Willkommen Gast
 
StartseiteMitgliederSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Bibliothek

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Dahy

avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Sa 14 Okt 2017 - 21:04

Ihr Gegenüber konnte auch kein Französisch. ‚Eine Gemeinsamkeit’, Dahy machte sich in Gedanken ein Häkchen. Aber ein Spiel mit diesem Namen kannte Dahy nicht und da die junge Frau es mit dem Adjektiv ‚bekannt’ geschmückt hatte, kam sich Dahy wie so oft ausgeschlossen vor. Bis sie nach Cadysa gekommen war, hatte sie nie darüber nachgedacht, wie viel es ausmachte, wenn man von klein auf an ein und demselben Ort wohnte. Beziehungsweise, wie oft man im Alltag daran erinnert wurde, wenn dem nicht so war. Statt sich mit kulturellen Unterschieden zu befassen, fragte Dahy sie nach ihrem Studium: „Du siehst jung aus für eine Studentin. Was studierst du denn? Nicht Biologie oder Mythologie, deinem Benehmen nach.“, und wieder rettete Dahy’s offener Gesichtsausdruck einen Satz, der sonst auch als grobe Unhöflichkeit gewertet werden könnte.
Langsam strich Dahy über die Buchtitel neben sich. Manche waren in leuchtendem Gold oder Silber auf die Rücken gestanzt und Dahy fragte sich unwillkürlich ob ein Blinder sie allein mit seinen Fingern hätte ablesen können. Als Gwendoline sie nach ihrer Art fragte, zuckten Dahy’s Flügel leicht zurück. Mit einer nervösen Geste strich sie sich eine lange Strähne hinter ihr Ohr und musterte Gwendoline einen Moment. Die rötlichen Haare die in völliger Unordnung und doch irgendwo passend das blasse Gesicht umrahmten. Die freundlichen Augen und der leicht lächelnde Mund, strahlte sie Unsicherheit aus? In Dahys Kopf hallte die ehrerbietige Stimme der Direktion wieder: ‚In der Moon Academy genießen sie vollkommenen Schutz!’ Doch Dahy war zwar ein Freund der Ehrlichkeit, aber noch lange kein Freund des Risiko.
„Ich bin eine Elfe“, sagte sie leichthin, so als wäre das nicht total offensichtlich gewesen. Dahy hasste solche Antworten, nichts fand sie schlimmer, als wenn die Leute Tatsachen aussprachen, die sowieso jedem klar waren. Aber sie hatte auch festgestellt, dass solche Antworten meistens keine weiteren Fragen nach sich zogen. Noch so eine dieser verwirrenden nonverbalen Rhetorikregeln.
Bei Gwendoline schien es funktioniert zu haben, denn statt weiter nachzufragen, stellte sie sich vor und beichtete das sie weder in diesen Gang durfte, noch auf diese Schule ging. Dahy hob leicht ihre mageren Schultern.
„Ich wusste gar nicht, dass diese Gänge nicht jedem zugänglich sind. Abgesehen von dem abgesperrten Bereich und der Zweiten Bibliothek.“ Dahy deutete mit einem Nicken hinauf zur Decke. „Suchst du denn etwas Bestimmtes?“

Wieso sollten externe Studenten und Schüler denn nicht in die Abteilung für Biologie dürfen? Hätte sie sich im Gang für ‚Mythologische Wesen des Altertums’ oder ‚Angewandte Alchemie’ herum getrieben, ja dann wäre es nachvollziehbar gewesen, aber so? Wieder einmal hatte Dahy das Gefühl, den Großteil dieser Welt nicht zu begreifen. Es war ihr ein Rätsel, aber keines, das ihr den Schlaf rauben würde.


Unterwassergespräche führen ist wie Luftschlösser bauen. 
Gut das wir die Fische nicht hören, viel zu laut wäre das Meer. 
Das Rauschen schluckt die Gespräche, zerreibt die Gedanken zwischen den Wellen und spült sie als Korallensand an Land. 

Es baut Wüsten.
Nach oben Nach unten
Gwendoline Croft
Dank MemeL0rd
avatar

Beruf : Masterstudentin für Technische Kybernetik und Systemtheorie & Vigilantin in der League als "Omega"
Spieler : Cali

BeitragThema: Re: Bibliothek   So 29 Okt 2017 - 17:49

Gegen ihr junges Aussehen konnte Gwen nicht viel erwidern, denn ihr Gegenüber hatte recht - Gwens Ehrgeiz, ihrem Vater ins All hinaus nachzujagen, hatte sie direkt nach ihrem Abschluss an die Uni geführt, sodass sie nun gerade erst ihre drei Jahre zum Bachelor hinter sich gebracht hatte. Eine Errungenschaft, auf die sie stolz war, die allerdings auch recht gut zeigte, warum es ihrem Sozialkontakt an Pflege mangelte. Die meiste Zeit verbrachte Gwen mit Lernen und Recherche und da bei weitem nicht jeder ein Ziel so streng verfolgte wie sie, war sie damit recht schnell ein Streber-Außenseiter. Das machte ihr zwar nichts, solange sie dadurch ihren Fragen und ihrem Wunsch nachjagen konnte, ihrem Vater irgendwann ins All zu folgen, zeichnete sie jedoch durch die Effekte ihres intensiven Lernens in vielen anderen Bereichen aus. Allerdings musste sie sich dabei auch eingestehen, dass sie auch einen Großteil ihrer freizeit mit Serien und Videospielen verbrachte, obwohl sie diese Zeit sozial wohl noch ganz anders verwenden könnte. Sie liebte jedoch ihre Hobbies und so schnell würde sich daran sicher nichts ändern. Ganz davon abgesehen, dass es für sie kein Problem darstellte, sozial ein paar Abstriche zu machen, wenn das im Umkehrschluss mehr Zeit vor ihrem Notebook bedeutete.
"Nein", grinste sie auf die Randbemerkung am Ende und fuhr sich einmal scheu durch das brünette Haar, bevor sie sich leise räusperte. "Ich habe dieses Semester mit meinem Master in technischer Kybernetik und Systemtheorie angefangen, bin damit aber somit wieder ein Erstsemester." Ihr Lächeln blieb bestehen, auch als sie kurz darauf nach der Art des grünen Wesens vor sich fragte. Als Antwort bekam sie zuerst einen prüfenden Blick, bis sie schließlich erfuhr, dass sie es wohl mit einer Elfe zu tun hatte. Überrascht weiteten sich Gwens bernsteinfarbene Augen. Eine Elfenart wie sie war ihr noch nie über den Weg gelaufen. Aber vieleicht war das auch nur ein weiterer Beweis dafür, wie wenig Gwendoline in der Lehre über Anderswesen bewandert war. "Faszinierend!", brachte sie also hervor und nahm Dahy mit dieser neuen Information noch einmal erneut in Augenschein. Dieses Mal maß sie auch ihren Flügeln besondere Aufmerksamkeit bei. Allerdings hätte Dahy sehr viel spezifischer antworten können - sie hatte die Möglichkeit dazu gehabt , also wollte die Studentin nicht weiter nachhaken.
Auf Dahys nächste Worte hin lachte sie allerdings leise, woraufhin sie sich die Hand kurz vor den Mund hielt. "Nein nein, sie sind für jeden zugänglich. Ich kenne mich nur - wie du auch schon festgestellt hast - in diesem Bereich überhaupt nicht aus. Eigentlich müsste ich zu den Programmier-Büchern hinüber... aber wäre ich dorthin gegangen, dann wäre ich meinem persönlichen Poltergeist doch gar nicht begegnet, oder?" Als sie Dahy nun anstrahlte, war von ihrer schüchternen Seite kaum noch etwas zu sehen. Gwen mochte etwas Zeit brauchen um aufzutauen, doch wenn sie Jemanden sympathisch fand, dann verkürzte dies den Vorgang noch. Oder... war es wirklich ihre Sympathie? Sie hatte irgendwie das Gefühl, dass es hier ziemlich gut roch... Vielleicht hatte ja einer der Schüler in der Bibliothek leckeres Mittagessen mitgebracht, dass mit Gwens Nase spielte. "Also bis vor kurzem habe ich noch nach der Ursache für meine Fata Morgana gesucht, aber da ich sie nun gefunden habe..." Ihr Lächeln schien irgendwie nicht mehr wirklich verschwinden zu wollen, seit Dahy direkt vor ihr aufgetaucht war. Es verschwand jedoch in dem Moment, in dem Gwen genau dies auffiel, und machte einer unentschlossenen Miene Platz. "Bist du denn Schülerin hier?", fragte sie im Gegenzug, um von ihrer leichten Verwirrung abzulenken, solange sie nicht herausgefunden hatte was sie verursachte.



Excalibur · Jayden · Asher · Jinx · Dr. Zenva · Sharif · Gwendoline
Nach oben Nach unten
Dahy

avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   So 12 Nov 2017 - 9:14

Ihre neue Bekanntschaft gefiel Dahy immer besser. Sie mochte ihre Ausdrucksweise, die halb vernünftig, halb verwirrt klang. Als würde sie alle paar Sätze den Faden verlieren und in ihrem Kopf alles heillos durcheinander geraten. So fühlte sich Dahy oft in Gesellschaft großer Erwachsener die über ernste Themen sprachen. Oder zumindest erst über ein Thema sprachen. Inzwischen war Dahy davon überzeugt, das ihre Körpergröße allein ein Hindernis war, gehört zu werden. Nicht, dass sie das Gesagte nicht verstehen würde, aber manchmal hatte sie das Gefühl, das ihr Wort allein aufgrund ihrer Größe weniger wog. Oder war es ihr Geschlecht und die fehlende Krawatte? Wahrscheinlich alles zusammen.
Was Gwen studierte wusste Dahy allerdings nicht, eine Aneinanderreihung fremdartiger Wörter. Doch die Elfe wollte nicht nachfragen. ‚Master im ersten Semester, so alt sieht sie wirklich nicht aus.’ Gwendoline ließ sich nicht anmerken ob  Dahy’s Ratlosigkeit ihr aufgefallen war und wandte sich gleich der nächsten Fragen, nach Dahy’s Art, zu. Deren, geradezu unhöflich unpräzise Beantwortung schien sie allerdings auch nicht zu stören. Ihre tellergroßen Augen ließen Dahy vermuten das sie die erste Elfe war, die Gwen zu Gesicht bekam, umso mehr verwunderte es sie, das ihr keine Löcher in den Bauch gefragt wurden. ‚Ja, Gwendoline Croft, du bist mir sympathisch!’, dachte Dahy und lächelte zufrieden. Jetzt wo diese Hürde genommen war, entspannte Dahy sich zunehmend. Ihre Schultern sackten ein paar Millimeter nach unten, ihre Ohren rutschten in ihre natürliche Position zurück und ihre Deckflügel legten sich zwei Drittel über die Lenkflügel. Alles für sich waren kaum wahrnehmbare Nuancen, doch im Gesamtbild war ihre Wirkung spürbar.
 
Als Gwen auf ihre nächste Frage zu lachen anfing runzelte Dahy kurz die Stirn, dann lachte sie mit. Der Gedanke war ihr selbst gleich eigenartig vorgekommen, von einem unzugänglichen Bereich in der Bibliothek hatte sie noch nicht gehört. Sie schüttelte schmunzelnd den Kopf. Da war Gwendolines Erklärung schon viel logischer, kannte man sich in der Bibliothek der Moon Academy nicht aus und wusste wo man suchen musste, konnte es schnell zu einer Odyssee durch staubige Buchseiten werden. Nervenaufreibend, atemwegsreizend und wahnsinnig frustrierend. „Vielleicht werde ich ein Poltergeist nach meinem Tod. Dann könnte ich mich auf deinem Dachboden einnisten und Siebenschläfer züchten.“, Dahy lachte: „Ich überlege es mir, versprochen!“
„Ja ich bin sehr froh hier Schülerin sein zu können. Die Zeit und Konzentration kann ich glaub ich nur hier aufbringen.“, unsicher zwirbelte sie eine ihrer schwarzen, glatten Haarsträhnen zwischen den Fingern.

„Also, möchtest du in eine bestimmte Abteilung oder lieber ein Rundgang durch die Zweite Bibliothek?“, schelmisch nickte Dahy Richtung Saaldecke.


Unterwassergespräche führen ist wie Luftschlösser bauen. 
Gut das wir die Fische nicht hören, viel zu laut wäre das Meer. 
Das Rauschen schluckt die Gespräche, zerreibt die Gedanken zwischen den Wellen und spült sie als Korallensand an Land. 

Es baut Wüsten.
Nach oben Nach unten
Gwendoline Croft
Dank MemeL0rd
avatar

Beruf : Masterstudentin für Technische Kybernetik und Systemtheorie & Vigilantin in der League als "Omega"
Spieler : Cali

BeitragThema: Re: Bibliothek   So 4 Feb 2018 - 21:06

Gwendoline spürte den Blick der kleinen Elfe auf sich, während sie von ihrem Studium berichtete und zu erklären versuchte, warum es sie in dieser Bibliothek ausgerechnet in diesen Gang getrieben hatte. Auch wenn das grüne Wesen recht ruhig war, konnte Gwen nicht von sich behaupten, das als unangenehm zu empfinden. Ganz im Gegenteil, als Introvert traf sie nicht besonders oft auf Leute mit denen es sich angenehm fühlte, auch mal etwas ruhiger zu sein.
Die kleinere junge Dame mit der sonderbar grünen Haut strahlte jedoch genau diese Wirkung aus und Gwen war ihr dankbar. Bis eben hatte sie sich zwar noch verrückt gemacht, weil sie sich nicht nur in der falschen Abteilung befand, sondern Dahy auch für einen Geist gehalten hatte, was sie im Nachhinein wenigstens mehr oder weniger in etwas Lustiges umgewandelt hatte. Das Lachen der Elfe tat wirklich gut zu hören und trug nur noch mehr dazu bei, dass Gwen sich in ihrer Präsenz noch wohler fühlte - ganz davon abgesehen, dass da immer noch dieser seltsam süße Duft in der Luft war...
Sie bemerkte, wie ihre Brille nachlässigerweise verrutscht war und schob sie sich mit einem leichten, nachfolgenden Lachen wieder den Nasenrücken hinauf. "Die Sammlung würde ich dann gerne mal sehen!", erwiderte Gwendoline auf die Anmerkung über die Siebenkäfer und auch wenn es zwar als Scherz gemeint war, da sie danach auch noch einmal kurz auflachte, kam sie nicht umhin sich vorzustellen, wie es wäre Dahy mal zu besuchen. Wer wusste, wo solche temporären Begegnungen schon hinführen konnten? Es war nicht so, dass Gwen einen großen Freundeskreis hatte, ganz im Gegenteil. Sie war außerdem nicht besonders gut darin, Freunde zu finden. Aber wenn sie welche fand, die mit ihrer verwirrenden, quirkigen und leicht skurrilen Art zurechtkamen, so waren sie ihr umso viel mehr wert, sie für sich als ihre engen Freunde zählen zu können. Es waren nur eine Hand voll, doch sie war Niemand, der ein Freundesprominenter sein wollte.
Gwen nickte dann. "Ich habe auch viel Gutes über diese Schule gehört, was mit einer der Gründe ist warum mir diese Bibliothek so am Herzen liegt." Kurz warf sie einen weiteren Blick auf das Regal neben sich und fuhr mit den Fingern über die Buchrücken, bevor sie Dahy wieder ansah. "Hier findet man eben ganz einzigartige Lektüre, nicht jede Schule hat so eine exotische Auswahl." Und als ihr Blick dann an Dahy hängen blieb und sie fast wieder lachen musste, konnte man fast meinen, ihre Worte würden Dahy mit einschließen. Schließlich hatte Gwen so eine Elfe wirklich noch nie gewesen. Dann hielt Gwen schockiert eine Hand vor ihren Mund und sah Dahy mit gespielt großen Augen an. "Durch die zweite Bibliothek?!" Zwar hatte sie Mühe, ihr Lachen zu verkneifen, aber sie gab sich viel Mühe. Dann zeigte sich ein Funken list in den bernsteinfarbenen Augen hinter der großen Brille und sie senkte die Hand, um Dahy verschwörerisch anzufunkeln. "Option B, wenn ich bitten darf."



Excalibur · Jayden · Asher · Jinx · Dr. Zenva · Sharif · Gwendoline
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bibliothek   

Nach oben Nach unten
 
Bibliothek
Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» Bibliothek
» Bibliothek
» Berufe im öffentlichen Dienst
» Bibliothek
» Die Bibliothek von Lost Souls

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Moon Acadeny :: Cadysa :: Die Moon Academy :: Das Schulgebäude-
Gehe zu: