Willkommen Gast
 
StartseiteMitgliederSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Osaka City Actors [Tykiari Kasane & Kuna Matoi]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Kuna Matoi
Twilight Enigma
avatar

Beruf : Idol / Monsterjägerin
Spieler : Kuna

BeitragThema: Re: Osaka City Actors [Tykiari Kasane & Kuna Matoi]   Do 13 Aug 2015 - 2:11

Kuna sang noch zwei Lieder mehr bevor sie das Konzert zum Abschluss brachte, die Autogrammstunde war glücklicherweise vor dem Konzert gewesen diesmal damit sie nun Freizeit hatte und sich ihrem Plan widmen konnte Tykiari noch etwas näher kennen zu lernen.
Sie verabschiedete sich vom Publikum und benutzte wieder ihre Unsichtbarkeit um von der Bühne zu laufen und hinter der Bühne wieder sichtbar zu werden.
"Und hat es dir gefallen? Ich will dir noch meinen Lieblingsort in Osaka zeigen, also los!" Ohne wirklich zu fragen griff sie wieder Tyka's Hand und zog sie mit sich.
"Bin dann mal weg Ephy~ den Rest überlass ich dir." meinte sie grinsend als sie mit Tyka aus der Tür verschwand.

Nach einiger Zeit in denen sie Tyka mitzog und sich diese beklagt und gewehrt hatte erreichten sie einen Hügel von dem aus man die Sterne wirklich gut sehen konnte. Es war inzwischen Dunkel geworden, das Konzert dauerte eben seine Zeit und auch der Weg zum Hügel brauchte einige Zeit.
"Ich liebe es Nachts die Sterne anzusehen, sie erinnern mich an all die Leute die ich kannte und die gegangen sind.... Nur ist es sehr einsam wenn man alleine ist.... Deshalb bist du jetzt hier mit mir!" Sie erschien dem Mädchen wohl wieder sehr komisch aber sie wollte mehr über Tykiari erfahren und das ging nicht wenn sie diese nur ausfragte und nichts über sich preis gab.
"Ich bin hier in der Nähe geboren worden.... gleich da vorne...." man hörte in ihrer Stimme das die Fröhlichkeit vollkommen gewichen war und Traurigkeit und Angst diese erfüllten.
"Ich liebe diesen Hügel aber ich schaffe es kaum in diese Richtung zu sehen.... es macht mir angst." flüsterte sie und tränen rollten ihr über das Gesicht bevor sie sich abwandte und in die entgegengesetzte Richtung blickte. "Tut mir leid, ich quassle wieder! Wo bist du denn geboren? sieht man dein Haus von hier?"


♫ Kuna Matoi / Quna Matoi {Kuna Matoi / Kyuna Matoi} ♫
♫ Handeln ♪ ''Sprechen(Kuna)''''Sprechen(Quna)''''Denken/Inneres Gespräch(Kuna)''''Denken/Inneres Gespräch(Quna)''

~♫~Steckbrief~♪~Beziehungen~♫~
Andere Charaktere:
 

Nach oben Nach unten
Tykiari Kasane
†Sinful Rose†
avatar

Beruf : Schülerin
Spieler : Tyka

BeitragThema: Re: Osaka City Actors [Tykiari Kasane & Kuna Matoi]   Sa 15 Aug 2015 - 20:31

Tyka lauschte weiter den Liedern die Kuna sang, sie mochte ihre Stimme und den Text es waren sehr schöne Lieder die schienen als würde das Mädchen ihre eigene Geschichte mit diesen erklären.
Dann kam sie von der Bühne wieder in den Backstage Bereich und fragte ob es Tyka gefallen habe doch bevor diese überhaupt etwas antworten konnte wurde sie schon wieder mitgezogen.

Tyka beklagte sich und wehrte sich doch Kuna war recht stark für ihre Statur und Tyka wollte ihr ja nicht wehtun weshalb sie ihre Fähigkeiten nicht benutzte.
Sie erreichten irgendwann einen Hügel, es war schon Dunkel geworden und man konnte die Sterne und den Mond sehen.
Ihre Worte schienen trauriger je mehr sie redete bis sie zu dem teil kam an dem sie meinte das ja Tyka bei ihr sei.
“Du hast schon viele geliebte Menschen verloren?“ Tyka hatte ja nur wirklich ihre Mutter verloren, zumindest wurde ihr das erzählt, Kuna sprach aber von der Mehrzahl also hatte sie wohl mehrere geliebte Menschen verloren.
Als Kuna dann in eine Richtung zeigte und meinte sie sei dort geboren sah Tyka in die Richtung doch sah sie nur das Verlassene Labor das geschlossen wurde als Tyka das erste mal in Cadysa an der Moon Academy war.
“In dem Labor? Wieso sollte dort ein Kind gelebt haben?“ Tyka sah Kuna fragend an, sie verstand nicht ganz aber vielleicht stand auf der Stelle früher ein Haus oder so und Kuna war viel älter als sie erschien. Die Traurigkeit und Angst fielen Tyka auf doch sie ging nicht darauf ein.
Erst als Kuna selbst sagte das sie es nicht schaffe in diese Richtung zu schauen und angst davor habe sah Tyka sie an. “Angst?* fragte sie knapp, wieso sollte sie angst haben?
Die tränen sah Tyka nicht weil Kuna sich weggedreht hatte bevor Tyka sich wirklich auf sie konzentrierte.
“Schon okay, nein ich lebe sozusagen am anderen Ende von Osaka.“ antwortete Tyka, Naja sie wusste nicht genau wo sie waren aber da sie die Gegend um ihr Haus kannte waren sie recht weit weg von dort.


Tykiari 'Tyka' Neasha Kasane
''denken'' handeln ''sprechen''

SteckbriefBeziehungen
Other Chars:
 

Nach oben Nach unten
Kuna Matoi
Twilight Enigma
avatar

Beruf : Idol / Monsterjägerin
Spieler : Kuna

BeitragThema: Re: Osaka City Actors [Tykiari Kasane & Kuna Matoi]   Mo 17 Aug 2015 - 14:36

Kuna war verwundert das Tyka wirklich auf das gesagte einging, eigentlich wollte Kuna dazu nicht mehr sagen aber es wäre dumm gewesen jetzt zu blockieren wo sie es schon angesprochen hatte.
“Nicht all zu viele, zwei oder drei. Trotzdem fühle ich mich hier als wären sie noch bei mir.“ Das sie, oder besser die andere, mindestens am Tod von einem dieser Menschen schuld war sagte sie nicht, das Mädchen wollte helfen und warf sich vor Kuna als diese angegriffen wurde, Quna zeigte damals wenig Mitleid was Kuna aber nun glücklicherweise verbessern konnte.
Kuna hätte nicht gedacht das Tyka sich fragen würde wieso ein Kind in diesem Labor gelebt haben sollte, Kuna war der Ansicht das könne genau so sein wie ein Kind das in einer Villa aufwuchs. Aber wahrscheinlich meinte Tyka es eher so das sie sich fragte was für eine Art Kind dort aufwachsen sollte.
“Das.... ist schwer zu beantworten, das Kind eines Wissenschaftlers vielleicht?“ sie versuchte abzulenken mit dieser Frage obwohl damit wohl sicher klar war das sie damit nicht sagen wollte das sie die Tochter eines Forschers war.
Kuna kicherte als Tyka sie fragte wieso sie angst habe. “Schlechte Erinnerungen.“ Kuna sagte die Wahrheit sie hatte angst wegen der Erinnerungen die sie an diesen Ort hatte.
“Ah... Da ist es auch schön.“ anders als Tyka war Kuna wohl schon mehr in Osaka unterwegs gewesen und kannte die Stadt recht gut, Tyka war wohl meist an den selben orten unterwegs.


♫ Kuna Matoi / Quna Matoi {Kuna Matoi / Kyuna Matoi} ♫
♫ Handeln ♪ ''Sprechen(Kuna)''''Sprechen(Quna)''''Denken/Inneres Gespräch(Kuna)''''Denken/Inneres Gespräch(Quna)''

~♫~Steckbrief~♪~Beziehungen~♫~
Andere Charaktere:
 

Nach oben Nach unten
Tykiari Kasane
†Sinful Rose†
avatar

Beruf : Schülerin
Spieler : Tyka

BeitragThema: Re: Osaka City Actors [Tykiari Kasane & Kuna Matoi]   Di 25 Aug 2015 - 22:52

“Tut mir leid....“ Tyka tat zwar gerne so als ob es sie nicht interessierte aber eigentlich befand sie es trotzdem als Traurig wenn jemand starb, besonders weil sie das Gefühl der Einsamkeit das dies auslösen konnte zu gut kannte.
Kuna schien sichtlich verwundert über die frage, zumindest zögerte sie bei der Antwort etwas was ihre Antwort als eine Notlüge kennzeichnete also war sie schon mal kein Kind eines Wissenschaftlers und das einzige sonst was in einem Labor aufwuchs waren Testsubjekte, das wollte sie aber dem Mädchen nicht unterstellen also beliess sie es dabei
Das Kuna auf Tyka's frage wegen der Angst kicherte liess diese dem Braunhaarigen Mädchen einen Komischen blick zuwerfen. “Verstehe....“ meinte sie nach einer längeren pause obwohl sie es nicht wirklich verstand.
Auf den letzten Satz von Kuna ging Tyka nicht mehr ein, sie fand es nicht schön eher öde.


Tykiari 'Tyka' Neasha Kasane
''denken'' handeln ''sprechen''

SteckbriefBeziehungen
Other Chars:
 

Nach oben Nach unten
Kuna Matoi
Twilight Enigma
avatar

Beruf : Idol / Monsterjägerin
Spieler : Kuna

BeitragThema: Re: Osaka City Actors [Tykiari Kasane & Kuna Matoi]   Di 8 Sep 2015 - 4:40

Kuna war etwas verwundert als Tyka ihr Beileid ausdrückte und dabei sogar sehr aufrichtig klang, also war sie entweder nicht so wie sie auf den ersten blick erschien oder aber dieses verhalten rührte demnach davon das sie das Gefühl kannte.
“Schon okay.“ Kuna lächelte etwas bitter, nein eigentlich war es nicht okay aber etwas anderes beschäftigte das Idol jetzt eher, sie wusste zwar nicht wie Tyka reagieren würde aber Kuna wollte es wissen.
“Du erscheinst auf den ersten Blick gar nicht wie jemand der Trauer über so etwas empfindet.... Tut mir leid falls ich alte wunden aufreisse aber.... kann es sein das du ebenfalls jemanden verloren hast?“ Kuna machte sich schon innerlich bereit das sie Tyka nachrennen musste oder das diese sehr aggressiv wurde, sie musste aber auch nicht darauf antworten wenn Tyka nicht wollte.
Kuna war froh das Tyka nicht weiter auf der Frage herum ritt woher das Mädchen den nun stamme oder besser Wer oder Was sie sei.
Tyka schien auch sichtlich verwirrt über Kuna's kichern als sie spezifizierte wieso sie angst habe.
Kuna sah das Mädchen dann aber an als diese schwieg was ihren Wohnort betraf
“Naja, für dich wird es wohl nicht so schön sein, eher Alltag.“ Kuna kannte das, früher befand sie einige Dinge als schön, bis sie täglich dort gewesen war und es langsam zum Alltag wurde und dadurch der Zauber verblasste, manchmal brauchte man einfach eine Auszeit.
“Was hältst du davon wenn wir Freundinnen werden? Ich kann dir noch viele Aufregende Orte in Osaka zeigen die du vielleicht nicht kennst, ich hab die nächsten Tage sowieso frei, das nächste Konzert ist erst in einer Woche.“ Kuna hoffte das Tyka einwilligte obwohl Freundschaft vielleicht etwas viel verlangt war nach so kurzer Zeit.


♫ Kuna Matoi / Quna Matoi {Kuna Matoi / Kyuna Matoi} ♫
♫ Handeln ♪ ''Sprechen(Kuna)''''Sprechen(Quna)''''Denken/Inneres Gespräch(Kuna)''''Denken/Inneres Gespräch(Quna)''

~♫~Steckbrief~♪~Beziehungen~♫~
Andere Charaktere:
 

Nach oben Nach unten
Tykiari Kasane
†Sinful Rose†
avatar

Beruf : Schülerin
Spieler : Tyka

BeitragThema: Re: Osaka City Actors [Tykiari Kasane & Kuna Matoi]   Mi 9 Sep 2015 - 13:36

Tyka bemerkte das Kuna verwundert aussah als sie dieser ihr Beileid aussprach. Tyka verstand wirklich nicht wieso eigentlich jeder sie für ein gefühlskaltes etwas hielt. Tyka's blick wirkte dadurch nun etwas beleidigt was sie auch war und er änderte sich auch nicht als Kuna bitter lächelte und meinte das es schon okay sei.
Der nächste Satz der anderen liess Tyka's blick sich schlagartig ändern, die ersten Worte hätten zwar veranlasst das Tyka nun noch beleidigter war doch die letzten....
War es wirklich so offensichtlich? Naja wenn Tyka darüber nachdachte wohl schon und bei genauerem überlegen kam sie auch zum Schluss das sie wirklich selten Mitleid zeigte ausser es ging eben darum das jemand etwas verloren hatte das ihm viel bedeutete.
Tyka fühlte wie die Trauer wieder aufkam, sie wollte es verschweigen und Kuna dafür hassen es angesprochen zu haben, doch wusste sie das Kuna wohl nur neugierig war und sie hatte sich ja im voraus entschuldigt. “Meine Mutter, Naja denke ich.“ beantwortete Tyka die frage und setzte auch gleich etwas an nachdem sie sich ins Gras gesetzt hatte. “Ich weiss nicht ob sie Tot ist oder einfach abgehauen, meine Familie sagt sie sei Tot doch sagt mir niemand wo ihr Grab sei oder wie sie gestorben ist.“ Tyka wusste mal wieder nicht wieso sie bei einer Fremden so ins Detail ging, vielleicht weil sie auch jemanden verloren hatte?
“Ja schon.“ meinte Tyka auf Kuna's Feststellung das es für sie wohl eher Alltag sei. Ja Tyka liebte es als Kind mit Ruchu in der Nachbarschaft zu spielen doch irgendwann wurde die Umgebung langweilig, vielleicht weil sie älter wurde, vielleicht weil es nichts mehr gab das sie noch nicht kannte.
Der nächste Satz von Kuna kam unerwartet, gerade noch redeten sie über die Vergangenheit und über Schöne Orte und dann plötzlich wollte Kuna ihre Freundin sein?
“Ich..... brauche keine Freunde.“ Nein eigentlich war Tyka interessiert und Kuna schien nett, trotzdem wehrte sich etwas in Tyka gegen den Gedanken eine Freundin zu haben, Wenn sie daran zurück dachte wusste sie nicht einmal wieso, es war damals schon bei Ruchu der Fall das sie sich wehrte und doch wurden die beiden Freundinnen und dann verliess Ruchu sie ohne ein Wort. Nein Tyka brauchte keine Freunde die sie dann einfach sitzen liessen und nie wieder ein Wort mit ihr wechselten.
“Zeig mir diese Orte und vielleicht überlege ich mir das mit der Freundschaft noch einmal.“ meinte Tyka und sah Kuna an.


Tykiari 'Tyka' Neasha Kasane
''denken'' handeln ''sprechen''

SteckbriefBeziehungen
Other Chars:
 

Nach oben Nach unten
Kuna Matoi
Twilight Enigma
avatar

Beruf : Idol / Monsterjägerin
Spieler : Kuna

BeitragThema: Re: Osaka City Actors [Tykiari Kasane & Kuna Matoi]   Mo 14 Dez 2015 - 0:12

Kuna entschuldigte sich als sie bemerkte das Tyka beleidigt schien. “Tut mir leid ich wollte nicht unhöflich sein, es ist nur.... Tut mir leid.“ Wieso musste sie auch so offen zu anderen sein? Kuna seufzte, sie wollte Tykiari nicht beleidigen und doch tat sie es gerade andauernd.
Und anscheinend traf sie einen Wunden Punkt als sie Tyka fragte ob sie jemanden verloren habe. Tyka sah nun traurig aus, Kuna seufzte erneut. „Tut mir leid.“ wiederholte sie die Entschuldigung, sie hatte wohl wirklich alte Wunden aufgerissen und auch wenn sie wusste das es wohl soweit kam hätte sie es jetzt gerne ungeschehen gemacht.
Tykiari jedoch reagierte anders als erwartet, sie gab eine Antwort darauf, ihre Mutter? Dachte sie?
„Du weisst es nicht genau?“ fragte Kuna, sie verstand es nicht wie ein Mädchen nicht wissen konnte ob ihre Mutter nun Tot war oder nicht, Das machte Tyka aber um so interessanter, das Mädchen schien gebrochen und traurig und Kuna hatte den Drang ihr zu helfen.
Tyka setzte sich ins Gras und beantwortete Kuna's frage ziemlich schnell, wahrscheinlich wollte sie das schon anhängen doch Kuna war nun mal schnell damit nachzuhaken.
“Komisch, ich würde dir gerne helfen aber ich denke du hast schon versucht mehr herauszufinden.“ Und Kuna hatte kein Informationsnetzwerk das sie anzapfen konnte. Ephendriel hatte sicher auch keinen Zugang zu solchen Informationen und selbst wenn wusste Kuna nicht ob Tyka es erlauben würde das sie sich einmischt.
Tyka schien verwundert über die Tatsache das Kuna ihr anbot freunde zu sein und nach einer weile meinte sie dann das sie keine Freunde brauche. “Quatsch, jeder kann Freunde brauchen.“ Kuna verstand nicht wie jemand so reden konnte, eines der Mysterien das auch die andere aufwarf, diese war auch eine ziemliche Einzelgängerin und manchmal erschien es Kuna so als würde sie Quna auch stören, nicht das es vergleichbar war, Quna war immerhin so was wie ihre Schwester.
Dann ging Tyka doch etwas auf das Angebot ein, Kuna sollte ihr die Orte zeigen und Tyka würde es sich überlegen.
Kuna musste kichern, irgendwie erschien Tyka nun wieder wie ein Kind. “Du bist eine harte Verhandlungspartnerin. Nun gut!“


Einige Wochen Später

Einige Wochen gingen ins Land und Kuna zeigte Tyka einige Orte, sie fragte erst mal nicht nach wie denn die Entscheidung gefallen sei doch erzählten sich die beiden sehr viel übereinander und das gab Kuna das Gefühl das die beiden schon recht gute Freundinnen waren.

Heute wollten sich die beiden wieder treffen und Kuna hatte vor Tyka von Quna und ihrem Leben vor der Idol-Karriere zu erzählen. Kuna wartete am verabredeten Treffpunkt und wurde langsam ungeduldig, Tyka verspätete sich was eigentlich noch nie vorgekommen war, sonst war es immer Kuna die wegen irgendwelcher Pflichten etwas Verspätung hatte.
Kuna seufzte, es war schon etwas dunkler da der Ort an den Kuna sie mitnehmen wollte abends und Nachts um einiges schöner war aber je dunkler es wurde desto weniger Hoffnung hatte Kuna das Tyka noch aufkreuzte.
“Irgendwas stimmt nicht.“ murmelte Kuna, es war an die andere gerichtet, Kuna hatte das Gefühl das Tyka irgendwas passiert sein könnte da sie vermutete Tyka würde sich abmelden wenn etwas dazwischen gekommen war.
Nach einer weiteren halben stunde dann kramte Kuna ihr Handy hervor und fing an Tyka eine Mitteilung zu schreiben, vielleicht hatte die Chimera es wirklich einfach vergessen.

'Hey Tyka, ist etwas passiert?
Ich warte auf dich und mache mir sorgen.
Melde dich bitte.
Kuna.'

Kuna verschickte die Nachricht und sah dann in den Dunklen Himmel, sie würde einige Minuten länger warten ob noch eine Antwort kam, danach würde sie zu Tyka nachhause gehen und hoffen das sie Tyka dort vorfand.


♫ Kuna Matoi / Quna Matoi {Kuna Matoi / Kyuna Matoi} ♫
♫ Handeln ♪ ''Sprechen(Kuna)''''Sprechen(Quna)''''Denken/Inneres Gespräch(Kuna)''''Denken/Inneres Gespräch(Quna)''

~♫~Steckbrief~♪~Beziehungen~♫~
Andere Charaktere:
 

Nach oben Nach unten
Tykiari Kasane
†Sinful Rose†
avatar

Beruf : Schülerin
Spieler : Tyka

BeitragThema: Re: Osaka City Actors [Tykiari Kasane & Kuna Matoi]   So 3 Jan 2016 - 12:20

Nach einigen Wochen hatte sich Tyka's Einstellung gegenüber der Sache mit der Freundschaft geändert, sie wollte es noch einmal versuchen. Sie wollte ihr zumindest anvertrauen das sie trotz ihrer etwas eingebildeten Art doch kaum Kontrolle über ihre Fähigkeiten hatte, doch leider kam etwas dazwischen.

“Na wenn das nicht die kleine Tykiari ist.“ Tyka hatte zwar keine Erinnerung an ihre Mutter aber ihre älteste Schwester, von der wusste sie dummerweise viel zu viel.
“Keela nerv mich nicht.“ Tyka hatte echt keine Lust sich jetzt auf Keela's dumme Sprüche und Scherze einzulassen weswegen sie ihre wichtigsten Sachen packte und versuchte an ihrer Schwester vorbei zu laufen.
“Wohin des Weges meine kleine Sündenvolle Rose?“ kicherte die ältere und packte Tyka am Arm um sie zurück zu halten. “Zu Wesen mit einem IQ über 0.“ Tyka sah Keela genervt an, wieso musste jeder in diesem Haus sie wie eine 14-jährige behandeln? Das Keela anfing zu lachen machte Tyka nur noch wütender als sie sonst schon war.
“Du? Freunde?! Tyka deine Lügen waren auch schon besser!“ War klar, jetzt fing das wieder an, Keela schien sehr viel Spass daran zu haben Tyka damit aufzuziehen das sie fast keine Freunde hatte, glücklicherweise löste das auch Tyka's Kräfte ungewollt aus, sie wusste nicht wieso sie es nicht absichtlich getan hatte, gut Keela kannte ihre lügen also wenn es unabsichtlich war gab es für die ältere keinen Grund böse zu werden da sie es auf sich gebracht hatte.
“Autsch, wie ich sehe immer noch keine Kontrolle unsere kleine.“ Ja Keela wusste das Tyka es nicht absichtlich gemacht hatte aber auch das Tyka es tun würde wenn sie Keela nicht aus dem Weg gehen wollte.
Da Tyka nun frei war bewegte sie sich in Richtung Ausgang als Keela's blick kalt und berechnend wurde.
“Vater wird es dir nie verzeihen.“ meinte die ältere Trocken und Tyka blieb stehen. Sie hatte bemerkt das vor einigen Minuten ihr Handy vibriert hatte, aber nun war sie zu verwirrt um überhaupt noch etwas anderes als ihre Gedanken wahrzunehmen.


Tykiari 'Tyka' Neasha Kasane
''denken'' handeln ''sprechen''

SteckbriefBeziehungen
Other Chars:
 

Nach oben Nach unten
Kuna Matoi
Twilight Enigma
avatar

Beruf : Idol / Monsterjägerin
Spieler : Kuna

BeitragThema: Re: Osaka City Actors [Tykiari Kasane & Kuna Matoi]   Mo 1 Feb 2016 - 9:13

Kuna wartete noch eine weile, dann setzte sie sich in Bewegung, irgendwie hatte sie ein mieses Gefühl bei der Sache.

"Denkst du es ist etwas passiert?" Kuna blieb stehen als sich Quna meldete, wahrscheinlich hatte Kuna wieder nicht gut genug aufgepasst und die andere hatte einen Teil ihrer Gefühle wahrgenommen, normalerweise schotteten sich die beiden diesbezüglich voneinander ab.
"Das ist wirklich nichts was du vor mir verheimlichen musst."
"Tut mir leid.... Kuna wusste nicht wieso sie sich entschuldigte, aber sie wollte so schnell wie möglich zu Tyka's Haus kommen.
"Lass mich kurz die Kontrolle übernehmen, ich bin schneller.
Kuna seufzte gab dann aber nach, ihr war bewusst das Quna recht hatte, sie war schneller und geschickter.

Im nächsten Moment umgab das Mädchen ein leichter Schimmer und die Haare invertierten die Farben, statt Braun mit Blauen spitzen waren sie nun Blau mit Braunen spitzen. die Augen hatten noch in etwa dieselbe Farbe.
Kaum war der Schein verschwunden sprintete das Mädchen los, blitzschnell an jedem Menschen vorbei, für die welche überhaupt etwas bemerkten war es nur ein Luftzug.

Als sie dann endlich am Haus angekommen war keuchte sie schon etwas.
"Da wären wir.
Kaum hatte Quna das innerlich zu Kuna gesagt hatte sich der Körper zurück gewandelt.
"Danke." Kuna bedankte sich und lief, immer noch etwas ausser Atem, auf die Tür zu. Sie wollte gerade die Türklingel drücken als sie Stimmen drinnen hörte.


♫ Kuna Matoi / Quna Matoi {Kuna Matoi / Kyuna Matoi} ♫
♫ Handeln ♪ ''Sprechen(Kuna)''''Sprechen(Quna)''''Denken/Inneres Gespräch(Kuna)''''Denken/Inneres Gespräch(Quna)''

~♫~Steckbrief~♪~Beziehungen~♫~
Andere Charaktere:
 

Nach oben Nach unten
Tykiari Kasane
†Sinful Rose†
avatar

Beruf : Schülerin
Spieler : Tyka

BeitragThema: Re: Osaka City Actors [Tykiari Kasane & Kuna Matoi]   Sa 26 März 2016 - 16:13

“Was zum Teufel meinst du damit?“ Tyka's blick war wütend und doch verunsichert, Was würde Vater ihr nie verzeihen? Was hatte Tyka in der Vergangenheit getan von dem sie nichts wusste?
Keela lachte nur und schien sich köstlich zu amüsieren das Tyka keine Ahnung hatte von was die ältere da redete.
“Rede verdammt nochmal! Was meinst du?!“ Tyka war unbewusst wieder auf ihre Schwester zugelaufen als eine dritte, männliche Stimme sich einmischte.
“Benehmt euch ihr zwei. Tyka, Hör nicht auf alles was Keela dir erzählt und konzentrier dich lieber darauf deine Kräfte im Zaum zu halten. Und du Keela...“ Der Mann sah Keela gleichgültig an bevor er weiter redete. “Wenn Tyka sagt das sie sich mit jemandem trifft ist das ihre Sache.“ Keela war sichtlich genervt das sie unterbrochen wurde und ihr Vater Tyka glaubte das sie tatsächlich freunde hatte. Tyka hingegen war etwas verwundert das sich ihr Vater wirklich für sie einsetzte, auch wenn er wieder das mit der Kontrolle über ihre Kräfte erwähnte.
“Dennoch Tyka, würde ich diese Person gerne kurz kennenlernen.“ Sein blick blieb gleichgültig und Tyka seufzte. “Wenn es sein muss.“ Tyka dachte er wolle sie einfach wieder nur bemuttern und ihr dann vielleicht sogar verbieten mit Kuna zu reden, Tyka war nun mal im Alter in dem sie nicht verstand das sich ihr Vater vielleicht einfach nur Sorgen machte und nicht wollte das sie wieder in ein schlechtes Umfeld geriet.
Tyka wollte gerade noch irgendeinen Einwand vorbringen als ihr Vater plötzlich lächelte.
“Ich glaube deine Freundin steht vor der Tür.“ Stimmte ja, Tyka's Vater konnte so was spüren deswegen wusste er wahrscheinlich auch das Tyka früher öfters durch ihr Zimmerfenster wieder ins Haus kam um dinge mitzunehmen, so sehr Tyka es auch versuchte, sie wusste das sie vor ihrem Vater nicht viele Geheimnisse haben konnte und das nervte sie nur umso mehr.
Tyka drehte sich also um und lief wieder auf die Tür zu, davor blieb sie stehen und drehte sich um. Keela war wohl wieder in ihrem Zimmer verschwunden, war klar da sie ja jetzt nicht mehr auf Tyka rumhacken konnte. “Na dann, komm eben mit Haru.“ Tyka nannte ihren Vater beim Vornamen, für sie war er eher ein lästiger Mitbewohner, beziehungsweise der nervige Vermieter, als ihr Vater, den Vater Posten hatte er schon sehr lange verloren und würde ihn wahrscheinlich nie zurück bekommen.

Tyka öffnete also die Tür und wie ihr Vater schon gesagt hatte stand Kuna da.
“Sorry, Familienkrise.“ seufzte Tyka bevor ihr Vater Kuna musterte und lächelte.
“Guten Abend, Ich bin Tyka's Vater, Nett dich kennen zu lernen.“ Tyka machte einen grummeligen Laut als ihr Vater sich vorstellte, er lächelte immer wenn er mit anderen redete, wenn er mit Tyka selbst redete sah er immer so kalt und vielleicht etwas traurig aus, Tyka wusste wirklich nicht was sein Problem war und es war ihr auch egal wenn er es ihr nicht einfach sagen konnte.


Tykiari 'Tyka' Neasha Kasane
''denken'' handeln ''sprechen''

SteckbriefBeziehungen
Other Chars:
 

Nach oben Nach unten
Kuna Matoi
Twilight Enigma
avatar

Beruf : Idol / Monsterjägerin
Spieler : Kuna

BeitragThema: Re: Osaka City Actors [Tykiari Kasane & Kuna Matoi]   Mi 4 Mai 2016 - 5:08

“Klingt nach einer ganz idyllischen Familie.“ Ja Quna hatte recht, es klang nicht unbedingt als wäre Tykiari sehr beliebt in ihrer Familie, auch wenn die Stimme weiblich war, also entweder Tykiari's Mutter, was sie aber bezweifelte, Tykiari meinte ihre Mutter sei tot, also wohl eher eine Schwester.
Das nächste was Kuna hörte war die Stimme eines Mannes und so wie er redete wohl der Vater der beiden, er schien nicht unbedingt sehr liebend zu seinen Töchtern zu sein und doch....
Kuna fühlte das er sich um Tykiari sorgte und dies nur sehr gut verbarg, als Elementar konnte sie so was manchmal fühlen, aber nur manchmal.
Dann meinte ihr Vater das er Kuna kennenlernen wolle und dann das sie schon vor der Tür sei.
Tyka's Vater konnte also die Präsenz anderer Wesen spüren? Nicht das es Kuna verwunderte, Tyka war kein Mensch also war das sehr wohl möglich.

Dann, nachdem Tyka ihren Vater mit seinem Namen angesprochen hatte, gut Tyka sagte das sie ihn nicht unbedingt mochte, öffnete sich die Tür und Tyka stand da, entschuldigte sich für die 'Familienkrise'.
Danach fiel Kuna's blick aber auf den Mann, dieser lächelte und stellte sich tatsächlich als Tyka's Vater vor.
“Guten Abend Herr Kasane, Mein Name ist Kuna Matoi, Freut mich.“ stellte sich Kuna vor und verbeugte sich aus Höflichkeit. Das Gefühl das sie vorher hatte bestätigte sich beim ansehen des Mannes nur, er machte sich Sorgen um Tyka und es war auch eine leichte Traurigkeit darin, er verbarg das aber gerade hinter einem Lächeln und wohl sonst hinter seiner etwas gleichgültigen Art.


♫ Kuna Matoi / Quna Matoi {Kuna Matoi / Kyuna Matoi} ♫
♫ Handeln ♪ ''Sprechen(Kuna)''''Sprechen(Quna)''''Denken/Inneres Gespräch(Kuna)''''Denken/Inneres Gespräch(Quna)''

~♫~Steckbrief~♪~Beziehungen~♫~
Andere Charaktere:
 

Nach oben Nach unten
Tykiari Kasane
†Sinful Rose†
avatar

Beruf : Schülerin
Spieler : Tyka

BeitragThema: Re: Osaka City Actors [Tykiari Kasane & Kuna Matoi]   So 22 Mai 2016 - 0:40

Haru lächelte als sich Kuna vorstellte dieses wandte sich aber zu einem verwunderten blick als sie ihren Nachnamen ausgesprochen hatte.
„Kuna Matoi? DIE Kuna Matoi? Die welche gerade hier einige Auftritte hat?“ Haru wandte sich an Tyka, der Blick war nun sichtlich genervt. „Du bist also WIEDER über die Mauer geklettert! Das ist nun schon das fünfzehnte mal das ich so was erfahren muss.“ Tyka grummelte als ihr Vater ziemlich rücksichtslos ausplauderte wie oft Tyka die Nummer abzog, aber es war ja auch nicht ihre Schuld das noch immer keiner die Sicherheitsmassnahmen verstärkt hatte, gut von den fünfzehn mal wurde sie nur dieses eine mal erwischt, die anderen male hatte sie sich selbst verraten.
„Ich bekomme ja kein Taschengeld also kann ich nicht Legal an Konzerte.“ meinte Tyka schnippisch worauf sie einen leichten schlag auf den Hinterkopf von Haru kassierte.
„Du bekommst genug, du zahlst nur für deinen Unterricht der anscheinend sowieso nichts bringt!“ Ihr Vater war wirklich nicht unbedingt nett, sie versuchte wenigstens Gesangsunterricht zu nehmen, anders als Keela welche dauernd sang und wirklich noch weniger singen konnte als Tyka. Zudem bezahlte sie ja für Gesangs- und Gitarren-Unterricht.
„Ach egal! Ihr habt euch kennengelernt, wir gehen dann mal.“ Mit diesen Worten lief Tyka los, wartete dann aber auf Kuna.


Tykiari 'Tyka' Neasha Kasane
''denken'' handeln ''sprechen''

SteckbriefBeziehungen
Other Chars:
 

Nach oben Nach unten
Kuna Matoi
Twilight Enigma
avatar

Beruf : Idol / Monsterjägerin
Spieler : Kuna

BeitragThema: Re: Osaka City Actors [Tykiari Kasane & Kuna Matoi]   So 19 Jun 2016 - 0:30

Kuna hatte nicht erwartet das Tyka's Vater sie kannte, er schien nicht der Typ der viel von Musik hielt, lange konnte Kuna sich mit diesem Gedanken nicht beschäftigen da so gleich ein streit zwischen Tyka und ihrem Vater ausbrach, anscheinend war Tyka's Aktion schon fünfzehn mal vorgekommen? Hatte sie Kuna nicht gesagt das sie erst vor kurzem wieder in Osaka war? Also liebte das Mädchen Musik mehr als sie zugeben wollte.
Der streit ging weiter damit das Tyka sich über zu wenig Taschengeld beschwerte worauf ihr Vater ihr sagte das sie genug bekomme es aber für Gesangsunterricht verprasste?
Kuna war erstaunt das Tyka Gesangsunterricht nahm und kicherte bevor Tyka sich von ihrem Vater abwandte und sagte das sie gehen.
”Hat mich sehr gefreut Herr Kasane, Ich werde auf Tyka aufpassen und sie so früh wie möglich wieder nachhause bringen.” Kuna lächelte nochmal Tyka's Vater an bevor sie sich ebenfalls abwandte und Tyka nachrannte.

Du liebt Musik also doch mehr als du zugibst, soll ich dich vielleicht entlasten? Ich könnte dir Gesangsunterricht geben wenn du willst.” Natürlich auch anderen Unterricht sollte Tyka ein Instrument spielen wollen, Kuna konnte ja auch Gitarre und Bass spielen, hatte Vorteile falls mal der Gitarrist oder der Bassist ausfiel, Ephendriel hatte für andere fälle auch Keyboard und Schlagzeug gelernt.
Aber eigentlich wollte Kuna das Mädchen nur Singen hören, war also ein Vorschlag mit dem sie sich selbst etwas erhoffte.

Sie liefen einige Zeit bis Kuna sich zu einem Abgebrannten Gebäude Umdrehte, Sie wollte Tyka mit hierher bringen um ihr mehr von sich zu erzählen, in der Hoffnung das auch Tyka etwas mehr über sich preisgab als Kuna schon wusste.
”Hier bin ich Aufgewachsen.” erklärte Kuna bedrückt, wobei Aufgewachsen so ein komisches Wort war, es klang zu Menschlich, zu.... Organisch.
'Erschaffen und Weiterentwickelt' hätte es wohl eher getroffen.


♫ Kuna Matoi / Quna Matoi {Kuna Matoi / Kyuna Matoi} ♫
♫ Handeln ♪ ''Sprechen(Kuna)''''Sprechen(Quna)''''Denken/Inneres Gespräch(Kuna)''''Denken/Inneres Gespräch(Quna)''

~♫~Steckbrief~♪~Beziehungen~♫~
Andere Charaktere:
 

Nach oben Nach unten
Tykiari Kasane
†Sinful Rose†
avatar

Beruf : Schülerin
Spieler : Tyka

BeitragThema: Re: Osaka City Actors [Tykiari Kasane & Kuna Matoi]   Fr 24 Jun 2016 - 4:39

Tyka wartete ungeduldig als Kuna sich noch von Haru verabschiedete und meinte sie bringe sie heil und so früh wie möglich zurück, dieser erwiderte das Lächeln. “Ich denke ihr ist es lieber wenn sie so spät wie möglich wieder da ist.“ Wie recht Haru doch hatte, Tyka wollte so lange wie nur möglich weg bleiben, ihr war Kuna's Gesellschaft inzwischen wirklich zu etwas geworden was sie mochte, würde sie nie zugeben aber sie fühlte sich bei Kuna etwas freier, Kuna schien sie zu verstehen, nur wieso musste Tyka noch ergründen.

Als Kuna dann aufgeholt hatte sprach sie Tyka auf den Gesangsunterricht an. “Ich will nur etwas machen das meine Mutter geliebt hat. Mir geht es nicht darum gut zu werden oder so.“ meinte Tyka schüttelte dann aber den Kopf. “A...Aber wenn du darauf bestehst.... kannst du auch Gitarre spielen?“ Wenn ja würde sie endlich diesen komischen Musiklehrer loswerden der sie immer so enttäuscht ansah, vielleicht lag es ja auch nicht an Tyka das sie keine Fortschritte machte sondern an dessen veralteten Lehr-Methoden.
Erst jetzt bemerkte sie wie ihr vorheriger Satz klang, wieder tat sie genau das womit Keela sie aufzog, ja, die Tsundere der Familie. Laut ihrer Tante hatte sie das ja von ihrer Mutter.
“Gibs ruhig zu! Du willst mich nur singen hören!“ Eigentlich sagte Tyka das nur um von ihrem letzten Satz abzulenken, das sie voll ins Schwarze traf wusste die Chimera nicht.

Nach einiger Zeit welche die beiden nur gelaufen waren drehte sich Kuna zu einem abgebrannten Haus um, war das nicht dieses Labor in dem irgendwelche Pflanzen erforscht wurden und das von irgendwelchen Umwelt-Aktivisten Abgebrannt wurde?
Kuna meinte dann sie sei da drin Aufgewachsen, Tyka hörte aber nicht ganz zu da sie keinen Satz von Kuna erwartet hatte und hörte das 'auf' nicht. Weshalb sie Kuna etwas geschockt ansah bevor ihr Hirn das übrige tat und das verlorene 'auf' wieder an den Rechtmässigen Platz setzte.
Erst jetzt bemerkte Tyka das sie tatsächlich in der Nähe des Labors waren das sie vor einiger zeit vom Hügel aus gesehen hatten, das Abgebrannte Gebäude war damals nicht zu sehen gewesen da das grössere Hauptgebäude es verdeckte. Jetzt wusste Tyka also das Kuna in genau diesem Gebäude Aufwuchs, aber soviel sie hörte arbeiteten in dieser Abteilung nur 2 Frauen und beide waren zu Jung gewesen um eine Tochter in Kuna's Alter gehabt zu haben also musste sie die Tochter eines der älteren Männlichen Wissenschaftlern gewesen sein. Was Tyka aber mehr wunderte war wieso Kuna das mitmachte, den Ganzen Tag nur Blumen anzustarren.
“Du bist in diesem Pflanzen-Baukasten aufgewachsen? War es wenigstens Spannend die ganze zeit Blumen zu beobachten?“ Tyka konnte es sich nicht vorstellen aber vielleicht erforschten die ja irgendwelche Hochintelligenten Menschenfressenden Pflanzen oder welche die Reden konnten.
Sie wusste zwar inzwischen das Kuna kein Mensch war, doch das Mädchen hatte nie mehr gesagt als das, nicht was sie war oder woher sie den nun wirklich stammte. Tyka zwang sie auch nicht dazu, denn immer wenn das Thema aufkam hatte Kuna genau diesen Blick, diesen leicht traurigen und ängstlichen Blick den Tyka auf dem Hügel das erste mal sah, “Erzähl mir mehr darüber wenn du bereit dazu bist.“ Tyka wollte mehr erfahren aber Kuna sollte dazu bereit sein auch wenn Tyka sich wunderte was an einem Pflanzen-Forschungs- Labor so Angsteinflössend und Traurig sein konnte, obwohl das die Theorie mit der Hochintelligenten Menschenfressenden Pflanze unterstützen würde.


Tykiari 'Tyka' Neasha Kasane
''denken'' handeln ''sprechen''

SteckbriefBeziehungen
Other Chars:
 

Nach oben Nach unten
Kuna Matoi
Twilight Enigma
avatar

Beruf : Idol / Monsterjägerin
Spieler : Kuna

BeitragThema: Re: Osaka City Actors [Tykiari Kasane & Kuna Matoi]   So 24 Jul 2016 - 14:31

Auf Haru's Worte erwiderte Kuna nichts, sie war sich sicher das Tyka nicht wirklich so fühlte. Inzwischen war sie sich ziemlich sicher das Tyka ihren Vater tief im inneren mochte und die beiden einfach nur sehr ähnlich waren in dem Bezug das sie einfach nicht ehrlich zu einander sein konnten.

Tyka's Antwort war sehr typisch für sie, Kuna musste einfach immer noch kichern wenn Tyka diese 'Tsundere'-Art an den Tag legte, es war irgendwie süss.
“Ich kann vieles spielen.“ kicherte Kuna, sie liebte Musik und wollte auch alleine in der Lage sein etwas spielen zu können, nicht das sie jetzt dauernd irgendwie eine Gitarre oder so dabei hatte, manchmal aber nicht immer.
Tyka's nächster Satz überraschte Kuna doch nach einigen Sekunden fing sie an zu lachen.
“Verdammt! Erwischt!“ anscheinend war Kuna doch berechenbarer als sie dachte, Tyka schien mindestens genau so viel über Kuna's Methoden zu wissen wie Kuna über Tyka's.

Kuna war etwas verwundert als Tyka sie fragte ob es spannend war die Blumen anzustarren. Anscheinend war den Bewohnern Osaka's nicht ganz klar was genau in diesem Labor gemacht wurde, oder zumindest Tyka nicht.
Ein bisschen machte es Kuna wütend dass was hier passiert war wohl vertuscht wurde, sie wusste dass der Grund für den Brand vertuscht wurde, aber das die Bevölkerung nicht gewarnt wurde was hier veranstaltet wurde.
Kuna senkte den Kopf, sie musste sich zusammen nehmen, meistens wenn sie zu wütend wurde übernahm Quna die Kontrolle um schlimmeres zu vermeiden und sie wollte noch nicht das Tyka von der anderen wusste.
Nach vielleicht zehn oder fünfzehn Sekunden hatte Kuna sich genug abgeregt und hob den Kopf wieder um zu lächeln.
“Nö, eigentlich war es todlangweilig, aber ich hatte ja meinen Vater.“ Stimmte ja nicht aber vielleicht wusste Tyka nicht ganz genau wer alles in dieser Abteilung des Labor arbeitete und das ausser zwei Frauen mit denen Kuna damals gut auskam, dem Chef-Forscher und.... noch zwei Wesen, niemand da war. Und der Chef-Forscher war soviel Kuna sich erinnerte Ledig und Kinderlos.
Tyka's nächste Worte liessen Kuna dem Mädchen einen kurzen, verwunderten Blick zuwerfen. Kuna war sich einfach nicht gewohnt das Tyka ehrliches Interesse zeigte, Kuna hatte erwartet das nun gleich ein 'nicht das es mich interessiert oder so' hinterher gesetzt wurde, doch es blieb anscheinend aus.
Kuna lächelte und schüttelte den Kopf, wieso sollte sie es auch geheim halten? Tyka war immerhin ehrlich zu ihr, zwar auf ihre eigene Art aber was Tyka von sich erzählte schien die Wahrheit zu sein.
“Dieses Labor war keineswegs dazu da irgendwelche Pflanzen zu erforschen....“ Kuna stoppte und ging auf das russbedeckte Schild zu auf dem 'Oswald Corporation: Biologisches Forschungsinstitut' stand.
Sie sah Tyka an, ihr blick hatte etwas selbst ironisches in sich. “Ich bin kein Mensch, soviel weisst du schon. Aber es ist schlimmer als das, ich bin nicht mal Natürlich. Ich wurde in einem Labor geschaffen, Ich und weitere Wesen so wie ich. Ich bin künstliches Leben geschaffen weil Menschen das Gefühl hatten sie müssen Gott spielen.“ Wieder pausierte Kuna und ging auf Tyka zu, wobei sie einen Feuerball in ihrer Hand formte.
“Und der wahre Grund für das Feuer wurde auch vertuscht.“
Vielleicht wirkte Kuna jetzt etwas gefährlich und machte Tyka Angst, sie wollte das eigentlich nicht aber Tyka's Reaktion würde ja zeigen wie sehr ihr die gerade gegebenen Informationen etwas ausmachten, und wenn Tyka blieb würde Kuna ihr auch davon erzählen was sie durch machen musste und wieso es dazu kam das sie sich wehrte.
Quna würde sie dabei aber trotzdem verschweigen, sie hatte das Gefühl Tyka konnte nach diesen Informationen erst mal nicht verkraften das da noch eine Person war die immer mithörte.
Dabei kam Kuna wieder auf die anderen zwei Wesen zurück an die sie sich dunkel erinnerte. Sie hatte gar nicht darauf geachtet was mit diesen passiert war und fühlte sich etwas schlecht, sie hätte die Beiden wohl mitnehmen sollen, sie wusste nur das sie selbst ihnen nichts getan hatte, vielleicht waren die beiden nach ihr geflüchtet, das einzige was Kuna mit Sicherheit wusste war das die beiden Frauen die im Labor arbeiteten an dem Tag nicht im Labor waren und inzwischen in Kyoto neuen Jobs nachgingen, eine davon hatte Kuna sogar für kurze zeit bei sich zuhause versteckt als die Leitung des Labors nach den 'Subjekten' suchte um diese zu eliminieren.
Kuna seufzte, sie war sich nicht sicher wieso die Firma dann die suche aufgab, vielleicht hatten sie die anderen Beiden gefunden und geglaubt Kuna sei gestorben. Aber im Nachhinein betrachtet war Kuna nicht unbedingt bedeckt geblieben. Wusste die Firma vielleicht gar nicht wie Kuna aussah? Ihren Namen hatten ihr die beiden Frauen gegeben, in den Dokumenten war sie A.E01 und die andere war A.E02...
Kuna hatte mal darüber nachgedacht das Labor wieder zu betreten und nach dingen zu suchen die vielleicht zurückgelassen wurden, es störte sie selbst das sie sich kaum an die anderen beiden Wesen erinnerte die da noch waren, sie wollte wissen wer diese Waren, immerhin waren die beiden so etwas wie Familie für sie, wenn auch nicht blutsverwandt, was ja sowieso schwierig war da Kuna nur eine Labor-Produktion war, etwas das sie mit ihrer Art normalerweise überspielte und versteckte, doch in diesem Moment merkte man klar das sie ihre eigene Existenz verachtete


♫ Kuna Matoi / Quna Matoi {Kuna Matoi / Kyuna Matoi} ♫
♫ Handeln ♪ ''Sprechen(Kuna)''''Sprechen(Quna)''''Denken/Inneres Gespräch(Kuna)''''Denken/Inneres Gespräch(Quna)''

~♫~Steckbrief~♪~Beziehungen~♫~
Andere Charaktere:
 

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Osaka City Actors [Tykiari Kasane & Kuna Matoi]   

Nach oben Nach unten
 
Osaka City Actors [Tykiari Kasane & Kuna Matoi]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Osaka City Actors [Tykiari Kasane & Kuna Matoi]
» Tykiari Neasha Kasane ~Little Devil Chimera~
» Kuna / Quna Matoi
» Wizard101
» Auf nach Alabastia

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Moon Acadeny :: Off Topic :: Nebenplays-
Gehe zu: