Willkommen Gast
 
StartseiteMitgliederSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Excalibur Winters

Nach unten 
AutorNachricht
Excalibur
Cali of Duty
avatar

Beruf : Rechtsanwalt & Notar
Spieler : Cali

BeitragThema: Excalibur Winters   Mi 22 Apr 2015 - 13:34





Excalibur Winters
Mantikor
♂ | 1,90 m
30 Jahre | 01. Dezember ♐️
aus New York, Vereinigte Staaten
Rechtsanwalt & Notar
Ehem. Schulsprecher der Moon Academy
Vergeben an Shiro Hatake


Familie
Gereon Winters
Vater
Elizabeth Winters
Mutter



Kurzbiographie
Cali ist in New York aufgewachsen, mitten in der Großstadt. Schon als Kind ist er vielen Sportarten nachgegangen und hat sich die meiste Zeit draußen aufgehalten, ob es nun in den Straßen der Großstadt oder in dem kleinen Waldabschnitt gewesen war, an den sein Stadtviertel damals gegrenzt hatte. Seine Kindheit und Jugend war durch viele Freundschaften geprägt worden, auch wenn der Anwalt durch seinen Vater eine strenge Erziehung genossen hatte.
Zu Problemen kam es in seinem 17. Lebensjahr, als sich sein Leben vollkommen verändern sollte. Ohne Kenntnisse von jeglichen übernatürlichen Wesen hat der Anwalt eine gänzlich menschliche Kindheit genossen, bis ihn mit 17 Jahren auf einmal die Verwandlung in ein Tierwesen einholte. Seine Familie, damit überfordert keinen menschlichen Sohn zu haben, ersuchte mit ihm eine Reihe an Ärzten, die mit seinem Fall jedoch nichts anfangen konnten. Gesünder konnte er nicht sein: Durch die Verwandlung erhielt er einen übermenschlichen Muskeltonus und viel mehr Körpermasse, die ihn mit Schwung aus der Pubertät holte. Nur seine hohe Körpertemperatur brachte ihm besorgte Blicke ein.
Jedoch wurde ein ehemaliger Lehrer der Moon Academy aus England auf seine regelmäßigen Arztbesuche aufmerksam und erkannte, dass in dem jungen Mann mehr stecken musste, als ein Mensch. Darauf spezialisiert, übernatürliche Wesen ausfindig zu machen und zu angemessenen Schulen wie der Academy zu schicken, kam er auf Excalibur zu und unterbreitete ihm das Angebot, nach Wales zu gehen und in Cadysa einen neuen Grundstein zu legen. Und er nahm das Angebot an. Excalibur hat zwei Jahre später seinen Abschluss als Schulsprecher der Academy hinter sich gebracht und in dieser Zeit Shiro kennen gelernt, einen Mitschüler, der sein Herz gestohlen hatte. Calis Pläne, für das Jurastudium zurück in seine Heimatstadt New York zu reisen, stellten die Beziehung der beiden jedoch nach seinem Abschluss auf eine harte Probe.
Inzwischen ist er studierter Rechtsanwalt und hat eine Fortbildung zum Notar hinter sich gebracht, bevor er zurück nach Wales gezogen ist. Seine Beziehung mit Shiro hängt am seidenen Faden und er hört kaum noch von ihm, seit er Kleine für sein Fotographie-Studium in die Gegend der Hatakes gezogen war. Dies war schließlich der Grund, warum der Anwalt den Versuch unternahm auf anderen Wegen heraus zu finden, ob es ihm gut ging und wo er sich befand - um ein gefundenes Fressen für Arsenia Mirrors' Experimentierfreuden zu werden. In einer Voodoo-Sitzung jagte sie dem Anwalt einen Petro Loa auf den Hals, der Calis Genstruktur komplett überholte: Aus dem ehemaligen Tierwesen wurde ein Mantikor geboren. Herausgefunden, was es mit Shiro auf sich hat, hatte er dadurch keineswegs... und so legten sich ihm nun noch weitere Steine in den Weg, während er immer noch alles versucht, um trotz seiner Bedürfnisse seiner Beziehung mit Shiro treu zu bleiben.


Charakter
Der Anwalt ist ausgesprochen selbstlos, unter anderem da seine beiden Verwandlungen sehr charakterbildend für ihn waren. Excalibur hatte zwar eine turbulente Jugend, doch seine frühe Verwandlung lehrte ihn früh genug, Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen. Nur macht ihm das sein Temperament leider allzu oft sehr schwer und rein intuitiv lässt er sich immer wieder viel zu stark von eben dieser Kraft leiten, die das Gegenteil eines kühlen Kopfes darstellt.
Solange er sich jedoch zügeln kann, ist er ein vorbildlicher Anwalt und auch menschlich sehr authentisch und bodenständig. Verantwortung und Mitgefühl sind seine zweiten Vornamen, er hat immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Probleme seiner Mitmenschen. Man sollte dem Weißhaarigen jedoch nicht auf den Schlips treten, sonst kann es schnell ungemütlich werden.
Da er den Leuten stets freundlich und auch sehr zuvorkommend begegnet wird diese Haltung ihm gegenüber oft zurückgegeben, weshalb er schnell neue Kontakte knüpfen kann. Er hat eine sonnige Natur, nach allem was ihm passiert ist weiß er zu schätzen was er hat. Er ist außerdem selbstbewusst und weiß sein Charisma auch einzusetzen. Man merkt ihm die amerikanischen Wurzeln außerdem inmitten der Briten von Wales stark an, da er gern mal laut und grobmotorisch sein kann. Wenn er vor Ort ist, dann kann man den Anwalt einfach nicht ignorieren, er strahlt eine starke Präsenz aus wo immer er auch hingeht. Dank seiner extraordinären Körperkraft kann er sich noch dazu leicht mal verschätzen, was die Stärke seines Handschlags oder Schulterklopfens betrifft, man sollte die freundlichen Gesten des Hengstes also stets mit Vorsicht genießen.
Privat leidet der Mantikor jedoch stark unter Kontrollproblemen. Er versucht, sein Temperament und seine sprunghafte Wandlungsnatur mit viel Kraft- und Ausdauersport auszugleichen, doch das hilft nur bedingt. Er wird es also stets meiden, öffentlich in intime Situationen verwickelt zu werden oder sich anstacheln und wütend machen zu lassen - beide Gemütsrichtungen können bei ihm sonst sehr schnell eine unerwünscht starke Wirkung zeigen.

Eigenschaften
verantwortungsbewusst
Kraftpaket
sozial
Langschläfer
unpünktlich
Sportfanatiker
temperamentvoll
hilfsbereit
kühn
selbstbewusst


Fähigkeiten
Verwandlung
Die Größe des Mantikors entspricht der doppelten Größe eines ausgewachsenen Löwen. Auch wenn große Schwingen seinen Rücken schmücken, nutzt er sie in der Regel nicht zum Fliegen. Er ist nur dazu in der Lage, eine Voll-Verwandlung durchzuführen, dementsprechend kann er keine Teilverwandlungen an seinem Körper vornehmen. Er kann per Telepathie mit seinen Mitmenschen auch in Mantikor-Form kommunizieren.
Körperkraft
Dank seines Muskeltonus ist der Anwalt bereits vielen Gegnern mit den Fäusten überlegen. Er verliert durch seine genetische Veränderung nicht an Muskelmasse, wenn er nicht trainieren geht. Zum Ausgleich für seinen unausgeglichenen Verwandlungsrhythmus besucht er aber regelmäßig das Sportstudio, welches ihm zudem hilft, keine Kontroll-Verluste zu erleiden.
Hohe Körpertemperatur
Nicht nur, dass er eine für einen Menschen undenkbare Durschnitts-Körpertemperatur von 44 - 45 °C besitzt, er ist auch nicht in der Lage zu frieren. Weshalb es für ihn keinen Wert hat, im tiefsten Winter ohne T-Shirt draußen herumzulaufen, der Alltagsmäßigkeit halber zieht er sich aber trotzdem meist wettergerecht an.
Wärmeübertragung
Wenn er eine andere Person mit einem freien Körperteil berührt wie zum Beispiel der Hand, kann er seine Körperwärme auf diese übertragen. Es darf kein Stoff oder ähnliches dazwischen liegen. Dabei kann es variieren, ob er nur kurz Hitze durch den Körper des anderen schickt, oder die Körpertemperatur auf Dauer steigen lässt. Wenn er sich stark genug darauf konzentriert ist er sogar in der Lage Jemanden innerlich verbrennen zu lassen, was aber noch nicht vorgekommen ist.

Schwächen
Klaustrophobie
Cali vermag es nicht klar zu denken, solange er sich in einem geschlossenen Raum befindet. Dabei spielt es keine Rolle, ob es ein kleiner Abstellraum oder ein Fahrstuhl ist. Das kann zu so starken Beklemmungsgefühlen führen, dass er erst wieder zurechnungsfähig ist wenn er sich wieder in einem freien Raum aufhält. Eine zu große Gruppe an Menschen kann einen ähnlichen Effekt bei ihm hervorrufen.
Sensibilität
Durch seine übernatürlichen Sinne ist Cali empfindlich gegenüber hohen Tönen, zu lauten Geräuschen oder sehr starken Gerüchen. Alles, was schon von Grund aus einen sehr starken Sinneseindruck bewirkt, übersteuert seine Sinne. Besonders laute Geräusche können ihn ganz leicht außer Gefecht setzen und seinen Orientierungssinn auf Eis legen.
Er schreckt außerdem vor Blitzlicht, Taschenlampen und hellen Scheinwerfern oder anderen abrupten Lichtquellen zurück, sofern sie künstlich sind. Fernlicht von Autos bei Nacht zählt hier ebenfalls zu den Blendfaktoren, die Calis Sicht drastisch beeinträchtigen.
Magie & Voodoo
Da er sich gegen viele Arten der Magie nicht zur Wehr zu setzen weiß, sind ihm die Praktizierenden dieser absolut nicht geheuer. Oft ist ihm die Anwesenheit eines Magiers schon unangenehm, solange er über dessen Natur Bescheid weiß. Auch Kuriositätenhändler und Wahrsager sind ihm suspekt.
Er hat immer noch ein paar Probleme damit, sich selbst und die Art und Weise zu kontrollieren, wie er mit seinen eigenen Kräften umzugehen hat. Da er einiges über Magie und Zauberei gelesen hat fürchtet er sich vor einer großen Macht, gegen die er nichts aussetzen kann, oder davor, die Kontrolle über seinen eigenen Körper zu verlieren.

Quicklinks




Gehört zu: Calis Charas

 
Code by Cali



Excalibur · Jayden · Asher · Jinx · Dr. Zenva · Sharif · Gwendoline


Zuletzt von Excalibur am So 13 Sep 2015 - 9:08 bearbeitet; insgesamt 15-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Excalibur Winters
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Excalibur Winters
» Trainingsplatz
» Dara Triail - MSG
» Der See

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Moon Acadeny :: Charaktere :: Charaktere :: Angenommen :: Tierwesen-
Gehe zu: