Willkommen Gast
 
StartseiteMitgliederSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Teatime

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Phantom
Team Account
avatar

Spieler : Das MA-Team

BeitragThema: Teatime   Di 19 Mai 2015 - 22:05


Teatime

In dem kleinen, gemütlichen Laden “Teatime“ findet man alles, was das Herz begehrt. Die Wände sind voll gestopft mit Regalen, in denen sich die leckersten Teesorten und die hübschesten Tassen und Kannen befinden, die man sich nur vorstellen kann. Perfekt, um zuhause eine Tasse Tee zu trinken, oder auch als Geschenk zu gebrauchen. Gegenüber der Tür steht ein großer Tresen, der zugleich eine Kuchentheke bietet, in der man allerlei leckere Knabbereien entdecken kann. Vor dem großen Fenster, das auf die Straße hinaus blicken lässt, stehen ein paar gemütliche, weiche Sessel, in denen man einen Tee oder Kaffee und ein Stück Kuchen genießen kann. Ein Glöckchen am Eingang verrät, wenn ein Kunde Laden betritt, und sorgt zugleich für einen angenehmen Empfang.
Durch eine Tür hinter dem Tresen gelangt man in die Küche, in der all die leckeren Dinge zubereitet werden, die man später im Laden findet. In der Küche duftet es nach Kräutern, aus denen der Tee gemacht wird. Beim öffnen der Tür gelangt meist ein wenig Duft in den Laden.
Über eine schmale Treppe gelangt man in die kleine Wohnung von Liam: Ein Eingangsraum, der gleichzeitig als Küche und Wohnzimmer dient, von dem man in das kleine Bad und ein gemütliches Schlafzimmer kommt.
Aber Vorsicht, sowohl an der Tür zur Küche, als auch an der Treppe nach oben findet man 'Privat'-Schilder, also schön im Ladenbereich bleiben.
Nach oben Nach unten
Isley Cavanaugh
Silent Angel
avatar

Beruf : Leiter des Waisenhauses
Spieler : Dami

BeitragThema: Re: Teatime   Mi 20 Mai 2015 - 23:55

Tag: Samstag 7. April (Ein Tag vor Ostern)
Uhrzeit: 15:20 Uhr

First Post

Ein relativ sonniger Tag, vor allem für diese Uhr- und Jahreszeit. Für Anfang April war es sehr warm und der Halbdämon hatte heute einmal auf seinen Mantel verzichtet. Er mochte das Wetter, er mochte diesen Tag und er freute sich auf die Überraschung, die er am Nächsten Tag für Amadeus vorbereiten wollte. Es war nichts besonderes, er wollte einfach nur ein schönes Osterfrühstück vorbereiten, mit Kuchen, teurem, gutem Tee und einem schön Gedeckten Tisch. Was er dafür noch brauchte, war Tee und Kuchen. Wobei er für letzteres notfalls, falls es hier keinen veganen gab, den Amadeus auch essen würde, auch das Rezept nachbacken würde, das er sich aus dem Internet geholt hatte. Aber wenn der Halbdämon sich in die Küche stellte, endete das nicht selten im Desaster und er wollte für seinen Freund für ein Osterfrühstück sorgen, das auch schmeckte. Da war es ihm dann egal, ob das ein bisschen teurer wurde, das war es ihm wert.
Dabei feierte Isley selbst gar keine christlichen Feiertage, er ging auch nicht in die Kirche, weil es ihm scheinheilig erschien. Aber er akzeptierte den Glauben seines Partners, und er verbrachte die Feiertage gern mit ihm. Er zog sogar einen Anzug an und kam mit zur Messe, auch, wenn es für ihn selbst nichts Besonderes war. Aber für Amadeus war das eben anders und der Halbdämon konnte das sehen und verstehen. Für den Nephilim war das eben alles ein bisschen anders, er war ein gläubiger und aufrichtiger Mann und auch dafür hatte er Respekt. Das war besser als die ganzen scheinheiligen Christen, die man so auf der Straße traf und es kam trotz allem nicht wirklich in den Weg, wenn es um ihre Beziehung ging. Ein bisschen vielleicht, aber das war in Ordnung.
Seufzend schob Isley diese Gedanken beiseite und betrat den Laden „Tea Time“, ein schönes Geschäft, in dem er schon ein, zwei Mal Tee gekauft hatte, aber eben noch keinen Kuchen. Und jetzt musste er mal sehen, was der Inhaber da im Angebot hatte, aber da würde sich bestimmt was Gutes finden. Bisher war er noch nicht schlecht beraten worden und er war auch einem Gespräch nicht wirklich abgeneigt.

Out Sorry, meine ersten Posts sind immer n bissl... doof. xD


"Reden" / "Denken" / Handeln




Nach oben Nach unten
Liam
* Teefutzi *


Beruf : Stadtbewohner

BeitragThema: Re: Teatime   So 7 Jun 2015 - 16:33

Liam stand in der Küche. Es war kurz vor Ostern, um genauer zu sein einen Tag vorher, weswegen er die letzten Vorbereitungen für die Feiertage traf. Zwar feierte er selbst Oster nicht wirklich, vor allem nicht, seit er alleine lebte, aber wenn man einen Laden führte, konnte man solche Gelegenheiten schön nutzen, um etwas Besonderes anzubieten. Gerade arbeitete er noch an ein paar Keksen, die er in Pastelfarben dekorierte, so, wie es zum Frühling passte.
Als er gerade ein neues Blech Kekse aus dem Ofen holte, hörte er die Türglocke. Er war etwas überrascht, er hatte für heute Nachmittag nicht mit vielen Kunden gerechnet. Dennoch wollte er den Kunden natürlich nicht warten lassen, so beeilte er sich damit, seine Hände zu waschen, um dann möglichst schnell in den Vorraum zu kommen. Die Kuchentheke vor ihm war nicht besonders voll, was daran lag, dass er die meisten neuen Kreationen für das Wochenende noch hinten stehen hatte, aber einige Leckereien waren auch hier vorne zu finden, und sollte der Kunde noch andere Wünsche haben, konnte er auch die neuen Kuchen anbieten.
Liam trat nach vorne und begrüßte freundlich den Kunden, den er schon ein paar mal gesehen hatte. Er kannte ihn kaum, aber er hatte schon mal etwas hier gekauft, jedenfalls glaubte Liam, sich daran zu erinnern. “Guten Tag! Wie kann ich Ihnen helfen?“, fragte er. Jedes Mal, wenn er diesen Satz sagte, kam er sich ein bisschen vor, wie eine Stewardess, oder ähnliches, aber irgendwie musste man die Kunden ja begrüßen.

Out: Hier hast du nun endlich deinen Post! xD Eigentlich wollte ich den gestern schon posten, so quasi als Mini-Geburtstagsgeschenk, aber dann hab ichs nicht mehr geschafft, also nachträgtlich.
Nach oben Nach unten
Isley Cavanaugh
Silent Angel
avatar

Beruf : Leiter des Waisenhauses
Spieler : Dami

BeitragThema: Re: Teatime   So 7 Jun 2015 - 19:53

Isley lächelte, als der Besitzer des Teeladens an die Theke kam. Er mochte das freundliche Gesicht, und hier hatte er nie wirklich Kopfschmerzen oder ähnliche Probleme gehabt. Er lächelte freundlich und kam zu seinem bekannten. „Guten Tag, Mister Blackwood. Ich würde nicht kommen, wenn Sie mir nicht helfen könnten.“ Er steckte locker die Hände in seine Hosentasche und sah sich ein bisschen um. Der Geruch von Tee strömte ihm sogar jetzt schon in die Nase, obwohl alle Teepackungen verschlossen waren. Und dieser Geruch war ungemein beruhigend, einer der Gründe, warum er gerne ab und an vorbei kam. Und dann was zu kaufen war eben allein schon eine Anstandssache.
Er sah sich kurz ein bisschen um, dann wandte er sich wieder zu Liam. „Ich suche nach einem guten Tee und vielleicht zwei Stücken Kuchen für mich und meinen Partner, fürs Osterfrühstück. Ich wollte das ein bisschen besonderer gestalten, es darf also auch ein bisschen teurer werden.“ Für Amadeus war ihm fast nichts zu teuer, und wenn es darum ging, ihm eine schöne Überraschung zu bereiten, an einem der für den Halbengel höchsten Feiertage, dann schon dreimal nicht. Er hatte Spaß an solchen Überraschungen und er wusste, wie er sie zu inszenieren hatte.
Das einzige Problem war noch die Sache mit den Zutaten, der Halbdämon akzeptierte die Essgewohnheiten seines Geliebten, auch, wenn er sie nicht teilte. Und guten veganen Kuchen zu finden, war im Prinzip genauso schwierig, wie ihn selbst zu backen. Aber backen konnte Isley eben nicht, dementsprechend musste er sich im Prinzip darauf verlassen, dass er hier was gutes zu kaufen bekam.


"Reden" / "Denken" / Handeln




Nach oben Nach unten
Liam
* Teefutzi *


Beruf : Stadtbewohner

BeitragThema: Re: Teatime   Di 11 Aug 2015 - 13:37

Liam freute sich; sein Kunde, der mittlerweile schon fast zu den Stammkunden zählte, schien zuversichtlich, was seinen Besuch in diesem Laden anging. Hoffentlich hatte er auch genau das da, was er sich vorstellte. Liam wollte Mister  Cavanaugh nicht unterbrechen, also wartete er auf seinen Wunsch anstatt etwas zu sagen. Als dieser sein Anliegen unterbreitete, machte sich ein Lächeln auf Liams Gesicht breit. Osterfrühstück! Perfekt! Genau dafür hatte er gerade alles vorbereitet. Die Ware lag zwar noch in der Küche, aber das sollte wohl das kleinste Problem sein. Und nach der Anmerkung, die sein Kunde zum Preis machte, nämlich dass es wohl auch etwas teurer werden durfte, machte er sich keine Sorgen, dass er etwas finden würde, dass ihm gefiel.
“Oh, das klingt nach einer schönen Idee für das Wochenende. Da hoffe ich doch, dass ich das Richtige im Angebot habe.“, sagte Liam.
Er deutete auf die Kuchentheke vor sich und fuhr fort: “Ich würde sagen, es wäre eine gute Idee zunächst den Kuchen auszuwählen, und dann einen passenden Tee? Hier sind noch einige normale Kuchen, falls Sie davon etwas anspricht. Ansonsten habe ich in der Küche Osterspezialitäten, die ich extra für das Wochenende vorbereitet habe. Wenn Sie davon etwas sehen möchten, ist das kein Problem“, erklärte er, wobei er einige Handgesten in Richtung der Küche machte. Er hatte sich angewöhnt, alles mit Gesten zu untermalen.
Zusätzlich merkte er noch an: “Wenn Sie sonst noch besondere Wünsche haben, sagen Sie einfach Bescheid, dann suche ich ihnen etwas Passendes heraus.“ Man wusste ja nie, ob es Sonderwünsche gab. Irgendwelche Allergien, oder einfach nur ein anderer Geschmack, dadurch fielen manchmal schon Produkte aus der Auswahl heraus. Er gab sich aber immer Mühe, möglichst viel Auswahl zu haben, um zu umgehen, dass am Ende nichts mehr übrig blieb, auch wenn er nicht immer so viel auf ein Mal anbieten konnte.
Nach oben Nach unten
Isley Cavanaugh
Silent Angel
avatar

Beruf : Leiter des Waisenhauses
Spieler : Dami

BeitragThema: Re: Teatime   Di 18 Aug 2015 - 21:08

Isley mochte diesen Ort, jedes mal, wenn er hier her kam, herrschte eine angenehme Athmosphäre und Liam war ein netter Mann, der schnell dafür sorgte, dass man sich fast wie zuhause fühlte. Da zahlte man gerne mal ein, zwei Pfund mehr und bekam dafür Qualität, die besser schmeckte. Und dass er damit diesen kleinen Teeladen unterstützen konnte, war noch ein netter Bonus. Und die Beratung ging auch wie immer schnell und unkompliziert, und war Liam meinte klang ja auch mal wieder sinnvoll. Einen passenden Kuchen zu einem ausgewählten Tee zu finden, würde vor allem schwierig werden, weil auf keinen Fall Milch oder Butter darin verarbeitet sein durften, nicht einmal in Spuren, und wegen Amadeus Ernährungs-Überzeugung eben auch keine Eier. „Nun, mein Lebensgefährte ernährt sich aus Überzeugung vegan, also dürften keine Eier oder Milchprodukte und auch kein Schmalz in dem Kuchen verarbeitet sein. Haben Sie da etwas da?“ Wenn nicht wurde es langsam eng, vor allem, wenn er selbst noch etwas backen musste. Nicht, dass der Halbengel das nicht für seinen Gefährten getan hätte, er hielt zwar von Ostern selbst nichts, weil er auch nicht gläubig war, aber er wusste, dass das einer der wichtigsten christlichen Feiertage war.
Und als solcher war es ihm wichtig, ihn mit Amadeus zu verbringen. Homosexualität war immer noch in gewisser Hinsicht ein empfindliches Thema zwischen den beiden, aber nach dem Zuspruch des Pfarrers von Amadeus war es zumindest nicht mehr so, dass sein Partner sich für diese Beziehung vor seinem Gott schämte. Und das war einer der Punkte gewesen, die an Isleys Geduld gezehrt hatten, mehr als alles andere. Nun konnte er endlich so etwas wie ein Osterfrühstück mit sich und Amadeus planen, ohne, dass er sich fragte, wie sein Geliebter dazu stand. Und darüber freute er sich wirklich, seine Familie war das wichtigste in seinem Leben und jetzt konnte er den Polizisten wirklich dazu zählen. Und auf den Tee und den Kuchen freute er sich auch schon sehr, wenn er denn schon mal einen Morgen zuhause aß.


"Reden" / "Denken" / Handeln




Nach oben Nach unten
Bia Aranha

avatar


BeitragThema: Re: Teatime   Di 13 Okt 2015 - 21:39

~CF: Haupstraße

Tag: 4.April
Uhrzeit: früher Nachmittag
Wetter: leicht bewölkt, kaum Wind und wärmer werdende Temperaturen

"Große Taschen? Du machst mich neugierig! welcher Weltliche Besitz ist dir so lieb, dass du ihn immer bei dir haben willst?" Bia lachte Sirja an, als sie vor dem Teehaus standen und darauf zuging.

Bia öffnete die Tür mit einem Schwung und setzte die Glocke stark in Bewegung und zuckte von dem gebimmel kurz etwas zusammen. Dann drehte sie sich um und ging rückwärts gehend vor Sirja her während sie sie anstrahlte: "Riechst du das? Ist das nicht super Genial?" Bia schloss die Augen und ging blind weiter rückwärts in den Teeladen hinein. Dabei wich sie elegant und ohne hinzusehen einem Stuhl aus, und lehnte sich abschließend mit dem Hintern an den Thresen.
"Riechst du das? Es wäre ja fast eine Schande hier Kaffee zu trinken oder? Ich nehme einen Tee!"
Jetzt drehte sich Bia doch noch um und bilckte auf die große Liste und biss sich auf die Unterlippe. "Was nimmst denn du? Ich finde ja Schwarztee Chilli-Banane ganz reizvoll. Andererseits warum nicht den Grüntee mit Rosenblüten und Blaubeeren... Schwere Entscheidung!" Bia starrte angestrengt auf die Karte und drehte sich dann abrupt zu Sirja um: "Ich kann es nicht tun!!!" sagte sie überdramatisch!"Entscheide du, mein Leben hängt davon ab! Ansonsten verdurste ich, weil ich mich nicht entscheiden kann! Ich merke schon wie mein Mund trocken wird und das Blut dickflüssig wird!" Bia musste grinsen während sie ihre melodramatische Ansprache mit einem Röcheln endete.
Nach oben Nach unten
Sirja

avatar

Beruf : Tagelöhnerin
Spieler : Lin

BeitragThema: Re: Teatime   So 18 Okt 2015 - 20:34

cf: Hauptstraße

Tag: 4. April
Uhrzeit: früher Nachmittag
Wetter: relativ warm, blauer Himmel mit ein paar Wattewölkchen

Die beiden jungen Frauen steuerten einen kleinen, gemütlich wirkenden Laden an, der Sirja bisher noch nie wirklich aufgefallen war. Vermutlich aus dem Grund, dass sie eigentlich nicht wirklich eine Teetrinkerin war. Wenn es mal was Warmes sein durfte dann meist eher ein Coffee to go. Ging nun mal einfach schneller. Sie hielt sich einfach lieber im Freien auf, was wohl daran liegen könnte, dass ihre einzigen Erinnerungen an ein zu Hause mit einem Dach über dem Kopf die aus dem Waisenhaus waren.
"Ach... dies und das, was man halt so braucht", erwiderte sie abwinkend auf Bias Frage. Sie musste ihr ja nicht unbedingt stecken, dass sie häufig eine Pistole oder ein Messer dabei hatte. War jedoch lebensnotwendig für sie.
Als sie das kleine Café betraten fand sie sich in einem gemütlichen Raum wieder mit gemütlich wirkenden Sesseln und Stühlen. Allgemein sehr einladend. Sofort stieg ihr der starke Geruch aus einer Mischung der unterschiedlichsten Teesorten in die Nase. Nun gut, was erwartete man nach dem Schild an der Tür?
Die Blauhaarige hatte sich inzwischen Plappernd zu ihr umgedreht und ließ mit nichts merken, dass sie eigentlich falschherum lief. Ein wenig bewundern zog Sirja eine Augenbraue hoch als sie einem Stuhl auswich. Also entweder hatte das Mädchen ein Fotografisches Gedächtnis und wusste genau, wie es hier drin aussah oder sie hatte einen weiteren Sinn, der sie spüren ließ, dass da etwas im Weg war.
Sie listete eine Reihe on Teesorten auf, die Sirja als Nicht-Teetrinkerin kaum etwas sagten und die sie sogleich wieder vergessen hatte. Als sie dann jedoch für die andere Entscheiden sollte musste sie lachen. "Also ich bleibe bei meinem Chai Latte, durch dieses Meer musst du wohl alleine durch fürchte ich.", erwiderte sie. Nur um gleich darauf ein "Oh, ist das da Kuchen?" daran zu setzen. Die Auswahl war leider bestimmt genauso Vielfältig, wie die des Tees. "Okay... kannst du mir einen empfehlen?"


Sirja

Jane   ~   Linnet   ~   Sirja     //     Beziehungen   ~   Verwandlungen  ~  Storyline

Nach oben Nach unten
Bia Aranha

avatar


BeitragThema: Re: Teatime   So 25 Okt 2015 - 21:22

Bia zog die Augenbrauen hoch und grinste für eine Sekunde breit. "Und die eine Hälfte würde deiner Mutter das Blut in den Adern gefrieren lassen, wenn sie es sieht und die andere Hälfte von deinen Sachen hat irgendeine Stundenlange Geschichte, stimmts?" Bia zwinkerte ihrem Gegenüber zu.
Bia öffnete ein paar Teedosen und schnupperte intensiv daran.
Ein Chai Latte? Bia schüttelte leicht den Kopf "Du enttäuscht mich junger Padawan. Nein ernsthaft! Alter, hier muss man doch nen exotischen Tee probieren oder?" Bia deutete dann wieder recht theatralisch auf die Teedose mit Chilli-Banane "Dieser Tee wird meinen trockenen Hals retten!Ich steh auf Chilli!"
Auf die Frage mit dem Kuchen schürzte Bia die Lippen und schaute auf die Kuchenauslage. "hmmm... Der da mit der Creme sieht gut aus. Feigen-Vanille! Nimm den!... Nicht dass ich schon mal hier gewesen wäre. Ich bin erst vor zwei Tagen hier in Cadysa angekommen!"
Bia hatte außer ihrem Tee nichts bestellt und sich dann einen Tisch in der Ecke ausgesucht, von wo aus man alles gut im Blick hatte, einen weichen Sessel geschnappt und sich hineinplumpsen lassen.
"Oh ja! Das ist das gute Leben! Ich werde hier nicht mehr aufstehen!" Sie grinste und lachte Sirja breit entgegen als sie sich zum Tisch gesellte.
Nach oben Nach unten
Sirja

avatar

Beruf : Tagelöhnerin
Spieler : Lin

BeitragThema: Re: Teatime   Do 5 Nov 2015 - 11:03

"Kann man so sagen!", antwortete die Gestaltenwandlerin auf Bias Frage zu ihren Taschen. Sie musste ihrer neuen Bekanntschaft ja nicht gleich unter die Nase reiben, dass sie auch jetzt einen Revolver bei sich trug...
Interessiert beobachtete sie wie die Blauhaarige sich einfach an en paar Teedosen Bediente, um sich die entscheidung zu erleichtern, oder einfach weil sie den Geruch von Tee liebte. Sie selbst konnte es nicht ganz nachvollziehen, ihrer Meinung nach war Tee - gal welcher Art - ziemlich langweilig und unnötig. Er hatte nicht einmal den Effekt sie wach zu halten, stattdessen machte sie dieses Gebräu eher müde... aber jedem das Seine.
"Nee... Ich bin nicht so der Teetrinker Typ, ich fürchte ich wüsste es nicht zu schätzen!", erwiderte sie mit einem zwinkern.
Als sie den Kuchen entdeckte war Sirja wesentlich eifriger dabei, denn sie merkte, dass sie seit heute Morgn nichts mehr gegessen hatte und der Kuchen hier sah wirklich gut aus. "Feigen-Vanille? Wie ihr meint Meister des Geschmacks! Aber wehe rschmeckt nicht!"
Auf Bias weiteren Komentar stutzte sie erst einmal. "Ehrlich? Ich hätte schwören können ich hätte dich schon vorher mal gesehen!" Nunja, dann war es wohl in den letzten Tagen besonders häufig gewesen und sie verwechselte da etwas. Es sollte schließlich nicht nur eine Person mit blauem Haar in Cadysa geben. Gemütlich flätzte sie sich schließlich zu der anderen in den gegenüberliegenden Sessel und beobachtete sie aufmerksam. "Was verschlägt dich denn hier her?", begann sie ein Gespräch.


Sirja

Jane   ~   Linnet   ~   Sirja     //     Beziehungen   ~   Verwandlungen  ~  Storyline

Nach oben Nach unten
Bia Aranha

avatar


BeitragThema: Re: Teatime   Mi 11 Nov 2015 - 20:51

Gerade schloß Bia die Dose mit der Aufschrift "Apfelkuchentee" als Sirja ihr erklärte, sie wäre keine Teetrinkerin. Bia zwinkerte zurück und meinte "Nobody is perfect!" und lachte kurz.
Bia blickte nocheinmal fest auf den Kuchen an und nickte dann: "Dieser Kuchen schmeckt! Und wenn er das nicht tut, hast du schlechten Geschmack!" und balancierte ihre Tasse zum Tisch.
"Keine Ahnung, vielleicht hab ich dich auch schon mal gesehen. Mein Gedächtnis ist nicht das beste. Ein Zeichen, das man merkt das man alt wird. Man gewinnt plötzlich nicht mehr jedes mal beim Memory spiel." Bia pustete über ihren Tee und schlüfte einen heißen Tropfen in den Mund, der beinahre ihre Zunge verbrannte.
Dann verschränkte sie die Hände hinter ihrem Kopf und lehnte sich zurück. "Och, ich hab gehört hier sind die Leute etwas toleranter und ein bisschen Offener. Hat mir zumindest mal so ein Kerl in den Staaten gesagt. Und da hab ich mit gedacht. Arbeitslos und fern der Heimat, Auf gehts! Das schauste dir mal an. Was ist das schlimmste was passieren kann? Hab sogar gehört hier gibts ne Schule für so ne Art Querschläger. Viel Querer als ich kann man wohl nicht schlagen, und vielleicht werd ich noch ein paar Sachen an der Schule nachholen. Aber jetzt erstmal schauen, die Stadt kennenlernen, Leute beobachten und das übliche." Der letzte Teil stimmte, aber Bia war sich wirklich nicht sicher ob sie es versuchen wollte.
"Und du? Was treibst du so? Bist du von hier?" Bia nahm jetzt einen kleinen Schluck und versuchte die Aromen zu trennen, was gar nicht so einfach war.
Nach oben Nach unten
Liam
* Teefutzi *


Beruf : Stadtbewohner

BeitragThema: Re: Teatime   Mo 16 Nov 2015 - 14:44

Mister Cavanaugh klang etwas besorgt, als er erklärte, dass sein Lebensgefährte überzeugter Veganer war. Aber Liam machte sich da keine großen Sorgen. Zwar würde das die Auswahlmöglichkeiten deutlich verschmälern, immerhin backte er traditionell mit tierischen Produkten, aber heute zu tage waren immer mehr Leute Veganer, und so hatte er in letzter Zeit öfter mit Rezepten experimentiert, die weder Eier, noch Milch enthielten. Zunächst waren diese ihm nicht so gut gelungen, aber inzwischen würde er wagen, zu behaupten, dass er ganz gute vegane Kreationen hinbekam.
“Ach, das sollte kein Problem sein. Ich habe nicht sehr viel Veganes da, aber ich denke, eine kleine Auswahl kann ich Ihnen bereit stellen. Einen Moment bitte“, entschuldigte er sich, und verschwand in die Küche, mit einem leeren Tablett in der Hand. Er sah sich in der Küche um, und suchte die Gebäcke zusammen, die auf die Wünsche seines Kunden passten. Mit drei Tellern auf dem Tablett kam er zurück in den Laden, und stellte das Tablett auf der Theke ab. “So, das wäre, was ich Ihnen anbieten kann. Die Auswahl ist nicht riesig, wenn Ihnen also nichts davon zusagt, könnte ich selbstverständlich auch noch eine Bestellung aufnehmen, das würde dann allerdings eine Weile dauern.“ Mit seinen eigenen Ostervorbereitungen war Liam so weit fertig, also wäre es kein großes Problem, noch etwas für einen Kunden zu backen, aber es würde trotzdem etwas Zeit in Anspruch nehmen – so war das eben beim Backen.
“Also, hier hätten wir erst mal zwei verschiedene Sorten Obstkuchen“, er deutete auf einen kleinen Kuchen und ein paar Muffins. “Das wäre ein mal Himbeere, und die Muffins sind mit Blaubeeren.“, fuhr er fort, “Der Teig ist der gleiche, also liegt der Unterschied vor allem bei den Früchten. Und als letztes haben wir hier noch einen veganen Schokokuchen.“ Er hatte beschlossen, seinen typischen Schokoladenkuchen einfach mal mit veganer Schokolade zu machen, und das schien ihm jetzt zu Gute zu kommen. Wobei er dabei zugeben musste, dass die Schokolade gekauft war – an vegane Schokolade hatte er sich noch nicht ran getraut, gerade weil Schokolade noch nie seine Stärke gewesen war. Der Kuchen war ihm aber, wie er fand, ganz gut gelungen.
Was für ein Zufall, dachte Liam, dass gerade jetzt jemand nach veganen Produkten fragte, wo er gerade angefangen hatte, sich mehr damit auseinander zu setzen. Wenn die Kuchen gut ankamen, würde er darüber nachdenken, mehr Veganes zu backen. Immerhin konnte jeder vegane Produkte essen, auch wenn er nicht vegan war, aber andersrum funktionierte das nicht so gut. Warum also nicht auch mal etwas veganes probieren...? Nun würde er aber erst einmal auf eine Rückmeldung warten.
Nach oben Nach unten
Sirja

avatar

Beruf : Tagelöhnerin
Spieler : Lin

BeitragThema: Re: Teatime   Di 17 Nov 2015 - 20:30

Sie schaute Bia ernst an. "Natürlich könnte es niemals daran liegen, dass der Kuchen einfach schlecht ist!", meinte Sirja ohne mit der Wimper zu zucken, bevor sie besagten Kuchen über die Theke entgegen nahm und mit der Blauhaarigen zu einer Sitzgruppe ging. Sie ließ sich in den gemütlichen Sessel fallen und lehnte sich zurück, streckte genüsslich die langen Beine aus und visierte den Kuchen auf dem hübschen Tellerchen an.
Ein leichtes Lächeln umspielte ihre Mundwinkel. Das glaube ich nicht... zumindest nicht so oft wie ich dich..., dachte sie in Gedanken an ihre regelmäßigen Streifzüge durch die Stadt. Diese beging sie selbstverständlich niemals in ihrer Menschlichen Form! "... Jaja... das Alter." Den ersten Satz ließ sie unkommentiert.
"Ach du bist aus den Staaten?", fragte sie nach. Irgendwann wollte sie auch einmal dort hin, aber noch nicht jetzt. Vielleicht wenn es ihr hier zu langweilig wurde...
"Ja die Moon Academy... war schon da und hab mal reingeschaut, ist aber nichts für mich. Zu viele Regeln, wie an jeder Schule. Außer, dass da halt Querschläger, wie du sie nennst sind ist da nichts wirklich besonderes dran.", erklärte Sirja, bevor sie sich bereits den zweiten Bissen Kuchen in den Mund steckte. Der war wirklich lecker, Bia hatte einen guten Riecher was Kuchen anging! "Nein ich bin auch nicht von hier.", begann sie, nachdem sie runter geschluckt hatte. "Ich bin viel in Europa herum gereist und irgendwann hier vorbei gekommen. Und nunja... was soll ich sagen, es gefällt mir ganz gut hier, also bin ich hier geblieben und... naja... tue das übliche.", schloss sie ihre nichtssagende Erzählung. Was du kannst kann ich schon lange!


Sirja

Jane   ~   Linnet   ~   Sirja     //     Beziehungen   ~   Verwandlungen  ~  Storyline

Nach oben Nach unten
Bia Aranha

avatar


BeitragThema: Re: Teatime   Mi 9 Dez 2015 - 21:28

Bia feixte bei Sirjas schnippischen Kommentar und machte mentale Pluspunkt Totenköpfchen auf ihre Mentale Notizbuch zu Menschen um den Namen Sirja.
"Ich, aus den Staaten?" Sie nahm eilig einen Schluck Tee um ihn dann theatralisch in die Luft zu prusten "Ich war die letzten zwei Jahre in den USA und bin da rumgetingelt. Und hatte da zwei Freunde... Aber ich bin aus Brasilien. Schau mich an, ich bin der Exot unter allen. Die einzige weiße im ganzen Stadtteil? Die einzige Freakige in ganz Bahia? Warum nicht dann gleich richtig zelebrieren mit blauen Haaren und mit wandern? Ich bin frei und ungebunden, habe nichts und habe niemanden. Keine Pflicht und keine Erwartungen. Tja, das ist meine Lebensgeschichte, zumindest so das wesentliche. Den Schweinkram hab ich weggelassen... is ok, oder? Schweinkram gibts erst gegen Schweinkram von dir." Bia lachte kurz und lehnte sich dann zurück.
"Keine Ahnung, vielleicht schau ich mir die Schule mal an. Ich hatte nie Probleme mit Regeln. Mit dem Befolgen schon eher, aber das ist nicht mein Problem. Was wollen die Lehrer mit mir machen? Hausarrest? Das klappt bei mir nicht, hat es nie, wird es nie. Schon mal versucht einen Aal mit den Händen zu fangen. So ist das mit mir." Bia nickte selbstbewusst.
Die junge Frau lauschte der kurzen Zusammenfassung und meinte dann: "Du bist auch eine Vagabundin? Erzähl mal mehr von dir, ich war grad so offen wie ein Scheunentor, da kannste jetzt auch ein bisschen was preisgeben. tanzt du gern? Ich hätte bock später total abzuspacken." Bia grinste Sirja breit an und zeigte dabei Zähne, während ihre linke Hand in Zeitlupe zum Kuchen wanderte um ein paar Brösel aufzulesen.
Nach oben Nach unten
Sirja

avatar

Beruf : Tagelöhnerin
Spieler : Lin

BeitragThema: Re: Teatime   Do 17 Dez 2015 - 10:18

Also doch nicht aus den Staaten. Brasilien? Das klang aber auch interessant... Alles auf der anderen Seite des großen Teiches war interessant, immerhin war Sirja noch nicht dort gewesen. Aber es zog sie deutlich in diese Richtung, wenn man ihre bisherige Reiseroute betrachtete. Von Polen nach Deutschland, über Belgien nach England bis hierher nach Cadysa... als nächstes Stünde wohl Irland auf dem Plan, doch im Moment zog es sie nicht fort von hier. Im moment war es zu interessant hier.
Bias Kommentar über Schweinkram von ihr überging sie ersteinmal. Zwar kam ihr die Blauhaarige sehr natürlich, echt und auch verschwiegen was die Angelegenheiten anderer anging vor, doch musste man ja nicht all seine Taten in die Weltgeschichte hinausposaunen... Stattdessen kam sie weiter auf die Schule hier in der Stadt zu sprechen. "Oh ich weiß was du meinst... Genauso gut kannst du auch versuchen eine einzelne Ameise aus einem Heuhaufen zu suchen..." Die Gestaltenwandlerin grinste geheimnisvoll. Ja sie wusste ganz genau was die Brasilianerin meinte, entwischte sie doch selbst immer jeglichen Verfolgern.
Nun gut, sie kam wohl nicht drum herum etwas zu erzählen... "Ja man könnte sagen, dass ich eine Vagabundin bin. Ich gehe hin wo mich der Wind hintreibt, bleibe wo es mir gefällt und wie lange ich will. Wenn es mir zu heiß wird ziehe ich weiter zum nächsten Ort. Es ist schließlich immer besser nur ein Gesicht aus der Menge zu sein, auf das niemand achtet, als ein Gesicht in der Zeitung...", ein schelmisches Funkeln legte sich in ihre Augen. "Und Tanzen klingt gut. Ich bin zwar nicht die beste Tänzerin aber abspacken werde ich wohl auch noch können" Aus dem Augenwinkel bmerkte sie die Hand, die sich zu ihrem Teller mit dem wirklich äußerst leckeren Kuchen stahl. Ebenso unauffällig schob sie ihren Teller aus der Reicheite des Armes. "Das war jetzt aber mehr als unauffällig" Damit schob sie sich grinsend das letzte Stück Kuchen in den mund und stellte den Teller wieder auf dem tisch ab, jedoch so, dass Bia an die wohlverdientenKrümel kam.


Sirja

Jane   ~   Linnet   ~   Sirja     //     Beziehungen   ~   Verwandlungen  ~  Storyline

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Teatime   

Nach oben Nach unten
 
Teatime
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» "Teatime" - Teeladen und Liams Heimat

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Moon Acadeny :: Cadysa :: Die Innenstadt-
Gehe zu: