Willkommen Gast
 
StartseiteMitgliederSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Tattooladen "Heaven&Hell"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
William Wright

avatar


BeitragThema: Tattooladen "Heaven&Hell"   Di 15 Aug 2017 - 0:57

William hat sein Hobby zum Beruf gemacht und seinen eigenen Tattooladen eröffnet. Hier Tattoowiert und Pierct er selber und sucht momentan noch jemanden der ihn dabei als zweite Kraft unterstützen möchte. Ganz nach dem Namen 'Heaven&Hell' ist auch die Gestaltung der Räumlichkeiten. Vorne, am Empfang ist es noch sehr hell und simpel gehalten. Im hinteren bereich wird es dann dunkler und verrückter.

Empfang:
 

Beratungsbereich:
 

Tattooraum Nr.1:
 

Tattooraum Nr2:
 
Nach oben Nach unten
William Wright

avatar


BeitragThema: Re: Tattooladen "Heaven&Hell"   Sa 30 Sep 2017 - 1:49

Postbeginn
02.April || Nachmittags

Nach seinem letzten Termin hatte William ganze zwei Stunden pause gehabt, in welcher er ein ausgiebiges Mittagessen vom Pizzaservice genossen hatte. Sein Studio hatte er dabei nicht verlassen, denn er saß immer noch an der Vorlage für seinen nächsten Termin. Zwar war der Stencil schon fast perfekt.. aber eben nur fast. Und das fuchste William ziemlich, also radierte er immer mal wieder zwischen den Stücken Pizza etwas weg und zeichnete wieder etwas hinzu, bis er endlich damit zufrieden war.
Denn Kaliya, seine nächste Kundin wollte nicht nur ein simples neues Tattoo, die beiden hatten einen Termin gemacht damit er ihr altes Tattoo nach stechen konnte denn an einigen Stellen war die Farbe bereits verblasst. Ein Zeichen dafür das ihr Tattoowierer damals nicht wirklich eine Ahnung davon gehabt hatte was er da eigentlich tat. Also würde er heute ein wenig die verblasste Farbe auffrischen und dem alten Tattoo neuen Schwung verleihen. Um den Rosenkopf herum hatte er eine Mandala-Optik platziert, welche in schwarz gehalten zwar sehr schlicht - aber dennoch ein Blickfang war.
Er hoffte wirklich das ihr die Vorlage gefallen würde und als er auf die Uhr sah bemerkte er das sie auch schon bald ankommen müsste.
Also aß er schnell sein letztes Stück Pizza auf und ließ den Karton im Müll verschwinden ehe er schnell im Bad verschwand und sich die Hände wusch.

Vorlage:
 





Elin || Alexandra || Kit || Trey || Lydia || Andrew || Olivia || Lexi || Joshua || Katherine || Aiden || Simon || Ryan || William || Jace || Hayley
Nach oben Nach unten
Kaliya
Demonic Gambler.
avatar

Beruf : Inhaberin & Croupier des Casinos "Wheel of Fortune"
Spieler : Niko

BeitragThema: Re: Tattooladen "Heaven&Hell"   Sa 30 Sep 2017 - 2:04


Tattooladen "Heaven & Hell"

William & Kaliya | 02. April | 16:27 Uhr | Kühles Frühlingswetter


„Bis ich wieder da bin, möchte ich dass du ein Auge auf die Mitarbeiter und Spieler wirfst. Sollte dir etwas verdächtiges auffallen, schreib es nieder und ich schaue es mit nach meiner Rückkehr an,“ wies sie eine ihrer Mitarbeiterinnen an. Normalerweise war es Kaliya selbst die ein Auge auf die Spieltische hatte – ihre Fähigkeit erwies sich in solchen Fälle oft als äußerst nützlich – doch an diesem Nachmittag würde sie nicht im Casino anwesend sein. Um die Konzentration der Spieler zu senken strahlte jeder Croupier seinen eigenen Charme aus – so war es auch mit der Dämonin. So war es ihr ein Dorn im Auge, dass das Tattoo auf ihrer Brust zu verblassen schien. Schon einige Tage zuvor hatte sie mit dem ortsansässigen Tätowierer einen Termin gemacht, und so machte sie sich für den Tag fertig.
Anstatt eines der Outfits aus dem Casino anzuziehen, entschied sie sich für ein schlichtes, schwarzes Kleid, weißen High Heels und einer lockeren Jacke. So würde der Tätowierer leichten Zugang zu der Stelle haben, an dem das ehemalige Tattoo aufgefrischt werden sollte. Leichter Goldschmuck zierte ihr Ohr, während sie dem Tattooladen "Heaven & Hell" betrat. Da sie niemandem im Empfangsbereich sehen konnte, führten ihre Schritte sie auf direkten Wege zu der kleinen Klingel die auf dem Tresen stand. Mit einem leichten Schlag erklang das glockenhelle klirren, während die Dämonin auf eine Reaktion innerhalb des Ladens wartete. War sie vielleicht zu früh dran? Aber dann würde auch der Laden noch nicht offen sein.


Akiko · Aleksander · Alicia · Cardia · Claire · Emilia

Kaliya · Nikolai · Máirín · Rishia · Sofiel · Touko · Valerio · Zephyr
Nach oben Nach unten
William Wright

avatar


BeitragThema: Re: Tattooladen "Heaven&Hell"   Sa 30 Sep 2017 - 2:18

William war gerade dabei sich die Hände abzutrocknen als er das Geräusch der Klingel vernahm, welche er erst vor ein paar Tagen auf den Tresen platziert hatte. Sogleich kam er aus dem kleinen Badezimmer und schloss die Tür hinter sich, ein charmantes Lächeln zierte seine Gesichtszüge.
"Pünktlich wie ein schweizer Uhrwerk, so wie ich es mag.", meinte er scherzhaft und kam ein paar Schritte auf sie zu. Das obligatorische Händeschütteln ließ er diesmal weg, den ganzen Kram hatten sie bei ihrem letzten Aufeinander treffen schon hinter sich gebracht und beide schnell gemerkt das sie lieber beim du blieben.
"Bereit für deine Körperkunst ?", meinte er grinsend und legte ihr eine Hand auf den Rücken um sie nach hinten in den Beratungsbereich zu führen, damit sie es sich zumindest für den Moment auf dem Sofa gemütlich machen konnten.
Dabei klemmte er sich das Klemmbrett welches auf dem Tresen lag unter den Arm und natürlich einen Bleistift, für den Fall das ihr etwas nicht gefiel.
Es sich auf dem weichen Ledersofa gemütlich machend sah er sie an, "Also wenn dir die Vorlage so gefällt dürften wir mit Nachstechen in ca. zwei Stunden fertig sein.. plus minus ein bisschen."





Elin || Alexandra || Kit || Trey || Lydia || Andrew || Olivia || Lexi || Joshua || Katherine || Aiden || Simon || Ryan || William || Jace || Hayley
Nach oben Nach unten
Kaliya
Demonic Gambler.
avatar

Beruf : Inhaberin & Croupier des Casinos "Wheel of Fortune"
Spieler : Niko

BeitragThema: Re: Tattooladen "Heaven&Hell"   Sa 30 Sep 2017 - 2:30

Ein ebenso charmantes Lächeln zierte die Lippen der Dämonin, als William ihre Pünktlichkeit lobte. Es war ihr wichtig zu Terminen oder wichtigen Veranstaltungen lieber etwas zu früh als zu spät dazu sein – und da sie nachdem Nachstechen ihres Tattoos wieder ins Casino zurückgehen würde, würden ihr ein paar Extra Minuten wahrscheinlich nicht schaden. „Noch etwas in dem wir uns ähnlich sind,“ antwortete sie lächelnd, ehe sie sich durch die kurzen Haare strich.
Als William danach fragte, ob sie Bereit für die Verschönerung ihres alten Tattoos war, nickte sie kurz. „Natürlich,“ antwortete sie mit dem gleichen, amüsiertes Grinsen auf den Lippen wie zuvor und ließ sich von William nach hinten in den Beratungsbereich führen. Bei ihrem letzten Zusammentreffen hatte sie besprochen, welche Vorlieben und Wünsche Kaliya in Bezug auf ihren Körperschmuck hatte. Da dass Tattoo in freizügigen Outfits sichtbar sein würde, musste es sowohl zu ihrem Äußeren als auch zu ihrem Charakter passen. Und sie war sich sicher, dass der dunkelhaarige Tätowierer sie nicht enttäuschen würde.
Lächelnd ließ sie sich auf dem Sofa nieder, ehe sie sich die Vorlage ansah, die William schon vorbereitet hatte. Das Motiv der Rose würde in seiner vollen Schönheit erhalten bleiben und die schwarzen Verzierungen erinnerten an das Tattoo das ihren Hals schmückte. Es passte ins Gesamtbild und Kaliya war sofort davon überzeugt, dass es ihr ebenso gut auf ihrer eigenen Haut gefallen würde. 2 Stunden würde das Nachstechen ca. dauern. Eine gute Zeitspanne, denn das bedeutete dass sie zur hektischsten Zeit wieder zurück im Casino sein würde. „Die Vorlage sieht perfekt aus. Ich bin mir sicher, sie wird noch schöner auf meiner Haut wirken,“ antwortete sie grinsend. „Vor allem, da die schwarzen Verzierungen sehr schön zu meinem zweiten Tattoo passen.“ Ihre Finger strichen kurz über ihren Hals, ehe sie ihren Blick auf William richtete. „Also wenn es nach mir geht, können wir direkt anfangen.“


Akiko · Aleksander · Alicia · Cardia · Claire · Emilia

Kaliya · Nikolai · Máirín · Rishia · Sofiel · Touko · Valerio · Zephyr
Nach oben Nach unten
William Wright

avatar


BeitragThema: Re: Tattooladen "Heaven&Hell"   Sa 30 Sep 2017 - 2:45

"Stimmt.", William hasste Verspätungen. Er selber kam nie zu spät, egal ob es ein wichtiger oder unwichtiger Termin war. Für ihn gehörte Pünktlichkeit genauso zum Respekt dazu wie den anderen nicht Arschloch zu nennen. Weshalb er auf Verspätungen anderer auch eher unbegeistert reagierte, wohl ein Grund wieso er Kaliya als Kundin sehr wertschätzte - sie war immer pünktlich. Außerdem war sie auch in anderen Aspekten eine sehr angenehme Kundin, sie sagte klar was sie sich vorstellte und ließ ihn dann machen, ohne ihm zu viel rein zu reden.
Als sie schließlich meinte das ihr die Vorlage gefällt erschien kurzzeitig ein selbstgefälliges Grinsen auf Williams Lippen, was aber schnell wieder von seiner etwas professionelleren Maske ersetzt wurde.
"Sehr schön, freut mich das es dir gefällt.", mit diesen Worten stand er auf und hielt ihr eine Hand hin um ihr aus dem doch schon recht tiefem Sofa zu helfen, "Dann kann es ja losgehen, du kannst mir gerne deine Jacke geben ich hänge sie für dich weg."
Gesagt, getan. Er hing ihre Jacke an die Garderobe und führte sie schließlich in Tattooraum Nr.1, wo er auch sogleich anfing alles vor zu bereiten.
"Da das nicht dein erstes Tattoo ist hoffe ich doch sehr das du daran gedacht hast etwas zu essen ?", zwar traute er ihr nicht zu so blöd zu sein und auf leeren Magen her zu kommen, aber dennoch fragte er vorher lieber nach. Besser als hinterher eine bewusstlose Kundin zu haben.
Nach und nach füllte er die Farbe ein, öffnete eine Sterile Nadel und setzte sie in die Maschine ein. Zu Vorsicht legte er sich noch eine zweite, versiegelte Nadel, daneben.
Er zog sich seinen Hocker an die Liege und stellte sie so ein das er gut an die Stelle heran kam und wartete das sie eine bequeme Position gefunden hatte.
"Also ich klemme gleich ein paar Papiertücher in deinen Ausschnitt und klebe es dann so fest das es mir nicht im Weg ist.", bei weiblichen Kunden erklärte er gerne immer im Voraus was er als nächstes Tat, denn es wäre nicht das erste Mal das eine Kundin sich beschwerte weil sie dachte William wolle sie angrapschen.





Elin || Alexandra || Kit || Trey || Lydia || Andrew || Olivia || Lexi || Joshua || Katherine || Aiden || Simon || Ryan || William || Jace || Hayley
Nach oben Nach unten
Kaliya
Demonic Gambler.
avatar

Beruf : Inhaberin & Croupier des Casinos "Wheel of Fortune"
Spieler : Niko

BeitragThema: Re: Tattooladen "Heaven&Hell"   So 1 Okt 2017 - 18:20

Die Vorlage, die William bereits vorbereitet hatte, traf genaustens den Geschmack der Dämonin. Das ursprüngliche Muster der Rose wurde aufgefrischt und mit den schwarzen Verzierungen würde es wunderbar zu ihrem Halstattoo passen. Und als er ihr die Hand hinhielt um ihr aus der tiefen Couch zu helfen, ergriff sie diese lächelnd und erhob sich. „Gerne,“ meinte sie lächelnd, ehe sie ihm ihre Jacke gab und ihm schließlich in den Tattooraum folgte.
Ein amüsiertes Lächeln schmückte die Lippen der Dämonin, während sie sich auf auf die Liege setzte und auf die Frage des dunkelhaarigen Tätowierers kurze nickte. „Natürlich,“ antwortete sie immer noch mit einem leichten Schmunzeln auf den Lippen. Sie hatte nicht nur herkömmliches Essen zu sich genommen, sondern vor ihrem Termin auch noch etwas Lebensenergie von einem ihrer Klienten in einem Spiel gewonnen. Der Effekt hielt nicht lange an, aber durch das Adrenalin das bei einem solchen Spiel ausgeschüttet wurde, fühlte sie sich noch etwas aufgedrehter als sonst.
Aufmerksam beobachtete sie wie William nach und nach die Farben für ihr Tattoo auffüllte und die Nadel schließlich in die Maschine einsetzte. Sie freute sich, dass das Tattoo bald wieder vorzeigbar aussehen würde. Dass der letzte Tätowierer eine so schlechte Arbeit abgeliefert hatte, ärgerte die Dämonin zwar im Nachhinein, aber wie sagte man so schön: Man sah sich immer zwei Mal im Leben. Und das Leben der Casinobesitzerin war äußerst lang. Sie hatte alle Zeit der Welt.
Als William ihr erklärte, was er machen würde, entwich ihren Lippen ein leises Lachen. Sie konnte sich sehr gut vorstellen warum er sie darauf hin wies, was die Vorstellung noch um einiges amüsanter werden ließ. „Tu dir keinen Zwang an. Es wäre schlecht, wenn zwischen der Nadel und meiner Haut plötzlich etwas Stoff von meinem Kleid wäre,“ antwortete sie, während sie es sich auf der Liege gemütlich machte. Die nächsten Tage würde sie Outfits wählen müssen, die das Tattoo noch vor den Augen der anderen verbargen, immerhin musste es erst abheilen – aber dann würden die Outfits, die etwas freizügiger waren, gleich noch viel besser aussehen.


Akiko · Aleksander · Alicia · Cardia · Claire · Emilia

Kaliya · Nikolai · Máirín · Rishia · Sofiel · Touko · Valerio · Zephyr
Nach oben Nach unten
William Wright

avatar


BeitragThema: Re: Tattooladen "Heaven&Hell"   So 8 Okt 2017 - 20:34

William nickte grinsend, “Ja das wäre wirklich unvorteilhaft. Ich arbeite wirklich gerne mit Haut, auf Stoff funktioniert das ganze nicht so wie es sollte.”, scherzte er kopfschüttelnd, während er den letzten Klebestreifen auf ihrer Haut befestigte. “Sooo ~”, murmelte er und befreite einen einmalrasierer aus seiner Plastikverpackung. Schnell und präzise ging er damit großzügig über die Stelle an der Tattoowiert werden sollte, “Ich weiß du bist kein behaarter, alter Mann, aber selbst die kleinsten Härchen können im Heilungsprozess einwachsen. Und glaube mir das tut mehr weh als das Stechen.. und wenn du pech hast sieht die Stelle im Tattoo dann aus als hätte ich nie gestochen und ist vernarbt. Das will man also möglichst vermeiden.”, erklärte er während er den Rasierer im Müll verschwinden ließ und sich ein frisches paar Gummihandschuhe überzog.
Als letzten Schritt riss er sich ein Papiertuch von der Rolle ab und befeuchtete dieses mit Desinfektionsmittel, womit er ebenfalls einmal über ihre Haut rieb, um dieses anschließend auch im Müll zu entsorgen.
Nun kam nur noch die Vorlage auf die Haut und er war soweit fertig.
Mit einem Grinsen startete er die Tattoo Maschine und sah sie mit hochgezogenen Augenbrauen an.
“Also. Kann’s losgehen ?”, fragte er herausfordernd und wartete auf das Okey seiner Kundin.





Elin || Alexandra || Kit || Trey || Lydia || Andrew || Olivia || Lexi || Joshua || Katherine || Aiden || Simon || Ryan || William || Jace || Hayley


Zuletzt von William Wright am Sa 11 Nov 2017 - 1:47 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kaliya
Demonic Gambler.
avatar

Beruf : Inhaberin & Croupier des Casinos "Wheel of Fortune"
Spieler : Niko

BeitragThema: Re: Tattooladen "Heaven&Hell"   Sa 14 Okt 2017 - 20:54

Den Lippen der Dämonin entwich ein charmantes, amüsiertes Lachen. Es wäre wirklich unvorteilhaft, wenn ihr Kleid während der Tattoo Session, zwischen ihrer Haut und der Nadel landen würde. Nicht nur das Kleid, welches ihr äußerst gut stand wie sie fand, würde dann ruiniert sein, sondern auch ihr Tattoo. Immerhin würde die Nadel auf diese Weiße verrutschen. Und ein Strich dieser Art ließ sich nicht eben wieder weg radieren – dafür mussten schon härtere Maßnahmen aufgefahren werden. Etwas, dass die Haut aber nur umso mehr schädigen würde. Und für Kaliya war es wichtiges ein charmantes Äußeres vorzuweisen – immerhin war dies das Mittel, dass sie nutzte, um ihren Kunden den Kopf zu verdrehen.
„Also wenn du mein Äußeres als einen behaarten, alten Mann wahrnehmen würdest, dann müsste ich mir doch nochmal Gedanken über die Spiegel in meiner Umgebung machen,“ scherzte sie schmunzelnd, während sie kurz mit den Achseln zuckte. „Keine Sorge, ich kenne das Vorgehen ja schon. Und so leicht lass ich mich nun auch wieder nicht von jemandem angreifen,“ fügte sie ihren Worten noch zwinkern hinzu. Manchmal konnte die Dämonin mit den violetten Haaren zwar ein äußerst erhitzte Temperament vorweisen, doch meistens wusste sie dieses auch zu kontrollieren. Nur wegen solch einer Kleinigkeit würde sie sicherlich keinen Streit beginnen. Immerhin stand dann ihr Tattoo auf dem Spiel – von welchem sie immer noch mehr als begeistert war.
Für einen Augenblick beobachtete sie William dabei, wie er ein neues Papiertuch von der Rolle abriss und dieses mit Desinfektionsmittel tränkte, ehe er auch damit ihre Haut bearbeitete. Erst als er die Nadelmaschine startete und sie mit hochgezogenen Augenbrauen ansah, reagierte sie wieder. „Natürlich,“ antwortete sie grinsend, auf die beinahe herausfordernde Frage des dunkelhaarigen, ehe sie sich entspannt zurücklehnte. Da dies nicht ihr erstes – und wahrscheinlich auch nicht ihr letztes – Tattoo war, wusste sie welche Art der Schmerzen auf sie zukommen würde. Und als ein Wesen das der tiefsten Hölle entsprungen war, war es für sie beinahe eine Ehrensache, dass sie mit diesen umzugehen wusste.


Akiko · Aleksander · Alicia · Cardia · Claire · Emilia

Kaliya · Nikolai · Máirín · Rishia · Sofiel · Touko · Valerio · Zephyr
Nach oben Nach unten
William Wright

avatar


BeitragThema: Tattooladen "Heaven&Hell"   Sa 11 Nov 2017 - 1:54

"Wenn du ein behaarter alter Mann bist sag mir das bitte, dann müsste ich nämlich mal dringend zum Augenarzt.", erwiderte er schmunzelnd und wartete dann auf das Okey von Kaliya, als dieses schließlich kam tunkte er die Nadel in die Farbe.
Konzentriert zog er die Linien seiner Vorlage nach, ließ kleine Fehler der Vorlage weg und zog die Linien so das es vernünftig aussah. Immer wieder tunkte er die Nadel in die Farbe und setzte erneut an, zwischendurch wischte er überflüssige Farbe mit einem Papiertuch von der Haut. "Wenn du eine Pause brauchst sag bitte bescheid, ein paar Minuten pause sind in meiner Zeitrechnung drin.", merkte er zwischendurch an, als er grade die Nadel wechselte.
Mit einer Stumpfen Nadel zu stechen war ziemlich unvorteilhaft, die Farbe blieb nicht länger richtig in der Haut haften und noch dazu würde das ganze ziemlich schmerzhaft für Kaliya werden.
Mit der neuen Nadel in der Maschine stach er die letzten neuen Linien ihres Tattoos, ehe er ein paar Stellen nach stach an welcher die Farbe das erste Mal nicht richtig hängen geblieben war.
"Soo... also der neue Teil deines Tattoos ist fertig... jetzt werde ich nur noch die Rose nachstechen müssen."





Elin || Alexandra || Kit || Trey || Lydia || Andrew || Olivia || Lexi || Joshua || Katherine || Aiden || Simon || Ryan || William || Jace || Hayley
Nach oben Nach unten
Kaliya
Demonic Gambler.
avatar

Beruf : Inhaberin & Croupier des Casinos "Wheel of Fortune"
Spieler : Niko

BeitragThema: Re: Tattooladen "Heaven&Hell"   Sa 11 Nov 2017 - 20:43

Ein beinahe amüsiertes Lachen entwich den Lippen der Dämonin, als sie darüber nachdachte, wie sich ihr Geschäft wohl machen würde, wenn sie nur ein alter, behaarter Mann wäre. Es war offensichtlich das einige ihrer Kunden nur in das Casino kamen und ihr Geld verspielten, weil sie sich nicht nur die Dämonin selber, sondern auch die unzähligen Croupiers ansehen wollten. Kaliya legte großen Wert auf das Aussehen ihrer Angestellten und auf die nötige Etikette, die diese innerhalb ihres Casinos besitzen mussten. „Ich werde es mit notieren, falls ich irgendwann in meinem Leben mal den Punkt erreiche, an dem ich dann ein behaarter, alter Mann bin,“  erwiderte sie noch mit einem belustigten Lächeln auf den Lippen. Auch wenn sie sich ziemlich sicher war, dass die niemals an diesen Punk gelangen würde – immerhin würde nur ein verlorener Pakt eine solch drastische Veränderung hervorrufen können. Und Kaliya bezweifelte stark, dass sie sich einfach solch einen Preis überhaupt einlassen würde.
In Gedanken ging sie die verschiedenen Abrechnungen des Casinos durch, während das stetige summen der Nadelmaschine in ihren Ohren erklang. Der Schmerz war für sie kaum der Rede wert, immerhin war dies nun schon ihr drittes Tattoo. Und zudem war sie ein Geschöpf der Hölle. Wenn nicht sie, wer wusste dann wie man mit Schmerz umzugehen hatte? Als William mit dem Papiertuch etwas überschüssige Farbe von ihrer Haut wischte und das Wort an sie richtete, schenkte sie ihm erneut ihre ungeteilte Aufmerksamkeit. Während der ruhigen Zeit, war ihr eine hervorragende Idee gekommen, die sie ihrem Tätowierer auch sicherlich noch unterbreiten würde. „Pause? Also so lange dir deine Hand nicht taub wird, würde ich vorschlagen wir schieben diese Idee ganz weit weg von uns.“  
Nachdem der dunkelhaarige Mann die Nadel der Maschine gewechselt hatte, dauerte es nur noch wenige Minuten ehe er sie darüber aufklärte, dass der neue Teil ihres Tattoos bereits fertig sei. Ein kurzer Blick auf die Uhr verriet der Dämonin, dass sie tatsächlich sehr gut in der Zeit lagen und als sie ihren Blick hinab richtete, breitete sich auf ihren Lippen ein wohlwollendes Lächeln aus. Das was sie sehen konnte, sah hervorragend aus. Sie hatte sich nicht damit geirrt, dass William eine ausgezeichnete Arbeit abliefern würde. Mit diesem Tattoo würde sie endlich wieder etwas mehr von ihrer zarten Haut zeigen können – ohne sich für etwas schämen zu müssen. „Ich bin schon gespannt darauf, wie alles im Endeffekt zusammen wirken wird,“  erklärte sie, während sie es sich sichtlich entspannt wieder gemütlich machte. „Dass es fantastisch aussehen wird, daran habe ich jedoch keine Zweifel.“


Akiko · Aleksander · Alicia · Cardia · Claire · Emilia

Kaliya · Nikolai · Máirín · Rishia · Sofiel · Touko · Valerio · Zephyr
Nach oben Nach unten
William Wright

avatar


BeitragThema: Re: Tattooladen "Heaven&Hell"   So 12 Nov 2017 - 13:15

Williams Schmunzeln verwandelte sich in ein kurzes Lachen, als Kaliya meinte sie würde es sich merken und ihn wissen lassen wenn es dazu kommen sollte. “Na das hoffe ich doch stark. Bisher habe ich die Augenarzt besuche immer gemieden weil ich es unnötig finde. Aber solltest du mal zu einem alten, haarigen Mann mutieren und ich merke es nicht… dann sollte ich doch mal ganz dringen einen aufsuchen und mir eine Brille verschreiben lassen !”, sein Blick fiel dabei auf einen der kleinen Spiegel auf der Ablage und er zog frech grinsend die Augenbrauen in die Höhe und sah Kaliya fragend an. “Also ich finde eine Brille würde mir stehen, sie würde mir zwar einen Professor-look verleihen.. aber ich finde ich wäre ein echt heißer Professor.”, seine Aufmerksamkeit wanderte wieder zu dem Tattoo als er anfing die letzten neuen Linien zu ziehen, “Zumindest heißer als jeder Professor den ich so kennengelernt habe.”, murmelte er schmunzelnd und war anschließend mit dem Wechseln der Nadel beschäftig. Doch ihre nächsten Worte waren wie Musik in seinen Ohren, solche Kunden mochte er. Dieses ewige Mimimi der Tratschtanten die hier sonst so ein und aus gingen die ihre Unendlichkeitszeichen und Anker oder Federn tattoowiert haben wollten war einfach nicht auszuhalten. Da war so eine toughe Kundin wirklich eine erfrischende Abwechslung. “Das will ich hören.”, meinte er grinsend und fing dann an die Farbe der Rose aufzufrischen. Hier und dort fügte er ein paar Schattenwürfe hinzu, welche der vorherige tattoowierer verschlampt hatte, während die Nadel stetig vor sich hin summte. “Alles andere würde ich auch als ziemliche Beleidigung auffassen.”, antwortete er grinsend, ehe er wieder in Schweigen verfiel.
Nach einer weiteren halben Stunde der Stille stellte er die Maschine aus und richtete seinen Blick nach oben, in Kaliyas Gesicht.
“So die werte Dame, es war wunderbar angenehm mit ihnen zu arbeiten.”, feixte er und legte die Maschine auf sein beistelltischchen, ehe er sich die Gummihandschuhe auszog und sie in den Mülleimer warf.
“Wir sind dann fertig. Ich hoffe es gefällt dir, sonst muss ich mich heute Nacht wohl oder übel in den Schlaf weinen.”, meinte er mit einem frechen zwinkern und hielt ihr einen Handspiegel hin, so dass sie ihre neue Körperkunst besser bewundern konnte.





Elin || Alexandra || Kit || Trey || Lydia || Andrew || Olivia || Lexi || Joshua || Katherine || Aiden || Simon || Ryan || William || Jace || Hayley
Nach oben Nach unten
Kaliya
Demonic Gambler.
avatar

Beruf : Inhaberin & Croupier des Casinos "Wheel of Fortune"
Spieler : Niko

BeitragThema: Re: Tattooladen "Heaven&Hell"   Sa 18 Nov 2017 - 17:47

Auch den Lippen der Dämonin entwich ein kurzes, leises Lachen ehe sie den Kopf schüttelte. Allein die Vorstellung davon, wie William versuchen würde irgendwelchen halbstarken Studenten etwas beizubringen, passte einfach rein gar nicht in das Konzept, dass er anderen vermittelte. Vor allem, weil sie sich sehr sicher war, dass kaum ein Studentin zuhören würde. Oder besser gesagt, dass kaum eine Studentin zuhören würde. „Seien wir ehrlich, wenn du Studenten etwas beibringen wollen würdest, würde dir eh keiner zuhören,“ sagte sie, ehe sie grinsend mit den Schultern zuckte. „Die weiblichen würden dich nur anstarren und sich in ihren Tagträumen verlieren.“ Nun war sie es, die ihm frech grinsend zuzwinkerte. „Bleib also lieber bei deiner Beschäftigung als Tätowierer.“
Als er sie schließlich danach fragte, ob sie eine Pause brauchen würde, schüttelte sie nur grinsend den Kopf und sagte, dass sie keine brauchen würde – falls er auch keine brauchte. Die Schmerzen waren kaum der Rede wert, da hatte Kaliya schon wahrlich schlimmeres erlebt und zudem war Zeit Geld. Sie wusste dass ihre Angestellten fähig waren und das Casino nicht in schlechten Händen war, dennoch wollte sie nicht länger weg bleiben als nötig. Immerhin konnte immer mal wieder etwas schief gehen und dann müsste sie als Inhaberin dafür sorgen, dass es wieder grade gebogen wurde.
Eine halbe Stunde verging, in der eine angenehme Stille zwischen der Casinobetreiberin und dem Tätowierer herrschte, ehe er die Maschine abstellte und sie ansah. Auf seine Worte hin, legte sich ein belustigtes Lächeln auf ihre Lippen, ehe sie ihm den Handspiegel aus der Hand nahm und sich das neue Kunstwerk auf ihrer Brust ansah. Die schwarzen Akzente passten wirklich hervorragend zu dem Tattoo, dass sie seit Jahren um ihren Hals trug und die Rose erstrahlte in neuer Schönheit. „Herzlichen Glückwunsch, es scheint als müsstest du dich heute Nacht nicht in den Schlaf weinen,“ erklärte sie, während sie den Handspiegel zur Seite legte und William direkt ansah. „Das Kunstwerk sieht atemberaubend aus und ich bin mir sicher dass es auch den Gästen im Casino gefallen wird,“ fügte sie ihren Worten noch immer grinsend hinzu. Immerhin war es die Ästhetik ihrer Angestellten und ihr selbst, die die Spieler dazu brachten, unachtsame Fehler zu machen.
Als sie sich von ihrem Platz erhob und sich das ganze nochmal im stehen ansah, kam ihr ein interessanter Gedanke. Wobei, interessant wohl in diesem Fall nicht der passende Begriff war. „Sag, William, bist du ein Spieler?,“ fragte sie mit einem Lächeln auf den Lippen, dass sich allein bei den Worten vertiefte. „Wenn ja, würde ich dir ein kleines Spiel anbieten. Ich lade dich in mein Casino ein und wir spielen um die Bezahlung für das Tattoo,“ erklärte sie, während sie mit einem ihrer schlanken Finger auf die besagte Kunst zeigte. „Natürlich gehen die Getränke dabei aufs Haus, immerhin will ich dich ja nicht komplett ausnehmen,“ fügte sie ihrem Angebot noch grinsend hinzu. Ein gutes Spiel und etwas kostenloses hatten schon viele Leute in ihr Casino – und schließlich in ihr verderben gelockt. Aber Kaliya ging es hierbei nicht um einen Pakt mit dem dunkelhaarigen, sondern einzig und allein um einen entspannten Abend innerhalb ihres eigenen Etablissements.


Akiko · Aleksander · Alicia · Cardia · Claire · Emilia

Kaliya · Nikolai · Máirín · Rishia · Sofiel · Touko · Valerio · Zephyr
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Tattooladen "Heaven&Hell"   

Nach oben Nach unten
 
Tattooladen "Heaven&Hell"
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Heaven & Hell
» Heaven & Hell
» The Game of Heaven and Hell
» Heaven or Hell? / Partner gesucht :) BL - Partner gesucht
» Ostergrüße Heaven & Hell

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Moon Acadeny :: Cadysa :: Die Innenstadt-
Gehe zu: