - gerade heute - alte Geschichten auskramen. Es ist nur... ja, vielleicht habe ich etwas Angst oder bin eifersüchtig, aber nur, weil du mir so viel bedeutest und weil ich mir nicht mal vorstellen will, was wäre, wenn...", erklärte Richard, dann brach seine Stimme ab und er schluckte.
Unter seinen Rippen raste sein Herz und sein Atem vibrierte leicht, während er mit aller Kraft gegen das Brennen hinter seinen Augen ankämpfte und vor allem gegen das Bild in seinem Kopf, wie Rune ihn verlassen würde. Entweder für einen genauso großen Ökofreak oder diese Tiril.
"Aber ich liebe dich doch!", schrie es in seinem Kopf, "Wir gehören zusammen und das weißt du!"
Dieser kleine Gedanke reichte völlig, um eine ekelhafte Traurigkeit und Wut in Richard aufsteigen zu lassen, die er allerdings um keinen Preis seinen Liebsten sehen lassen wollte. Nein, es war besser sich nicht weiter Gedanken darüber zu machen. Sie gehörten zusammen, sie waren ein Paar und liebten sich über alles, basta. Hier war niemand, der ihre Beziehung zerstören konnte außer ihnen selbst und Richard würde das ganz sicher nicht zulassen und er glaubte auch Rune dachte da ähnlich. Richard entfuhr ein hörbares Seufzen und für einen Moment schloss er die Augen, bevor er sie wieder öffnete und dieses Mal ein etwas glaubhafteres Lächeln zustande brachte.
"Wollen wir das ganze vergessen und lieber etwas tanzen, bevor uns noch einer dieser Schmierfinken um ein Exklusiv-Interview bitten kann?", schlug er vor und aus dem erst zaghaften Lächeln wurde ein liebevolles Lächeln.




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,75 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
ständig schlecht gelaunter Öko-Apostel

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Mi 16 Mai 2018 - 20:31
 
Richard sah auf Runes Geständnis derart erstaunt aus der Cyborg beinahe ins Schleudern geraten wäre . Glaubte er ihm etwa nicht? Ohje, wie zur Hölle sollte er den das jetzt denn jetzt beweisen? Doch es bedurfte nur eines weiteren Geständnisses um die Verwirrung in Rührung zu verwandeln. Zumindest meinte Rune das zu erkennen. Dass sein rhetorisches Unvermögen keine feuchten Augen bei seinem Liebsten auslöste wusste er inzwischen. Auch hier konnte er sich nur über seinen verkorksten Geschmack wundern...und freuen.
Das zeigte sich ziemlich deutlich als Richard ihm sogar zustimmte. Unter seinen schüchtern gesenkten Lidern fing Runes verbleibendes Auge an zu strahlen wie ein Glühwürmchen bei Neumond. Selbst wenn Richard nur zustimmte damit er sich nicht so dämlich fühlte wäre das Rune Recht gewesen. Sie waren offenbar beide gleich bekloppt oder er war bereit diese Schmach mit ihm zu teilen. So oder so, Richards Worte waren wie ein warmer Sommerregen für Rune. Seine Stimmung hatte sich nach seinem Abstecher in seine Vergangenheit wieder soweit aufgehellt das er ungläubig auflachen konnte als Richard zugab das er vielleicht sogar ein bisschen eifersüchtig gewesen war. Wegen ihm? Das war doch absurd! Die Aufheiterung funktionierte wirklich gut!
Doch bei dem Ausdruck dem er daraufhin in seinem Blick erkennen konnte blieb Rune das Lachen im Hals stecken. Seit wann war Richard denn so ein guter Schauspieler? Er hatte doch nicht wirklich Angst davor? Doch Rune kannte diesen Ausdruck nur zu gut. Genau das hatte er bei Tiril ausgelöst. Die Angst verlassen zu werden. Aber das war vollkommen verrückt! Ein Pilz suchte sich doch auch nicht einen anderen Baum nachdem er eine Symbiose eingegangen! In dem darauffolgenden Schweigen war Rune ziemlich erleichtert das er diesen Vergleich nicht laut ausgesprochen hatte. Vielleicht gab es ja doch noch Hoffnung für ihn.
“Lass mich nicht allein“ ,sagte das Licht zur Motte.“ ,klang dann doch ein bisschen eleganter. Auch wenn Runes nachdenklicher Ton verriet das er nicht wirklich beabsichtigt hatte das laut mitzuteilen. Zum Glück hatte er seine Karriere als Poet frühzeitig beendet und jetzt war Richard der einzige der noch Opfer seiner holprigen Ergüsse wurde. Wieso war es viel schwerer direkt zuzugeben das Richard sich keinerlei Sorgen machte musste das er irgendwo hin abschwirren würde?
Außerdem wollte Rune sich gar nicht vorstellen wie eifersüchtig Tiril in dieser Situation sein müsste. Er hoffte wirklich das sie eines Tages jemanden finden würde der ihr das geben konnte das sie sich von ihm erhofft hatte. Sie hielt noch immer an einer naiven, vollkommen verklärten Vorstellung von ihm fest. Anders konnte er es sich einfach nicht erklären. So interessant war er nun wirklich nicht! Aber dann könnten sie vielleicht einen Neuanfang wagen...zu viert.
Rune stöhnte gestellt melodramatisch. „Nicht vergessen, dann muss ich dir das Ganze ja nochmal erzählen!“ ,beklagte er sich. Vielleicht war es nicht der perfekte Zeitpunkt gewesen, aber jetzt war es zumindest raus. Ein mildes Lächeln brach durch seine ziemlich schlechte Maskerade. „Aber Tanzen hört sich gut an. Im Badezimmer? Wo uns niemand sieht?“ ,schlug Rune hoffnungsvoll vor und schmiegte seine Wange sanft an Richards Hand. Seine weit geöffneten Augen strotzten vor mies gespielter Unschuld. Sie befanden sich immer noch unter Beobachtung und riskierten mit einer Berührung das Blitzgewitter wieder zu entfachen. Er hatte nicht vor eine große Show abzuliefern.



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Mi 16 Mai 2018 - 22:00
 
Richard musste prustend lachen, als Rune in richtig nachdenklichem Ton „“Lass mich nicht allein“ ,sagte das Licht zur Motte.“ vor sich hin murmelte. Eine in der Nähe stehende Reporterin zückte sofort ihren Fotoapparat und schoss ein köstliches Foto von Richard, der sich vor Lachen bog und einem Rune, der sichtbar seufzte. Kaum hatte Richard den Blitz bemerkt, hörte er auf zu lachen und verscheuchte das Paparazzi-Weib. Dann wandte er sich wieder an Rune und grinste amüsiert. Der schlug vor ihren Tanz doch lieber im Bad abzuhalten, wo sie keiner sehen konnte. Das wäre wahrscheinlich wirklich viel romantischer, als hier zwischen all den Schaulustigen. Allerdings hatte er die kleine Band nicht umsonst bezahlt und obendrein...
"Ich will aber, dass sie alle sehen, was für ein zauberhafter Mann du bist und wie du mich verzaubern kannst, vor allem wenn wir tanzen.", entgegnete Richard und grinste wissend, fast schon schelmisch.
Rune kuschelte sich an seine Hand, die Richard zwar nur ungerne herunter nahm, doch er wollte Rune nicht zum Kuscheln animieren. Das musste er erstens überhaupt nicht, weil das von einer Sekunde auf die nächste möglich war und zudem war das der falsche Moment, um zu kuscheln. Eher der Moment, um ihre Einigkeit zu zeigen, etwa durch einen Tanz.
"Komm schon, kjaere.", versuchte Richard seinen Liebsten zu überreden und trat einen Schritt zurück, sodass sie sich nur noch an einer Hand hielten, um dann leicht den Oberkörper zu senken und Runes Handrücken zu küssen, "Zeig ihnen was du draufhast, was WIR draufhaben."
Ein selbstbewusstes, freches Grinsen schmückte nun Richards schmale, helle Lippen.




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,75 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
ständig schlecht gelaunter Öko-Apostel

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Mi 16 Mai 2018 - 23:18
 
Richard schien immer noch nicht verstanden zu haben das der „Zauber“ von dem er sprach nur auf ihn wirkte. Wegen Rune schwirrten die Reporter garantiert nicht wie die Mücken an, höchstens wenn sie einen Skandal witterten. Richard hingegen war eine Erscheinung die auch ohne dramatische Hintergründe eine Zeitungsseite schmücken konnte. Aber sie hatten doch jetzt ihre Fotos? Wie viele brauchten sie denn noch? Hatten sie keine interessanteren Dinge über die sie berichten könnten? Hätte Rune das vorher gewusst hätte er ein Schild mitgebracht das auf den steigenden Meeresspiegel hinwies. Dann hätte das ganze Brimborium zumindest einen Sinn gehabt.
Ein wenig mürrisch spitzte er die Lippen als Richard ihm seine Hand entzog. Er wollte das also wirklich durchziehen? Prinzipiell liebte Rune es mit Richard zu tanzen. Insbesondere weil er inzwischen den ersten Schock überwunden hatte das er dazu überhaupt in der Lage war. Aber er ahnte das sich alle Blicke auf sie richten würden wenn sie ein Tänzchen zusammen wagen würden und das war eigentlich etwas das er am liebsten nur mit Richard teilte.
Seine Unterlippe hielt sich eisern in ihrer vorgeschobenen Position als Richard seine Hand nahm und galant einen Kuss darauf platzierte. Nein, nein, er würde sich jetzt nicht davon einlullen lassen! Auch wenn das ein so unübersehbar pärchenhaftes Verhalten war das er...aargh!
Er hatte einfach keine Chance, nicht bei diesem Lächeln! Warum musste das auch so ansteckend sein? „Du spielst mit unfairen Mitteln, Måneskin!“ ,tadelte Rune und endete mit einem Seufzen das viel zu hell klang um als genervt durchzugehen. „Aber nachher tanzen wir alleine, ohne Zuschauer!“ ,forderte Rune während er versuchte trotzig zu bleiben aber durch sein Lächeln verraten wurde. Vielleicht konnte er ja die ganzen Blicke ausblenden wenn er sich von der Musik vereinnahmen ließ. Geschwind schlüpfte er unter Richards Arm hindurch und zog ihn Richtung Band. Geduldig passte er einen Moment ab an dem der Saxofonist nicht beschäftigt war um ihm einen Musikwunsch entgegen zu flüstern. Einen temperamentvollen Rock n' Roll Song von Buddy Holly. Grinsend drehte er sich zu Richard um und wartete darauf dass das aktuelle Stück endete. „Wenn dann richtig!“ Ein Song musste schon ziemlich viele Takte habe um ihn die ganzen Augen in diesem Raum vergessen zu lassen.



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Mi 16 Mai 2018 - 23:42
 
Richard lachte, als Rune ihn wegen seiner unfairen Mittel anklagte. Allerdings nickte er zustimmend, als Rune als Bedingung stellte, dass sie nachher alleine tanzten. Richard wollte schon fast etwas sagen, da wurde er plötzlich mitgerissen. Erst blickte er etwas verdutzt drein, ebenso wie die ganzen Gäste, an denen er vorbei Richtung Band gezogen wurde. Rune verhandelte mit dem Saxophonist und Richards Augenbrauen wanderten automatisch nach oben. Es war so klar gewesen, dass es nicht ein einfacher Walzer oder Discofox werden würde. Wenn er das so mit dem Saxophonisten fachmännisch besprach, wusste er schon, dass hier gleich die wilde Lucy abgehen würde. Nun ja, zumindest bei ihnen beiden. Ein unverschämtes Lächeln schlich sich auf seine Lippen. Warum freute er sich da jetzt so darüber? Wahrscheinlich würde er gleich das peinlichste machen, was er je öffentlich gemacht hatte und obendrein würden zich Kameras das auch noch ablichten. Jetzt schwante ihm böses. Das Liebesgeständnis war ja schon gewagt und würde morgen alle Klatschblättertitelseiten füllen, aber wenn sie jetzt auch noch eine heiße Sohle hinlegen würden, würde ein ganzer Fotoband von ihnen herauskommen, ach was, eine ganze Sonderberichterstattung im Extraheft mit Fotostrecke!
Richard schluckte und blickte etwas verunsichert zu Rune, als dieser sich wieder zu ihm wandte. Seine Worte "Wenn dann richtig." ließen den Weißhaarigen recht schräg lächeln. Er befürchtete etwas und das war ihm deutlich anzusehen.
"Ich bin gespannt.", zweifelte er etwas und versuchte nicht gar so unbegeistert oder ängstlich drein zu schauen.
Hinter sich konnte Richard in der Masse der Gäste schon die neugierigen, lauernden Blicke der Aasgeier in seinem Nacken spüren. Er schluckte abermals und bereitete sich dann seelisch auf das Ende des Lieds vor - das Ende der Schonzeit sozusagen. Sein Lächeln blieb etwas schräg, besserte sich allerdings langsam, sobald sie in Tanzposition gingen.




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,75 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
ständig schlecht gelaunter Öko-Apostel

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Do 17 Mai 2018 - 0:35
 
Na sowas, jetzt war Richard sich scheinbar gar nicht mehr so sicher. Jetzt sollte er sich aber bloß nicht beschweren, er hatte schließlich selbst verlangt das sie zeigen sollten was sie drauf hatten und nach Runes Verständnis war das eine ganze Menge. „Keine Sorge, es ist unmöglich bei Buddy Holly die Füße still zu halten. Niemand der auch nur einen Hauch von Gefühl für Musik besitzt wird da einfach nur zusehen.“ ,weihte er Richard in seinen Plan ein. Wenn er es nicht besser wüsste hätte Rune behauptet das er jetzt sogar ein klein wenig Nervosität in seinen Augen erkannte und das freute ihn mehr als er sollte. Grinsend biss Rune sich voller Vorfreude auf die Zunge während er sich brav in Position bringen ließ. Lange würden sie so allerdings nicht verharren.
Das aktuelle Stück endete. Mit geschlossenen Augen wartete Rune auf den Einsatz der stürmischen, schwungvollen Gitarre während sein Finger auf Richards Handrücken bereits den Takt klopften. Keine Sekunde zu spät stimmte die Gitarre in den Takt mit ein und ließ die Kompositionen eines genialen Musikers der viel zu jung verstorben war wieder lebendig werden. Als Rune seine Augen aufriss zeigte sich darin ein vergnügtes Funkeln mit dem er Richard anstrahlte. Er ließ sich nicht nehmen die ersten Schritte zu führen. Hätte er über musikalisches Fachwissen verfügt hätte er die schnelle Schrittfolge als Swing klassifiziert. Seine Füße berührten kaum den Boden um mit dem schnellen Puls der temperamentvollen, beschwingten Klänge mitzuhalten. Gedanken an mögliche Zuschauer hatten er überhaupt keinen Platz mehr.
Schnell war Runes Unterlippe zwischen seine Zähne gewandert. Mit einem herausfordernden Grinsen lud er Richard dazu ein die Führung an sich zu reißen, war sich allerdings schon wenige Schritte gar nicht mehr sicher ob er die überhaupt abgeben wollte. Ein neckisches Spiel, wie beim Liebe machen. Es war genauso einfach, sein Körper musste einfach was zu war solange er den Blickkontakt mit den geliebten Eiskristallen aufrecht erhielt dessen hellblaues Feuer er versuchte nun zum Lodern zu bringen.



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Do 17 Mai 2018 - 20:15
 
Rune erwiderte, dass man als musikaffiner Mensch bei Buddy Holly eigentlich nicht stillhalten konnte, was Richard amüsiert lächeln ließ. Während der aktuelle Song endete, begaben sie sich in Position, wobei Richard Rune ganz gerne den Führungspart überließ. Rune grinste schon vor Vorfreude, was wiederum Richard zum lächeln brachte, auch wenn er dabei aussah, als hätte er gemischte Gefühle. Die ersten Takte der Musik und die ersten Schritte dazu war Richard noch etwas unsicher was seine Gefühle anging, doch desto selbstbewusster Rune in seinem Tanz wurde, desto mehr schwanden die Zweifel bis Richard sich nur noch auf ihren Tanz konzentrierte. Er ließ sich von Rune führen und dachte auch gar nicht daran selbst die Führung zu übernehmen, immerhin bevorzugte er es sowieso auf diese Art und Weise. Viel nachzudenken gab es nicht, immerhin musste er seinen Körper einfach der Musik und der Führung dieses zauberhaften Mannes übergeben und sich treiben lassen.
Sein Atem wurde mit jedem Takt ruhiger, dafür aber umso tiefer, auch wenn der Tanz ihn durchaus ein wenig anstrengte, es schlug sich nicht auf seine Lungen oder Muskeln. Es fühlte sich fast so an wie Eislaufen. Anders, vielleicht sogar besser? Es war schwer da Vergleiche zu ziehen, immerhin war er beim Eislaufen alleine, aber vielleicht wenn Rune mit ihm das gleiche auf dem Eis hinlegen könnte, vielleicht wäre es dann vergleichbar und wahrscheinlich noch schöner, nahezu perfekt. Aber das verlangte er überhaupt nicht von ihm. Es war schon unfassbar toll mit Rune zu tanzen.
Das Geschehen um sie herum bekam der Weißhaarige nur periphär mit. Ein paar ließen sich dazu hinreißen ebenfalls zu tanzen, allerdings keiner der Reporter, welche die Gelegenheit eher dazu nutzten, um einzigartige Fotos zu schießen. Richards zuerst etwas skeptische Gedanken verkehrten sich ins Gegenteil. Wenn sie schon Fotos schossen, weil sie etwas zeigen wollten, dann konnten er und Rune auch einen etwas ausgefalleneren Tanz hinlegen, dann hätten sie immerhin einen Grund Fotos zu schießen. Erst im zweiten Schritt kam dem Weißhaarigen die Idee ein paar der Abzüge davon zu organisieren, ihn interessierte nämlich brennend, wie ihr Tanz von außen wirkte, wie sie dabei aussahen. Kam es an das Gefühl heran, was er dabei hatte? Sah Rune auf den Fotos auch so hinreißend und sexy aus, wie jetzt, wo er so dicht vor ihm war, seine Hände an Hüfte und Hand von ihm hatte und im Tanz dirigierte? Die Vorstellung ließ Richard in sich hinein grinsen, bevor er seinen Blick wieder zu Rune hob.
Lächelnd musterte er das grinsende Gesicht seines Liebsten vor sich. Seine ungleichen Augen, vor allem aber sein menschliches, das regelrecht zu funkeln schien. Mit den zurückgekämmten Haaren und dem Anzug sah er einfach göttlich aus, einfach unfassbar heiß. Ihm kam gar nicht in den Sinn, dass er Rune damit nur noch attraktiver für alle möglichen Konkurrenten gemacht hatte. Nein, er dachte viel eher daran, wie viel verdammt viel Glück er hatte diesen zauberhaften Mann an seiner Seite wissen zu dürfen. Sein Herz hüpfte vor Freude in seiner Brust, während seine Wangen sich leicht röteten. Bei einem Schritt auf Rune zu, beugte er seinen Kopf leicht nach vorne und wisperte seinem Liebsten ein erleichtertes "Danke." zu.




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,75 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
ständig schlecht gelaunter Öko-Apostel

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Do 17 Mai 2018 - 21:43
 
Der letzte Gedanke den Rune an ihre vielen Zuschauer verschwendete galt seiner Kollegin Glenda. Ständig schwärmte sie von der Chemie zwischen zwei skandinavischen Cowboys. Sie nannte es Magie, ganz egal wie oft Rune das Wort zu Tragik korrigierte. Nun musste sie einfach erkennen das einer dieser Cowboys jetzt erst sein wahres Glück gefunden hatte als er ausgelassen wie ein Vogel auf einer Frühlingswiese seinen Liebsten umzirzte. Sollten sie doch alle vor Neid grün werden, das Einzige was er jetzt noch wollte war Richards Blick. Unbeschwert stolzierte er mit schwebenden Schritten um ihn herum, gespannt darauf ob sein Blick ihm folgen würde. Schnell fand er Gefallen daran dieses Spiel für Richard immer schwieriger zu gestalten. Er blieb kaum länger als einen Herzschlag in seiner Nähe, bevor er sich wieder wegdrehte oder ihn dazu aufforderte sich von ihm zu entfernen. Einzig seine rechte Hand und seine Augen verweilten die ganze Zeit bei Richard. Er hatte nicht einmal Zeit um darüber nachzudenken wofür er sich überhaupt bedankte. Rune erinnerte sich nicht mehr daran das er sich zuerst geziert hatte die Tanzfläche zu betreten. Statt einer Antwort ließ Rune seine Zunge zwischen seinen grinsenden Lippen hervorschnellen. Im nächsten Moment hatte er sich schon wieder weggedreht. Dieses Mal kehrte er jedoch mit einer halben Drehung wieder zurück und beförderte sich direkt in seine Arme. Mit dem Rücken eng an seine Schulter gedrückt blickte er zur Seite. Fasziniert und ein klein wenig hämisch freute er sich über die Röte auf Richards Wangen die sicherlich nicht nur von den feurigen Bewegungen kam.
Der Gitarrist gab zum Finale noch einmal alles und Rune ehrte das indem er sich besonders rasant aus Richards Armen zu drehte. Bei seiner Wiederkehr ließ er sich fallen und vertraute darauf das er ihn aufgefangen würde. Nein, er vertraute nicht darauf, er wusste es! Es gab in diesem Raum sicherlich unzählige Personen die gerne in seinen Schuhen stecken würden. Aber Richard hatte sich von allen ihn ausgesucht und dieses Mal hatte er keine Scheu das stolz zu präsentieren. Zumindest bis die Gitarrentöne nach einem letzten kraftvollen Schreddern verstummten und Rune wieder in der Realität ankam. Seine Brust hob und senkte sich hastig über seiner stark nach hinten gebeugten Wirbelsäule. In seinen Augen funkelte immer noch die wilde Freude. Eigentlich wollte er auf keinen Fall in der Realität ankommen, denn jetzt hatten sie garantiert wirklich alle Blicke im Nacken und er wollte Richard nur für sich. Er hob seine schwitzigen Finger um sanft über Richards warme Wange zu streichen. „Jetzt schuldest du mir einen Privattanz!“ ,zwitscherte er fröhlich. Die gedämpfte Lautstärke war das einzige was von dem zurückhaltenden, schwarzhaarigen Vögelchen noch übrig geblieben war und er wollte möglichst von der Bildfläche verschwunden sein bevor der Rest zurück kehrte. Der würde nämlich garantiert überhaupt nicht begeistert davon sein das er den Gaffern gerade genau das gegeben hatte worauf sie die ganze Zeit gelauert hatten.



The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Fr 18 Mai 2018 - 1:57
 
Rune legte so einen zauberhaften Tanz aufs Parkett, dass Richard gar nicht realisierte, dass er da ja auch mitmachte und dabei gar keine so schlechte Figur abgab. Als das Lied fast zu Ende war drehte Rune sich schnell aus einer viel zu angenehmen Umarmung und ließ sich dann in seine Arme fallen. Dieser Schluss ließ Richards Blut regelrecht kochen. Schwer atmend schaute er seinen Liebsten mit großen Augen von oben herab an, während die Umstehenden begannen zu applaudieren. Erst nach und nach drang das Geräusch an Richards Ohr und seine Aufmerksamkeit weitete sich auf seine Gäste aus. Richard lächelte kurz und zog Rune dann wieder auf die Beine.
Rune ließ seine Finger über Richards Wange streicheln und erinnerte ihn dann daran, dass er ihm jetzt noch einen Privattanz schuldete. Richard begann leicht zu lachen, war allerdings noch viel zu sehr außer Atem, um richtig lachen zu können. Er legte seine Arme um seinen Liebsten und unter weiterem Applaus drückte er ihn einmal fest an sich.
"Noch eine Stunde, okay? Dann verpieseln wir uns, okay?", schlug er vor und löste sich dann wieder von ihm, um ihm einen liebevollen Kuss auf die Schläfe zu drücken.

Zeitsprung


Die ganze Stunde hatte Richard Runes Hand nicht los gelassen und ihn somit immer bei sich behalten, während er noch ein paar lockere Gespräche mit ein paar Gästen führte. Die Reporter verschwanden fast pünktlich um 21 Uhr und auch einige der Gäste. Nur die Bekannten aus Richards Firma und engere "Freunde" blieben noch etwas länger. Ein paar tanzten noch zu einem etwas langsameren Song, was Richard dann doch wieder daran erinnerte, dass da noch etwas war.
"Komm.", wisperte er seinem Liebsten mit einem Lächeln zu und führte ihn dann möglichst unauffällig an den letzten Gästen vorbei Richtung Schlafzimmer.
Dort angekommen ließ er Runes Hand los, um die Tür zu schließen. Dann drehte er sich zu seinem Liebsten um, legte seine Hände auf seine Wangen und begann ihn zärtlich zu küssen. Nach ein paar sanften Küssen löste er seine Lippen wieder von Rune und blickte ihm mit einem Lächeln in die Augen, in denen sich das Mondlicht von draußen widerspiegelte.




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
 
Richards & Runes Penthouse
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 28 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 15 ... 27, 28, 29 ... 34 ... 40  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Moon Academy :: Cadysa :: Das Wohngebiet-
Gehe zu: