Willkommen Gast
 
StartseiteMitgliederSuchenAnmeldenLogin
Teilen | 
 

 Richards & Runes Penthouse

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 14 ... 24, 25, 26 ... 32 ... 40  Weiter
AutorNachricht
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,75 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Mo 16 Apr 2018 - 20:40
 
Er verstand es nicht. Er verstand es einfach nicht und Rune wusste nicht wie er es ihm deutlich machen könnte. Wie konnte er ihm klar machen das es ihm jedes Mal ein Messer in die Brust trieb wenn Richard so redete als wäre sein Tod ein verschmerzbares Übel? Als wäre damit keinerlei Risiko verbunden. Oder wusste Richard etwas das er nicht wusste? Das war ziemlich wahrscheinlich, denn offenbar gab es davon eine Menge Dinge.
Die Wut war alsbald verschwunden als Richard vom ewigen Leben erzählte und ihn schließlich sogar mit einbezog. Stattdessen spiegelte sich nun Angst und blankes Entsetzen in Runes Blick. Er wollte für immer mit Richard zusammen sein, das stand vollkommen außer Frage, aber so? Was plante Richard? Zu sehen wie die Menschheit zu Grunde ging und einer neuen Spezies Platz machte? Die Erde überdauern? Dieser Vorschlag weckte grauenhafte Assoziationen in Rune. Sie würden sich über den Kreislauf der Natur erheben. Geliebte Menschen würden zu nichts anderem als Haustieren werden die sie eine Zeitlang begleiteten und dann starben. Das Schlimmste war allerdings das sie etwas Grösseres verpassen könnten, etwas das er auch mit Richard teilen wollte.
Ri...Richard.“ ,stammelte er. „Alles stirbt und aus dem Tod entsteht neues Leben. Alles andere wäre ein ewiger Stillstand. Ich will für immer mit dir zusammen bleiben, aber ich...ich weiß nicht ob ich das so will. Ich will mit dir wachsen und nicht ewig im gleichen Zustand verweilen. Ich will mein Leben mit dir teilen, aber das Leben verliert an Wert wenn es selbstverständlich ist. Wo soll das enden? Wenn die Sonne zu einem roten Riesen anschwillt und die Erde verschluckt? Ach verdammt!“ Er wischte hastig an Richards Händen vorbei über seine Augenwinkel. Ein hoffnungsloses Unterfangen, denn der Strom brach sofort von neuem aus. „Wir...wir diskutieren hier über etwas von dem ich nicht einmal weiß was es ist. Ich fühle mich als würde ich überhaupt nichts wi...wissen.“ Seine Stimme stockte immer mehr, wurde immer brüchiger. Das war zu viel für ihn. Viel zu viel und das schlimmste war das er nichts verstand. Sein Kopf war voll von rätselhaften Informationen und ungeklärten Fragen. Gestern früh war alles noch ganz normal gewesen, jetzt beugte sich sein Liebster plötzlich über ihn und bot ihm ein ewiges Leben an. So hatte er sich sein Wochenende bestimmt nicht vorgestellt!
Weißt du sicher das du immer wieder kommst? Kannst du... kannst du sicher sein das dein Leben nicht irgendwann doch aufgebraucht ist nur weil es bisher geklappt hat? Wieso zur Hölle kannst du nicht sterben? Ich habe keinerlei Ahnung was überhaupt mit dir passiert ist.“ Er zitterte wieder, die ganzen Emotionen, die ganze Verwirrung und die Angst von gestern waren zurück. Er hatte das Gefühl als hätte jemand alles was er kannte durcheinander geworden ohne ihn über die Veränderungen zu informieren. Seine Tränennassen Augen flehten Richard nach Antworten an. Er wollte nicht mehr ausgeschlossen werden.


The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Mo 16 Apr 2018 - 21:07
 
Richard lehnte sich zurück, nahm seine Hände von Runes Wangen und verdrehte die Augen, während er hörbar ein und ausatmete. Rune sprach davon, dass das Leben an Wert verlieren würde, wenn es ewig so weiter ging und obendrein wollte er mit ihm wachsen und nicht ewig jung bleiben. So wie Rune es formulierte, bekam Richard langsam wirklich die Wut. Aber wahrscheinlich hatte er Recht. Er hatte keine Ahnung und deswegen redete er auch sowas daher. Immer noch kullerten Tränen aus Runes Auge, was sich auch hörbar auf seine Stimme schlug. Immer heftiger sprach er bis er Richard zuletzt regelrecht bat ihm alles zu erklären. Dem Weißhaarigen war die Geduld damit sowieso ausgegangen. Seine Hände legten sich wieder auf Runes feuchte Wangen und dieses Mal übte er leichten Druck aus, während er ihm direkt in die Augen blickte.
"Es ist alles wahr. Der Albtraum mit Vincent und Balto, das war kein Traum. Das war eine Erinnerung, eine Erinnerung an mein altes Leben. Zum Teil. Ich kann nicht sterben, weil ich Vincent bin und auch wieder nicht. Das Tor hat ihn und mich in eine Schrödinger Katze verwandelt. Wir sind hier und gleichzeitig auch nicht hier, deswegen bringt es überhaupt nichts meinen Körper hier zu zerstören oder meinen Körper dort. Man müsste schon die Körper vereinen, damit ich überhaupt sterblich werde. Bis dahin komme ich immer wieder. Solange ein Vincent im Spalt jenseits der Realität verweilt, kann mich nichts endgültig töten, verstehst du?", erklärte Richard mit ernster Stimme und lächelte dann, "Das heißt, das ich das Rezept für Unsterblichkeit gefunden habe. Ewige Jugend. Wir könnten auf immer zusammen sein und kämpfen bis wir umfallen und dann wieder kämpfen. Wir könnten alles erreichen, was wir wollen! Wahrscheinlich könnte nicht einmal ein Gott uns dann noch was anhaben."
Voller Freude presste Richard seine Lippen auf die seines Liebsten und begann ihn leidenschaftlich zu küssen, während seine Hände Runes Kopf in Position hielten.




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,75 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Mo 16 Apr 2018 - 21:54
 
Als Richards Lippen seinen begegneten merkte Rune wie sehr er sich nach dieser Berührung gesehnt hatte. Wie sehr er sie gebraucht hatte. Hier war sein Zuhause, hier ging es ihm gut. Dennoch konnte er den Kuss nicht mit der gleichen Leidenschaft erwidern. Die Umstände waren zwar nun viel klarer, trotzdem verwirrend weil sie Spähren berührten die Rune erst anfing zu begreifen. Aber es war der Anfang einer Erklärung.
Richards Vorschlag gefiel ihm jetzt allerdings noch weniger. Er stieß ihn nicht von sich, dieser Kuss war richtig weil das was sie teilten richtig war, aber seine Pläne waren es nicht. Er wollte diesen Kuss genießen, aber er konnte es einfach nicht. Deswegen schaffte er es irgendwann seine Lippen zu versiegeln. Er legte seine Hände auf die von Richard und bat sie mit leichtem Druck ihren Griff zu lockern.
Schließlich blickte er Richard lange in die Augen. Er war hin und her gerissen. Er liebte ihn doch. Er wollte nie von ihm getrennt werden. Ihre Liebe war etwas wundervolles, aber so eine Tat dafür zu begehen war falsch.
Rune war nicht mehr wütend, auch nicht mehr ängstlich. Er war traurig. „Måneskin...“ ,raunte er leise seinen Lieblingsspitznamen für Richard. „Meinst du wirklich Vincent ist glücklich so wie es jetzt ist? Er hat doch schon so viel durchgemacht. Was willst du machen? Eine alternative Version von mir einsperren? Du weißt selbst dass das nicht richtig ist.“ Er strich sanft über Richards Handrücken, sein bettelnder Blick appellierte an seine Vernunft. Er wusste das Richard diesen Vorschlag nur aus Liebe machte. Womöglich war dass sogar das einzige das ihn zu so einer Tat treiben konnte. „Ist dir eigentlich bewusst was für ein Glück wir haben? Das die meisten nie das finden werden was wir haben?“ So, er hatte es gesagt. Er wusste einfach das diese Verbindung etwas ganz besonders war wie sie nicht jedem widerfuhr. Viele bildeten sich vielleicht ein es zu haben, doch genau deswegen erreichten sie es nie. „Aber wenn wir uns über andere erheben und sie leiden lassen damit wir glücklich sein können würde das unsere Liebe zu etwas Schlechtem machen. Ganz egal wie viel Gutes wir auch tun, den Preis müsste jemand anderes zahlen. Das will ich nicht.


The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Mo 16 Apr 2018 - 22:46
 
Richard lockerte seinen Griff etwas, als Rune seine Hände auf seine legte, behielt sie aber an seinen Wangen. Sein Lächeln verschwand mit jedem weiteren Satz von Rune immer weiter und auch die Freude aus seinen Augen wich. Er hörte sich Runes Einwände an, während sein Blick immer weiter abschweifte. Sein Gesichtsausdruck verriet, das er nicht davon begeistert war, das Rune so von der Sache dachte.
"Also würdest du mich lieber als Mensch sehen. Genauso sterblich wie alle anderen auch.", nahm Richard an und wusste schon die Antwort auf seine Frage.
Sie hatten die Möglichkeit so viel Gutes zu bewirken und dabei könnten sie auf immer zusammen sein, doch Rune wollte lieber alt werden und sterben, anstatt immer jung zu bleiben bis er sich von sich aus entschied zu sterben.
"Ich will nicht, dass du stirbst.", murmelte Richard halb zu sich selbst und nahm die Hände wieder von Runes Wangen, um sich dann abzuwenden.
Er zog seine Beine an und legte seine Arme darum, während sein Blick durch die dünnen Vorhänge nach draußen ging. Was hieß hier über andere erheben? Sie würden andere retten und nicht zu Göttern werden, so hatte das Richard definitiv nicht gemeint. Außerdem hatte Vincent nicht gerade so gewirkt, als wäre er sonderlich unglücklich, eher im Gegenteil. Allerdings schien Rune in keinster Weise all das zu wollen, vielleicht sogar jetzt schon am liebsten einen sterblichen Richard haben.
"Vincent wird dort bleiben bis die schwarze Hand ausgelöscht ist. Ich werde nicht meinen Trumpf hergeben, auch wenn dir das nicht passt. Ich werde dich nicht zwingen dieses Leben mit mir zu teilen, aber du kannst auch nicht von mir erwarten meine Fähigkeiten her zu geben oder sie nicht mehr zu nutzen.", sprach Richard ziemlich entschlossen den Blick weiterhin nach draußen gerichtet.




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,75 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Mo 16 Apr 2018 - 23:34
 
Gestern hatte Rune erlebt wie es war Richard zu verlieren und er wollte das nie wieder durch machen müssen. Er wollte auch nicht das er das durchmachen musste. Jetzt bot sein Liebster ihn einen Ausweg an. Warum musste der sich nur so verdammt falsch anfühlen?
Richards Worte trafen ihn messerscharf. Er wusste doch um seine Absichten, er wusste das er nichts schlechtes im Sinn hatte, aber er würde schlechtes damit bewirken. Traurig blickte Rune Richard hinterher wie er sich von ihm zurück zog und sich mit seiner Körperhaltung von ihm abschotete. Es hörte sich an als würde er denken das Rune sich ihrer gemeinsamen Zukunft verweigerte. Genau das wollte er nicht.  Er wollte so lange wie möglich mit Richard zusammen sein, allerdings wäre ein menschliches Leben ihm tatsächlich lieber.
Zaghaft legte er eine Hand auf Richards Oberarm und hoffte das er die Berührung zulassen würde. „Ich weiß wie es ist dich zu verlieren. Ich habe es gestern erlebt und es war...“ Er suchte nach Worten um diesen Zustand passend zu beschreiben, aber er scheiterte. Deswegen musste er mit einen zu schwachen Ausdruck vorlieb nehmen. „...wie eine seelische Amputation. Es war wie entwurzelt zu werden. Deswegen habe ich solche Angst wenn du mit Leben und Tod spielst. Ich...traue dem Ganzen nicht, weil es zu viel gibt das ich verlieren könnte. Ich weiß was du tun musst, aber das ändert nichts daran das ich den Gedanken daran hasse.“ Er schluckte ein paar neue Tränen herunter, wann war der Quell endlich aufgebraucht? „Genauso wie ich die Vorstellung hasse dich irgendwann alleine zu lassen. Ich weiß nicht was ich will. Ich glaube es gab noch keinen Moment in meinem Leben der ungeeigneter gewesen wäre eine Entscheidung zu treffen. Das ganze...ist ziemlich viel. Ich hatte noch nie mit etwas zu tun was so groß ist und so viele Auswirkungen hat. Außerdem...habe ich noch nie so etwas furchtbares erlebt wie gestern. Ich weiß immer noch nicht wo mir der Kopf steht.“ Rune wischte sich hastig über den linken Augenwinkel. Dabei war es jetzt eigentlich sowieso egal. Der Cyborg zog seine Hand weg und ersetzte sie durch seine Wange. Er fühlte sich miserabel und wollte deswegen dort sein wo er sich am wohlsten fühlte. Auch wenn dieser Ort sich gerade vor ihm verschloss konnte er sich zumindest an ihn lehnen. „Wie willst du das bewirken? Mit einer alternativen Version verschmolzen zu werden klingt nach einer heiklen Sache. Hast du keine Angst das etwas schief geht?“ Rune seufzte schwer. Er war dem Tod von der Schippe gesprungen bevor er geatmet hatte, wahrscheinlich sollte er den Sensenmann lieber nicht zu sehr reizen. „Und wie soll ich mit dem Gewissen leben das jemand leidet damit ich glücklich sein kann? Ich habe doch schon so viel Glück damit dich zu haben.


The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Mo 16 Apr 2018 - 23:48
 
Als Rune seine Hand auf Richards Oberarm legte und begann zu erklären, was in ihm vorging, reagierte Richard zuerst nicht, als der Cyborg dann allerdings stockte, huschte sein Blick doch zur Seite. Dieser Blick senkte sich betrübt auf Runes Brust, unter der scheinbar ein angebrochenes Herz schlug, an dem Richard nicht ganz unschuldig war. Richard horchte Rune gut zu und er verstand ihn, sogar seine emotionale Verwirrung, trotzdem hielt ein Teil von ihm immer noch an dieser Idee fest. Vielleicht aus Angst Rune tatsächlich eines Tages zu verlieren. Sollte das tatsächlich eines Tages passieren, so würde er freiwillig alles aufgeben, zum Mensch werden, dann aber auch aus Cadysa weggehen, denn hier würde er nicht mehr leben können. Aus vielen Gründen.
Als Rune seine Stirn an Richards Oberarm legte, wandte der Weißhaarige seinen Kopf leicht zur Seite und musterte Runes Gesichtszüge und schwarze Locken. Langsam nahm Richard seine Arme herunter, um sie dann langsam um Rune zu legen und ihn an sich zu drücken. Einen Augenblick lang herrschte absolute Stille bis auf das Geräusch ihrer Atem. Dann hob Rune wieder seine Stimme und sprach die erwähnte Verwandlung an. Ehrlich gesagt wusste Richard selbst nicht haarfein, wie das vonstatten gehen sollte, doch er war sich fast sicher, dass es genügte einfach wieder ins Portal zu gehen, immerhin hatte es ihn damals auch aus reinem Zufall zu Vincent gebracht. Rune schien voller Zweifel was das anging und so wie Richard es verstand machte er sich sogar Sorgen darum, dass er dieses ganze Glück nur haben konnte, weil jemand anders litt.
"Was redest du da?", sprach Richard mit sanfter Stimme aber immer noch recht ernstem Gesicht und ließ seine Finger durch Runes Locken streichen, "Niemand leidet hier, außer vielleicht mein Magen. Meine Version im Spalt hat das Bewusstsein von Vincent und so wie ich das verstanden habe hat er mit allem abgeschlossen und konzentriert sich nur noch darauf mir bzw. uns zu helfen."




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,75 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Di 17 Apr 2018 - 0:32
 
Immer häufiger blinzelte Rune bis seine Augenlider sich schließlich nicht mehr hoben. Allerdings nicht aus Müdigkeit, obwohl er miserabel geschlafen hatte. Nein, er genoss einfach nur Richards Nähe und die sanften Streicheleinheiten in seinen Haaren. Es fühlte sich so verdammt gut an das er eine lange Zeit einfach nur im Moment verweilte ehe er antwortete. Er schmiegte seine Wange seitlich an Richards Brust und platzierte seine Hand daneben um seinen Herzschlag zu spüren. Es tat so gut diesen vertrauten Rhythmus wieder unter seinen Fingern zu fühlen. Irgendwann rutschte er ganz zur Seite, bis sein Kopf auf Richards Schoss zum Liegen kam.
Ich kann mir einfach nicht vorstellen das es jemanden geben könnte der mit so einem Leben nicht leidet. Selbst wenn er mit dem Leben abgeschlossen findet er so nie seinen Frieden. Es muss furchtbar sein. Er erinnert mich an die eingesperrte Dahlie.“ ,murmelte Rune traurig. Er hatte Mitleid mit Vincent, da konnte Richard sagen was er wollte. Es war ein furchtbares Leben das eine Pflanze nicht verdiente und erst recht kein Teil von Richard. „Ich verstehe weshalb ihr das tut, ich wünschte nur es gäbe eine andere Möglichkeit. Ihr scheint euch ziemlich ähnlich zu sein.“ Er konnte sich vorstellen das sein Liebster auch so ein Opfer auf sich nehmen würde wenn es dem höheren Zweck diente. Doch gerade diese Ähnlichkeit machte die Vorstellung noch schmerzhafter für Rune. Er hoffte einfach nur das Vincent irgendwann seinen Frieden finden konnte. Richard hatte gesagt das er diesen Zustand aufrecht erhalten würde bis die schwarze Hand ausgelöscht war. Das ließ ihn auf das danach hoffen.
Wie ist das damals überhaupt passiert? Und was ist mit deinen Albtraumvisionen? Du sagtest mal die haben mit dem Unfall angefangen.“ Warum hatte das Portal ausgerechnet Richard ausgewählt? Hatte es ihn gerufen? Oder hatte er es selbst betreten? Die Hintergründe waren für den Cyborg immer noch nicht wirklich greifbar. Er hatte noch so viele Fragen.


The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Di 17 Apr 2018 - 20:46
 
Einen langen Moment lang schien Rune einfach nur Richards Berührungen zu genießen, während sein Kopf langsam hinunter rutschte bis er in Richards Schoß zum Liegen kam. Der Weißhaarige setzte seine Streicheleinheiten durch Runes Haare unablässig fort. Nach einer Weile erhob Rune wieder seine Stimme und meinte, dass er sich kaum vorstellen konnte, dass jemand damit glücklich war abgeschossen zu haben, sondern stattdessen eher litt. Teilweise mochte das vielleicht sogar stimmen. Vincent hatte viel durchgemacht und hatte für sich selbst den Mut verloren, doch Richard und er wussten beide, dass es noch eine Lösung gab, eine Ende, das für sie beide glücklich sein würde, doch dazu müsste Vincent vorerst noch etwas ausharren.
Rune fügte noch hinzu, dass er es irgendwo auch verstand, warum sie so handelten, allerdings eine andere Möglichkeit vorziehen würde, wenn es eine geben würde. Dann stellte er die eine Million Pfund Frage, auf die Richard schon seit einigen Minuten gewartet hatte.
"Naja, ehrlich gesagt wusste ich bis gestern auch noch nicht alle Details über den Unfall und die Hintergründe, aber so langsam verstehe ich es. Gestern Nacht nahm Vincent das erste Mal direkt mit mir Kontakt auf und erklärte mir alles.", begann Richard mit ruhiger Stimme zu erzählen und ließ seine Hände nun auch immer weiter ein Stückchen über Runes Hals fahren, bevor sie wieder zurück zu seinen Haaren strichen, "Es scheint wohl eine Art... Schicksal zu sein. Vincent und ich hatten vor dem Unfall beide die gleichen Träume von einem Raum jenseits von Zeit und Raum übersät von Spiegelsplittern, Fenster in andere Realitäten. Vincent wusste sehr viel über die Portale und begann daran zu forschen, ich wollte diese blöden Träume nur einfach loswerden. Aber sie hörten nicht auf und da ich sowieso nichts zu verlieren hatte außer meinen Verstand... Scheinbar hatte das Portal von Anfang an einen Plan für mich, wenn es nicht irgendein gehässiger Programmierer gewesen ist. Es schickte mich in Vincents Realität und irgendwie hat er mich wohl dazu überredet diesen Spalt zwischen den Welten zu erforschen, immerhin waren wir beide gerufen worden. Also schuf er ein Portal in diesen Raum, aber wir kamen dort niemals an. Zumindest nicht so, wie gewollt. Das Portal war wohl verwirrt von zwei Versionen auf einmal und anstatt uns beide so wie wir sind in den Spalt zu bringen, zermatschte es uns und brachte ein Stück in den Spalt und einen in diese Welt. Deswegen die langen Haare und diese Erscheinung. Das wusstest du auch nicht, meine Augen waren früher ganz normal blau. So gesehen himmelst du eigentlich Vincents Augen an."
Jetzt musste Richard doch etwas lachen.
"Komischerweise habe ich den Großteil von Vincents Körper bekommen und wohl auch ein paar Eigenschaften wie Fleiß und Intelligenz. Nicht, das ich früher total faul und dumm gewesen wäre, aber so geschäftig und schlau war ich dann auch wieder nicht. Ein paar Erinnerungen scheinbar auch... Aber die Albträume sind keine Erinnerungen, das sind eher... es ist wie eine Synchronisation von Vincent und mir und da er dort nichts anderes zu tun hat schaut er eben in die anderen Welten und das sehe ich dann. Sozusagen synchronisiere ich mich jede Nacht mit ihm wie eine App ihre Daten sichert. So geht nichts verloren, wenn man diesen Körper hier tötet. Allerdings ist das keine genaue Wissenschaft glaube ich.", gab Richard zu und gab einen nachdenklichen Laut von sich.




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,75 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Di 17 Apr 2018 - 21:49
 
Langsam realisierte Rune wie groß diese Sache war in die Richard da verstrickt war. Es hörte sich so an als hätte das Portal nach ihm gerufen, ja sogar keinen anderen Weg gelassen als zu ihm zu kommen. Doch war es nur ein Unfall gewesen, eine Anomalie? Oder stand ein grösserer Plan dahinter?
Rune drehte sich auf den Rücken um seinen Liebsten anzusehen. Was hatte das Portal mit ihm vor? Auf einmal bekam er unheimliche Angst vor diesen grösseren Mächten. Er war noch nie ein spiritueller Mensch gewesen und hatte bis vor einem Jahr noch nichts mit paranormalen Aktivitäten am Hut gehabt. Doch da sie derartig in Richards Leben verworren waren sah er sich verpflichtet sich nun auch damit auseinander zu setzen. Oder war er schon lange insolviert? Dieser Balto hatte schließlich einige Dinge mit ihm gemein und anscheinend hatte war er mit Vincent verbunden gewesen wie er mit Richard.
Rune hörte aufmerksam mit sorgenvoll gerunzelter Stirn zu, doch zum Schluss zierte ein verhaltenes Lächeln seine Lippen. Eines hatte er nämlich tatsächlich schon gewusst. „Du hast mir schon einmal erzählt das deine Augen vorher anders ausgesehen haben.“ Er hob seine Hand und streichelte sanft Richards Wange. Er fuhr die Konturen nach die er schon unzählige Male bewundert hatte und trotzdem berührte er diese Haut zum ersten Mal in dieser zärtlichen Weise. Denn die Haut die er liebkost hatte war gestern in einer Explosion zerstört worden und trotzdem fühlte sich zumindest sein Gesicht noch haar genauso an wie er es in Erinnerung hatte. Es war verrückt. Absolut verrückt. Dennoch liebte Rune diese Haut genauso wie zuvor. „Und ich habe dir damals schon gesagt das ich in dem Fall nicht in das Mondlicht sondern in das Blau des Meeres verliebt hätte.“ Er stellte es sich schon grauenhaft vor in den Spiegel zu blicken und ein anderes Aussehen vorzufinden. Aber das sein Wesen sich auch noch verändert hatte... Allmählich fielen Runes Mundwinkel herab und er blickte seinen Geliebten traurig an. Wie ging man mit so einer Veränderung um? Wie vereinbarte man mit sich jemand anderes zu sein? Hätte er sich auch schon vor der Verwandlung in ihn verliebt? Rune musste nicht lange nachdenken um diese Frage beantworten zu können. Ja, das hätte er. Er konnte allerdings nicht festmachen woran das lag, er wusste es einfach.
Eine Sorge überschattete inzwischen alle anderen. „Also sieht Vincent ständig das was dich nachts quält...“ Er sagte das nicht weil er Richard ein schlechtes Gewissen machen wollte. Ihn tat Vincent nur so unendlich leid. Ein Mann dem er noch nie begegnet war. „Er muss unglaublich einsam sein wenn er sich lieber Leid ansieht als in der Leere auszuharren.“ ,murmelte Rune bedrückt. Etwas ließ ihn jedoch hoffen. Etwas das ihn schon seit längerem wunderte. Seitdem er angefangen hatte Richards Bett zu teilen war er darauf vorbereitet irgendwann nachts geweckt zu werden weil er eine seiner Visionen hatte und Beistand brauchte. Richard hatte zwar am Anfang gesagt das diese ihn nicht plagten wenn er bei ihm schlief, aber so romantisch dieser Gedanke auch klingen mochte, Rune hatte es als töricht empfunden das tatsächlich mit sich selbst in Verbindung zu bringen. Nach so vielen Wochen konnte man dabei allerdings nicht mehr Glücksfällen ausgehen. Es musste also etwas in jener Nacht passiert sein als Rune das einzige Mal Zeuge eines solchen Albtraums geworden war. „Korrigier' mich wenn ich falsch liege, aber ich...ich habe das Gefühl dass das mit den Träumen in letzter Zeit besser geworden ist. Hat Vincent eine andere Beschäftigung gefunden?“ Runes Augenbrauen blieben skeptisch, sein Blick fragend, doch seine Stimme war hoffnungsvoll. Jetzt wo er anfing zu verstehen wollte er so viel wie möglich über die Vorkommnisse erfahren.


The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Di 17 Apr 2018 - 22:14
 
Richards Blick war die ganze Zeit nachdenklich an Runes Kopf vorbei zur Bettdecke gerichtet gewesen, doch als sein Liebster sich jetzt umdrehte und eine Hand an seine Wange hob, senkte er den Blick auf Rune und sein nachdenklicher und leicht besorgter Gesichtsausdruck von zuvor wurde ganz sanft. Seine Hände hatten kurze inne gehalten, als Rune sich gedreht hatte, nun strich seine rechte langsam über Runes Schläfen herab über seine Wangen und über seinen Hals wieder nach oben. Als Rune meinte, dass er schonmal gesagt hatte, dass er sich auch in seine Augen verliebt hätte, wenn sie etwas dunkler gewesen wären, zauberte sich ein liebevolles Lächeln auf Richards Lippen und er konnte gar nicht anders, als sie sanft auf Runes Stirn zu legen.
Als Richard seine Lippen wieder hob, lächelte Rune allerdings nicht, sondern wirkte stattdessen traurig, fast schon gequält. Er wollte schon fragen, was los war, doch Rune erklärte dann von sich aus, was ihn bedrückte. Nun wurde auch Richards Blick etwas traurig, aber auch nachdenklich. Richtig bedrückt wurde sein Gesichtsausdruck allerdings erst, als Rune sein Mitleid mit diesem fremden Mann Kund tat. Bestimmt war er einsam dort und alles war besser, als sich von seinen eigenen Gedanken in den Wahnsinn treiben zu lassen, allerdings war sich Richard nicht so sicher, ob das Einsamsein ein Problem war, immerhin war er auch vorher einsam gewesen, nachdem er Balto und alles, was ihm wichtig war, verloren hatte. War Einsamkeit da vielleicht nicht sogar hilfreich?
Rune riss den Weißhaarigen nach einem Moment des Nachdenkens aus diesen Überlegungen, als er Richard fragte, warum es neuerdings besser geworden war mit den Träumen. Vielleicht lag es ja daran, dass Vincent eine bessere Beschäftigung gefunden hatte, als Einblicke in schreckliche Welten zu nehmen. Auf die Idee war Richard noch gar nicht gekommen. Er hatte zwar gemerkt, dass bei Runes Anwesenheit keine Albtraumvisionen kamen, aber eine echte Erklärung hatte er dafür noch nicht gefunden.
"Hm... gute Frage. Wenn du bei mir schläfst habe ich nie welche, aber ich weiß selbst auch nicht, wieso sie nur dann fern bleiben. Wenn Vincent jederzeit auch in diese Welt sehen kann, wovon ich ausgehe, dann könnte es vielleicht sein...", begann Richard und hielt dann nachdenklich inne, "Er meinte gestern Nacht, dass er Frieden finden würde, wenn er und ich eins werden würden. Was, wenn ... es ihm vielleicht bereits jetzt Erleichterung verschafft, wenn er dich bei mir sieht? Ich weiß, das klingt bescheuert... vielleicht ist es auch eher so, dass... naja er und ich synchronisieren uns ja in der Nacht. Was, wenn er durch mich deine Liebe spüren kann und deswegen auch schlafen kann? Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob er schlafen muss, aber ich glaube schon, dass er von so einem Gefühl zehren würde wie ein Ertrinkender von einer Pfütze. Verdammt."
Richard schalt sich selbst für seine Ignoranz. Vincent hatte ihm zwar seine Hilfe angeboten, aber er kannte sich doch. Er würde nie zugeben, dass er selbst Hilfe brauchte, sondern würde erst allen anderen helfen, bevor er sich selbst half. Sie waren sich wohl doch ziemlich ähnlich, denn so langsam zweifelte auch Richard daran, dass es Vincent dort draußen gut ging. Und er hatte vor wenigen Minuten noch vorgeschlagen es weitere Jahre so zu belassen, ja vielleicht sogar noch jemanden dort einsperren, um Rune für immer behalten zu können. Wobei... nein, selbst mit einem Rune dort drinnen würde Vincent immer noch nicht glücklich werden können. Was hatte er sich nur dabei gedacht? Richard hob seine Hände und rieb sich über das Gesicht.
"Gott, was bin ich nur für ein Egoist.", murmelte er in seine Hände und seufzte dann enttäuscht von sich selbst.




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,75 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Di 17 Apr 2018 - 23:59
 
Ein rosaroter Schimmer legte sich auf Runes Wangen als Richard an seiner Theorie festhielt dass das ausbleiben seiner Träume mit seiner Anwesenheit in Zusammenhang hing. Vom Zeitraum her gesehen lag dieser Vermutung natürlich nahe, aber es kam Rune trotzdem seltsam vor. Er war doch nur Rune. Sein Leben lang war er äußerst zufrieden gewesen wenn er nur Rune sein konnte. Aber vielleicht konnte er gerade damit Richard Gutes tun. Indem er ihm zur Seite stand. Es war ein seltsamer Gedanken auch noch jemand anderes dadurch Frieden zu schenken. Jemanden den er noch nie gesehen hatte und der ihn möglicherweise beobachtete. Dieser Gedanke fühlte sich verdammt seltsam an, aber nicht so unbehaglich wie die Situation zuerst vermuten ließ. Immerhin redeten sie hier in einer gewissen Art von einer anderen Form von Richard. Herregud, diese ganzen Informationen waren so kompliziert das Rune sich überlegte ob es nicht besser wäre etwas zu schreiben zu holen um Ordnung in dieses Chaos zu bringen. Das der Cyborg freiwillig daran dachte bedeutete schon etwas.
Das würde jedoch mit einem Mal unwichtig als Richard endlich verstand was Rune ihn vermitteln wollte. Doch in diesem Moment verspürte er keine Erleichterung, es tat ihm leid. Richard hatte doch nichts schlechtes im Sinn gehabt. Runes Hand wurde von Richards verdrängt als dieser seinen Blick aus Scham vor ihm verbarg. Ein nicht akzeptabler Zustand. Kurzentschlossen ließ Rune seine Finger über Richards Handrücken gleiten und verharkte sie in den Zwischenräumen um sie mit sanfter Bestimmtheit von seinem Gesicht wegzuführen. Ohne konkreten Gedanken und einem reinen Impuls folgend legte er sie auf seiner eigenen Brust ab und hielt sie dort in Gewahrsam. „Nein, du wolltest nur etwas beschützen das dir wichtig ist.“ Helvete, war das seltsam so über sich selbst zu sprechen! Rune schaffte es natürlich nicht ohne Rot zu werden und seine zur Seite zuckenden Pupille verriet das sie eigentlich gerne verlegen die Flucht antreten wollte. Doch er hielt wacker seinen Blick auf Richards Augen gerichtet. „Aber gerade deswegen wäre es falsch. Herregud, Richard hast du eine Ahnung wie viel Glück wir haben? Weißt du wie glücklich ich bin obwohl du mein Leben...komplett durcheinander geworfen hast? Es ist verlockend dieses Glück für die Ewigkeit zu haben, das verstehe ich. Es ist nicht verwunderlich und auch nicht verwerflich das du daran denkst. Aber gerade weil wir schon so viel haben wäre es falsch. Im Endeffekt zählt aber nur das was du in die Tat umsetzt, nicht das was du denkst und wenn ich dir vorher in den Hinter treten muss um dich auf daran zu erinnern tue ich das mit größter Freude.“ Sein Blick wurde weicher, ebenso wie sein Griff. Nun streichelten Runes Finger sanft über Richards Handinnenflächen. "Du bist ein guter Mensch, besser als dir manchmal gut tut. Aber du bist nicht unfehlbar. Zum Glück bist du das nicht. Unfehlbare Menschen waren mir schon immer unheimlich.
Ich bin froh solange ich dir irgendwie bei deinem Los helfen kann...und Vincent...auch wenn ich nicht verstehe was an meinem Anblick so beruhigend sein soll. Ich bin ja nun wirklich keine Augenweide.
“ ,schmunzelte Rune in dem Versuch die Situation mit einem Scherz aufzulockern. Die ganze Situation überforderte ihn vielleicht immens, aber er setzte trotzdem alles daran ein paar Lichtmomente an diesen trüben Morgen zu setzen. Denn die hatten sie beide bitter nötig.


The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Mi 18 Apr 2018 - 0:34
 
Mit etwas skeptischem, aber immer noch überwiegend traurigem Blick schaute Richard seinen Händen hinterher, wie sie von Rune aus seinem Gesicht entfernt wurden, damit sie auf Runes Brust ruhen konnten. Irgendwie entspannte dieses Gefühl den Weißhaarigen, vor allem die Wärme und Kälte von Runes Händen auf seinen. Rune machte ihm klar, dass er nicht verwerflich gedacht hatte, wiederholte allerdings noch einmal sein Statement von zuvor und nun verstand Richard es auch. Mit einem hörbaren Ausatmen wich auch der Rest seiner Anspannung und er ließ sich langsam zur Seite fallen, um sich gleich darauf an Rune zu kuscheln. Seine Hände hatte er wieder an sich genommen, allerdings nur, um seine Arme um den Oberkörper seines Liebsten legen zu können und sich eng an ihn zu schmiegen. Seine Stirn berührte dabei Runes Nasenspitze, während seine eigene Runes Kinn fast berührte.
"Entschuldige, ich... habe einfach Angst dich zu verlieren. Ich würde einiges geben, um dich für immer bei mir zu behalten. Vieles.", erklärte Richard und atmete hörbar ein und aus, "Ich will nur..."
Ein melodiöses Klingeln ertönte und erst nach ein paar Sekunden konnte Richard es dem Telefon zuordnen, das er sonst fast nie benutzte. Richard löste sich von Rune und rollte sich auf die Seite, um nach dem Gerät zu greifen. Es war Bobby, der den Erhalt der Bestellung bestätigte.
"Super! Frühstück!", rief Richard freudig, nachdem er Bobby angewiesen hatte das Essen zu ihnen zu bringen.
Kaum eine Minute später ertönt auch schon die Haustür und schwere Schritte waren zu hören, die sich langsam dem kurzen Flur zum Schlafzimmer näherten.
"Endlich!", freute sich Richard, als der große, breitschultrige Bobby mit zwei großen Papiertüten um die Ecke bog und langsam zu ihnen kam.
"Sagen Sie mir bitte, dass Sie angezogen sind und nichts unanständiges machen. Zumindest solange ich hier in der Wohnung bin.", bat Bobby und reichte Richard die erste der beiden Tüten.
Die andere stellte er auf das Nachttischchen nahe der Tür und rieb sich dann die Hände an der Hose ab. Richard riss die erste Tüte auf und griff nach dem erstbesten, was er bekam, um es sich sogleich in den Mund zu stecken und die Tüte dann Rune zu reichen.
"If bin immer anftändig, daf wiffen fie doch, Bobby.", sprach Richard breit grinsend und mit seinem Stück Gebäck im Mund.
"Und das bleibt hoffentlich auch so, Mr. Graves.", mahnte der große Mann und wandte sich dann zum Gehen.
Kaum war er wieder um die Ecke verschwunden, verschwand auch das Gebäck in Richards Mund und kurz darauf in seinem Magen. Er setzte sich auf und wandte sich dann zu Rune, um ihn erwartungsvoll anzuschauen und dann plötzlich eindringlich zu mustern. Nach über einer Minute bildete sich plötzlich ein schelmisches Grinsen auf seinen Lippen.
"Hm... du sagtest, du willst mir helfen... und Vincent. Und am besten geht das, indem du immer in meiner Nähe bist, weil dann bleiben die Albträume aus. Demnach... wenn du mir helfen willst, dann bleib hier bei mir. Nicht nur heute, nicht nur für ein paar Stunden oder ein Wochenende, sondern... immer, von heute an jeden Tag.", schlug Richard vor und grinste breit.




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,75 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Mi 18 Apr 2018 - 1:13
 
Hätte Richard den Blick gehoben hätte er gesehen das es Rune genauso ging wie ihm. Auch er hatte Angst seinen Liebsten zu verlieren, mehr als jemals zuvor. Denn nun hatte er es erlebt. Er kannte dieses Gefühl. „Wenn man viel hat, hat man auch viel zu verlieren.“ ,wollte er antworten. Was das anging waren sie beide reich. Doch bevor er seine Worte aussprechen konnte, ja sogar bevor Richard seinen Satz beenden konnte wurde dieser wichtige Moment von der Aussenwelt gestört. Alarmiert riss Rune die Augen auf und griff nach der Decke als er Schritte hörte um sie beide darunter zu begraben.
Gerade noch rechtzeitig, denn kurz darauf betrat gigantische Bobby das Zimmer und merkte natürlich sofort das er sie in einem intimen Moment erwischt hatte. Allerdings nicht auf körperlicher Ebene wie er annahm sondern auf seelischer. Der Cyborg kam allerdings nicht drum herum zu schmunzeln als Richard beteuerte immer anständig zu sein. Das hatte er aber anders erlebt! Immerhin war er nicht der Einzige der es genoss in unangebrachten Situationen intim zu werden. Aber das war ihr gemeinsames Geheimnis, dachte Rune mit einem versonnenen Lächeln.
Erst als Bobby den Raum verließ fiel ihm auf das er sich gar nicht über Richards Haare gewundert hatte. Dieser Gedanke ließ sein Lächeln wieder trüber werden. Wusste er etwas Bescheid? Wieso hatte Bobby Bescheid gewusst und er nicht? Wie oft war das schon vorgekommen? Wie oft würde es noch vorkommen?
Rune stellte die Tüte die Richard ihm gereicht hatte unangerührt beiseite. Er traute seinem Magen immer noch nicht. Der Cyborg blickte verwundert aus als er merkte das Richard ihn musterte. Sollte er sich nicht lieber darum kümmern wieder etwas auf seine Rippen zu bringen? Er sah so aus als würde er etwas planen.
Runes Lächeln kehrte zurück. Vorsichtig, weil er immer noch nicht wusste worauf Richard hinaus wollte. Auch Rune wollte immer in seiner Nähe sein. Es störte ihn ein wenig das dabei die Betonung auf den Albträumen lag. Natürlich wollte er Richard helfen und das war eine Möglichkeit das zu tun. Es hätte sich trotzdem schöner ohne den Zusatz angehört. „Das klingt wundervoll.“ ,antwortete Rune ehrlich. Das klang nicht nur wundervoll, das war genau das was er sich wünschte. Doch sein Lächeln blieb zweifelnd. „Aber ich glaube Robbins wäre nicht sonderlich begeistert wenn du immer mit zur Wache kommst. Nicht das mich das stören würde, absolut nicht! Ich würde dir nur nicht diese Langeweile antun wollen.“ Oder worauf wollte er hinaus?


The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
Gespielt von :
Somaka

Beruf :
Broker, Anführer der Avengers League

Größe :
1,85

Stimme :
mitteltief, melodisch

Auffallende Merkmale :
weiße Haare und aktuell sehr schlank

Ruf in der Stadt :
Wunderkind des Finanzwesens

avatar
still alive

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Mi 18 Apr 2018 - 2:13
 
"Hä?", gab Richard in einem seltsam hohen Ton von sich, als Rune auf sein Angebot hin meinte, dass das seinem Kollegen wohl nicht so passen würde, wenn Richard immer mit auf die Wache käme.
Einen langen Moment blinzelte Richard seinen Liebsten perplex an, dann griff er langsam nach der Frühstückstüte und steckte sich eine Apfeltasche in den Mund. Er begann drauf herum zu kauen, während er Rune nachdenklich anfunkelte. Er... hatte es überhaupt nicht verstanden, oder? Er hatte es überhaupt nicht verstanden! Als der letzte Bissen Apfeltasche verschlungen war ließ Richard seinen Kopf mit einem Seufzen nach vorne in seine Hände fallen. Daraufhin rieb er sich übers Gesicht, bevor er sich leicht zu Rune vorbeugte.
"Ich habe dich gerade gefragt, ob du bei mir einziehen willst und alles was dir einfällt ist dieser Robbins?", wetterte Richard aufgebracht, aber überwiegend ungläubig.




Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4646-richard-graves-nemesis http://moon-academy.forumieren.com/f164-somis-winkel http://moon-academy.forumieren.com/t4647-dicks-beziehungen http://moon-academy.forumieren.com/t4679-dicks-tagebuch http://moon-academy.forumieren.com/t4694-dicks-kleiderschrank#81962 http://moon-academy.forumieren.com/t4786-richards-kontakt#83733 https://youtu.be/4Xzilj0K06k
Gespielt von :
Ary

Beruf :
Detective Constable & Vigilant

Größe :
1,75 m

Stimme :
weich, hell, ruhig, norwegischer, melodischer Akzent

Auffallende Merkmale :
Bionische Modifikationen (rechtes Auge und Arm) und ein recht dürrer Körperbau

Ruf in der Stadt :
eher unbeliebt, wird von Bekannten oft belächelt

avatar
Flower Power Cyborg

BeitragThema - Re: Richards & Runes Penthouse   Mi 18 Apr 2018 - 2:59
 
Wundervoll, Richards Antwort verriet das er jetzt genauso verwirrt war wie er. Doch anstatt Licht ins Dunkel zu bringen nahm er lieber mit einem Gebäck vorlieb und ließ den verwirrt dreinblickenden Rune einfach stehen. „Was?“ ,keuchte er. Wie lange würden sie wohl verwunderte Ausrufe hin und her werfen bis Richard endlich mit der Sprache rausrückte? Er hatte genug von kryptischen Antworten und verschwommenen Informationen! Sah Richard denn nicht das er heute Sicherheit und vor allem Klarheit brauchte? Er war schließlich immer noch dabei das Chaos von gestern aufzuräumen!
Die Antwort verschlug Rune dem Atem. Seine Kinnlade fiel herunter und seine Lippen wiederholten stumm das „Was?“ von gerade eben. Sein linkes Auge zuckte ungläubig. Irgendwo in seinem Hinterkopf fing eine Gitarre im munteren Dur vor sich hin zu klimpern. Er wollte...das er bei ihm einzog? In sein viel zu großes Schnöselpenthouse? Mit der viel zu teuren Schnöseleinrichtung und der überflüssigen Schnöseltechnik? Auf diese Frage gab es nur eine Antwort.
Die Decke flog beiseite, Rune folgte sogleich als er sich auf Richard stürzte und es erst im zweiten Versuch schaffte ihm einem wilden Kuss auf den Lippen zu drücken weil er beim ersten Mal seinen Mund um einige Zentimeter verfehlt hatte. „Hast du eine Ahnung wie lange ich mich schon frage weshalb ich überhaupt noch eine Wohnung habe? Ich...ich kann gleich meinen Koffer holen. Herregud, jetzt habe ich ein Jahr dort gewohnt ohne ihn auszupacken.“ Das Schnöselpenthouse war doch schon längst zu seinem Zuhause geworden. Runes Gedanken überschlugen sich während er in Gedanken schon auf der Strasse war um seine Sachen zu holen. Endlich hatte diese unnötige Raumtrennung ein Ende. Endlich würde er sein Leben wirklich mit Richard teilen können. Von den Feierabenden nach langen Arbeitstagen bis zu verregneten Morgenden. Immer! Kein Fragen mehr Richard Zeit hatte. Ihre Anlaufstelle würde zu dem gleichen Ort werden. Rune wollte am liebsten sofort loslegen. Seine Sachen zu holen würde bei den paar Dingen die er besaß schnell von statten gehen.
Doch dann kam er wieder im Hier und Jetzt an. Er musste es noch einmal hören, sicher gehen das Richard das gerade nicht nur daher gesagt hatte. Rune nahm das Gesicht seines Liebsten in seine Hände, lenkte seinen Blick auf sich und suchte darin nach Anzeichen von Zweifeln. „Bist du sicher?


The Treehugger
the greatest threat to our planet is the belief that someone else will save it
Liliecilor · Vadim · Lady Cryptcrawler · Arsenia · Dr. Hayden · Rhiannon · Toki · Jaik · Pavel
Rune-S235
Benutzerprofil anzeigen http://moon-academy.forumieren.com/t4347-rune-s235-taraxacum#79773 http://moon-academy.forumieren.com/h6-arys-charaktere http://moon-academy.forumieren.com/t4783-rune-plottracker#83729 http://moon-academy.forumieren.com/t4708-rune-s-beziehungen#82029 http://moon-academy.forumieren.com/t4736-runes-kontakte#82444 https://www.youtube.com/watch?v=qvj99sK1Gl0&index=1&list=PLauMTygfhXlKyLdKGMhaj0c8d5XbL8eEu&t=0s
 
Richards & Runes Penthouse
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 25 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 14 ... 24, 25, 26 ... 32 ... 40  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Moon Academy :: Cadysa :: Das Wohngebiet-
Gehe zu: