Willkommen Gast
 
StartseiteMitgliederSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Restaurant

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Stella

avatar

Beruf : Suitokyu
Spieler : Yuna

BeitragThema: Re: Restaurant   Do 7 Mai 2015 - 16:16

Wieso hörte ich überhaupt noch zu? Er hatte seine Wahl doch eh schon lange getroffen und ich, war eben Dumm... Mein Herz war einfach dumm, das es einfach einen Blonden schussel Liebte und damit nicht aufhören konnte. Die Worte taten weh... sehr Weh sogar und nein, das eine Thema hatte ich gewiss nicht nur in meinem Kopf. Innerlich seufzte ich und schaute mich um, wo er mir nicht gefolgt war. Hmm wieso sollte er auch? In meiner Tasche klingelte, das Handy und ich überlegte ob ich rangehen sollte oder nicht. Nach einigen weiteren Klingeln und einen nervigen seufzter ging, ich ran "Si?!" mein Vater war zu hören und er sagte mir, das Fayé aufhören wollte. "Und was soll ich sagen? Er wird nicht wegen mir bleiben... also wenn er will soll er gehen... ich habe heute eh keine Nerven mehr.. Die Autogrammstunde kannst du auch gleich abblassen.." Etwas verstand er mich und doch wollte er, das ich diese Stunde gab "Papa ich kann nicht... soll ich mit roten Augen da auftauchen?" ja endlich hatte er verstanden und stimmte zu, wo ich erleichtert aufseufzte. Er meinte ich solle mich ausruhen... haha guter Witz und doch versprach ich, es ihn und legte wieder auf. Meine Tränen wischte ich weg und tippte, eine SMS an Fayé //Dann geh doch, wenn ich dich nerve... Ich werde dich nicht halten bye// ich war eben auch ein kleiner Dickkopf und sendte sie auch gleich darauf, an ihn. Wieder weinte ich und steckte mein Handy wieder weg, denn er würde bald eh weg sein. (Nun ist er frei von mir) dieser  Gedanke zerris wieder etwas von meinen Herzen, denn war ich wirklich so unausstehlich? Hätte ich ihn nie Pflegen dürfen, wenn es ihn nicht sonderlich gut ging? Oder hätte ich keine Rücksicht auf ihn nehmen sollen, als er sich mal wegen einen Fan, die Hand verletzt hatte und ich ihn gepflegt habe? Hmm egal ich habe es getan und dies sogar gerne, aber nun? Es gab keinen Sinn mehr nichts.. So holte ich nur meine Kette raus, wo ein Anhänger dran war... Fayé hatte ihn schon oft mit einem echten kleinen Dolch verweschelt und mich angemeckert deswegen, was er nun nicht mehr tun würde. So pickte ich mich leicht damit, was nicht sonderlich weh tat.. OK gerade konnte mir nichts wirklich mehr weh tun... (was nun?) ich konnte nach Hause gehen und dort bleiben, was besser wäre (Ok ich warte nur bis meine Tränen getrocknet sind... und setze mir eine Sonnenbrille auf..) dies würde ich machen und dann einfach gehen, aber solange setzte ich mich auf eine Kiste und diese knackte ein... Toll war ich Fett oder was? Nein war ich nicht, aber egal ich blieb da einfach sitzen und rührte mich kaum.


"Reden" ° Denken ° >>SCHREIEN<< ° *flüstern*

Stella de Luna

Music ist meine Welt
~^~~^~~^~~^~~^~~^~~^~
Nach oben Nach unten
http://himmelsdrache.forumieren.com/
Fayé

avatar

Beruf : Stadtbewohner
Spieler : Fayé

BeitragThema: Re: Restaurant   Fr 8 Mai 2015 - 14:50

Ich hockte noch immer da und wusste nicht wirklich ob es richtig gewesen war....nur wenn das so weiter ging brachen meine Gefühle auch durch und ich wollte das nicht. Ich wollte Job und Beziehungen auseinanderhalten und vorallem...Stella war ein beliebter Megastar...ich wusste echt nicht wie ich da meine Eifersucht unter Kontrolle halten sollte. Mal von den Altersunterschied abgesehen. Ich ging eigentlich nicht danach...trotzdem....ich dachte da nur an Stella und an ihre Zukunft. Ich wollte das sie glücklich wurde.
Plötzlich bekam ich eine SMS. *WÜRG* Typisch! Daddy hatte es seiner Kleinen natürlich wieder gesteckt! Ich knallte mit der Stirn auf den Tisch und war kurz vorm heulen. *Das darf doch nicht wahr sein!* Jetzt hatte sie das noch völlig falsch verstanden. "HEY KLEINER!" *Auch das noch!* Ich sah auf......Kevin einer der etwas älteren Angestellten von Stella´s Vater hatte sich vor mir hingesetzt und steckte sich eine Zigarette an. "Würdest du da sbitte vor mir lassen!?" "Halt die Klappe! Ich hab Stué zu der Kleinen geschickt, weil ich mit dir reden wollte....lass den Scheiß mit der Kündigung!" Ich richtete mich auf und fixierte den Qualmer vor mir. "Ich halt es einfach nicht mehr aus...Stella kapiert es einfach nicht....und wenn das so weiter geht bekommt sie mich noch rum und das will ich nicht....ich trenne immer Job und Gefühle!" Kevian stieß eine gewaltige Rauchwolke aus > zum Glück nicht in meine Richtung. "TZK.....du hast Angst das sie dich rumbekommt! Du bist echt süß Fayé.....na ja....ich weiß nicht einmal ob ihr Vater begeistert wäre wenn es funken würde bei euch. Wie auch immer....Behalt den Job wir reden mit der Kleinen!" Ich grunzte nur.
Stué hatte Stella gefunden. Er arbeitete auch als Bodyquard bei Stella´s Familie, aber immer bei Jemand Anderen. "Miss...würden sie mich jetzt bitte zurück begleiten!? Man redet mit Fayé, aber ihr solltet wissen das sie ihn total überfordert mit euren Gefühlen. Fayé möchte Job und Gefühle stets trennen und wenn ihr so weiter macht brecht ihr dieses Siegel....seid vorsichtig! So macht ihr ihn nur zum Feind!" War fieser ausgedrück als es in wirklichkeit war. Stella war aber nicht blöd sie wusste das ich niemals so extrem reagieren würde. "Lasst und zu ihn zurück....!" Eine SMS kam bei seinen Handy an und er sah nach. Dann zeigte er es Stella. "Er bleibt!" stand dort.





"Reden" *Denken* *Träumen*
Nach oben Nach unten
http://fantasyacademy.forumieren.com/
Stella

avatar

Beruf : Suitokyu
Spieler : Yuna

BeitragThema: Re: Restaurant   Fr 8 Mai 2015 - 16:37

Langsam und doch sicher erholte ich mich wieder, wenn man dies so nennen konnte. Mein Hinterteil tat mir ziemlich weh, da unter mir diese dumme Kiste ja weggeknackt war und ich nun auf denn Boden saß. er ist so ein Trottel.... War ich traurig? Ja sehr... würde ich ihn vermissen? Auf jeden Fall. Innerlich seufzte ich immer wieder und steckte meinen Anhänger wieder weg, da ich schritte hörte und dann eine Stimme. "Oh no lass mich in Fieden bitte.." er schüttete seinen Kopf, was er immer tat... Er war genauso, wenn er seine Befehle hatte und er, was erledigen sollte... "Bitte lasse mich in Frieden... für heute.." wieder schüttelte er seinen Kopf und erzählte mir irgendwas, wo ich nur irgendwas mit Trennen und Gefühle vernahm. Klar ich war gerade weniger bei mir und lauschte meinem Herzen, was sollte ich bitte tun?.
"Wieso glaubst du, das er sich Vater zum Feind macht?... Bedenke bitte, das jeder hätte mein Bodygart werden können und doch hat Vater ihn eingestellt und dies ohne, das ich ihn je darum gebeten habe". Ob mein Vater auf Fayé´s ehrgefühl wusste, das er sowas wie eine Beziehung trennen würde? Sollte ich deswegeen Sängerin werden? Eins wollt ich, wie meine Eltern ein Schutzengel sein und hatte darum sogar gebeten. Er hatte abgelehnt und dies nur, weil er nicht wollte das ich unter ihn Arbeitete... Hmm ok er konnte sehr streng sein und verzieh selten Fehler, wo er vielleicht dachte ich würde zerbrechen. Deswegen war es vielleicht kein Fehler, das ich hier stand und Sängerin geworden war. "Und nein er sollte sich mal auch bitte in meine Lage begeben oder meint, der Herr etwa ich finde es leicht immer ihn um mich zu haben? Glaubt er wirklich, das ich es nicht trenne? Auf der Bühne bin ich Stella, die Sängerin und sonst einfach nur Stella..und nicht mehr und nicht weniger"...War so klar, das er seine Augen verdrehte und ich ihn böse anfunkelte, denn er würde schon irgendwas von meinen Vater oder Mutter zu hören bekommen. "Ist Kevin auch da?" damals einer meiner Lieblinge, da er nie sauer war und er mir als ich kleiner war immer Kekse von seiner Frau mitbrachte.."Cool... ich hoffe er wäscht diesen.... diesen..." er grinste und ich brauchte nicht weiter reden //Kommen sie Miss... ich denke, er hat wieder eine Hand voll Kekse mit... // Leicht zog ich meine Augenbraue hoch, denn war ich noch so klein oder wie? Wobei Naschen tat ich selbst heute noch gerne und die Kekse von seiner Frau waren einfach gut.. zum niederknien.." gut ich komme mit... aber nicht wegen Fayé sondern wegen Kevin.." //und denn Keksen// ich grinste und nickte, wo ich meine Sachen wieder in Ordnung brachte.."...Ah... hast du ein Phlaster?" Stué stuzte und schaute mich an, wo er nun das Blut an meinen Bein bemerkte..."schau nicht so... das sehe ich auch erst jetzt" ich hatte mich wohl geratzt und blutete deswegen //Wieso war mir das klar?// ich seufzte und sagte nichts, denn ich war eben immer noch etwas... nun ja lassen wir das lieber.. Er gab mir ein Phlaster und klebte es sogar, auf die Wunde. Danach wollte er mir eine Nachricht zeigen, aber ich wehte ab.." Lass gut sein komm.. ich möchte zu Kevin.." er nickte und seinen Blick sah ich nicht mehr, da ich schon los eher gehumpelt war. Wieder im Restaurant lief ich etwas schneller, wie es eben ging und fiel regelrecht mit einen traurigen lächeln, in Kevin´s Armen..//Ey nicht so stürmisch hier kleines...// er streichelte, wie immer über meinen Kopf "ey meine Frisur.." ich lies ihn wieder los und richtete wieder meine Haare... Nein eitel war ich nicht oder doch? Hmm vielleicht etwas doch //Hier kleines, die magst du ja seit du sie zum ersten mal gegessen hast// JAAAAAAAA Kekse *____* meine kleine freude darüber war deutlich zu erkennen... ja so einfach konnte es sein, das man mir eine Freude machen konnte und dies auch mit kleinigkeiten, wenn man nicht nur an seine eignen Gefühlen dachte sondern auch an, die des anderen. Immerhin fragte er seine Frau immer, wenn er welche mitnahm und gab sie mir, da ich mich darüber freute und er beruhigt sagen konnte, das er sie nicht gemopst hatte.. Dies würde seiner Frau nicht gefallen... nie.. "lecker..." einen Ass ich und dies auch nur, weil ich satt war und schon gegessen hatte..Auf denn Blonden Trottel reagierte ich weniger, denn er wollte ja gehen, das er blieb hatte ich nicht gelesen gehabt.. wollte ich auch nicht..."Bringt ihr beide mich, dann bitte nach Hause? Ich habe Vater schon gesagt er soll, die Autogramm Stunde absagen...wegen... nun ja ihr könnt es euch denken.." ich holte meine Sonnenbrille raus, da ich erst jetzt wieder an meine verheulten Augen dachte.


"Reden" ° Denken ° >>SCHREIEN<< ° *flüstern*

Stella de Luna

Music ist meine Welt
~^~~^~~^~~^~~^~~^~~^~
Nach oben Nach unten
http://himmelsdrache.forumieren.com/
Fayé

avatar

Beruf : Stadtbewohner
Spieler : Fayé

BeitragThema: Re: Restaurant   Sa 9 Mai 2015 - 12:32

Stué war nicht wrklich so geduldig wie ich und konnte auch mal handgreiflich werden. Sprich > er würde Stella packen und einfach mit zerren im Notfall. "Hört auf rumzujammern Miss. Seid doch froh das er bleibt!" Allerdings nahm sie vor Verknalltheit seine Worte völlig falsch auf oder verdrehte sie. "Ich sagte ihr macht euch den Kleinen zum Feind und nicht er sich euren Vater.... mit euren verknallten Verhalten.....kapisch!?" Stué seufzte. "Er ist euer Bodyquard und möchte euch beschützen...also trennt er Job und Gefühle...das ihr ihn so anbaggert macht es den Kleinen so schwer. Zumal...sollte das so weiter gehen kann es sein das ihr ihn rumbekommt...egal wann aber irgentwann bricht jedes Siegel. Das will er nicht, also...haltet euch am Riemen!" Ob alles anderst verlaufen würde wenn ich nicht Stella´s Bodyquard wäre!? Das war dann doch wieder die nächste gute Frage, denn ich glaubte das nicht. Stué seufzte, denn Stella bekann die Mitleidstour! Für sie war es nicht einfach...haha..meinte sie denn mir fiel es immer leicht!? Sie zurückzuweißen oder sie überhaupt immer in diesen Zustand zu erleben!? "TZK....hat die junge Miss vielleicht einmal daran gedacht wie der Kleine sich fühlt!? Die junge Miss andauernt abzuweißen oder die junge Miss dann so unglücklich zu sehen danach...nach diesen Abweißungen!? Ihr verlangt das man sich in eure Lage versetzt, aber wie ist es denn umgekehrt!?" Lauernt fixierte er Stella. Das Kevin dann zu Sprache kam ließ Stué nur lächeln, denn er wusste das Stella an ihn hing. Allerdings ließ ihn dieses Kommentar was sie noch brachte leise stöhnen, denn sie lernte es echt nie. "Ist ja gut Miss!" Als ob es wirklich wegen den keksen und Kevin wäre!
Ich bekam das Ganze was sich dann abspielte nicht mit, denn ich starrte nur geradeaus....nicht in die Richtung wo die 3 Anderen sich aufhielten. Bereute ich meine Entscheidung!? Das Stella mich jetzt ignorierte zeigte eindeutig das sie beleidigt war...aber mehr nicht. Ich verzog das Gesicht und kochte...echt....ich kapierte Frauen einfach nicht. Stöhnent seufzte ich. *Wenn das so weiter geht werde ich noch nen Homo!* schnaupte ich innerlich.
Kevin hatte sich eine neue Zigarette angesteckt. "Prinzessin....wenn du ihn wirklich rumbekommen willst solltest du einen anderen Weg einschlagen sonst wird er noch Homosexuell!" Stué starrte Kevian an der eine gewaltige Rauchwolke ausstieß. Er grinste und sah Stella an. "Halt dich etwas mehr zurück und reagiere nicht so extrem...sei einfach nicht so anhänglich dann knackt das Siegel...ganz sicher!" Er streichelte ihr den Kopf. Das sie ihre verheulten Augen versteckte brachte ihn nur zum Lächeln. "Am Besten zeigst du den Blödmann erst einmal wie stark du bist...und führst deine Autogrammstunde auch durch...immerhin bleibt der Sack auch und kündigt nicht, also ist das schon einmal ein Schritt!" Er zwinkerte ihr zu.





"Reden" *Denken* *Träumen*
Nach oben Nach unten
http://fantasyacademy.forumieren.com/
Stella

avatar

Beruf : Suitokyu
Spieler : Yuna

BeitragThema: Re: Restaurant   Di 12 Mai 2015 - 12:26

Ich und jammern? Eher weniger und wenn klang dies eher anderes, wo ich ihn böse anschaute. "Sage dies noch einmal oder versuche mich zu belehren oder zu bevormunden..." leise seufzte ich, denn ungerne würde ich ihn melden müssen und dafür verantwortlich sein, das er seinen Job vielleicht verlor. Er war immerhin einer, der das Vertrauen meiner Familie genoss und dennoch brauchte oder sollte er sich nicht zu viel herausnehmen. "Ich tue was ich möchte.. und gefühle unterdrücke ich nicht... zum anderen, was mache ich bitte?... Er liegt neben mir, worum ich ihn nicht gebeten habe.. gewiss nicht... er umarmt mich und nicht ich ihn.. zuerst.. Er nennt mich Prinzessin oder wie auch immer.. ich ihn nur Fayé keine anderen Spitznamen... Ich habe ihn schon oft darum gebeten, das zu lassen und mich nicht so behandeln soll..." Die Reine Wahrheit und nicht gelogen, denn er wusste von meinen Gefühlen und ich hatte verstanden, das er mich abgewimmelt hatte. Die Gründe dafür waren mir bis eben etwas unklar und dennoch, war ich nicht alleine daran schuld und wenn nur wir beide. "Wenn er das noch sein will... er muss es nicht und ich werde ihn nicht darum bitten, wenn er nicht will, das ich an ihn hänge bitte.. dies kann er gerne bekommen." hier hatte gerade etwas, die Eiszeit begonnen und ich würde ihn eine weile mit Ignorien bestrafen. Fayé sollte nicht glauben, das nur er irgendein recht hatte mir vorwürfe zu machen, das ich anhänglich sei... nie wieder... Innerlich seufzte ich wieder und hob eine Augenbraue.. "er brauch kein Schlechtes Gewissen mehr haben, es ist ok..gehen wir nun?" darauf waren wir wieder hier und Kevin redete auch noch stuss.. "Dann kann ich ihn immerhin fragen ohne Rot zu werden, was ich für ein Kleid anziehen soll oder welche Unterwächse man am wenigsten unter einem gewissen Kleid nicht sieht... oder nicht zu viel". Ich lächelte, aber anderes und es fehlte irgendwas dabei. Kevin würde dies wissen und auch die anderen beiden, denn sie kannten mich alle lange genug. Und schon wieder, die selbe leier "Habt ihr auch andere Themen? Oder macht es Spaß, das ihr euch einmischt?" das er bleiben wollte und ich meine Autogramm Stunde machen sollte ohje. "No noch mal.. ich möchte nach Hause und dies jetzt ohne diese Stunde... Sie ist Abgesagt und gut.. Denn wenn euch, das wohl eures Kollegen so am Herzen liegt ist es sogar besser" War es und dies würd sie ja hoffentlich verstehen. "Da sind immerhin viele von der Presse und das Gebäude ist Überdacht.. Heißt ich kann oder brauche meine Sonnenbrille nicht wirklich..." ich stoppte und überlegte etwas, wie ich weiter reden sollte und tat dies später "Bedenkt auch bitte, das wenn ich die Brille abnehme es fragen gibt und was soll ich sagen? Mein Bodygart bringt mich zum Heulen?..." leicht hob ich eine Augenbraue "Tolle Story, die Presse würde ihn zerfetzen und dies nicht Positiv, wo ich auch nicht sagen könnte mich hat einer Beleidigt... Dann würde man sich fragen ob er nicht aufpassen kann oder geschlafen hat.." Ich wollte Fayé nichts böses und dies, obwohl ich richtig sauer war und dies erheblich. "Also ist es besser ich gehe nach Hause.. So kann ich Später sagen, das ich Kopfschmerzen oder so hatte und deswegen, diese Stunde abgesagt habe und mal auf die Besorgnis meines Bodygards gehört habe..." So gesehen würde er dann, als Fürsorglich gehalten werden und nicht für, was anderes. "So und nun bitte und ich werde mich nicht wiederholen, wer von euch bringt mich bitte Heim?" was anderes wollte ich doch gar nicht. Traurig schaute ich zu meinen Blonden Trottel und legte meinen Kopf schief kurz, was ich nicht lange machte. Mein Blick veränderte sich und ich schaute ihn eher und dies auch, wenn es mir sehr weh tat eher kalt an. Der Halbengel wollte zittern vor Kälte? Bitte konnte er haben, wo ich nicht wusste ob oder, wie lange ich dies aushalten würde. In meinen Inneren tobte alles, das ich ihn nun so kalt behandelte und doch war es vielleicht so besser. Meine Trauer darüber zeigte ich nicht und lief zu Türe, denn ich würde nicht weiter Diskutieren... oder wiederworte dulden.


"Reden" ° Denken ° >>SCHREIEN<< ° *flüstern*

Stella de Luna

Music ist meine Welt
~^~~^~~^~~^~~^~~^~~^~
Nach oben Nach unten
http://himmelsdrache.forumieren.com/
Fayé

avatar

Beruf : Stadtbewohner
Spieler : Fayé

BeitragThema: Re: Restaurant   Di 12 Mai 2015 - 20:18

Sowohl Kevin als auch Stué kannten Stella länger und viel besser als ich und deswegen auch ihren Dickschädel. Während Stué sie noch immer per Miss anredete nahm das Kevin, aber nicht mehr so locker. Für ihn war sie die süße Kleine, die auch mal austicken und auch ganz lieb sein konnte. Kevin kannte wirklich ALLE Seiten an Stella.
Deswegen grinste er nur auf ihre Worte während er am qualmen war wie sonst was. Was sie sich in den Kopf gesetzt hatte blieb entweder dort oder es verankerte sich völlig neu.
"Tzk...ihr seid echt etwas gereizt...und das NUR wegen diesen Kerl!" Komischerweiße musste Stué leise alchen, anscheinent amüsierte es ihn echt.
Kevin warf ihn einen giftigen Blick zu aber Stué ließ sich nicht berirren. Er fand Stella´s Reaktionen einfach zu süß. Kevin nahm wieder einen Zug aus seiner Zigarette. "Du regst dich ja über Kleinigkeiten auf......er liegt einfach neben dir oder umarmt dich!? Das ist doch ein Witz!? Ich denke nicht das der Spinner ohne zu fragen dich anfasst...abgesehen er MUSS es....also beim beschützen....das du dich darüber aufregst wundert mich...das bedeutet doch nur das du dich einfach nicht wehren kannst gegen deine Gefühle.......HIHI...ist ja süß!" Die steckten also fest! Was war ihr Problem mit den Spitznamen!? "Keine Ahnung wieso du dich jetzt so aufregst was den Spitznamen angeht, aber mal im Ernst!? Hast du ihn jemals einen gegeben!? Wolltest du das überhaupt!? Wenn nicht was ist denn dann das Problem!?" Kevian seufzte und drückte seine Zigarette aus. "Das er dich so nennt...tja..warum wohl!? Schätzchen....was meinst du warum nennt er dich Prinzessin!?" Lauernt fixierte Kevin Stella.
Stué seufzte, denn das Stella jetzt mehr als nur geladen war konnte niemand mehr überhören. "Ähm...Miss.....ich weiß ja nicht....ihr solltet euch aber auch im klaren sein was ihr wirklich wollt!"
Kevin sah auf und dann wieder Stella an. "Stué hat recht....weißt du überhaupt was du willst...oder weiß ES es!?" Er deutete auf die Stelle wo Stella´s Herz saß. "Du verletzt dich nur selbst wenn du so schauspielerst.....und mal im Ernst....du willst doch das es funkt oder!? Nur sowie du dich im moment verhälst passt das garnicht.....denk mal darüber genau nach. Zwar will der Kleine Job und Gefühle trennen, aber jedes Siegel bricht einmal....man muss nur den richtigen Weg wählen und Geduld haben....und lass dir eines gesagt sein...im Moment gehst du in eindeutig die ganz falsche Richtung!"
Blöderweiße wollte Stella dann das thema ändern bzw. nachhause. Kevin steckte sich erneut eine Zigarette an. "Je öfter du ausweichst desto schlimmer wird es!" raunte er.
Stué seufzte, aber hielt sich jetzt völlig raus. Stattdessen kam er zu mir und bat mich zurück bzw. Stella nachhause zu bringen. Na klasse...das sie stinksauer war konnte ich mir ja denken...hatte ja mitbekommen das sie alles erfahren hatte. Ich warf Kevin nur ein "Ich könnte dich killen" Blick zu. "Bring sie heim!" grinste er.





"Reden" *Denken* *Träumen*
Nach oben Nach unten
http://fantasyacademy.forumieren.com/
Stella

avatar

Beruf : Suitokyu
Spieler : Yuna

BeitragThema: Re: Restaurant   Fr 15 Mai 2015 - 17:42

Eins war fakt und zwar, das einige wieder reden würden und mich vielleicht sogar auslachte! Was konnte ich bitte dafür, das ich nie eine Beziehung hatte? In denn ersten und wohl letzten Typen, denn ich mich verliebt hatte, dieser wimmelte mich bis heute ab und ich hatte langsam, die Nase voll. Leise knurrte ich nur und meinte "wieso sollte ich ihn bei seinen Spitznamen nennen?.. Er hat einen, aber ich rufe ihn nicht so... da er dann wieder vielleicht sonst was Denkt und dies will ich nicht.." Konnte man mich nicht einfach in frieden lassen? Viele wussten doch, das ich meinen Eltern so ungemein, in vielen Dingen ähnlich war. Meine Mutter war eher, die Liebe volle und doch konnte sie ziemlich böse werden.. Von meinen Vater hatte ich, das Temperament und denn Dickkopf bekommen.. Das man es süß fand? Echt jetzt? Ich schloss für einen Moment meine Augen und lauschte.. Was sagte mein Herz gerade? "Es ist weder süß noch niedlich.. das weißt du" ich war ja kein kleines Kind mehr und dies auch nicht, wenn ich mich zugegeben vielleicht gerade so benahm. In meinen Inneren tobte, es immer noch und ich wusste nicht so recht, was ich tun sollte.. Am liebsten wäre ich erstmal wirklich für mich gewesen, aber dies war leider nicht möglich und ehrlich ihre Aufgabe verstand ich ja... Nur wer verstand mich mal? Jeder brauchte Ruhe um nach zu denken oder einfach mal Frei zu fühlen, was nicht heißen soll, das ich mich hier gerade einge engt fühlte nein. Mir viel legendlich einfach, die Denke auf meinen Kopf und ich brauchte einfach nur Abstand von allen, damit ich mir etwas klar werden konnte. Auf alles andere war ich mehr oder weniger nicht eingegangen, denn sie wussten wie sie mich ärgern konnten und auch, das dies alles nur noch schlimmer machen würde. Kevin war fast alleine, welchen ich außer Fayé wirklich Traurte und fast alles sagte.. Hmm wie gesagt fast alles, das meiste wusste Kevins Frau und diese lächelte nur, aber sagte nicht viel, außer ich solle einfach Geduld haben. Ach ja Geduld war eine Sache für sich, wenn man so einen Dickschädel hatte, wie ich und dies wusste ich selbst einräumen irgendwie. Ich packte Kevin kurz am Handgelenk und zog ihn etwas weg, wo ich kurz bevor ich vor ging, mit ihn unter vier Augen reden wollte. "Mein Herz weiß was es will... aber was soll ich bitte machen?" ich schaute nach unten und meinte "Ich kann ihn ja nicht, wie ein Höhlenmensch mit einer Keule auf die Rübe geben und mit zu mir schleifen.." jemanden zur Liebe zwingen will ich nicht und dies würde Kevin auch hoffentlich verstehen "Wenn er mir sein Herz gibt, dann freiwillig und nicht, weil ich dies will oder so... Ich weiß ja das ich schwierig bin und es nicht einfach ist, aber er kann nicht verlangen das ich meine Gefühle verstecke... Ihr wisst wie meine Eltern dazu stehen, wenn man seine Gefühle verbiergt und dies wollte ich nie.. aber wenn er Abstand brauch?!" Weiter redete ich nicht und ging eben vor, wo ich nur wieder die selbe Leier von wegen Geduld haben hörte und ich mich nur selbst verletzen würde, wenn ich eben, wie angekündigt meine Gefühle ab jetzt verbarg.. Oh man sie hatten ja recht und dies gewaltig, aber lieber verletzte ich mich, wie ihn und dies sollten sie auch versuchen zumindest, zu verstehen.. Das andere hörte ich leider nicht mehr, da ich draußen warte und einfach nur noch nach Hause wollte. Von meinem Vater bekam ich eine SMS, das er alles abgesagt hatte und eben verschoben. Er fand dies eher Traurig, aber sollte ich wirklich verheult dahin? Das fragte ich ihn sogar, wo er fragte was los sei? Tze als ob er dies nicht wüsste.. Ich schrieb ihn nur, das dies sich wieder legen würde und ich schon alles irgendwie im Griff hatte.. Wenn ich dies nicht geschrieben hätte? Mein Vater wäre ausgetickt und dies Buchstäblich, da er es nicht zulassen wollte, das eine von uns beiden Weinte.. Meine Mutter nicht und ich auch nicht..Ich lehnte mich an die Außen Mauer und hoffte unendeckt zu bleiben, was meine Fans anging natürlich.. Einer der Jungs würde mich schon finden, desen konnte ich mir immer sicher sein und hatte daher weniger Angst entführt zu werden oder belästigt. (Wieso muss liebe nur so verdammt schwer sein?) schwer Atmete ich aus und beobachtete draußen einige Leute einfach so... Sie alle hatten keine Ahnung, was hier gerade abgegangen war und sollten dies nicht..


"Reden" ° Denken ° >>SCHREIEN<< ° *flüstern*

Stella de Luna

Music ist meine Welt
~^~~^~~^~~^~~^~~^~~^~
Nach oben Nach unten
http://himmelsdrache.forumieren.com/
Fayé

avatar

Beruf : Stadtbewohner
Spieler : Fayé

BeitragThema: Re: Restaurant   Sa 16 Mai 2015 - 18:04

Stué schleifte mich zurück zu meinen Job....den Job mit den MEGA Hinternissen...oh man....über meinen Kopf könnte echt eine MEGA Gewitterwolke hängen!
Kevin qualmte immer noch und seufzte, denn Stella und Geduld!? "Tja...entweder wartest du oder....wenn du das Geschenk willst musst du auch Geduld haben .....!" Er musste plötzlich lachen, denn mit speziellen Verführungen bekäme sie mich auch nicht rum! Da würde ich ja eher abhauen und ihr den Hintern versohlen! "Hmm......mach es auf die sanfte Tour....wenn er mal müde ist.....dann wenn du wirklich das Gefühl hast das das Siegel brechen kann...aber bloß nicht eher!" Er zwinkerte Stella frech zu. Gab es solche Momente überhaupt!? "Nach der Dusche...da kracht es sehr oft!" meinte er spöttisch.
"WAS LABERT IHR DA!!!!!!!!!?????" schnaupte ich dazwischen. Ging´s noch!? "Sag mal...hast du nichts zu tun, außer mit nen berühmten Teenie zu flirten du Qualmstängel!? Das ist total ungesund....Verzieh dich sonst erstickt sie noch!" Kevin grinste nur breit und zwinkerte Stella zu um ihr zu zeigen das da doch etwas war....irgentetwas brannte da.....nur nicht stark genug! "Tzk...das Feuer musst du schon selbst entzünden!" flüsterte er ihr zu. "Was!?" "Mit dir redet keiner Junior!" "Ju...JUNIOR???????" Kevin wusste wie sehr ich das hasste!
"MACH DIE FLIEGE!!!!!!!!!" Er winkte und Stué seufzte...er hatte die ganze Zeit dne Mund gehalten. Stué schnappte Kevin und die Beiden hauten ab.
Wieder mit Stella alleine konnte ich mich erst einmal nicht zu ihr umdrehen...ich fühlte mich so mies....echt.....erst Minuten später merkte ich das mir Tränen über das gesicht liefen....na klasse! Jetzt weinte ich auch noch vor der Kleinen! Den Grund wusste ich ja selbst nicht. Blöd nur...sie hatte alles absagen müssen wegen mir!





"Reden" *Denken* *Träumen*
Nach oben Nach unten
http://fantasyacademy.forumieren.com/
Stella

avatar

Beruf : Suitokyu
Spieler : Yuna

BeitragThema: Re: Restaurant   Mo 18 Mai 2015 - 15:11

Die beiden verstanden null, was mich riesig ärgerte und deswegen noch ein Grund, weswegen ich einfach weg wollte. Aus diesen Grund war ich auch raus gegangen und dies ohne irgendwas weiter zu sagen, denn es hatte null sinn. Diesmal geb ich kleinbei und dies nur, weil ich Ruhe haben wollte und keine Lust auf Diskusionen hatte. Auf ihre Worte ging ich nicht ein und auch nicht, auf ihre Gesichter... Sie sollten denken oder tun, was sie wollten und damit von mir aus Glücklich werden. Mit geschlossenen Augen und einen leichten seufzter, lies ich meinen Kopf leicht gegen, die Wand hinter mir sinken. Die Wolken da oben lenkten mich etwas ab und beruhigte mich sogar etwas.. Am liebsten würde ich beginnen, zu Heulen und doch verknief ich mir dies... Keiner sollte hier sehen, das ich Weinte oder mir dazu... zu mute war und da, war ich wohl weniger alleine. Leicht drehte ich meinen Kopf zur Seite und sah, das Fayé weinte... nur wieso? Keine Ahnung.. irgendwie war ich selber so fertig, das ich kaum wirklich Denken konnte oder wollte. Ich suchte nach einem sauberen Taschentuch und als ich eins hatte, ging ich zu ihm.
„Hey... alles gut du musst nicht weinen.. il mio angelo (mein Engel)“ ich tupfte seine Tränen weg und versuchte so gut, wie möglich nichts von meinen Gefühlen merken zu lassen.. Es stimmte mich selbst Traurig, das ich ihn so sehen musste „komm il mio angelo ich möchte nach Hause..“ ich ging vor, da ich zitterte und ich somit ihn, das doch verraten würde und dies wollte ich nicht mehr. Er sollte zu mir kommen und nicht anderes.. dennoch drückte ich ihn kurz, an mich und lies ihn schnell wieder los... „Soll ich dir einen Tee, dann machen?“ das die Stunde nur verlegt wurde, wegen Autogramme sagte ich noch nicht... Später sagte ich zu mir, denn es waren nur zwei Tage..Innerlich seufzte ich und schaute zum Boden, da ich wartete und zwar auf ihn...


"Reden" ° Denken ° >>SCHREIEN<< ° *flüstern*

Stella de Luna

Music ist meine Welt
~^~~^~~^~~^~~^~~^~~^~
Nach oben Nach unten
http://himmelsdrache.forumieren.com/
Fayé

avatar

Beruf : Stadtbewohner
Spieler : Fayé

BeitragThema: Re: Restaurant   Mo 18 Mai 2015 - 20:12

Ich hatte echt keine Ahnung wieso mir plötzlich die Tränen kamen, aber dann reagierte Stella auf einmal...schämte ich mich!? NEIN! Ich kapierte nur nicht wieso ich weinte, dnen Gründe hatte ich ja eigentlich mehrere, wenn man ehrlich war. Ich nahm ihr das Taschentuch ab....wie kam sie eigentlich so hoch!? Stella war kleiner als ich und ich war ein Riese...das sie so an mein Gesicht kam wunderte mich immer wieder. Ob es an ihren Engelsein lag!? Na ja...keine Ahnung....konnte ja auch an ihren "übertriebenen" Gefühlen liegen....na ja...wie auch immer. Ich stöhnte innerlich, dnen wenn sie ihre Muttersprache benutzte...ich verstand sie nicht immer. Stella versuchte mich zu trösten....ich wischte ihr mit der rechten Hand über die Wange und schnaupte. "Das sagt gerade die Richtige!" Sie weinte ja auch! Ich seufzte...das sie langsam wieder auftaute...man man....irgentwie war mir alles so peinlich. Mir fiel auf das sie leicht zitterte. Meine güte und ich war Bodyquard!? Mir war zwar klar das es nicht an der Kälte lag, aber...okay.....ich schnappte sie und hatte sie schließlich in den Armen. Sah sicher komisch aus. Stella war nicht sehr schwer, aber kein Kind mehr. "Du zitterst ja....willst nachhause oder noch was trinken!?" > VOLLIDIOT!!!!! Im grund war das jetzt so eine "Spezielle" Situation die Stella bald ausnutzen konnte...nur halt nicht hier.





"Reden" *Denken* *Träumen*
Nach oben Nach unten
http://fantasyacademy.forumieren.com/
Stella

avatar

Beruf : Suitokyu
Spieler : Yuna

BeitragThema: Re: Restaurant   Do 21 Mai 2015 - 17:19

Anscheinend konnte ich Gefühle nicht verbergen und dies selbst, wenn ich es wollte. Als ich seine Haut auf meiner Wange merkte lehnte, ich mich nur leicht dagegen und mahnte mich gleich Gedanklich, keine Närrin zu sein und mit dieser Gefühlsdusselei aufhören sollte. Ich schaute auf und schüttelte leicht meinen Kopf, wo bei ich meinte „was ich tue oder sage hat hier mit nichts zu tun..“ ich wischte wieder, die restlichen Wangen weg und streckte mich dafür sogar so, das ich ran kam. Das ich selbst davor war, zu weinen und es vielleicht schon tat, was ich nicht mitbekam wusste ich leider nicht. „Schon gut mir wurde, es ein wenig zu viel Entschuldige bitte“ nach diesen Worten drehte ich mich wiederwillig weg und macht alles andere, das ich ihn eben Umarmt hatte und dabei gezittert hatte... Wieso zitterte ich? Nun ich hatte Angst, das ich nun alles wirklich aus dummheit verspielt hatte und er mich vielleicht nun Hasste. Aber da hatte ich mich wohl etwas geirrt, denn er nahm mich bevor ich mich bewegen konnte, in seine Arme..(Mist) was sollte ich bitte jetzt machen? Irgendwie hang ich eher, wie ein Schluck Wasser, in seinen Armen und wusste nicht sollte ich oder sollte ich lieber nicht. „perché deve amare essere così difficile?[warum muss liebe so schwierig sein?]“ Innerlich seufzte ich und entschied mich, das man ja einen auch nur normal Umarmen konnte ohne, das ich mich ankuschelte oder sonst was... Das machte ich, damit es nicht zu doof aussah und man sonst, was dachte... Seine Frage hörte ich und mummelte leise „si prega di andare a casa[bitte nach Hause]“ wieder seufzte ich und Erinnerte mich, das er selbst nach, dieser Zeit meine Heimartsprache nicht so gut konnte und so wiederholte ich mich „ Bitte nach Hause... ich möchte nur noch nach Hause...“ ich war irgendwie kaputt und auch seltsamerweise etwas Müde, was wohl daran lag, das ich eben so Zeitig wach war und ja nicht hatte warten können und weil ich mich hier, so verausgabt hatte... Denn ja selbst Weinen und seis nur leise, wie Heimlich war Anstrengend und dies ungemein...


"Reden" ° Denken ° >>SCHREIEN<< ° *flüstern*

Stella de Luna

Music ist meine Welt
~^~~^~~^~~^~~^~~^~~^~
Nach oben Nach unten
http://himmelsdrache.forumieren.com/
Priscilla Alessa Qamar
Alchemist's Horror Show
avatar

Beruf : Besitzerin des Alchemieladens "The Black Market"
Spieler : Dami

BeitragThema: Re: Restaurant   Do 21 Mai 2015 - 21:37

Monat: März
Wochentag: Donnerstag
Uhrzeit: ca 21 Uhr
CF: The Black Market

Die Elementarin hatte Dante die meiste Zeit einfach nur zugehört und genickt oder den Kopf geschüttelt, wenn keine längere Antwort angebracht war. Was die Frage wegen der Dauer des Geschäfts anging, antwortete sie ehrlich, wenn auch kurz angebunden, dass es nun etwa ein Jahr war. Was die Fragen wegen der Versorgung anging, konnte sie nur verneinen. Sie arbeitete nicht mit modernen Waffen, und dementsprechend konnte sie auch keine Projektile dafür herstellen, das war einfach nicht ihr Stil. Natürlich, gegen so was wie eine gute Explosion war nichts einzuwenden, aber wofür brauchte man da solchen Kram wie Schießpulver? Es reichte, Luft zu komprimieren und dann zu erhitzen, und das war auch allein durch Magie möglich. Nicht, dass so viele Kräfte in der Richtung hatten, aber sie war froh, solche Kräfte ihr eigen zu nennen.
Als sie sich dem Restaurant näherten, kam Priscilla allerdings doch noch eine Frage in den Sinn. Aus reiner Neugierde, weil Dante einfach nicht wie ein Mensch schien. Viel würde das nicht ändern, aber sie war nun doch neugierig, was sie da eigentlich zum Essen einlud. Ein Tiermensch war er sicher nicht, dafür fehlte der Geruch einer tierischen Seite komplett. Werwesen fielen damit auch bereits weg. Ein Vampir… nein, definitiv nicht, dafür hatte er zu wenig Ahnung von diesen Blutsaugern. Und Untot konnte sie – ging man von den gängigen Vertretern dieser Art aus – auch relativ gut ausschließen. Aber das waren letzten Endes nur Vermutungen, sicher gehen konnte sie nur, wenn sie ihn fragte: „Dürfte ich erfahren, was für ein Wesen Sie eigentlich sind? Sie sind kein Mensch, so viel ist sicher. Und ich fühle mich wohler, wenn ich weiß, mit wem ich meinen Abend verbringe.“ Die auszuschließen war aber auch einfach. Menschen konnte sie spüren, immerhin waren die die Hauptquelle ihrer Macht. Oder zumindest hätten die das sein können, wenn die Elementarin immer noch mit ihnen paktieren würde. Aber diese Praktik lehnte sie ab. Schlussendlich machte die sie zu einer Sklavin, auch, wenn sie für ihre Arbeit belohnt wurde. Sie war dem Menschen dann hilflos ausgeliefert, und das kratzte an ihrem Stolz.
Sie bog mit Dante um eine Ecke und steuerte direkt auf das Restaurant zu, zu dem sie ihn geführt hatte. Sie mochte diesen Ort, auch, wenn sie hier eigentlich fast nie her kam. Manchmal, wenn ihr langweilig war, und sie auf interessante Bekanntschaften hoffte, aber sonst… nun, sie hatte wenig Gründe, hier her zu kommen. Sie verzehrte nichts totes, und lebende Wesen standen natürlich nicht auf der Speisekarte. „Da sind wir. Ich bin sicher, es wird ihnen hier schmecken, die Küche ist sehr gut.“ Und auch nicht unbedingt billig, aber das war kein großes Problem. Die Elementarin betrat das Restaurant und bedeutete dem Kellner, dass sie einen Tisch für zwei wünschte. Sie sah sich kurz um, viel war heute Abend nicht los, aber es war nun mal ein Wochentag und die Leute hatten Arbeit zu erledigen. Die meisten zumindest.


"Reden" / "Denken" / Handeln


Vielen Dank für den Schriftzug an unsere liebe Ary ^^

Priscillas 3 Gestalten:
 


Nach oben Nach unten
Dante Redgrave

avatar


BeitragThema: Re: Restaurant   Fr 22 Mai 2015 - 17:16

Monat: März
Wochentag: Donnerstag
Uhrzeit: ca 21 Uhr
CF: The Black Market

Sie benötigten kaum zwanzig Minuten hier her und trotzdem kam es Dante vor als wären sie ewig durch die Stadt getigert. Dies lag aber wohl vor Allem daran dass er der Einzige war der sich die Zeit mit reden vertreiben wollte und Priscilla ihm immer wieder nur knappe Antworten und stummes Nicken entgegen brachte. Dass es nur ihre Art war konnte er sich nicht vorstellen, schließlich hatte sie sich noch bis eben die ganze Zeit sehr ausführlich und interessiert mit ihm unterhalten.. Und die Idee ausgerechnet ein solches Lokal zu besuchen kam von ihr, also würde es auch kein Unmut über die Location sein. Vielleicht machte Dante sich aber auch zu viele Gedanken und es hatte gar nichts mit ihm zu tun.
Gerade als die Beiden um eine Ecke bogen und Dante damit begonnen hatte eine leere Dose vor sich her zu kicken begann Priscilla dann doch das Wort an ihn zu richten und die Frage, die sie ihn stellte ließ ihn nur kurz mit den Schultern zucken und verschwörerisch grinsen.
"Ich gehöre zu einer kleinen verschworenen Gemeinde von Werstachelschweinchen die sich im dunklen Wald ein eigenes kleines Königreich aufgebaut haben. Unser Ziel ist es so viele Menschen mit unseren Fluch zu verwandeln wie nur möglich um eine Streitkraft von solch gigantischen Ausmaß auf die Beine zu stellen das die Weltregierungen gar nicht anders können als unsere Forderungen zu erfüllen." Und die Wahrheit? Er hatte keine Ahnung... Er konnte nicht einmal behaupten er hätte einen Anhaltspunkt auf seine Herkunft.. Alles was Dante wusste war, dass er eines Tages auf einem großen Feld stand, splitterfasernackt und von Dreck und Blut nur so strotzend.. Und er dürfte zu der Zeit in etwa 10 Jahre alt gewesen sein, mehr wusste Er aber auch nicht.
"Mh.. Ich bin gespannt."
Waren auch schon seine nächsten Worte um das Gespräch auf ein Thema zu lenken von dem Er wirklich etwas verstand, nämlich Essen. Egal ob Griechisch, Französisch oder Japanisch, Dante hatte schon sämtliche Küchen ausprobiert, sogar Elbisch und Trollgerichte hatte er sich zwischen die Zähne geschoben und noch immer wusste er nicht ob er nun eine Küche bevorzugen sollte..
Schließlich und letztendlich saßen die beiden an ihrem Tisch und nachdem man ihnen Karten gebracht und sie darauf Aufmerksam gemacht hatte wie frisch der Fisch heute Abend wieder sei, hatte man sie auch schon allein gelassen damit sie in Ruhe überlegen konnten.
"Dass man in jedem Restaurant auf den Fisch angesprochen wird.. Ehrlich haben die Probleme das Zeug los zu werden oder einfach nur Angst er könne ihnen wieder aus der Pfanne hüpfen?"
Nach oben Nach unten
Fayé

avatar

Beruf : Stadtbewohner
Spieler : Fayé

BeitragThema: Re: Restaurant   Fr 22 Mai 2015 - 17:50

Das ich vor Kurzen echt kündigen wollte sah bzw. merkte man jetzt wirklich kein bißchen mehr. Na ja.....Stella hätte mich auch so wieder um den Finger gewickelt....irgentwie war mir das klar. Bloß....sie musste echt mal langsam auf ihre Gefühlsduselei achten...würde das so ewig weiter gehen würde auch ich irgentwann weich werden.
Ob das dann gut ginge war dann die zweite Frage...ein Teeniestar und ein Bodyquard...mal davon abgesehen...der Altersunterschied!
Die Tränen waren inzwischen wieder völlig getrocknet und man merkte garnichts mehr davon. Wobei man auch sagen musste...es konnte immer wieder dazu kommen, denn ich schämte mich sowieso nicht Gefühle rauszulassen, egal welcher Art auch immer.
Stella´s erster Satz ließ mich nur brummen, dnen das hätte nur wieder eine MEGA Diskussion gegeben, wnen ich darauf etwas gesagt hätte. Ich sagte deswegen erst einmal nichts. Allerdings das sie wieder anfing sich zu entschuldigen für nichts und wieder nichts...echt....ich seufzte. "Wenn du dir nicht endlich abgewöhnst dich wegen jeden kleinen bißchen zu entschuldigen dann versohle ich dir deinen knackigen süßen Hintern!" schnaupte ich. Meine Reaktion sie in die Arme zu nehmen schien sie dann allerdings > genauso wie mich selbst....zu überraschen. Allerdings nutzte sie diese kleine momentane Schwäche (noch) nicht aus. "Sag mal...wenn du Geheimnisse hast vor mir...dann behalt sie für dich und schnatter nicht rum...ich verstehe deine Muttersprache zwar nicht richtig, aber ETWAS kann ich schon!" Das Wort "Liebe" verstand ja selbst ein 1 Klässler!
Noch immer in meinen Armen wirkte Stella irgentwie verträumt. Sie wollte also nachhause...HAHA...komischerweiße hatte ich aber irgentwie keinen Bock! Leicht errötete ich, dnen das war schon etwas peinlich. Immerhin arbeitete ich als Bodyquard da konnte ich das ihr doch nicht sagen...Stella´s Interessen gingen vor! Innerlich am fluchen ließ ich sie los und seufzte. "Wirkst auch total müde....solltest echt mal mehr schlafen. Ich glaube wir sagen deine nächsten Termine ab!" Besorgt fixierte ich sie.





"Reden" *Denken* *Träumen*
Nach oben Nach unten
http://fantasyacademy.forumieren.com/
Priscilla Alessa Qamar
Alchemist's Horror Show
avatar

Beruf : Besitzerin des Alchemieladens "The Black Market"
Spieler : Dami

BeitragThema: Re: Restaurant   Sa 23 Mai 2015 - 10:37

Gut, dann wollte Dante es ihr offensichtlich nicht erzählen. Das war seine Entscheidung, und wirklich ein Problem hatte Priscilla damit nicht. Und seine Antwort war zumindest sehr amüsant gewesen, das musste sie ihm lassen, er hatte sie zum Schmunzeln gebracht. Die Elementarin zuckte mit den Schultern und ging weiter. Nun ebenfalls ein Grinsen auf den Lippen. „Jetzt hab ich aber Angst. Solltet ihr das jemals erreichen, bitte verschont mich!“ Sie lachte leise, ernst nehmen konnte sie Dante jetzt nun wirklich nicht mehr. Aber das brauchte sie bei einem ungezwungenen Abendessen auch nicht, und bei der Arbeit schien er seriöser vorzugehen. Also kein Problem, solang er sich nicht während der Arbeit wie ein Clown verhielt. Dann konnte er sehen, wo er seinen Kram los wurde, denn dafür hatte sie weder die Zeit, noch hatte sie Lust auf so ein Arbeitsverhältnis.
Im Restaurant wurde den beiden sehr schnell ein Tisch zugewiesen, kein Wunder, immerhin war nicht wirklich viel los. Auf dem Tisch stand eine Kerze, die der Kellner anzündete, bevor er ihnen die Karten brachte und sie auf den Fisch hinwies. Sie nickte höflich, dann nahm sie sich eine Karte und sah – ebenfalls vor allem der Höflichkeit wegen – hinein. Dantes Bemerkung ließ sie schon wieder schmunzeln. „Ich nehme an, die wollen einfach nur auf ihre Spezialitäten hinweisen. Nicht, dass ich die Essen würde.“ Oder irgendetwas anderes, was hier auf der Karte stand. Viele konnten das nicht wirklich verstehen, aber sie vertrug eben keine tote Nahrung. Und sie wusste auch, dass das für viele abschreckend war, aber es war ihre Art und sie konnte das nicht ändern, außer damit, ihr Leben zu beenden.
Während sie die Karte durchstöberte, fiel ihr Blick dann aber doch auf etwas, das sie essen konnte. Teuer und sehr wenig, aber es war besser, als die ganze Zeit da zu sitzen und überhaupt nichts zu bestellen. Und Austern lieferten ihr zumindest genug Energie für einen Tag, und es war zwar besser für sie, die Energie aufzunehmen, ohne das Fleisch dazu zu verzehren, aber das war auch möglich. Den Preis ignorierte Priscilla einfach, sie hatte ein gewisses Privatvermögen und so teuer waren die Dinger nun auch wieder nicht. Sie wartete noch eine Weile, dann wandte Sie sich wieder an ihren Gast. „Und? Haben Sie sich schon für etwas entschieden? Wie man so hört, soll das Kalbsfilet hier sehr gut sein. Und die Kartoffelsuppe als Vorspeise ist auch exquisit.“ Zumindest war es das, was sich so herum sprach, ob es stimmte, konnte Priscilla nicht bestätigen. Aber was sie von ihren gelegentlichen Besuchen wusste, war, dass diese Gerichte auch einen sehr angenehmen Geruch hatten.


"Reden" / "Denken" / Handeln


Vielen Dank für den Schriftzug an unsere liebe Ary ^^

Priscillas 3 Gestalten:
 


Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Restaurant   

Nach oben Nach unten
 
Restaurant
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Getrennt...aber gemeinsames Restaurant!!!
» die frau meines lebens verloren!bitte um jede hilfe!!!
» Restaurant 'Zur feurigen Hitze'
» Zur Kätzerin - Restaurant
» Restaurant - Zum Goldenen Hirsch

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Moon Acadeny :: Cadysa :: Die Innenstadt-
Gehe zu: