Willkommen Gast
 
StartseiteMitgliederSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Hafen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Phantom
Team Account
avatar

Spieler : Das MA-Team

BeitragThema: Hafen   Mi 21 Okt 2015 - 19:30

Der Hafen ist sehr groß und umfasst ein ganzes Gebiet voller Lagerhäuser, Bootswerften und allerlei Läden. Der Teil der Stadt der so nah am Wasser ist muss stets auf alle möglichen Wetterumschwünge gefasst sein, hier ändert es sich nämlich nur allzu gern spontan und unangekündigt.
Die Leute die hier leben sind gegen alle möglichen Ungewöhnlichkeiten abgehärtet, es soll angeblich kaum etwas geben, dass die Menschen hier noch nicht gesehen hätten. Dank all den Mythen über die Seefahrenden und das Meer sind sie auch stets auf das schlimmste gefasst, sollte doch tatsächlich das Gerücht herumgehen, dass ein Schiff anlegt.
Nach oben Nach unten
Vadim
Never trust the Storyteller
avatar

Beruf : arbeitsloser Musiker
Spieler : Ary

BeitragThema: Re: Hafen   Di 30 Mai 2017 - 21:15


Vadim, Ellie Walker, Kit Walker & Alicia
3. März | später Abend | starker Gewittersturm

Als hätte er alle Zeit der Welt schlenderte Vadim mit einem fröhlichen Lied auf den Lippen und einer akustischen Gitarre im Arm den Hafen entlang. Seine Stimme ging zwar bei dem Donnergrollen unter aber das trübte seine heitere Laune nicht. Ein schmerzhaftes Zwicken in seiner Ferse zeigte ihn das sein tierischer Gefährte seine Einstellung definitiv nicht teilte. Necro hasste es wenn sein Fell nass wurde und wollte schleunigst eine Zuflucht finden. Hier direkt an der Küste war der Sturm besonders stark und es blieb nicht genug Zeit in die Stadt zurück zu kehren. Vadim dachte belustigt daran das er sich dort die nächsten Stunden auch lieber nicht blicken lassen sollte und schlug die Tür zu einem Lagerhaus auf. Sein völlig durchnässter, mit Federn bestückter Hut flog in die Ecke und Vadim legte die Gitarre an um sie zu stimmen. Er hatte das Musikinstrument gerade erst erworben. Der ehemalige Besitzer befand sich vermutlich gerade in einer Schlägerei die der Halbdämon verursacht hatte. Mitleid hatte Vadim nicht mit ihm. Er konnte es nicht leiden wenn sich ein Fremder in seiner Stammkneipe auf die Bühne stellte und dort vor sich hin krähte. Entrüstet hatte Vadim ihm die Gitarre abgenommen um weitere akustische Verschandlungen zu verhindern. Leider war der bärtige Tölpel doppelt so breit wie er gewesen. Er wollte sich gar nicht ausmalen wie sehr der Schlag zu dem der unmusikalische Hampelmann darauf hin ausgeholt hatte geschmerzt haben musste. Zum Glück war Vadim rechtzeitig ausgewichen und der Schläger hatte seinen zu Hilfe eilenden Kumpanen getroffen. In dem Handgemenge hatte der blonde Jüngling dann schleunigst das Weite gesucht. Die Vorstellung der beiden Raufbolde war köstlich, aber natürlich erst aus sicherer Entfernung.
Wütend trommelten die Regentropfen gegen die Holzwand und am Himmel tobte sich irgendein Donnergott aus. Vadim ließ sich von dem Lärm aber nicht davon abbringen die Gitarre zu stimmen, oder es zumindest zu versuchen.


——— The Dreamer ———
SteckbriefPlotBeziehungenKontaktTheme
Liliecilor • Lady Cryptcrawler • Arsenia • Dr Hayden • Toki • Rhiannon • Rune • Jaik • Pavel
——–— Vadim D. Mortis ——–—

Nach oben Nach unten
Ellie Walker

avatar


BeitragThema: Re: Hafen   Di 30 Mai 2017 - 22:38

2. April, Abends

Ellie wollte sich ein wenig die Beine vertreten und weil Alex keine Lust hatte sch zu bewegen beschloss die Brünette die Stadt ein wenig allein zu erkunden.
Sie hatte schon ziemlich viel von Cadysa gesehen, unter anderem den Park und die Innenstadt wo sie in einem kleinen süßen Café etwas getrunken hatte und das Ende ihrer kleinen Tour führte sie an die Küste.
Ellie liebte das Meer sehr, auch in New York war sie immer gerne am Strand gewesen.
Das war eine der Dinge die in England am meisten vermisst hatte, umso glücklicher war sie das sie nun wieder öfter am Strand entlang schlendern konnte.
Sie nahm sich vor nächstes mal mit Alex, Bonnie und Emma her zu kommen.
Jedoch war Ellie entfallen wie schnell das Wetter am Meer umschlagen konnte.
Sie war kaum 10 Minuten hier da fing es auch schon an zu Regnen und Gewittern.
Ein wenig verzweifelt sah die Junge sich Frau nach einer Möglichkeit zum unterstellen um, denn zur Stadt war es einfach zu Weit.
Schnell viel ihr ein Lagerhaus auf zu dem sie so schnell sie konnte lief.
Die Arme ein wenig zitternd um ihren Körper geschlungen betrat sie das Gebäude und schüttelte sich ein wenig.
Das war wirklich eine der schlimmsten Dinge die ihr passieren konnten, während eines Gewitters irgendwo alleine warten zu müssen.
Ellie hasste Gewitter, bei jedem Blitz oder Donner zuckt sie automatisch zusammen aber immerhin war das Licht hier an.
Als sie ein Geräusch hinter sich vernahm drehte sie sich schnell mit pochendem Herzen um aber als sie den Blonden Mann kurz angeschaut hatte beruhigte sie sich wieder.
Sie wusste zwar nicht ob sie beruhigt sein sollte da sie den Blonden nicht kannte aber er sah harmlos aus.
"Tut mir leid, ich wusste nicht das schon jemand hier ist ..", sagte sie mit einem freundlichen Lächeln.
Ihr Blick viel auf den weissen Fuchs neben dem Unbekannten "Ich hoffe es stört sie nicht wenn ich hier mit ihnen Warte bis das Gewitter vorbei ist",sagte sie in einem höflichen Ton.
Sie wollte wirklich nicht wieder da raus, immerhin war sie schon komplett durchnässt also hoffte sie einfach das der Blonde Mann so freundlich war wie er auf den Ersten Blick wirkte.


"See the Light in others and treat them as if that's all you see"
Nach oben Nach unten
Kit Walker
Lord of Darkness
avatar

Beruf : Student
Spieler : Kikii

BeitragThema: Re: Hafen   Do 1 Jun 2017 - 15:14

2. April, später Abend || Postbeginn

Eigentlich hatte der Engländer nur vor gehabt sein Motorrad abzuholen. Denn das hatte er sich von zuhause her schiffen lassen. Sein Plan war zwar aufgegangen und er hatte sein Motorrad in Empfang nehmen können, nun sah er sich aber vor einem neuen Problem. Es Regnete wie aus Eimern und als ob das nicht schon genug wäre blitzte und donnerte es auch noch ohne Ende.
Seine Laune war definitiv am Boden, er hasste es nass zu werden.
Schnell fand er einen Unterschlupf in einem der Lagerhäuser und schob sein Motorrad hinein, nur um es an der Wand abzustellen. Hier würde er warten bis dieses Mistwetter sich wieder beruhigt hatte, er hatte ja keine andere Wahl. Mit dem Motorrad zurück zur Stadt wäre nur Selbstmord und darauf konnte er verzichten.
Er sah sich um und bemerkte zwei weitere Gestalten die sich wohl vor dem Gewitter versteckten. Toll. Er liebte Gesellschaft ja so.
"Hi.", grüßte er knapp und nickte, ehe er sich auf eine der umherstehenden Kisten setzte.





Elin || Alexandra || Kit  || Trey || Lydia || Andrew || Olivia || | Lexi || Joshua || Katherine || Aiden || Simon || Ryan || William || Jace || Hayley
Nach oben Nach unten
Vadim
Never trust the Storyteller
avatar

Beruf : arbeitsloser Musiker
Spieler : Ary

BeitragThema: Re: Hafen   Do 1 Jun 2017 - 22:43

Das Gewitter war ein furchtbar undankbares Publikum. Das Tosen wurde immer lauter und die peitschenden Wellen machten es dem Barden nicht einfacher. Zumindest ächzte die Gitarre nun nicht mehr traurig wenn er die Saiten anspielte. Doch kaum hatte er dieses Kunststück vollbracht wurde der Strum so unerträglich laut das die Klänge kaum noch zu vernehmen waren. Vadim seufzte und schüttelte den Kopf. Eine höhere Macht hatte wohl wieder einmal beschlossen ihm das Leben schwer zu machen. Er würde hier ausharren müssen bis er nicht mehr Gefahr lief vom tobenden Meer verschluckt sobald er dieses Gebäude verließ. Wie furchtbar ermüdend, ganz ohne eine gescheite Beschäftigung und mit einem untoten Fuchs als einzige Gesellschaft. Es versprach ein langer Abend zu werden, Gespräche mit Necro waren für gewöhnlich sehr eintönig und das nicht nur weil er der menschlichen Sprache nicht mächtig war.
Er blickte gespannt auf als er hörte wie die Tür geöffnet wurde. Hallelujah, seine Einsamkeit hatte ein Ende!
Es war eine gelockte Maid. Vadim musste schmunzeln als sie sich entschuldigte. „Oh nein, grämt euch doch nicht! Freut euch lieber das ihr Zuflucht gefunden habt!“ Er stellte die Gitarre beiseite und trat an das Mädchen heran. Gerade als er sich vorstellen wollte wurde die Tür erneut geöffnet. Sapperlot, er hatte nicht gewusst das dieses Lagerhaus so gut besucht war! Der junge Knabe war in Begleitung seines stählernen Rosses. (Vadim wusste eigentlich ganz genau was ein Motorad war, aber ihm gefiel die Vorstellung von einem stählernen Ross viel besser.) Was dem Jüngling an Motivation fehlte gleichte der Halbdämon locker wieder aus. Erfreut klatsche er in die Hände. „Fantastisch, dann sind wir ja schon zu viert. Das verspricht ein ganz prächtiges Beisammensein zu werden.“ Vadim verneigte sich galant. „Madam, Sir. Es freut mich eure Bekanntschaft zu machen. Vadim Dorian Mortis ist mein werter Name.“ Mit einer ausholenden Geste wies er auf Necro der gerade eine tote Ratte hinter einer Kiste hervor zog und sich nicht gerade zimperlich über sie hermachte. „Und dieser Griesgram hier ist Necro.


——— The Dreamer ———
SteckbriefPlotBeziehungenKontaktTheme
Liliecilor • Lady Cryptcrawler • Arsenia • Dr Hayden • Toki • Rhiannon • Rune • Jaik • Pavel
——–— Vadim D. Mortis ——–—

Nach oben Nach unten
Ellie Walker

avatar


BeitragThema: Hafen   So 4 Jun 2017 - 20:54

Ellie war ein wenig überrascht als der Fremde zu sprechen anfing, seine Sprache schien so veraltet aber trotzdem gehoben.
Natürlich würde sie ihm das so nicht sagen, sie war viel zu erleichtert als er so freundlich reagierte denn es schien ihn nicht zu stören das sie hier war.
Ganz im Gegenteil wirkte er sogar glücklich darüber, was sie wiederum auch sehr freute.
Sie lächelte "Schön das ihnen das nichts ausmacht", meinte sie freundlich und ehe sie noch mehr sagen konnte ging die Tür auf was sie kurz aufschrecken ließ.
Ihr Blick glitt zu dem jungen Mann der gerade sein Motorrad in das Lagerhaus schob.
Der zweite Fremdling grüßte die beiden knapp, aber er war genauso durchnässt wie sie weshalb seine Laune wohl nicht die beste war, was die Brünette sehr gut nachvollziehen konnte.
Sie lächelte den Schwarzhaarigen an "Hallo", grüßte sie ihn freundlich als er sich auf eine der Kisten niederließ.
Der Blonde schien noch erfreuter und stellte nach einer kurzen Ausruf der Freude auch schon als Vadim vor.
Ellie musste wegen seiner gestelzten Sprache ein wenig kichern, es störte sie nicht das ließ ihn sogar noch ein wenig mehr herausstechen.
"Ich bin Ellie, freut mich", meinte sie grinsend und sah die beiden Männer an, während sie versuchte das Klappern ihrer Zähne unter Kontrolle zu bekommen.
Jedenfalls würde ihr hier wohl nicht langweilig werden.
Sie tat es dem Schwarzhaarigen nach und setzte sich auf eine der Kisten, die Arme noch immer fest um ihren Körper geschlungen.
Sie hatte zwar nun ganz nette Gesellschaft was dieses Gewitter erträglicher machen würde aber ihr war noch immer sehr Kalt.
Das ihre Klamotten und Haare vor Nässe tropften machte das auch nicht wirklich besser.


"See the Light in others and treat them as if that's all you see"
Nach oben Nach unten
Kit Walker
Lord of Darkness
avatar

Beruf : Student
Spieler : Kikii

BeitragThema: Hafen   Mo 5 Jun 2017 - 15:36

Die Vorstellung des Mannes tat der junge Magier nur mit einem Nicken ab. Er war genervt. Nicht nur von ihm, sondern von der ganzen beschissenen Situation. Er wollte doch nur sein verdammtes Motorrad abholen, aber nein es musste natürlich das Gewitter des Jahres anfangen zu stürmen so das er mit zwei Spinnern in einer Lagerhalle fest saß. Super, wirklich super.
Der Fuchs war zwar cool, aber definitiv nicht cool genug als das es Kits Laune heben könnte. Aber das war kein Wunder, das könnte wohl niemand so einfach.
Unbegeistert knirschte er mit den Zähnen, "Kit.", verriet er den beiden dann auch seinen Namen.
Das Zähneklappern des Mädchens nervte ihn jetzt schon total, weshalb er kurzerhand seine Lederjacke auszog, schnell sein Handy und die Kopfhörer herausfischte, und ihr zu warf.
"Hier, zieh die an. Mein Pulli ist noch recht trocken.", da hatte er wohl glück gehabt. Nur ein bisschen an den Handgelenken und der untere Rand welcher aus der Jacke hervorgeschaut hatte war nass geworden.
Seine Kopfhörer legte er auf die Kiste neben sich und sein Display wischte er kurz an dem trockenen Teil seines Pullovers ab. Ehe er es hoch hob und nach einem Signal checkte. Aber natürlich hatte er keinen Empfang, aber das wunderte ihn auch nicht sonderlich. Bei solch einem Sturm war es nicht unüblich wenn der Empfang wegblieb.
Aber wen hätte der junge Magier schon anrufen sollen ? Alle die er gut genug kannte um ihn abzuholen waren nicht einmal im selben Land und der Rest würde bei so einem Wetter nicht einmal einen Fuß vor die Tür setzten.
Und Taxiunternehmen.. die würden hier wahrscheinlich auch nicht raus fahren.
Ein genervtes seufzen entkam seinen Lippen und er sah die beiden anderen an, sie sollten ihn bloß in Ruhe lassen.
Schlimm genug das er hier fest saß, da musste er nicht auch noch zugequatscht werden.





Elin || Alexandra || Kit  || Trey || Lydia || Andrew || Olivia || | Lexi || Joshua || Katherine || Aiden || Simon || Ryan || William || Jace || Hayley


Zuletzt von Kit Walker am Do 15 Jun 2017 - 11:38 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Alicia
Little Mermaid.
avatar

Beruf : Schülerin / Akrobatin
Spieler : Niko

BeitragThema: Re: Hafen   Mo 5 Jun 2017 - 15:56

Cf.: Japanischer Garten  | 02. April | Später Abend | Starker Gewittersturm

Nachdem Alicia ihre täglichen Übungen in der Turnhalle abgeschlossen hatte, beschloss die blonde, junge Frau noch etwas an den Hafen zu gehen. Da sie die letzten Tage jede freie Minute damit verbracht hatte für ein Vorturnen zu trainieren, hatte sie kaum Zeit gehabt dass Meer zu sehen. Nicht einmal den See hatte sie besuchen können, dabei konnte sich Alicia ein Leben ohne dass Meer kaum noch vorstellen. Ihre violetten Augen sahen in den Himmel hinauf. Die Wolken wurden immer dunkler, zogen sich dichter zusammen. Ein eindeutiges Zeichen dafür, dass das Wetter bald umschlagen und schlechter werden würde. Ihres Wissens nach hatten sie zwar schlechtes Wetter angesagt, aber erst für die späte Nacht. Alicia hatte nicht damit gerechnet, dass der Sturm Cadysa schon so früh erreichen würde. Und kaum hatte sie diese Gedanken zu Ende gebracht, spürte sie die ersten Regentropfen auf ihrem Gesicht. Seufzend entschloss sie sich dazu den Weg nach Hause anzutreten, immerhin konnte das Meer bei einem starken Sturm unberechenbar werden.
Doch sowohl der Regen als auch das Gewitter wurden mit jeder vergangenen Minute stärker, sodass sich Alicia dazu entschloss die Beine in die Hand zu nehmen und den Weg entlang zu rennen. Schnell entdeckte sie ein beleuchtetes Lagerhaus und ohne ein zweites Mal darüber nachzudenken, entschloss sich die junge Meerjungfrau dort Unterschlupf zu suchen. Zumindest bis der Sturm etwas schwächer geworden war. Und als grade das nächste Donnergrollen ertönte, erreichte sie die Tür, welche sie ohne zu zöger öffnet um schließlich das Lagerhaus zu betreten. Kaum ein Augenblick verging ehe sie genannte Tür auch wieder hinter sich in das Schloss drückte.
Während das blonde Mädchen nach Luft schnappte, hob sie den Blick aus ihren violetten Augen und musste amüsiert feststellen, dass sie nicht die einzige war, die in diesem Lagerhaus Schutz vor dem Sturm zu suchen schien. Auf den Kisten saßen ein junger Mann mit schwarzen Haaren und ein braunhaariges Mädchen mit sehr sanften Gesichtszügen. Vor ihnen stand ein weiterer Mann mit längeren, blonden Haaren.
„Scheinbar bin ich nicht die einzige, die von diesem Wetter überrascht wurde,“ waren die ersten Worte, die Alicia über die Lippen kamen, ehe sie sich mit den Fingern durch die nassen Haare strich. „Ich hoffe es stört niemanden, wenn ich mich der kleinen Runde anschließe.“ Ein fröhliches Lächeln schmückte die Lippen der Meerjungfrau, etwas dass im starken Kontrast zu dem Sturm draußen stand. Allerdings war Alicia eine Frohnatur und das ließ sie sich auch durch ein Gewitter nicht nehmen – immerhin konnte es genauso gut sein, dass sie durch diesen seltsamen Zufall vielleicht sogar neue Freunde gewann. Wer wusste das schon?
„Vielleicht sollte ich mich vorstellen. Mein Name ist Alicia Leovold.“ Sie stieß sich von der Tür in ihrem Rücken ab und machte ein paar Schritte auf die drei Mitgefangenen zu, wobei immer mal wieder ein paar Tropfen des Regenwassers von ihren langen Haaren oder ihrer Kleidung hinab tropften.


Akiko · Aleksander · Alicia · Cardia · Claire · Emilia

Kaliya · Nikolai · Máirín · Rishia · Sofiel · Touko · Valerio · Zephyr


Zuletzt von Alicia am Do 31 Aug 2017 - 2:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Vadim
Never trust the Storyteller
avatar

Beruf : arbeitsloser Musiker
Spieler : Ary

BeitragThema: Re: Hafen   Mo 5 Jun 2017 - 18:04

Vadim war sehr erfreut als die Maid endlich aufhörte sich zu entschuldigen und stattdessen kicherte. Ein positiv gestimmtes Publikum war um einiges einfacher zu beeindrucken. Außerdem stand ihr dieser Ausdruck sehr viel besser. Der Jüngling war um einiges reservierter. Vadim fragte sich schon ob er eventuell Probleme mit der Sprache hatte, Er hatte gerade einmal zwei Worte gesprochen seitdem er das Gebäude betreten hatte. Obwohl Worte schon fast übertrieben war, es hätten genauso gut Laute sein können. Dabei gab es so viele wohlklingende Worte, Vadim bevorzugte es mit ihnen um sich zu werfen. Aber dann sprach der Bursche völlig überraschend doch, er zeigte sogar Manieren indem er Ellie seine Jacke anbot noch bevor er es selbst tun konnte. Er freute sich das es noch Menschen gab die die Etikette nicht vergessen hatten. Doch kurz darauf zog der Junge sich wieder zurück. (Vadim nahm einfach mal an das „Kit“ sein Name war und nicht irgendein unverständliches Gemurmel. Obwohl das schwer auseinander zu halten war.) Er empfand offensichtlich die Gesellschaft seines Handys als interessanter. Der Barde lächelte stumm in sich hinein, er würde ihn schon noch aus seiner Reserve locken. Der Sturm plante scheinbar noch nicht in nächster Zeit Ruhe zu geben, Zeit dazu besaß er also zur Genüge.
Das die traute Runde immer noch nicht vollständig war stellte Vadim erfreut fest als eine weitere Kameradin den Raum betrat. Endlich jemand der ganz offen zeigte das er ebenso gute Laune hatte wie er. Nicht einmal das Gewitter konnte ihr strahlendes Lächeln des blonden Mädchens trüben. „Aber nicht doch. Seid Willkommen und tretet ein!“ Auch vor Alicia neigte er formvollendet das Haipt. Er ließ seinen Gefährten erst gar nicht die Gelegenheit sich selbst vorzustellen. „Diese Maid ist die liebliche Lady Ellie, dieser Recke der sich noch unserer Runde verweigert hört auf den Namen Kit, Necro speist dort hinten und ich bin Vadim Dorian Mortis. Ein umherziehender Barde auf der stetigen Suche nach Abenteuern.“ Natürlich hatte er seine eigene Vorstellung als Höhepunkt aufgehoben und da er gerade schon dabei war beschloss er fortzufahren. „Ich würde euch nur zu gerne euren Aufenthalt mit ein wenig Musik versüßen. Doch leider kann meine Laute heute nicht das Grollen der Götter übertönen. Wie wäre es stattdessen mit einer Geschichte?“ Als wäre er es nicht schon übermütig genug erhellte sich sein Grinsen mit diesen Worten. Es gab zur Zeit nur eine Geschichte die ihn bewegte und er ließ keine Gelegenheit aus sie zum Besten zu geben. „Ich kenne die Großartigste aller Liebesgeschichten aus erster Hand. Die Liebe einer Königin und eines Vagabunden die selbst die Zeit überwindet, aber dabei gegen die Order verstößt.“ Vadim ließ sich auf dem Boden nieder und winkte einladend seine Kumpanen zu sich heran. Verträumt schweifte sein Blick ab als er sich an jene Nacht erinnerte die seither seine Gedanken beflügelte. Was seine Liebste wohl gerade tat? Er hatte sie schon viel zu lange nicht mehr gesehen.
Necro widmete sich indessen weiter der zugerichteten Ratte. Auch er erinnerte sich noch an die eben erwähnte Nacht und die verheerenden Auswirkungen die sie auf ihn gehabt hatte. Der Fuchs hob den Blick um Kit genervt anzusehen als wollte er ihn auffordern bitte einzuschreiten bevor es zu spät war.


——— The Dreamer ———
SteckbriefPlotBeziehungenKontaktTheme
Liliecilor • Lady Cryptcrawler • Arsenia • Dr Hayden • Toki • Rhiannon • Rune • Jaik • Pavel
——–— Vadim D. Mortis ——–—

Nach oben Nach unten
Ellie Walker

avatar


BeitragThema: Hafen   Do 8 Jun 2017 - 13:49

Ellie sah den Schwarzhaarigen an der sich knapp als Kit vorstellte.
Er musste wirklich schlechte Laune haben, weshalb Ellie sich vornahm ihn einfach in Frieden zu lassen oder in zu mindest nicht zu nerven wenn sie mit ihm sprach.
Umso überraschter war sie als er ihr plötzlich seine Jacke zuwarf, sie ließ das gute Stück fast fallen weil sie darauf so gar nicht vorbereitet war.
Sie lächelte Kit an "Dankeschön ..", sagte sie gerade laut genug das er sie hören konnte und zog die schwarze Lederjacke über ihre nassen Klamotten.
Von außen war die Jacke Pitschnass aber von innen war sie trocken, was bei einer Lederjacke ja auch nicht gerade überraschend war.
Natürlich war die Jacke viel zu Groß für sie, was auch kein Wunder war denn Kit war um einiges Größer und breiter als sie.
Ihre Hände verschwanden in den Ärmeln, dass fand Ellie aber überhaupt nicht schlimm, so konnte sie ihre eigene Jacke auch an lassen.
Außerdem lag auf der Jacke der angenehme Geruch von Männer Deo.
Manche Deos waren echt eklig und penetrant aber welches auch immer er benutze es roch sehr gut.
Schnell wurde die kleine Runde um noch eine Person erweitert als ein Blondhaariges Mädchen das Lagerhaus betrat.
Sie hatte ein strahlendes Lächeln auf den Lippen und stellte sich auch schnell als Alicia vor.
Ellie schenkte dem Mädchen ein freundliches Lächeln doch bevor die Brünette etwas sagen konnte ergriff Vadim das Wort.
Er stellte freundlicherweise alle vor "Hey", war das einzige was Ellie zwischen seiner Überschwänglichkeit sagen konnte, was die junge Magiern zum Schmunzeln brachte.
Die gute Laune des Blonden Mannes steckte sie irgendwie an und als er von einer Geschichte sprach sah Ellie ihn interessiert an.
Als er sagte er kenne die Geschichte aus erster Hand fragte Ellie sich automatisch ob er zu einer Rasse gehörte die nicht alterte, was Sinn für sie machen würde aber sie wollte nicht so unhöflich sein und ihn einfach darauf ansprechen.
"Ich würde die Geschichte nur zu gerne hören", bestärkte sie ihn lächelnd und legte ihren Kopf in ihrer Hand ab, ihr Ellbogen ruhte auf ihrem Bein.
Sie war wirklich Neugierig, vor allem weil sie Liebesgeschichten am liebsten mochte.


"See the Light in others and treat them as if that's all you see"
Nach oben Nach unten
Kit Walker
Lord of Darkness
avatar

Beruf : Student
Spieler : Kikii

BeitragThema: Hafen   Do 15 Jun 2017 - 11:52

Auf das Danke der Brünetten reagierte er mit einem Nicken, "Keine Ursache.", meinte er knapp, konnte sich ein kurzes schmunzeln aber nicht verkneifen als das Mädchen regelrecht in seiner Jacke versank. Sie war wirklich klein, aber wenigstens musste er so das Zähneklappern nicht mehr ertragen. Ein nerviges Geräusch weniger... wenn jetzt noch der blonde Typ die Klappe halten würde könnte er in ruhe dem Donnergrollen lauschen.
Gerade als er den Gedanken vollendet hatte schwang die Tür erneut auf und ein blondes Mädchen trat ein, anscheinend mit der selben guten Laune wie der nervige Typ.
Kit wollte sich grade schon vorstellen, denn auch wenn er schlechte Laune hatte konnte er seine Mutter schon von Cambridge aus schreien hören 'Stell dich vor Junge. Ich habe dich besser erzogen !'.
Aber der junge Magier kam gar nicht dazu das Wort zu ergreifen, denn der blonde junge Mann kam ihm zu vor, nicht das er sich beschweren würde. Sollte ihm recht sein. Dennoch nickte er in die Richtung des Mädchens, quasi als Begrüßung.
Bei seinem Vorschlag einer Liebesgeschichte zu lauschen verdrehte Kit nun doch genervt die Augen und lehnte sich an die Außenwand des Lagerhauses. Das konnte doch nicht wahr sein, schlimm genug das er mit den drei hier fest saß, jetzt sollte er sich auch noch so schnulzigen Romantikquatsch reinziehen ? Gott, nein.
Er machte es sich im Schneidersitz auf der Kiste bequem und versuchte ein Spiel auf seinem Handy zu finden welches ihn nicht vollkommen langweilte. Was schwerer war als er dachte, denn hauptsächlich hatte er sinnlose Gelegenheitsspiele auf dem Handy welche wahrscheinlich noch langweiliger waren als die Geschichte der Blonde gleich erzählen wollte.





Elin || Alexandra || Kit  || Trey || Lydia || Andrew || Olivia || | Lexi || Joshua || Katherine || Aiden || Simon || Ryan || William || Jace || Hayley
Nach oben Nach unten
Alicia
Little Mermaid.
avatar

Beruf : Schülerin / Akrobatin
Spieler : Niko

BeitragThema: Re: Hafen   Do 22 Jun 2017 - 9:03

Noch etwas außer Atem und vom Regen durchnässt, fiel ihr Blick auf den blonde, jungen Mann der sie sogleich im Lagerhaus Willkommen hieß. Zudem stelle er nicht nur sich selber vor, sondern auch die anderen beiden Personen, die mit Ihnen nun in diesem Lagerhaus gefangen sein würde – zumindest bis das Gewitter wieder von dannen gezogen war. Das Mädchen mit den braunen Haaren und der viel zu großen Jacke wurde ihr als Ellie vorgestellt. Scheinbar war auch sie unerwartet von dem Regen überrascht worden.
Der schwarzhaarige, junge Mann der sich außerhalb der Runde befand wurde ihr als Kit vorgestellt und erst jetzt erhaschte Alicia einen Blick auf den weißen Fuchs, der ebenfalls etwas abseits saß und scheinbar grade eine Ratte am verspeisen war – oder zumindest das, was davon übrig war. Ihr Blick blieb einige Sekunden an dem Tier hängen, denn sie hatte noch nie zuvor einen Fuchs gesehen. Und schon gar keinen weißen. Erst als sich der Mann vor ihr sich als Vadim Dorian Mortis vorstellte, wanderte ihr Blick wieder zurück zu ihm und sie schenkte ihm ein strahlendes Lächeln. „Es freut mich sehr eure Bekanntschaft zu machen. Von euch allen,“ fügte sie noch immer lächelnd hinzu, während sie ihren Blick zu dem braunhaarigen Mädchen und dann zu dem schwarzhaarigen wandern ließ. Ellie hatte zwischen Vadim's überschwänglicher Vorstellung grade noch ein Hey herausbringen können, welches Alicia mit einem freundlichen Lächeln und einem kurzen Nicken in ihre Richtung erwiderte. Und auch Kit schenkte sie eben jenes Lächeln, denn auch wenn er nichts gesagt hatte, hatte sie sehen können wie er ihr auf seine Vorstellung hin kurz zugenickt hatte. Schließlich kam sie nicht dazu noch etwas zu sagen, denn schon kurz darauf schlug Vadim vor, dass er ihnen eine Geschichte erzählen könnte.
Während sie Vadim gespannt lauschte, welche Geschichte er ihnen erzählen wollte, setzte sich Alicia ebenfalls auf eine der herumstehenden Kisten. Eine Liebesgeschichte zwischen einer Königin und eines Vagabunden, die selbst die Zeit überwinden konnte, aber dabei gegen die Order verstoß? Mit funkelnden Augen nickte die blonde Meerjungfrau lächelnd, als Ellie sagte, dass sie diese Geschichte nur zu gerne hören würde. Denn auch Alicia fand, dass sich diese Geschichte mehr als spannend anhörte. Sie wollte erfahren, wie es dazu gekommen war, dass sich die Königin in den Vagabunden verliebt hatte – und weshalb ihre Liebe gegen die Order verstieß. „Ja, ich auch,“ fügte die den Worten der braunhaarigen hinzu. Kit hingegen schien von der Idee weniger begeistert zu sein, denn noch immer abseits von der Gruppe machte er es sich auf den Kisten bequem und spielte an seinem Handy herum. Alicia konnte verstehen, dass nicht jeder dieser Art von Geschichten zugetan war, doch sie selber hatte es während ihrer Zeit im Krankenhaus geliebt die verschiedensten Märchen zu lesen. Von Prinzessinnen bis hin zu den Meerjungfrauen in den tiefen der Ozeane – zu denen sie nun selber gehörte.


Akiko · Aleksander · Alicia · Cardia · Claire · Emilia

Kaliya · Nikolai · Máirín · Rishia · Sofiel · Touko · Valerio · Zephyr
Nach oben Nach unten
Vadim
Never trust the Storyteller
avatar

Beruf : arbeitsloser Musiker
Spieler : Ary

BeitragThema: Re: Hafen   Fr 23 Jun 2017 - 0:12

Es war schon ein bunter Haufen den der Sturm hier zusammen getrieben hatte. Vadim konnte sich definitiv schlechtere Gesellschaft als die beiden reizenden Damen vorstellen. Den Burschen konnte er dagegen im Moment noch schlecht einschätzen. Er sprudelte wahrlich nicht gerade über vor Begeisterung, es gab ihn Hoffnung als er so höflich war und das Mädchen nicht der Kälte überließ.
Zumindest die Hälfte seines Publikums gab kund interessiert zu sein. Da Kit keinen Einspruch einlegte wertete der blonde Barde sein Schweigen als Aufforderung endlich los zu legen. Das geschwindte Drehung seiner Pupillen ignorierte er großzügig.
Nachdem alle Anwesenden sich auf einen Sitzplatz niedergelassen hatten blickte Vadim freudestrahlend in die Runde. „Zu Anfang soll gesagt da sein das es sich hierbei um eine Geschichte handelt die ich selbst erlebt habe. So phantastisch sie an manchen Stellen auch klingen mag, sie hat sich vor nicht allzu langer Zeit genauso zugetragen.“ Natürlich gab es immer Kritiker die sich der Freude zu glauben einfach verwehrten. Er empfand tiefes Mitleid für diese armen Gestalten. Er selbst ließ keine Gelegenheit aus sich in Geschichten zu verlieren, ob er sie nun selbst vortrug oder sie ihm erzählt wurde. Wenn eine Geschichte auch noch mit so vielen wundervollen Erinnerungen verbunden war wie diese erfüllte sie ihn besonders mit Freude. Necro jaulte indessen laut und legte sich flach auf den Boden während seine Pfoten seine Ohren bedeckten. „Es begab sich also das ich, ein Recke jungen Blutes und mit törichten Gedanken im Kopf los zog um eine Königin zu stürzen die ihr Volk mit eiserner Hand regierte. Mir waren die Grausamkeiten die ihr zugeschrieben wurden bekannt, ich hatte von ihrer Gnadenlosigkeit gehört. Geblendet von diesen Worten war ich fest von meinem Vorhaben überzeugt.“ Um Verwirrung zu vermeiden eröffnete er gerne mit der Darstellung die er und seine Liebste gemeinsam ersonnen hatten. Ansonsten vermied er es bei dieser Erzählung ausnahmsweise zu sehr von den tatsächlichen Gegebenheiten abzuweichen, dazu hatte er zu tiefen Respekt vor dieser Nacht. Er ließ eben nur hin und wieder ein Detail aus wie sich nun erneut zeigen sollte. „Ich war schon der Meinung sie gefunden zu haben als eine Hexe meinen Weg kreuzte. Aber es stellte sich schnell heraus das diese vorschnelle Annahme falsch war. Ein derart barbarisches Weib war genauso weit vom Königshaus entfernt wie meine heimatlose Wenigkeit. Doch sie war nicht nur barbarisch sondern auch hinterhältig und war so ehrlos das sie einen unbewaffneten Vagabunden angriff. Mir gelang eine Flucht in letzter Sekunde, doch bedauerlicherweise nicht unversehrt. Eines ihrer Geschosse hatte meine Schulter durchbohrt. Gevatter Tod hielt seinen Blick auf mich gerichtet während ich mich zurück in die Stadt schleppte. Doch dann erblickte ich sie. Ich nahm an zu träumen und hoffte nie wieder aufzuwachen. Das schönste Wesen dem ich je begegnet war stand vor mir. Ihre Haare waren wie ein Wasserfall der in der Morgensonne schimmerte, aber in ihrer Brust brannte ein Feuer das selbst die finsterste Nacht erhellte.“ Vadim seufzte bei dieser Vorstellung selig und spürte wie ihn die Sehnsucht erneut übermannte. Sie hatte ihn vom ersten Moment in einen betörten Narren verwandelt und er wollte sie so viele Leute wie möglich an diesem Gefühl teilhaben lassen. Nach dieser träumerischen Pause verfinstere sich auf einmal die Miene des Erzählers um zu verdeutlichen das die Geschichte nun eine schreckliche Wendung nehmen würde. „Doch die faszinierende Lady Jinx war niemand anderes als die Königin die ich nieder strecken sollte. Aber meine Zuneigung erlaubte es mir nicht ihr auch nur ein Haar zu krümmen. Ich verschwieg die Order die man mir aufgetragen hatte und versicherte ihr stattdessen meine Treue, völlig zerrissen zwischen Hingabe und Ehrgefühl. Ihr Wesen war tatsächlich das einer strengen Gebieterin, doch sie versorgte meine Wunden. Sie beglückte mich mit ihrer Gesellschaft bei dem einem oder anderem Wein. Sie weckte in mir den Wunsch sie in einen Palast zu führen der ihrer würdig war.“ Zu diesem Zeitpunkt war Vadim kaum noch bewusst das er sich in einen altem Lagerhaus befand. Seine Gedanken waren wieder in der Taverne wo er mit Jinx beschlossen hatte ihrer beiden Schicksal der Willkür eines magischen Portals zu überlassen. Ein besonders lautes Donnergrollen holte ihn unsanft in die Realität zurück.


——— The Dreamer ———
SteckbriefPlotBeziehungenKontaktTheme
Liliecilor • Lady Cryptcrawler • Arsenia • Dr Hayden • Toki • Rhiannon • Rune • Jaik • Pavel
——–— Vadim D. Mortis ——–—

Nach oben Nach unten
Ellie Walker

avatar


BeitragThema: Hafen   Sa 5 Aug 2017 - 22:39

Auch das andere Mädchen das sich als Alicia vorgestellt hatte nahm Platz und schien genauso interessiert an der Geschichte zu sein wie auch Ellie selbst.
Kit hingegen beschäftigte sich mit seinem Handy noch immer ein wenig abgeschottet von der kleinen Gruppe.
Sie konnte es dem jungen Mann nicht verübeln, es gab nur wenige Männer die Liebesgeschichten mochten und er gehörte offenbar nicht dazu.
Ihre Aufmerksamkeit richtete sich wieder auf Vadim als dieser zu erzählen anfing.
Der weisse Fuchs schien genauso begeistert zu sein wie Kit, nämlich gar nicht.
Sein jaulen erfüllte die Lagerhalle wovon der Blonde sich aber nicht irritieren ließ und ungestört weiter erzählte.
Ellie hörte ihm aufmerksam zu und ihr Interesse wurde noch größer als Vadim erklärte das die Geschichte Wahr sei und ihm genauso passiert ist.
Kurz fragte das Mädchen sich wie alt der junge Mann wohl sein mag das er eine echte Königin kennengelernt hat.
Sie beschloss aber den Gedanken bei Seite zu schieben und konzentrierte sich wieder ganz auf die Worte des Mannes.
Allein schon die Art wie Vadim diese Geschichte erzählte fesselte die Brünette und sie konnte ihre Augen kaum von ihm abwenden, zu gespannt war sie darauf was als nächstes passieren würde.
Die Art wie der Blonde die Königin beschrieb zeigte die starken Gefühle die er für diese Frau hegte oder sogar noch immer hegt.
Der Kleinen wurde dabei ganz warm ums Herz, genau deswegen mochte sie Liebesgeschichten am liebsten.
Als er eine kurze Pause einlegte sah Ellie ihn eindringlich an und drängte ihn fast schon mit ihrem Blick weiter zu sprechen, als ein Donnern ertönte das die Brünette etwas zusammen zucken ließ.


"See the Light in others and treat them as if that's all you see"
Nach oben Nach unten
Kit Walker
Lord of Darkness
avatar

Beruf : Student
Spieler : Kikii

BeitragThema: Hafen   Do 24 Aug 2017 - 17:39

Kit war wirklich mehr als genervt. Mit jeder Minute die er in diesem bescheuertem Lagerhaus verbringen musste verschlechterte sich seine Laune. Und das der Blonde Idiot jetzt auch noch mit seiner wunderbaren Liebesgeschichte und seiner gestelzten Sprache anfing ging ihm nur noch mehr auf die Nerven.
Darauf bedacht sich zu beruhigen atmete er immer wieder tief ein und wieder aus, sollte ihm hier drin tatsächlich die Hutschnur platzen wäre das für keinen ein schönes Erlebnis. Wobei schön die jetzige Lage auch nicht wirklich beschrieb, was ihn wieder zu seinem Problem führte. Wie kam er hier raus ? Ohne vollkommen pitschnass zuhause anzukommen und am besten mit seinem Motorrad. Kurz huschte sein Blick zu seiner Jacke, in deren Tasche in blatt Papier und ein Bleistift waren. Er könnte etwas zeichnen das ihm half, andererseits was das Papier bestimmt so durchweicht das er darauf nichts vernünftiges zeichnen konnte.
Ein genervtes zischen entfuhr ihm und sein Blick wanderte zum Fuchs als dieser jaulte. "Ich verstehe dein Problem.", murrte er mehr zu sich selber als zu irgendwem sonst.
Den anderen hörte er schon gar nicht mehr zu, geschweige denn schenkte er ihnen irgendeine Art von Beachtung. Die Brünette ging ja noch, aber die beiden anderen waren ihm einfach viel zu fröhlich. Ob es wohl an der Haarfarbe lag ?
Keine Ahnung, war ihm auch egal. Er wollte nur raus.
Sein Blick wanderte zu der verschlossenen Tür und er überlegte wirklich für einen Moment einfach zu gehen, aber da durchbrach Donnergrollen die kurze Stille die in der Lagerhalle geherrscht hatte und er verwarf die Idee auf später - wenn es nicht mehr ganz so schlimm stürmte.





Elin || Alexandra || Kit  || Trey || Lydia || Andrew || Olivia || | Lexi || Joshua || Katherine || Aiden || Simon || Ryan || William || Jace || Hayley
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hafen   

Nach oben Nach unten
 
Hafen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Grove 14-Der alte Hafen der Gesetzlosen
» hafen von loguetown
» Hafen
» Water Seven Süd - Hafen
» Sky Schoner Hafen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Moon Acadeny :: Shadowmist :: Die Küste-
Gehe zu: