Willkommen Gast
 
StartseiteMitgliederSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Maid Café

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Gespielt von :
Midori

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Maid Café   Sa 4 Jun 2016 - 9:59
 
Die Elfe fragte ihren Gast ob er so nett wäre sie nach Haus zu begleiten, da sie alleine viel zu große angst in der dunkelheit hatte. Das war immer ein staatsakt für Midori nach haus zu kommen, wenn sie die Spätschicht hatte. Meist musste sie alleine los oder sie hatte eine ihrer Kolleginnin an ihrer seite.
Doch dies mal war es der Zero. Sie lächelte leicht verlegen, aber freute sich dennoch das er sie begleiten wollte.
Dieser fragte daraufhin wie lange sie denn noch arbeiten müsse. " Ich bin eigentlich schon fertig, ich muss nur noch meine Kleidung wechseln, dann können wir gerne los " sagte sie mit froher Stimme und stand dann auf " Ich beeile mich denn mal, ich möcht dich ja nicht zu lange warten lassen. " meinte sie noch kurz bevor sie sich rasch um drehte und dann hinter den Tresen verschwand, in den Pausenraum für Angestellte.
Nach ungefair 5 Minuten war sie wieder da. Sie trug ihre langen grünen Haare dies mal offen und trug ein weiß, grünes Kleid. " So dann können wir. " Die Elfe blieb nun vor ihn stehen und wartete drauf das es nun los ging.


Reden, Denken, Schreien
color=#60d86a
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema - Re: Maid Café   Sa 4 Jun 2016 - 17:39
 
Als Midori meinte dass sie schon fertig ist und sie nur noch ihre Kleidung wechseln muss was wir gerne los können, würde sie sich beeilen da sie mich nicht zu lange warten lassen möchte.
Ging sie dann weg während ich mein Tee aus trinke und ich dann bei andere Kellnerin mein Bestellung bezahlt habe.
Dann warte ich auf Midori die nach ungefähr 5 Minuten wieder da war und meinte wir können dann.
Stehe ich auf
"Ok dann begleite ich dich jetzt nach hause"
und begleite Midori nach hause.
Während ich sie nach hause begleite wusste ich erst mal nicht was ich zu ihr sagen sollte außer
"Sag mal wie kommt es dass du angst von dunkeln hast? Ich meine du muss mir nicht sagen wenn du nicht willst. Ich wollte es gern nun mal wissen"
dann warte ich darauf wie sie reagieren wird und was sie sagen wird.
Ich meine mir war es eigentlich egal wo vor sie Angst hat, bloß mich würde schon interessieren warum sie Angst von dunkeln hat.
Gespielt von :
Midori

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Maid Café   Mo 13 Jun 2016 - 12:15
 
Es ging also los, in Richtung von dem Haus in dem Midori wohnt. Zero war mit der frage ob er sie begleiten könne einverstanden gewesen und so schlenderten beide durch das dunkle. Auf dem weg fragte er wieso denn Midori überhaupt angst vor der Dunkelheit habe? Meinte aber sogleich insofern es ihr unangehem sei sie nicht darüber reden müsse.
Sie seufzte kurz " So genau weis ich es auch nicht, ist halt so ein Kindheits ding. Es gibt eben sachen vor denen man sich fürchtet und sachen vordenen man das nicht tut. Aber das ist ja ganz normal und macht uns eben zu denen die wir nun eben sind " erklärte sie, und ging ein zwei schritte näher an Zero so das sie direkt neben ihm lief " Hast du denn auch vor etwas angst? " erklang fragen ihre weiche Stimme erneut und betratete ihren begleiter von der seite, während sie liefen.


Reden, Denken, Schreien
color=#60d86a
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema - Re: Maid Café   Mo 13 Jun 2016 - 22:13
 
Ich hörte zu was Midori gesagt hat als sie mich fragte ob ich auch vor etwas angst habe.
"Achso ich verstehe also kannst du Anscheint nichts dafür dass du angst in Dunkeln hast"
Indem Moment wusste ich wirklich nicht was ich sagen soll.
Vielleicht war es blöde Idee von mir gewesen ihr zu fragen warum sie angst in Dunkeln hat.
"Nun ja um ehrlich zu sein wüsste ich wirklich nicht wo von ich angst habe.
Dass einzige was für mich gefährlich ist sind Jäger die speziell Vampir jagen indem die irgend welche spezielle Waffen benutzen um damit Vampire zu töten. Naja es fragst du dich warum ich es sage"

ich mach kurz Pause und sag dann weiter.
"Ganz einfach weil ich eben ein Vampir bin"
Vielleicht war doch gute Idee das ich zu ihr gesagt habe das ich ein Vampir bin aber ob sie von so was angst hat weis ich nicht.
Von daher warte ich darauf wie sie reagieren wird und was sie sagen wird.
Gespielt von :
Nikolas

Beruf :
Schüler

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Maid Café   Mo 14 Aug 2017 - 19:43
 
Freitag, der 16.05, 16:45

Nikolas lief durch die Stadt. Es regnete. Natürlich wurde er nicht nass, die Leute um ihn herum schon. Nicht das ihm das etwas ausmachen würde, aber Kleidung vertrug schnelles trocknen und durchnässen nicht und so hatte sich Nikolas entschieden die Nässe ganz zu meiden. Welch Vorteil man hatte wen man ein Elementar war. Sein Ziel war ursprünglich sein Lieblings Teehaus gewesen. Er hatte vor gehabt sich mit seinem Mac in eine ruhige Ecke zu setzen und seinen freien Tag damit zu verbringen ein paar Geschäfte zu tätigen. Er hatte sich zurzeit auf Währungen spezialisiert und hatte eben bei einem Blick in sein Depot festgestellt das es einige Möglichkeiten gab seinen Kontostand aufzubessern. Doch sein Lieblings Teehaus war geschlossen. Wasserschaden. Eine Alternative musste her. So hatte eine schnelle Online Suche ein Ergebnis gebracht: Ein Ort um seinen fünf Uhr Tee einzunehmen, direkt in der Nähe. Den Blick gesenkt und noch über das geschlossene Teehaus nachdenkend, betrat Nikolas den Laden und suchte sich einen freien Platz in einer Ecke. Er holte seinen Mac hervor, loggte sich ein und öffnete sein Broker Programm. Selbiges zog sich die aktuellen Kurse aus dem Internet und das gab Nikolas Zeit sich umzuschauen. Soweit ein normales Café, nicht vergleichbar mit seinem geliebten Teehaus. Sein Blick ging hinüber zu der Bedienung, die auf ihn zusteuerte. Was seine Augen erblickten verstand sein Gehirn so nicht. Wo war er hier gelandet? Was war das? Seine Finger huschten über die Tastatur und gaben die Adresse ein. „Maidenkaffe“ spuckte die Suchmaschine aus. Neuland. „Guten Tag, darf ich Deine Bestellung aufnehmen“, fragte die Bedienung und Nikolas musste wohl ziemlich dumm aus der Wäsche schauen, denn die Bedienung legte den Kopf etwas schief und wollte schon dazu ansetzen nach zu hacken. „Tee, ein Sandwich dazu bitten“, brachte Nikolas hastig hervor. Er brauchte Abstand um das Ganze einzuordnen. Wo war er hier gelandet? Seltsame Outfits. Wo war da der Zweck? Das Ganze war völlig absurd. Wer brauchte sowas? Nikolas Finger flogen über die Tastatur. Wikipedia spuckte nichts Brauchbares aus. Ein Rätsel. Der Tee kam zuerst und Nikolas schenkte sich Milch ein. Gedankenverloren rührte Nikolas in der Tasse und nippte daran. Er beobachtete eine Weile die Bedienungen die zwischen den Tischen hin und her schwirrten. Seltsam.
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema - Maid Café   Di 15 Aug 2017 - 16:52
 
Eigentlich hatte Lexi gar nicht vorgehabt heute in's Café zu kommen. Aber sie hatte schon wieder ihre Jacke vergessen und sie Montag zu holen, wenn sie das nächste Mal Schichte hatte war ihr einfach zu spät. Kurzerhand hatte sie sich also in Kleidung geschmissen welche für die Außenwelt tauglich waren und hatte sich ein Portal auf den Hinterhof geöffnet. Bei den Regen hatte sie absolut keine Lust zu laufen, also war sie schnell hindurch gegangen und hatte es wieder geschlossen, ehe sie auch schon durch die Hintertür in die Räumlichkeiten für die Mitarbeiter gelangte.
Gemütlichen Schrittes ging sie durch den Verkaufsraum zur Garderobe, hier und da grüßte sie ein paar Gäste die sie erkannten. Ihr Blick wanderte durch den Raum und blieb im vorbei gehen kurz am Bildschrim eines Mac's hängen.
"Maid Café", konnte sie in der Suchanfrage lesen, woraufhin sich ein amüsiertes Grinsen auf ihren Lippen bildete und sie stehen blieb.
Lächelnd legte sie den Kopf schief und sah den Jungen an der offensichtlich nach einer Antwort auf die Frage suchte wo er hier gelandet war. "Kann ich dir vielleicht ein paar Fragen beantworten wenn Wikipedia es schon nicht kann ?", fragte sie freundlich ehe sich einige Falten auf ihrer Stirn bildeten, als ihr auffiel wie unhöflich das wohl klingen musste.
"Oh, ehm. Tut mir leid, ich wollte nicht zu neugierig sein. Ich habe zufällig gesehen wonach du gesucht hast.... ich bin übrigens Lexi."
Ein lächerlicher Versuch den ersten Eindruck zu retten, aber jetzt war es ohnehin zu spät einfach weg zu gehen und so zu tun als ob sie nichts gesagt hätte. Dennoch trübte es das Lächeln auf ihren Lippen nicht, weshalb sie einfach stehen blieb wo sie war und ihm die Hand hinhielt, wie es sich bei einer Vorstellung gehörte.
Gespielt von :
Nikolas

Beruf :
Schüler

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Maid Café   Di 15 Aug 2017 - 18:23
 
"Nikolas", sagte Nikolas und schüttelte die Hand kurz und bestimmt, ehe er sie schnell zurück zog und unter den Tisch fallen ließ. Händeschütteln war ihm zu wieder, aber es gehörte nunmal zum G
gesellschaftlichen Konsens.
Nikolas schloß demonstrativ sein Mac um weitere unerwünschte Blicke zu verhindern. Es war eine Sache Suchanfrage zu beobachten, eine andere war es seinen Kontostand zu kennen. Nikolas sag das Mädchen einen Augenblick an. Konnte an ihr nichts wirklich ungewöhnliches feststellen, zumindest nichts, was für Cadysa Verhältnise ungewöhnlich wäre. Nikolas merkte, das er immer noch immer zu ihr hinauf starrte , besann sich seiner Erziehung und schob mit dem Fuß den Stuhl unter dem Tisch hervor. Eine Geste seiner Hand sollte ihr signalisieren, das sie Platz nehmen durfte, wen sie es den wollte. Einen Schluck Tee nehmend, den hatten sie tatsächlich gut hinbekommen, legte er sich seine Frage zurecht. Allzu sehr interessiere ihn das Thema nicht, doch wollte er genügend Informationen darüber sammeln, um beim nächsten Mal nicht vollends aufzulaufen, sollte er ein weiteres Mal in die Verlegenheit geraten hier Tee zu trinken. "Also", begann er nachdenklich und seine blauen Augen schienen etwas dunkler zu werden, als er die Maserung des Tisches vor sich, mit ihnen nach verfolgte. "Was ist der genaue Sinn dieser Verkleidung? Man kann Dinge auch unter normalen Dresscode servieren." Nikolas beobachtete derweil eine der Kellnerinnen, wie sie einem anderen Kunden etwas zu essen brachte. Er war gespannt, den es reizte ihn etwas darüber zu erfahren, warum es wohl reizvoll war sich von seltsamen Gestalten bedienen zu lassen. Er schaute zu ihr hinüber. Und trank etwas von seinem Tee, dann kam sein Sandwich. Bevor er es aß prüfte er es ersteinmal akribisch nach optischen Makeln und biss dann ein kleines Stück ab. Er kaute eine Weile , wieder etwas gedankenverloren, besann sich dann jedoch wieder darauf das da noch jemand saß und er nicht den ganze Unterhaltung seinen eigenen Gedankengängen hinterher laufen sollte. "Und" , eröffnete er, mit wem habe ich es hier eigentlich zu tun Lexi? Du scheinst dich ja gut hier und mit der Materie im allgemeinen auszukennen. Bist du öfter hier?" Ein weiterer Bissen seines Sandwiches folgte dem ersten. Nicht schlecht. Er war begeistert von der Qualität, er hatte mit wahrlich schlimmen gerechnet und doch war er absolut zufrieden
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema - Maid Café   Do 24 Aug 2017 - 18:05
 
"Freut mich, Nikolas." meinte sie fröhlich und wartete auf weitere Reaktionen seinerseits. Einen Moment später schob er den anderen Stuhl zurück und bedeutete ihr das sie sich setzten könnte, was sie auch tat.
Immer noch mit einem Lächeln auf den Lippen faltete sie ihre Hände auf dem Tisch und sah Nikolas an, welcher zu überlegen schien was er zuerst fragen sollte.
Es erschien ihr als wäre er nicht absichtlich hergekommen, vielleicht wurde er vom Regen überrascht, auch wenn er nicht wirklich nass aussah. Die meisten Gäste hier wussten was das für ein Café war, aber Nikolas schien ein wenig verwirrt. Als er schließlich seine Frage stellte wurde ihr klar das er wahrscheinlich für gewöhnlich nicht in solche Cafés ging. "Nunja, ihren Ursprung in Japan.", wo genau wusste sie gar nicht mehr, weshalb sie das einfach ausließ.
"Diese Verkleidungen stellen die 'Rollen' der Bedienungen dar. Als einfache bedienstete soll man hier den Gast als Master ansprechen und auch so behandeln. Das begründet sich auf den Vorstellungen vieler Manga und Anime fans. Das erste Maid Café wurde 2001 gegründet, aber sie finden mittlerweile über all auf der Welt immer mehr anklang.", ihr Blick wanderte auf ihre Hände, wo sie die Finger miteinander verhakte. Sie überlegte ob sie irgendetwas vergessen hatte, aber soweit war es das wohl im groben. Natürlich gab es auch Maid Cafés mit Themen.. aber dieses hier hatte keins.
Mit hochgezogenen Augenbrauen beobachtete sie ihn wie er sein Sandwich begutachtete. Sie verstand nicht recht weshalb, aber das musste sie schließlich auch nicht.
"Ich arbeite hier.", beantwortete sie seine Frage, "Als Maid, versteht sich. Es ist am Anfang ein bisschen gewöhnungsbedürftig in solchen Klamotten herum zu laufen, aber eigentlich macht es ziemlich viel Spaß. Die meisten Kunden sind sehr nett."
Ihr Blick wanderte durch das Café und ihr Lächeln wurde wärmer, die anderen Angestellten waren alle sehr freundlich und in den Pausen hatten sie immer was zu lachen. Zwar hatte sie sich diesen Job nur gesucht um sich ihr erstes Semester an der Uni leisten zu können, aber dennoch machte es ihr Spaß.
Ihre Aufmerksamkeit legte sich wieder auf ihren Gegenüber, und sie kreuzte die Beine unterm Tisch. "Und du ? Was machst du hier ? Du scheinst mir nicht der Typ mensch der öfter herkommt."
Gespielt von :
Nikolas

Beruf :
Schüler

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Maid Café   So 3 Sep 2017 - 0:30
 
Nikolas folgte den Bewegung des Mädchens mit den Augen, er fühlte sich noch immer nicht ganz wohl an diesem Ort und seinen eigenartigen Regeln. Mehr oder minder gespannt folgte er die Ausführungen des Mädchens, die doch etwas Licht in das dunkle zu bringen schienen. Den Zweck verstand er nun schlussendlich auch, es ging ganz sicher um das Ego des Kunden, und würde er eine empirische Statistik aufsetzen würde , er war sich sicher, sie würde aussagen, das die Hauptkundschaft männnlich war. Menschen waren zu berechenbar. Wenn er mit "Master" angesprochen werden wollte und antike Kostöume sehen wollte musste er nach hause fahren, dann konnte er das ganze auch haben, jedoch mit wesentlich mehr Ernsthaftigkeit.Er registrierte seinerseits ihren seltsammen Blick und lächelte ein wenig, er wusste nicht recht ob es gelang, er machte das nicht so oft. "Es ist Tee Zeit", sagte er ganz selbst verständich, korrigierte sich jedoch selber, als  er merkte, dass sie das vielleicht nicht verstehen konnte. "Das ist die englische Mentalität, um fünf Uhr gibt es nunmal Tee und ein Sandwich, wie es sich gehört." Er biss von seinem Sandwich ab und kaute genüßlich darauf herum.  "Machst du das hier Hauptberüflich, oder ist das nur eine Art Nebenjob?", wollte Nikolas wissen. "Ich meine das ja eine recht ungewöhnlicher Job, wie kommt man zu sowas?"  Ein Schluck Tee folgte dem Sandwich und Nikolas schmeckte die süße der unteren Ebenen, des Tees. "Ich gehe sonst eigentlich immer in ein anderes Lokal um meinen Tee zu tirnken, aber das Lokal hatte heute übérrscahend geschlossen und so habe ich Google bemüht und bin hier gelandet. Aber ich weiß noch nicht so recht ob ich hier dauerhaft richtig bin" Nikolas glaubte nicht wirklich daran. Der Reiz des ganzen Settings wollte nicht so recht auf ihn abfärben. "Das ganze wirkt dann doch etwas befremdlich für jemanden, der überhaupt nicht in der Materie drin ist", gab er noch zu bedenken. Für das Mädchen schien es das Normalste auf der Welt zu sein. "Wie kommt man zu solch einer Arbeit?", sprach Nikolas dann noch den Rest seines Gedankenganges aus. Immerhin fielen Jobs nicht von der Strasse und ganz gewiss nicht solche exotischen.
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema - Maid Café   Mi 27 Sep 2017 - 16:23
 
Für einen Moment schweifte Lexi mit den Gedanken ab, an die Tage die sie hier gearbeitet hatte. An die Kunden die sie bedient hatte. Auch wenn die meisten von ihnen freundlich gewesen waren blieben ihr einige doch böse im Gedächtnis hängen. Gesichter die sie auf der Straße lieber meiden würde, es war ohnehin jedes Mal aufs neue seltsam wenn sie jemand wiedererkannte. Zwar war es der jungen Frau nicht peinlich, dennoch schienen die Kunden jedes mal irritiert sie nicht in ihrem Maid Kostüm anzutreffen, so als ob sie es auch in ihrer Freizeit tragen müsste.
Nikolas Worte holten sie zurück in's hier und jetzt, kurz blickte sie verwirrt drein ehe er sich erklärte. Sachte nickend setzte sie sich wieder aufrechter hin. "Dann hoffe ich mal es schmeckt.", sie schob ihre Pulloverärmel ein Stück nach oben und räusperte sich - immer noch irritiert wie sie so abdriften konnte.
"So ein Café ist nichts für jeden, schließlich hat jeder seine eigenen Präferenzen.", sie würde es ihm nicht verübeln wenn dies sein letzter Besuch hier war. Nicht jeder fühlte sich in solch einer Umgebung wohl.. oder damit als Master angesprochen zu werden.
Auf seine Frage hin zuckte sie leicht die Schultern, wo sollte sie da nur anfangen ?
"Ich bin mit meinen Eltern von Seattle hergezogen.. habe mir allerdings direkt eine eigene Wohnung genommen. Meine Eltern meinten sie finanzieren mir entweder die Wohnung oder aber das Studium. Weshalb ich mir einen Job suchen musste um studieren zu können."
Sie strich sich eine verirrte Haarsträhne aus dem Gesicht und überlegte wie man den Rest der Frage beantworten konnte. Eigentlich war es nur Zufall gewesen das sie den Job bekommen hatte.
"Von dem Jobangebot hier habe ich durch eine Freundin erfahren.. naja mehr oder weniger. Sie hatte mir dieses Café zeigen wollen und auf dem Weg zur Damentoilette habe ich zwei der Mädels quatschen hören das sie wohl dringend jemand neues brauchten. Also hab' ich mich beworben.", sie grinste den jungen Mann an und klatschte einmal sachte in die Hände, "Das war sie auch schon. Die unfassbar spannende Geschichte wie ich meinen Job bekommen habe."
Gespielt von :
Nikolas

Beruf :
Schüler

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Maid Café   Di 10 Okt 2017 - 22:48
 
Nikolas beobachtete das Mädchen mit den blauen Haaren stirnrunzelnd, nahm aber nich einen Bissen von seinem Sandwich und antwortete: „Es schmeckt ganz gut, ja ich würde sogar sagen exzellent, was nehmt ihr hier für einen Grundbelag, Majonäse mit noch etwas, Paprika?“ Nikolas betrachtete die übrig gebliebene Hälfte und die am Boden des Brotes befindlichen Reste der Soße, und tatsächlich konnte er einige rote Punkte erkennen. „Ich merke schon, und möchte auch niemanden zu Nahe treten, aber diese Art von Restaurant oder Café ist nichts für mich, ich mag es eher nicht als jemand besonderes wahrgenommen zu werden. Ich kann es nicht leiden zu viel Aufmerksamkeit zu bekommen, bin da nicht der Typ für.“, sagte er während er gleichzeitig seine Teetasse an die Lippen hebend und zögerlich von seinem Tee nippend.
„Sind dir deine Eltern so auf die Nerven gegangen?“, erkundigte sich Nikolas höfflich und rutschte etwas auf seinem Stuhl zurück und machte es sich bequem. „Oder lockte die Unabhängigkeit zu sehr?“ Nikolas lächelte und fragte sich was genau es bei ihm war, dass er sich eine eigene Wohnung bezahlte. Höchstwahrscheinlich deswegen, weil er weit weg von seinem Vater sein wollte, obwohl dieser ihn ja noch immer regelmäßig tat. So war letztendlich seine Wohnung seine Festung der kontrollierten Einsamkeit geworden, in welcher er bei niedriger Temperatur seinen eigenen Gedanken nachhängen konnte.
„Es klingt spannender, so viel spannender als meine Job Wahl, immerhin kommst du so in Kontakt mit Leuten, und ich nehme an es kommen sicher einige Leute jeden Tag hier vorbei, von denen wiederum einige doch bekannte Gesichter in der Stadt sein dürften, was den Kreis deiner Bekannten sicher zu etwas besonderem macht.“ Nikolas lächelte jetzt breiter, langsam begann ihn das Ganze dann doch zu interessieren. Das Mädchen hatte sicher einiges über die Gäste hier zu erzählen und vielleicht besuchten ja Leute, für die sich Nikolas interessierte dieses Kaffee, möglich wäre es, wenn auch unwahrscheinlich.
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte

BeitragThema - Re: Maid Café   
 
 
Maid Café
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Moon Acadeny :: Cadysa :: Der Vorort-
Gehe zu: