Willkommen Gast
 
StartseiteMitgliederSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Japanischer Garten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Gespielt von :
dem MA-Team

Beruf :
Teamaccount. Bitte keine PNs an diesen Account! Eure Ansprechpartner stehen oben auf der Teamseite des Sliders.

avatar
Team Account

BeitragThema - Japanischer Garten   Di 21 Apr 2015 - 19:44
 
Erlebe die fernöstliche Atmosphäre hautnah. Mit den großen Teichen, den über 250 Koi, den Wasserfällen und Quellen und natürlich wegen seiner typischen Flora zählt der Japanische Garten in unser Stadt zu den schönsten Gärten seiner Art. Eine ganz besondere Attraktion ist das über einhundert Jahre alte original japanische Teehaus, das am Rande des großen Teiches bei Führungen oder traditionellen Teezeremonien Besucher in seinen Bann zieht und auch für Trauungen genutzt werden kann.
Benutzerprofil anzeigen
Gespielt von :
Emmi

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Japanischer Garten   Sa 27 Jun 2015 - 21:42
 
First Post (nach 2 Jahren)

Es war ein sehr schöner Tag- keine Wolken am Himmel und pure Sonne. Die Blumen blühten und das Gras war so grün wie nie zuvor. Sie konnte die Vögel zwitschern hören und den kleinen Wasserfall bei dem Koi-Teich. Ein Lächeln erscheinte in ihrem Gesicht bei diesem Anblick und sie ging den Weg am Teehaus vorbei, wo gerade ein paar Touristen Bilder von Frauen in Kimonos machten. Sie verzerrte ihr Gesicht ein wenig- Es war laut, zu laut hier. Sie hasste es, wenn es laut war. Kinder rannten herum und schrien als ob Jemand sie entführten.. und die Eltern taten nichts- Sie fanden es süß. "Es sind doch nur Kinder, Kinder sind so." Das würden diese Leute sagen um einen ein schlechtes Gewissen zu machen. Vielleicht sollte die Dämonin den Kindern einen Grund geben zum schreien? Ihre Augen funkelten auf und ein Grinsen erschien auf ihren Lippen. Doch den Gedanken verschob sie in die "Nein, wir sind ein lieber Dämon"-Part in ihrem Kopf, der genau neben den "I'm mad and insane"-Part lag. Emmi seufzte und lies ihren Blick von den Kindern und Eltern ab.

Sie sollte sich ein ruhiges Plätzchen suchen mit reichlich Schatten. Vielleicht bei dem kleinerem Koi-Teich? Mit leichten, schnellen Schritten machte sich die Dämonin zu den Platz in ihren Gedanken. Sie würde oft hier her kommen mit ihrem Notizblock und die Umgebung und die Menschen die hier spazieren gehen würden zeichnen. Und es gab immer etwas zu zeichnen- Pärchens, Leute die Gassi gehen mit ihrem Hund- oder auch Katzen. Manchmal sogar Enten. Sie lachte leise bei der Erinnerung. Noch ein paar Schritte, dann war sie da. Emilie nam eine Wasserflasche aus ihre Handtasche und setzte sich unter den Baum neben dem Koi-Teich. Sie atmete erleichtert aus- es war so viel kühler hier. »Lovely place.«, sagte sie zu sich selbst und trank einen Schluck Wasser.

Die Schwarzhaarige schloss ihre Augen für ein wenig. Waren ihre alten Freunde noch hier? Es waren zwei Jahre vergangen. Zwei Jahre das sie nicht hier war. Sie kratzte sich an der Seite an ihrem Kopf. Warum bin ich zurückgekommen, wenn Niemand mehr hier ist?, dachte sie sich und starrte hinauf in die Baumkrone. Emmi streckte ihren Arm aus und es sah so aus als ob sie nach den Ästen greifen wollte. »Bitte lass diese Reise nicht für umsonst gewesen sein..«






» «
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema - Re: Japanischer Garten   Sa 27 Jun 2015 - 22:15
 
CF: Ort dessen Namen ich zu Faul bin nachzuschlagen.


Der Tag war immer noch nicht rum, obwohl sich Dante alle Mühe gemacht hatte sich zu beschäftigen waren zwischen gerade eben und dem hier und jetzt noch nicht mal 2 Stunden vergangen.. Was war da eigentlich los gewesen? Er war ahnungslos und vollkommen unschuldig zur Bank stolziert, wollte niemandem etwas böses.. Abgesehen vom möchtegern-Welteroberer Mr.Ich kann so doll knattern das die Erde bebt." Den Er in die nächste Existenzebene getreten hatte noch bevor dieser mit seiner kleinen Rede fertig war.. Und schon stand diese komische Alte da, sang irgendein bescheuertes Lied und schickte alle Anderen um Sie herum schlafen.. Dass Dante nicht genauso reagiert hatte und dem Zauber gerade so entkommen konnte hatte er lediglich dem Fakt zu verdanken dass er nicht 100 Prozentig menschlich war.. Und als Er sich das Mädel zur Brust nehmen wollte tauchte irgendein anderer Primat auf, schaffte sie von da weg um Wer weiß was für ekelhafte Sachen mit ihr anzustellen.. In seinen Gedanken spielte Dante gerade ein Szenario ab in dem es um weiße Pferde,Rosen und einen weißen Strand ging.. Würgs.. Ekelerregend. Er konnte gar nicht so viel fressen wie er kotzen könnte und zu allem Überfluss trieb es ihn auch noch genau in den Teil der Stadt an dem gerade´n verdammter Kindergeburtstag gefeiert wurde!!! Überall liefen diese Balgen herum, schrien sich die Seele aus dem Leib, lachten, heulten, raubten einem den letzten Nerv! Eines dieser Rotzkinder hatte sogar den Schneid einen Ball gegen seinen Kopf zu schießen und rotzig zu rufen, Er wollte gefälligst den Ball wieder zurück schießen... Knurrend blickte der Weißhaarige auf... Ehe er sich wieder beruhigte.. Er sollte den Ball zurück schießen.. Naja.. Man war ja ein netter Kerl also schoss Er.. Den Ball in Richtung Jungen... Dass das Leder dabei eine Geschwindigkeit an den Tag legte die nicht mal Neuer hätte halten können bemerkte das Kind Gott sei Dank und wich aus... Das nächste was Dante hörte war die der Ball beim Aufprall auf eine massive Betonwand platzte und der Bengel anfing zu heulen und nach seiner Mama zu schreien.. Die auch prompt auf ihn zu gestampft kam.

"WAS FÄLLT IHNEN EIG-"
Noch bevor die Braut auch nur ihren Satz beenden konnte legte der Weißhaarige ihr einen Finger auf die Lippen.
"Schhhhh.. Alles wird gut. Lass mich 2, 3 Minütchen mit deinem Balg allein und der wird nie wieder schreien."
"WAS ERLAU-"
"Nein nein, wirklich ich schneide ihm einfach die Zunge ab, veröde seine Stimmbänder und schwup di wupps ist er´n ganz ruhiger. Wenn ich ihm noch die Eier abschneid wird er sogar anhänglicher, wirst sehen ein vollkommen neuer Mensch. Brauchst dich auch nich zu bedanken, mach ich gern~"
Fassungslos betrachtete die Mutter den Weißhaarigen und wusste scheinbar nicht genau was sie darauf antworten sollte.. Als Sie aber das metalische Blitzen in seiner Hand bemerkte und das kleine Wurfmesser betrachtete mit dem Er sich hinter´m Ohr kratzte.. Schnappte Sie sich ihren Sohn und kratzte die Kurve...
"Heeeey, ich wollt ihm gerad noch´ne neue Frisur.. Ach was solls, beim nächsten Mal dann ja?"
Gespielt von :
Emmi

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Japanischer Garten   Sa 27 Jun 2015 - 22:54
 
In ihrem Kopf schwirrten Gedanken herum und Erinnerungen von damaligen Zeiten. Es waren Zeiten wo sie noch als Schülerin zur Moon Academy war- Mehr oder weniger. Sie war nie wirklich in der Schule und wenn sie da war, war sie meistens mit dem Schulleiter am diskutieren. Irgendwie vermisste sie den nervigen Kerl. Am meisten vermisste sie aber wohl ihr Naga-Freund und ihre beste Freundin Lilith- Sie hatte gehört das Lilith anscheinend hier war.. aber wo? Emmi wollte sie finden, aber zuerst musste sie sich ausruhen und von der warmen Sonne fern bleiben. Die Wärme die sie umgab hatte sie jetzt schon geschwächt- Und sie hasste jede Sekunde von dem Gefühl der Schwäche. Die Dämonin knurrte auf und nam einen zweiten Schluck von ihrer Wasserflasche. Es war schon irgendwie ihre Schuld. Sie hatte sich gehen lassen, kein richtiges Training für fast zwei Jahre- Emmi sollte sich schämen sich eine reinrassige Dämonin zu nennen. Da gab man ihr das Geschenk einer adligen Blutlinie und sie nutzte es nicht aus. Emilie lachte auf. »Vater würde mich töten, wenn er nur wüsste.«, sagte sie leise und grinste.

BAMM!!

Die Dämonin schreckte auf und lies die Wasserflasche aus Schreck fallen. Ein lauten Geräusch weckte sie von ihren Gedanken und sie schaute sich um. Sie folgte dem Klang des Knalls und schaute hinüber zum Teehaus. Ein weißhaariger Mann und eine sehr aufgeregte Frau waren am diskutieren- so schien es. Der Junge, wahrscheinlich ihr's, heulte wie am Spieß und neben ihm lag ein zerplatzter Ball. Emmi blinzelte ein paar Mal als die Frau schnell ihren Sohn schnappte und abhaute. Was wohl los war? Die Dämonin wisch sich ihre schwarzen, langen Haare aus dem Gesicht und hebte die Wasserflasche auf um sie wieder in die Tasche zu stecken. Sie war neugierig, sie wollte sich dazubegeben und die Situation beobachten.. doch wollte sie für's erste nicht aus dem Schatten hinauskommne. Ihre roten Augen liesen von der Frau ab und schauten nun auf den weißhaarigen Mann. Emilie musterte ihn von der Ferne- Was er wohl gemacht hat? Etwas funkelte auf- War das eine Waffe die er bei sich trug? Sie neigte ihren Kopf zur Seite und schließ ihre Augen.. Ein Halbdämon, mh? Einer mit schlechter Laune. Anscheinend hatte der Kerl schon ein paar schlechte Tage. Aww, should I come and pat you?, dachte sie sich und kicherte.

Ihr Interesse an der Situation war schnell verschwunden- die Kinder die da waren wurden alle von ihren Eltern weggenommen und das Teehaus schloss ihre Türe. Alles wegen 'nem Kerl mit wenig selbstkontrolle. Aber wahrscheinlich hätte die Dämonin fast genauso gehandelt, wenn sie in seiner Stimmung war. Sie kramte in ihrer Tasche und nahm ihr Notizbuch raus. Wo waren diese verdammten Stifte nun? Der Halbdämon war schon ein Bildchen wert.. nachdem sie so lange keine nicht-Menschen gesehen hatte.






» «
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema - Re: Japanischer Garten   So 28 Jun 2015 - 10:58
 
Die Mütter und ihre lästigen Gören verpissten sich schneller als Es Dante zu träumen gewagt hätte und endlich herrschte im japanischen Garten der Stadt wieder Ruhe und Frieden, alles nur dank diesem wackeren Helden der sich nicht abschrecken ließ und der abgrundtief nervigen Alten bewiesen hatte dass man sich nicht mit einem Psychopathen seines Kalibers anlegen sollte.. Ob Dante wirklich stolz darauf war ein Kind zum heulen und deren Mutter in die Flucht geschlagen zu haben? Natürlich war er das, schließlich benahmen sich die meisten Eltern in diesem Ort als würde ihnen der Garten gehören und die nervigen Streitereien, das Geschrei und vor allem das ignorante Verhalten ihrer Kinder sie nichts angehen! Der Weißhaarige hasste solch ein Benehmen wie die Pest, mehr noch als Er Gurken verabscheute.. und das durfte schon was heißen, schließlich verabscheute Dante kaum ein Gemüse mehr als die grünen Stängel des Teufels.
Was aber nun mit der seeligen Ruhe anfangen? Ehrlich gesagt... Wusste Er nicht einmal wieso er seinen Nachmittag ausgerechnet hier verbringen wollte, wo Er doch genauso gut ins Casino hätte gehen können.. Oder in ein Restaurant und die Speisekarte rauf und runter essen könnte..
Darüber nachzudenken brachte ihn jetzt auch nicht weiter.. Also legte er seinen Gitarrenkoffer ins Gras, warf seinen Mantel darüber und schmiss sich längs auf den Boden um seinen Kopf auf das provisorische Kissen zu platzieren.
"´S gibt schon Deppen auf der Welt.. Und heilige scheiße they breeding!"
Sollte´n Gesetz geben dass es Menschen mit einem IQ von unter Ananas verbot Kinder in die Welt zu setzen..
Gespielt von :
Emmi

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Japanischer Garten   So 28 Jun 2015 - 11:27
 
Die Dämonin beobachtete Dante immer mal wieder um ihre Zeichnung zu verbessern und zu korrigieren. Ihre Zeichnung nahm mehr und mehr gestalt an und es schien als wüde das gezeichnete aus dem Papier herauskommen. Sie streichelte sanft über das Papier und lächelte. Zeichnen war eine diese Dinge in der Welt, die Emmi beruhigte und alles andere vergessen lies. Heute leider zu ihrem Pech- Eine rost-farbene Schlange hatte es sich auf ihrer Handtasche gemütlich gemacht und züngelte fröhlich herum. Als die schwarzhaarige nach ihrer Wasserflasche griff, hatte sie stattdessen den Schwanz der Schlange in ihrer Hand.

»AAAAAAAAAAAAAAAAAHHH!«

Schnell lies sie die Schlange los und stand blitzschnell auf. »ICH HAB NICHTS GEGEN SÜßE NAGAS ABER DU BIST GLITSCHIGER ALS EIN FROSCH!«, quietschte sie. Anscheinend gefiel der Schlange es nicht wie die Dämonin mit ihr redete- Es schnappte kurz darauf nach ihr und die Dämonin fuchtelte mit ihrem Notizblock herum. »Loooos, geh weg!«, fauchte sie nun und stampfte auf. Was für ein sturres Viech diese Schlange doch war und anscheinend wurde es auch nur wütender. Die Schlange zischte auf, versuchte noch einen Versuch sie zu beißen und grub ihre Zähnchen in der Dämonin's Arm.
Emmi war nicht begeistert von was die Schlange getan hatte und knurrte nach ihr. »Mein wunderschöne Haut, beasty«, sagte sie leise. »Wie kannst du es wagen.« Emilie grief nach den Kopf der Schlange und riss die Schlange von ihrem Arm. »Goodbye, matey« Und mit den Worten lies sie das kleine Biest fliegen. Sie schleuderte es hinweg.
Ratet mal wo es nun gelandet ist- Wahrscheinlich nicht besser als wo sie gerade war. Die Schlange fiel auf Dante's Kopf und grief nach seinem Hals um sich festzuhalten.






» «
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema - Re: Japanischer Garten   So 28 Jun 2015 - 15:28
 
In dem Moment in dem Dante ins Reich der Träume driftete.. Spürte Er wie etwas schleimiges, kaltes auf seinen Kopf fiel und sich panisch um seinen Hals schlang. Erschrocken sprang der Weißhaarige auf und versuchte die Schlange von seinem Hals zu ziehen was Diese nur dazu brachte sich noch fester um ihn zu schlingen und mehrfach ihre Zähne in sein Gesicht zu versenken.
"AUTSCH Hör auf damit du Arschloch!"
Als der Grobian schließlich fester packte und die Schlange von seinem Hals riss.. Hatte Er nur den Kopf des Tieres in der Hand...
"Ups..." Noch während Er versuchte den Kopf wieder an den übrigen Teil des Körpers zu.. Drücken, verheilten die Bisswunden in seinem Gesicht.
Genervt und sichtlich wütend blickte Er in die ungefähre Wurfrichtung des Reptils und was Er erblickte war eine junge Frau die sich wohl ähnlich über das nun tote Kriechtier brüskierte. Mit einem leisen Plum fielen die Körperteile der Schlange zu Boden.
"Hey, wirf deine unliebsamen Haustiere das nächste mal ins Klo wie alle anderen auch!"
Gespielt von :
Emmi

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Japanischer Garten   So 28 Jun 2015 - 15:38
 
Hoppla. Der Wurf ging ja wohl schief und landete auch noch auf Jemanden. EEEEKK - Doofe Schlange was ein schlechter Wurfball du bist!, schrie sie in Gedanken und sah sich das Spektakel von der Ferne an. Sie hatte schon irgendwie ein schlechtes Gewissen die Würgeschlange ausversehen auf den Halbdämon zu werfen.. Vielleicht sollte sie ihm helfen? Langsam näherte sie sich aber blieb abrupt stehen und blinzelte ein paar mal. Was macht er mit der Schlange? Oh. Ooooh. Der Kopf war ab. Die Dämonin legte ihren Kopf schief. Was ein Barbar. Sie wollte sich umdrehen und wieder zurück zu ihrem Platz gehen als sie die Stimme des weißhaarigen hörte. Oh.. Mit einem leichten Lächeln drehte sie sich wieder zu ihm um. »Das.. ist nicht mein Haustier..«, rief sie und ging zu ihm. »Es tut mir leid, das Viech in deine Richtung geschmissen zu haben.« Ihre roten Augen wanderten von der Schlange zu sein Gesicht und schließlich schaute sie ihm in seine Augen. »I'm really, really sorry.« Sie hielt ihr Notizbuch vor ihrem Bauch und verneigte sich mit ihrer Entschuldigung.






» «
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema - Re: Japanischer Garten   Mo 29 Jun 2015 - 16:36
 
Irgendwie.. Hatte die Frau ihm mit ihrer Entschuldigung den Wind aus den Segeln genommen, immerhin hatte Dante sich schon auf einen ausgewachsenen Streit eingestellt und sogar, gleich ob er es niemals zugeben würde, darauf gefreut einmal richtig die Sau raus zu lassen und all seine Wut und seine schlechte Laune auf die unschuldige junge Frau nieder gehen zu lassen.. Doch nun.. Stand Er vor der leicht nach vorn gebeugten Dämonin und wusste nicht was er sagen sollte.. Er machte sogar einen leicht dämlich wirkenden Eindruck als er sich ratlos an der Schläfe kratzte.
"Ehm.... Ok." Eigentlich hatte Emmi sich damit einen Orden verdient...Bisher hatte ihn noch niemand in unter 5 Minuten so ratlos gemacht dass ihm tatsächlich die Worte fehlten.. Gefiel Dante zwar nicht aber großartig auf sie ein reden konnte Er nun wirklich nicht mehr und irgendwie... Hatte Er auch keine Lust mehr darauf sich mit ihr zu zoffen.
"Is ja niemand zu Schaden gekommen..." -Diese und weitere Bemerkungen würden ihn irgendwann noch auf die Fahndungsliste von Greenpeace befördern. Immerhin bekam Er so einiges zu Bruch... Darunter leider immer häufiger kleine Tiere und Menschen.
Ich sollte mal zu diesem Angermanagement gehen..
Gespielt von :
Emmi

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Japanischer Garten   Mo 29 Jun 2015 - 16:53
 
Die Dämonin lächelte sanft als sie sah, wie seine Anspannung in seinem Körper nachlies. Anscheinend war ihre Entschulding ein wenig zu viel für ihn. Hatte er was anderes erwartet? Sie war erleichtert, dass er ihre Entschuldigung annahm und sie nahm eine aufrechte Stellung ein.
»Okay.. gut, hab schon gedacht du würdest mir den Kopf abreissen, du sahst ein wenig... sehr angespannt aus.«, sagte sie fast neckisch und grinste ihn an. Die schwarzhaarige konnte es nicht lassen- sie wollte immer mit ihren Bekanntschaften spielen und sehen wie die Person reagierte.. es war einfach immer wieder aufregend neue Leute zu studieren.
Emmi schaute zu der Schlange. »Naja das Ding ist in Bruch gekommen.. gut so. Ich hasse schleimiges Geviechz.. fast so sehr wie ich Werwölfe hasse.«, sagte sie dann und schaute Dante wieder in seine Augen. Ein Lächeln erscheinte auf ihren Lippen. »Gut, dass du kein Hund bist, sonst hätte ich die Schlange mit Absicht auf dich geworfen.«, kam es aus ihren Lippen mit einem spielerischen Ton.
Ihr Interesse war geweckt und sie wollte mehr von dem Halbdämonen wissen. Die Dämonin's Augen flackerten auf und sie legte ihre Hand an seinen Hals- wo sich die Schlange vor ein paar Minuten noch festgehalten hatte. »Deine Wunden scheinen schnell zu heilen?«, sagte sie leicht fragend und fuhr mit ihren Fingern and seinem Hals entlang. Emilie kicherte. »Liegt das an den Dämonenblut in dir?«, fragte sie nun hauchend und schaute ihm tief in seine Augen.






» «
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema - Re: Japanischer Garten   Mo 29 Jun 2015 - 17:17
 
Angespannt war noch kein Ausdruck.. Dante war vorhin noch stinksauer gewesen und hätte sich am liebsten mit einem Oger angelegt.. Übrigens fiel ihm ein dass er Horst lang nicht mehr im Sumpf besucht hatte.. Ob der wohl noch was von seinem Selbstgebrannten hatte? Nicht dass Alkohol bei ihm wirken würde.. Aber Er mochte den brennenden Geschmack des Fusels den der alte Oger stolz Leberversagen nannte.
"Na wie würdest du reagieren wenn du gerade den Abzug drücken willst um ner nervigen Alten die sich darüber beklagt dass du dich nicht um Passanten scherst das Licht auszunipsen und mir nichts dir nichts irgendwo ein Depp daher kommt und sich mit ihr in eine Ecke verzieht? Ich mein... Ich war echt pikiert, so was unhöfliches hab ich schon lang nich mehr.. Warte, was hast du gegen Werwölfe?hc mein gut sie Haaren ein wenig auf den Teppich und in den seltensten Fällen sind sie Stubenrein.. Aber so´n ordentlich gebratenes Werwolfsteak mit Zwiebeln und Röstkartoffeln.. Ich sag dir eins, du wirst nie wieder was Anderes auf den Rost packen. Wobei die Leber auch nicht von schlechten Eltern is. Weißt du ich hab da mal einen Werwolf geschossen und zu Wurst verarbeiten lassen, die..-"

"Noch Ehe Er aussprechen konnte war Emmi ihm schon näher gekommen und strich mit ihren Fingern über seinen Hals. Seine Wunden heilen schnell...
"Muss daran liegen das ich viel Milch trinke." Dämonenblut? Hatte er sich da überhört oder meinte sie das ernst? Dantes Verwirrung stand ihm sichtlich ins Gesicht geschrieben, immerhin.. Wusste er das er kein richtiger Mensch sein konnte, hatte sich aber nie mit Dämonen in Verbindung gebracht. Schließlich fiel ihm der dämonische Möchtegern-Welteroberer wieder ein dem er vor einer Stunde die Zähen ausgeschlagen hatte.
"Hab ich noch welches an der Wange? "
Gespielt von :
Emmi

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Japanischer Garten   Mo 29 Jun 2015 - 17:46
 
Emmi musste sich ein kichern unterdrücken- seine Antwort zu seinen schnell heilenden Wunden war natürlich auch sehr logisch. Sie grinste. »Ah? Milch also. Scheint ziemlich gut zu wirken bei dir.«, sagte sie leise und schaute nun verwundert. »Vielleicht sollte ich das auch versuchen. Viel Milch damit meine Wunden schneller heilen.«

Huh?

Hatte er noch was? Die Dämonin schaute sich seine Wange an und schüttelte den Kopf. »Falls du fragst, ob irgendwas an deiner Wange ist, muss ich dich leider enttäuschen, sieht aus wie jede andere Wange die ich bis jetzt gesehen habe.« Dennoch konnte sie es nicht lassen und fuhr leicht über seine Wange. Ihre Finger wurden ein wenig fester auf seiner Wange, bis sie schließlich mit einen ihrer Nägeln seine Haut kratzte und ein wenig Blut aus der Wunde kam. Auf einmal war ihr Gesicht direkt neben sein's, mit ihren Lippen auf der Wunde. Es war nicht so als wäre sie ein Vampir, aber Blut war schon immer was interessantes- Die Farbe und der süßliche Geschmack. Ihre roten Augen bekamen mehr intensiv und sie lächelte schelmisch. »Oh.. schon ist die Wunde verschwunden.. wie schade.« Mit diesen Worten lies sie von ihm ab. Warum sind eigentlich alle immer so groß?, dachte sie sich als sie wieder zurück in ihre Standposition ging- Sie musste sich doch ein wenig mehr auf die Zehenspitzen stellen als es ihr lieb war.
»I would love to see you bleed.«, hauchte sie leise, fast unhörbar gegen seinen Oberkörper und grub ihre Finger in seine Brust. Nicht stark genug um seine Haut zu verletzen, aber genug Kraft um ihn gegen einen Baum zu schieben. Sie hätte wohl mit leichtigkeit sein Fleisch durchdringen können, aber wollte sie zuerst ein wenig Spaß mit ihm haben. Wie er wohl reagieren würde? Die Dämonin's Oberkörper schmiegte sich an ihn und er konnte ihre ausgeprägten Rundungen unter ihrem Pulli spüren. Sie schaute hinauf und lächelte.
I'm gonna make you bleed, little demon.






» «
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema - Re: Japanischer Garten   Mo 29 Jun 2015 - 17:59
 
Ein wenig überrumpelte die Sukkubi Dante schon als sie ihre Fingernägel durch seine Haut fahren und das austretende Blut mit ihren Lippen absaugte. Noch überraschter aber war Er, als Sie ihn gegen einen Baum drückte und Ihre Brust gegen seinen Oberkörper drückte. Nun gut... Sie wollte ihn bluten sehen, schmiegte sich lasziv an seinen Körper und schien eigentlich noch sehr viel mehr zu wollen als nur dass und die Reaktion Seitens des Halbdämonen? Die eisblauen Augen schienen für einen kurzen Augenblick zu leuchten, wirkten fast raubtierhaft als sich ein ebensolches Lächeln auf seinen Lippen stahl. Mit einer ebenso rau klingende Stimme beugte Er sich leicht hinab um der Frau direkt in die Augen blicken zu können. Die roten Seelenspiegel der Dämonin schienen an Intensität und Stärke zugenommen zu haben, so aber auch das Blau seiner Augen um deren Iris sich ein dünner, rötlicher Kreis zu legnen schien.
""never wound what you can't kill~" In einer fließenden Bewegung hatte sich sein Muskulöser Arm um ihre Hüfte geschlungen, eine tänzerische Drehung beförderte Emmi in die selbe Position in der sie Dante eben noch gedrängt hatte und nun war sein Körper es, der den ihren gegen den Baum drückte.
"Und Fange nichts an, was du nicht beenden willst."
Gespielt von :
Emmi

avatar
Mitglied

BeitragThema - Re: Japanischer Garten   Mo 29 Jun 2015 - 18:34
 
Anscheinend spielte der Halbdämon das selbe Spiel wie sie. Wenigstens lies er sich nicht aus der Fassung bringen. Die Dämonin lächelte umso mehr. Das würde ihr viel Vergnügen bereiten. Sie knurrte auf als er näher mit seinem Gesicht kam. Nun hatte auch er diesen Durst in den Augen. War es eine gute Idee ihn so herauszufordern? Emilie hielt ihre Hände an sein Gesicht und zog ihn näher an sich. »This is gonna' be fun..«, sagte sie leise und hauchte ihm einen Kuss auf die Lippen.
Vielleicht war sie ein wenig abgelenkt von seinen Augen, aber nachdem er ihr gesagt hatte, dass sie nicht etwas verletzten sollte was sie nicht töten könnte, war sie nun diejenige gegen den Baum gedrückt. Leichte Verwunderung lag auf ihrem Gesicht, was aber schnell wieder verschwand- Sie stand auf Zehenspitzen und schlung ihre Arme um seinen Hals. »Fragt sich wer etwas anfangen wird..«, sagte sie mit einem neckischen Ausdruck und zog ihn noch näher an sich heran. »Jemals Spaß mit einem Succubi gehabt?« Die Dämonin verstand vieles unter Spaß- Nicht nur dieses Vergnügen an den die beiden dachten, sondern auch das wunderschöne Blut das sie ihm entzapfen konnte während sie mit ihm spielte.
Ihre Arme lösten sich von seinem Hals und sie streichelte ihm über dem Rücken zu seinen Hüften. Sie würde ihn nun nur noch reizen- niemals würde sie den ersten Schritt machen, wenn ihr gegenüber fast genauso war wie sie. »Willst Du nicht wissen was unter diesem Pulli liegt?«, fragte sie, obwohl es ziemlich schwer war es nicht zu erkennen so wie sie sich an ihn schmiegte...






» «
Benutzerprofil anzeigen
Gast
avatar
Gast

BeitragThema - Re: Japanischer Garten   Mo 29 Jun 2015 - 19:03
 
Ein Sukkubus? Dante konnte sich tatsächlich nicht daran erinnern jemals mit einer Sukkubi verkehrt zu haben..
"Tatsächlich war das außergewöhnlichste Erlebnis das ich je hatte mit einer Dryade.."

Dyaden waren Lebewesen die in Bäumen lebten. Da sie eine enge Beziehung zu ihrem Heim aufbauten waren sie von ihm abhängig geworden. Starb der Baum, starben auch Sie weswegen sie ihren Lebensraum bis aufs Blut verteidigten und normaler Weise alle Lebewesen auf der Stelle töteten wenn sie eine Gefahr für ihn darstellten. Um die Lebenszeit ihres Baumes zu verlängert verführten sie regelmäßig Männer die sie beschliefen. Sie schliefen mit ihm so lange und ausgiebig bis ihr Liebhaber vor Erschöpfung in Ohnmacht fiel. Anschließend zogen sie Ihn in ihren Baum wo dessen Wurzeln die Lebensessenz des ehemals glücklichen Mannes auf sogen. Die einzige Möglichkeit diesem Schicksal zu entkommen war es, die Dryade selbst so weit zur Erschöpfung zu bringen, dass diese sowohl befriedigt und viel zu kaputt war um ihren Zauber zu weben. Legenden und Sagen berichteten von vielen Männern die der Versuchung erlagen doch von niemanden der den Beischlaf mit einer solchen Waldnymphe überlebt hatten.
"Mh.. Wollen wir´s herausfinden?"
Gerade als Dantes Lippen sich auf die Ihren legten und sie leidenschaftlich zu küssen begann, noch aber bevor er unter ihren Pulli gleiten konnte erzitterte der Boden, der Himmel verdunkelte sich und eine Kreatur entstieg dem sich aufbrechenden Erdreich, deren Odem und Aura so überwältigend schien dass es den meisten Lebewesen den Atem verschlug.. Tatsächlich kippen Eichhörnchen, Hasen und die meisten Insekten auf der Stelle um und verstarben noch ehe der Leib der Kreatur sich vollkommen aus den Boden schälen konnte und dass Erste was es tat war... in einer übermenschlichen Geschwindigkeit auf die Beiden zu zu rasen. Gerade noch konnte der Weißhaarige das Mädchen in seinen Armen zur Seite drücken, da packten ihn lange Klauen an der Kehle und schleuderten ihn Meter weit gegen eine Mauer. Tosend und Krachend schlug sein Schädel gegen den massiven Beton und ein lautes, übel klingendes Knacken war zu hören als sich das Blut des Halbdämonen auf der Mauer verteilte.. Eventuell sogar Teile seines Hirns.. Damit nicht genug sprang die knurrende Kreatur auf der Stelle Emmi an um ihre langen Klauen über den Bauch der Sukkubus fahren zu lassen.
Gesponserte Inhalte

BeitragThema - Re: Japanischer Garten   
 
 
Japanischer Garten
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 6Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Zora Lee: böses leben
» Freiheitsstrafe auf Bewährung ausgesetzt
» FlexStrom Abzocke Erfahrungsbericht
» Frühling-Sommer-Herbst und Winter
» Japanische Männer in Röcken,Japan Men in skirts, の男性はスカート

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Moon Acadeny :: Cadysa :: Der Park-
Gehe zu: